Vr6 Turbo, 1.8t oder 2.0tfsi im Golf 2

  • Guten Tag, ich bin neu hier im Forum und fahre zurzeit einen Golf 2 Vr6.


    Ich hätte eine Frage zwecks Motorwahl im Golf 2.
    Da ich meinen Wagen neu aufbauen wollte habe ich eine frage welchen motor ich verbauen soll bzw. ob ich den Vr6 behalten soll und auf turbo umbauen.


    Ich weiss bei diesem Thema scheiden sich die Geister wäre aber über nützliche Infos froh.


    Ich bin 1,8t im s3 8l gefahren, 2.0tfsi im golf6 R und den Vr6 in meinem 2er.


    Nun wollte ich wissen welcher motor bei einer leistung bis max. 350ps, Schaltgetriebe und eventuell 4 motion am standhaftesten bzw. das Fahrverhalten am besten zum Golf 2 passt.


    Sorry für diese Fragen möchte aber mal andere meinungen bzw. Erfahrungen hören über die 3 Motoren im 2er.

  • VW
  • Danke für die schnelle Antwort. Elektronik muss ich mir ansehen wenn ich den motor samt kabelbaum habe und wie sich das mit dem golf 3 kabelbaum veträgt. Kollege ist Kfz Elektriker und würde mir eventuell helfen. Bruder und ich sind Kfz Mechaniker. Einen golf 6 r als vergleich bzw als hilfe habe ich auch zur verfügung.

  • Dann würde ich den 1.8t mit 224PS nehmen
    und noch etwas aufblasen.


    Kommt zwar nicht auf 350PS aber ist einfacher von der Elektrik her.
    Aber das ist jetzt nur Halbwissen.... :whistling:


    OT:
    Jetzt muß ich noch etwas an meiner "Lady" schrauben gehen.
    Heute ist mein neues Kühlwasserrohr gekommen. :]

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Wenn man den BAM oder APX auf über 300PS bringen will, wäre es rein von der Hardware teurer oder gleich teuer wie den 270PS R-Golf Motor einfach nur zu chippen.



    Abgesehen von der Elektronik, das wird bei beiden Motoren kein Zuckerschlecken durch die Steuergeräte und CAN-Bus.


    Hatte den gleichen Gedanken mit dem 225ps 1.8T.

  • Allerdings bekommst du bei 'nem Sauger nicht mal eben 30PS nur durch's chippen!

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Stimmt, hast Recht, hab' ich verwechselt! 8)

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Ich stelle mir die Frage ob dein VR auch richtig Funktioniert ?
    Nicht böse gemeint aber der VR ist ja sehr verrufen was Trägheit angeht.
    Mag sein das er etwas träger untenrum ist, aber was ich schon häufig gesehen habe, ist das es nur an einem Klopfsensor lag oder am Hallgeber...
    Ich habe das selber erfahren müssen. Wenn der VR richtig läuft, macht er auch mega spaß.


    Wenn man natürlich die 350Ps marke anstrebt ist die Frage wie gut du dich auskennst und was du selber kannst. ( Oder wie groß die Geldbörse ist :D )


    Elektrik und Technik ist der VR die leichteste Wahl.
    Wenn ein Turbo drauf kommt sieht es natürlich wieder etwas anders aus.


    1.8T auf G2/ G3 Elektrik zu bringen ist auch nicht ohne. Aber machbar da man sehr viel im Internet findet. (Eddis Basteldaten zB.)


    Gefahren / Mitgefahren bin ich bis jetzt im 2er nur VR Original, VR Turbo, und 2L 16v.
    VR hat zum 16V etwas mehr spaß gemacht. Kommt aber natürlich auf das Gesamte Auto an.

  • Also ich bin kfz mechaniker. Wollte ja auch erst den vr6 umbauen nur ist es so der vr wäre komplett zu überholen und ich meine jetzt nicht arbeiten die man selbst erledigen kann. Und da kommste dann gleich auf 2000€. Die nächste sache wäre dann dass du bei 350ps den frontantrieb zwecks fahrbarkeit in die tonne treten kannst. Und bis in den dritten gang nur gummi aufm asphalt hinterlassen ist net meine sache. Also R32 getriebe und 4 motion ist für mich pflicht.
    Und dann nochn turbo aufm vr drauf und schmiedekolben und pleuel. Da spar ich mir lieber die ganze umbauarbeit am sauger und kauf mir gleichn turbomotor samt getriebe und 4motion. Der R Motor ist großserien technik und standhaft ist der allemal und die 330ps haste auch ohne probleme mit einer guten abstimmung ohne große umbauten. Vom Abgas ganz zu schweigen da is der vr6t in der steinzeit.


    nontoxic
    Ja mein vr läuft einwandfrei. Wenn ich mir die kosten für beide umbauten ansehe komme ich aufs gleiche raus.

  • Am vr brauchste bis 400-450 ps nicjt viel machen neue pleulscvrauben ect klar das auf jedenfall
    Baue selbst mot meinem bruder gerade einen 2er auf r32 turbo mit gtx4202/r und 4-motion da wird auch alles gemacht und kosten liegen bei ca 30-35t
    Aber ein low budget geht alle mal mit dem vr


    Oder umbaub auf 1,8 16vt kr block mit 9 a kopf
    So hatte ich ws in meinem rallye golf

  • Hab eben schon 170.000km am vr6. Ja r32 turbo is ganz was andres von den kosten her alsn vr6turbo und möcht ja fürn anfang bis max. 350ps gehen weils fürs getriebe auch besser wäre.
    Wollte ja erst den 1.8t ausm s3 mit 225ps nehmen. Wir ham uns dann aber für den tsi entschieden weil der bereits 270ps hat. Und die max. 350ps dann nicht mehr so viel aufwand wären.