Mein 84er Golf 2 CL

  • Moin,


    ich brauch mal eure Hilfe:
    Ich hab eine Dichtung gefunden von der ich leider nicht weiß wo sie hingehört. Sie ist mir beim Ausbau des Bügels für das vordere Motorlager entgegen gefallen.
    Es steht leider auch keine Nummer drauf. Hat jmd. eine Idee?


     


    Danke.
    VG Mark

  • Andere Frage: Ich würde gerne die Dämmmatten unter dem Teppich ersetzen. Die alten sind irgendwie siffig, stinkig. Waschen geht wohl nicht. Die zerfallen mir dann. Neue gibt es nicht mehr (bzw. nur noch 1 von 4).
    Kennt jmd. Matten aus dem Zubehörhandel die was taugen. Ich könnte sie ja gut nach den Originalen ausschneiden. Hab nur keine Ahnung welches Material man nehmen sollte.

    mir wurden diese hier wärmstens empfohlen. http://www.jehnert.de/jehnert-sound-design/dammung/

  • Stimmt, die sehen gut aus. Danke für den Tipp.


    Sind allerdings nur 10mm stark. Besonders die vorderen beiden Matten sind deutlich dicker und haben auch noch diese harte Schicht an der Unterseite.
    Die hinteren sind dagegen dünner da sie noch diese Prägung für die Diagonalrippe haben. Ich tendiere im Moment zu diesen hier:
    http://www.stevens-shop.de/shop//index.php?cPath=37_57&osCsid=cacadbe637279393bd76f484f882e5df 
    Gibt es in unterschiedlichen Stärken bis 20mm. Da könnte man vorne die 20mm nehmen und hinten mit 10mm + 10mm die Prägung nachbilden.


    Hat die schon mal jemand verbaut?
    VGM

  • Ich habe die 20mm Matten von exakt diesem Shop verbaut, vorne wie hinten, macht keinen Unterschied. Prägung brauchst Du nicht nachzubilden, das "prägt" sich schon von selbst. Die originalen Dämmatten von den Gummimatten lösen, neue auf dieselbe Größe zurechtschneiden, auf die Gummimatten kleben, fertig. Musst nur genug Platz für die Sitzschienenführung lassen (halt wie es original auch ist), ansonsten ist alles egal.


  • genau den shop meinte ich,welche stärke braucht man für vorne? bei mir waren erst diese dämmatten un dadrunter diese kleinen matten verbaut die mit sand befüllt sind... wieviel braucht man für vorne wohl ca?

  • GolfII88 : Cool. Dann werde ich die auch bestellen. Es müsste dann eigentlich auch eine Matte mit 1400x600 reichen um alle 4 Matten zu schneiden. Hatte eh gedacht die alten als Schablone zu nehmen. Dann müsste das mit der Sitzschiene eigentlich i.O. gehen.


    marec : Die 20mm dicken kommen schon gut hin. Wenn man die dann noch auf die alte Gummimatte klebt kommt das dem Original sehr nahe. Ja, die Sand-Matten liegen noch da drunter.


    BTW: Hat einen Moment gedauert bis ich geschnallt habe, dass diese Waffel-Matten mit Sand gefüllt sind und 1-2 Kammern davon undicht sind. Hab mich nur tierisch gewundert, warum ständig überall Sand rumlag wo ich mit den Matten hantiert habe. :wink:


    VG Mark

  • Ich denke, original waren die Dämmatten auch mindestens 20mm dick, aber nach 30 Jahren und einiger Feuchtigkeit sind sie halt etwas zusammengedrückt und geschrumpft. Jedenfalls gibt es mit der Dicke und dem Teppich darüber keine Probleme, auch wenn es etwas höher als vorher ist. Nur darf man halt nicht den kompletten Boden damit auslegen, da sonst wie gesagt die Sitze nicht mehr reinpassen.

  • Moin, 


    das war mal wieder ein gutes Wochenende: 
    Zum einen hab ich jetzt alle abgebauten und eingepackten Kleinteile sauber. Sprich alle Schrauben, Halter, Kabel, Deckel, Schläuche gereinigt, ggfs. entrostet, lackiert oder mit Kunststoffreiniger behandelt. Im Keller stehen jetzt mehrere Kartons mit Teilen hübsch sauber und in Tüten verpackt. Noch dazu gab es einen Karton voller toller Neuteile vom Freundlichen. :] 


     


    Auch die Stoßstangen sind fertig! Die vordere sieht richtig gut aus (also finde ich 8) ). Mit der hinteren bin ich nicht so glücklich da sie an der rechten Ecke mal einen drauf bekommen hat und der Kunststoff entsprechend einen Knick hat. Aber ich hab mich entschlossen sie erstmal wieder so anzubauen und dann mal beim Verwerter nach einer neuen alten Ausschau zu halten. 


     


    Und dann hab ich am Samstag den Motor auf dem Anhänger verzurrt um ihn zur Firma eines Bekannten in ein paar km Entfernung zu bringen. Er hat dort einen Waschplatz mit prof. HD Reiniger bzw. Dampfstrahler. Vielleicht hab ich beim Verkeilen der Palette auf dem Hänger übertrieben aber lieber etwas mehr als das da etwas verrutscht. Der Tank ist auch noch mitgekommen um die Unmengen an UBS abzuwaschen. 


    vorher / nachher 


      

      


    Als nächstes kommen dann Zahnriemen, Kupplung und die Simmerringe an den Antriebswellen dran. Aber dazu werde ich den Motor so wie er jetzt auf dem Hänger ist zur Werkstatt hier im Ort bringen. Das ist glaube ich nix für mich. Da traue ich mich nicht so ganz bei… |( 


    Und wenn das erledigt ist – dann kommt der Motor zurück ins Auto! Und dann bin ich ein ganzes großes Stück weiter! :thumbsup: 


    Wünsche euch einen guten Start in die Woche. 
    VG Mark

  • hmmmmm, meint du?


    Die Skizze im Teilekatalog sieht ziemlich anders aus. Außerdem hab ich nur eine gefunden die ca. 400mm lang ist. Laut Liste soll die Stoßstangen-Dichtung 2x540mm lang sein.


    Andererseits hab ich fast jede Skizze im Katalog angeschaut und nirgens so eine Dichtung gefunden.
    Welche Funkton hat denn diese Dichtung an der Stoßstange? Und kann man sie auch weglassen?


    Danke.
    Mark

  • Moin,


    ich muss mal ne ganz doofe Frage stellen:
    Ist es richtig, dass sich der Anschlag oben am Ende vom Federbein vorne (siehe Bild) mitdreht wenn man das Lenkrad einschlägt? ?(



    Hab en Wagen heute umgeparkt (geschoben) und dabei ist mir das aufgefallen. Oder muss das Teil fest und unbeweglich sein? ?(


    Danke.
    Mark

  • Danke.


    Ist ja eigentlich auch klar wenn man sich die Sache nochmal in Ruhe anschaut und vernünftig drüber nachdenkt.
    Aber manchmal bekommt man das im Kopf ja einfach nicht gerade zu Ende gedacht. :whistling:


    Ich muss leider noch mal mit einer Sache nerven zu der ich keine Antwort gefunden habe:


    Ich brauche noch das Stück Kraftstoffleitung vom Filter bis zur Einspritzpumpe da es hart und spröde geworden ist. Mein VW-Mokel kann mir nur die komplette Leitung (PN 191 130 309) für ca. 43€ besorgen. Das ist dann inkl. dieses Augendings an der Pumpe und mir eigentlich zu teuer. Ich hatte gehofft nur das Stück transparenten Schlauch zu ersetzen. Das Augendings ist ja vorhanden und in Ordnung.



    Hat einer von euch einen Tipp welchen Schlauch ich da nehmen kann und wo ich den bestellen kann? ?(


    Danke.
    Mark

  • Tach!


    So, bin einen echten Schritt weiter: Der Motor ist drin!


    Leider musste ich meinen Urlaub von 2 Wochen auf eine Woche kürzen, sodass ich nicht wie geplant 2-3 lange Tage am Auto basteln konnte. :( 
    Aber 2x ein paar Stunden haben auch gereicht den Motor wieder zurück in die Karosserie zu bekommen.


    Der Kettenzug am Dachbalken hat wieder wunderbar funktioniert. Motor von der Palette gehoben, dann Karosserie drunter gerollt und Motor auf den Lagern abgesetzt.



    20min später sah es dann so aus:



    Dann Stück für Stück zuerst alle Kabel angeschlossen.



    Und danach alle Kühlmittel-Schläuche und Rohre.



    Am Samstag kommen noch 3 letzte Schlauchschellen ran und Kühlmittel rein. Wenn die Zeit passt, baue ich erst noch den Auspuff an bevor ich den Motor nach ziemlich genau einem Jahr wieder starte! 8) 
    Andererseits sollen die Nachbaren doch ruhig hören, dass er wieder läuft. :D :D :D


    Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen. Hoffentlich springt er an… |(


    VG Mark

  • Moin,


    schnelle Frage:
    Hab vorhin Kühlmittel aufgefüllt und es tropfte gleich wieder am Thermostat-Flansch raus. Ich hatte einen neuen Thermostat der Marke Wahler inkl. Dichtring eingebaut.
    Allerdings scheint der Dichtring kaum abzudichten. Wenn ich den unteren Schlauch gedrückt habe, habt es fast ringsherum "geblubbert".
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Hersteller? Der O-Ring scheint nicht ganz maßhaltig zu sein.


    Danke.
    Mark

  • N'Abend,


    na, wenn das mal nicht passt! Der 100. Post und dann diese gute Nachricht: Er lebt! :D :D 
    Nachdem ich heute Nachmittag endlich den sch... Thermostatflansch dicht bekommen habe konnte ich endlich den Motor starten.
    Natürlich hat es ne ganze Zeit gedauert bis wieder überall Diesel war wo Diesel hingehört aber dann lief er recht brav.
    Die ersten Minuten ist ein ganz fieser Rotz aus der Rücklaufleitung gekommen aber dann war es klarer Sprit ohne erkennbare Trübung/Verfärbung oder sonstiger Verunreinigung.


    Jetzt gibt es allerdings ein neues Problem: 8o


    Es scheint als würde die neue Kupplung nicht richtig trennen.
    - Neue Kupplung, Ausdrücklager und Ausdrückplatte
    - Manuelles Kupplungsseil, 4S Getriebe
    - Gelenkwellen sind noch nicht eingebaut
    - Selbst wenn Schalthebel (innen) im Leerlauf, drehen die Antriebsflansche am Getriebe, unnormale Geräusche vom Getriebe
    - Wenn Kupplung getreten wird ist Ruhe und Flansche drehen nicht mehr
    - Viel Spiel am Kupplungshebel (Ausdrückwelle)
    - Wenn man den Kupplungshebel von Hand leicht anhebt verschwindet das Geräusch aber Flansche drehen noch
    - Die unschönen Geräusche hört man nur bei Standgas, wenn man mehr Gas gibt klingt es normal


    Was ich mir im Moment vorstellen kann ist, dass das manuelle Seil irgendwie zurückgestellt werden muss.
    Und, dass der Leerlauf nicht wirklich der Leerlauf ist -> Schaltung einstellen


    Oder was meint ihr?
    Danke.
    Mark