Mein neues Spielzeug, Alpinweißer '87er | 1,6l raus - 1,8l 16V mit 45er Weber rein!

  • Hi Gti.16V. :)


    zu dieser Thematik könnte man ganze Romane schreiben!


    Es gibt:
    a) Achsen und Fahrwerksteile
    b) Unterboden (meist eine PVC-Schicht und darüber "Terroson")
    c) Hohlräume


    Am leichtesten ist Fall C:
    Hier ist FF das Mittel der Wahl, wenn man nicht MS verarbeiten möchte. Es soll 4-7 Jahre beständig sein und kann jederzeit mit MS ergänzt werden. Wer keinen Kompressor hat, appliziert das FF-AS-R. Klar ist, das eine Sprühdose die teuerste Lösung ist. Dafür spart man sich einen guten Kompressor - wenn man überhaupt die Möglichkeit hat - und spart erst mal 250€ +x. (Eine Teillackierung sollte ja auch drin sein :wink: )
    Übrigens hat FF im Oldtimertest aufgeholt, da andere Konkurrenten geschwächelt haben!


    Fall A:
    FW-Teile sind mehr oder weniger angerostet. Das löst man grob mit der Bürste oder einer Fliesscheibe.
    Reinigen und Entfetten und dann Ovatrol dreimal auftragen. Das hält mehr als einen Winter.
    Alternativ könnte man Phosphorsäure auftragen. Die "Salzschicht" wird dann auch mit Ovatrol überarbeitet.
    Sieht besser aus und ist ebenfalls sehr widerstandsfähig.


    Fall B:
    Den Unterboden muss man genau untersuchen, lose Teile abschaben und auch lose PVC-Stellen lokalisieren. Das ist nicht so einfach, da die meist gut verborgen sind und unterhalb weiterrosten. Sollte man welche an Kanten, Ablauflöchern etc. gefunden haben, ist mit einer scharfen Klinge alles lose zu entfernen, abzuschleifen und zu reinigen. Dann könnte man auch Ovatrol auftragen und die nächsten Jahre weiter beobachten. Oder man schleift das blank, grundiert mit 2K-Epoxy und trägt wieder eine solche Schicht auf.


    Es gibt jede Menge Varianten. Das Gute an Ovatrol ist, dass es nicht klebt und keinen weiteren "Dreck" anzieht.
    In den Endspitzen vom Heckblech konnte ich das Anrosten die letzten Jahre stoppen.
    Ideal ist hier aber die Sandstrahlpistole, die alles radikal entfernt.


    Alles weitere kannst du dir beim Studium des KSD reinziehen, da sind alle Unterlagen vorhanden. :D
    Meist weis man nachher weniger als vorher! :thumbsup:
    Da geht's dem Dirk Schucht genauso wie mir...


    Grüsse

  • VW
  • Hey,
    danke dir für die Informationen, aber meine eigentliche Frage wurde nicht beantwortet. :wink:


    Klar werde ich mir den Unterboden usw. noch genau ansehen, bevor ich da was drüber schmiere. Aber bei ~58.000km sieht der denk ich mal noch sehr gut aus. ^^
    Fahrwerksteile und Achsen sind eigentlich egal, da die für den Umbau ja eh getauscht werden müssen. Demnach bekommen die eine Schicht Owatrol/FluidFilm und fertig.


    Mir ging es in erster Linie darum, wie andere Owatrol und FluidFilm verarbeiten, da wie du auch sagst die Preisunterschiede zwischen Dose und Eimer gewaltig sind.

  • Ich "masiere" den Unterboden mit Owatrol und nem dicken Rundpinsel mehrfach ein.
    Das Seilfett zB könnte man auch mit nem Pinsel auftragen,hast aber dadurch mehr Verbrauch.
    Dies geht besser mit der richtigen Pistole am Kompressor.
    Kannst ja auch solang dich mal in so einer Selbsthilfewerkstatt einmieten,so teuer ist da ne Stunde auf der Bühne incl. Kompressor garnich........

  • also ich sprühe owatrol einfach um unterboden drauf, lasse es 1-2 tage trocknen und dann kommt fluid film drauf, alles aus der dose. hohlräume ist ja klar, rüssel rein und ab geht die post.
    beim owatrol reicht beim 3er golf fürn unterboden zb eine dose aus.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Du willst den Wagen jetzt einen Winter fahren und dann umbauen oder?
    Ist denn außer an den Achsen schon was am rosten?


    Ich würde sagen kauf dir einfach je 1-2 Sprühdosen Owatrol und Fluid Film und nebel den Wagen einfach von unten ein. Fahr den Winter durch und dann wenn die Achsen eh abgebaut sind, machst das alles in ruhig und sauber.
    Ganz ehrlich ein Winter ist nix. Wir sind die Zweier früher jahrelang jeden Winter gefahren ohne was zu konservieren und da hat nix gerostet am Unterboden. Einfach hin und wieder mal in die Waschbox und mit der Lanze von unten den Schmodder und das Salz wegspülen.

  • der alte u-schutz wird aber spröde und bekommt risse, dadurch dringt wasser/feuchtigkeit ein und es blüht. nicht umsonst haben hier schon viele beim anbocken vorne an den topf ihr blaues wunder erlebt. also besser vorsorgen als hinterher schweissen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • So sehe ich das auch, ich schmier lieber vorsorglich alles vorm Winter ein, als nachher das böse Erwachen zu haben.
    Klar sind die 2er robust gebaut und ein Winter schadet denen nix, aber ich wohne hier ja in der Eifel und wenn das wieder so ein harter Winter wird... Da altert so ne Kiste wie im Zeitraffer. :D
    In die Radkästen werde ich auch ne Ladung reinhauen.


    Also werde ich alles in Dosenform kaufen, die ca. 60-70€ sollten es einem schon wert sein. ^^


    Danke für eure Meinungen! :]

  • Joa, Noträder... Auf dem Treffen gab's da auch erstaunte Blicke, vor allem von der älteren Fraktion. Stichwort "Schubkarrenreifen". :D
    Fahr das auch eher wegen der Tiefe, aber 165/45 auf 6,5x16 fährt sich erstaunlich gut. Zumindest mit 70 Automatik-PS. Auf dem 16V würde ich das glaube ich nicht fahren. ^^


    Habe im Keller noch ein schönen Grill liegen - 7-Rippen DSW Chromgrill in neu... Den werde ich vmtl. nach dem Winter mal dranhalten, ob mir das gefällt.
    Mit der Front bin ich mir nämlich noch nicht so ganz sicher...

  • Sooo, der Scheibenrahmen wurde mittlerweile neu gemacht und lackiert. Die Radläufe werde ich auch mach lassen bzw. wollte es...
    Musste den Wagen aber wieder abholen, da er etwas Schwierigkeiten hatte auf die Bühne zu kommen. :D


    Also hab ich heute rundum 4cm höher gedreht, das reicht hoffentlich.


    Während dem Hochdrehen ist mir aufgefallen, das es auf der Beifahrerseite hinten am Radlauf etwas knusprig aussah. Also mal die Verbreiterung abgemacht, kann ja nicht so viel sein.
    Dachte ich! :|


    Ergebnis:
    img_2504uhkd6.jpg
    Handy hat Probleme mit dem Fokus, sorry...


    Naja, jetzt kann er halt noch etwas schweißen und lackieren, ist ja zum Glück alles unter der Verkleidung. :wacko:


    Es gibt aber auch erfreulichere News:
    img_2488cukru.jpg


    img_2487orjf0.jpg


    1.8L 16V, MKB: KR, 80tkm gelaufen... 8o


    In naher Zukunft wird noch ein Motorkran und Halter besorgt, dann kann es nächstes Jahr mit dem Motorumbau langsam losgehen! :]
    Ist zwar noch extrem viel Arbeit bis alles läuft, aber ich freu mich schon drauf!

  • Sooo, den Alpinweißen habe ich Ende letzten Monats wieder beim Lackierer abgeholt.
    Es wurden alle Radläufe, die Schwellerecke und der Scheibenrahmen entrostet und lackiert. Jetzt bin ich den Rost komplett los! :]


    Im nächsten Schritt werde ich dann alles mit FluidFilm usw. vollsülzen, dann kann der Winter von mir aus kommen. :P

  • Sorry, mit Bildern ist es momentan etwas schwierig, da die iPhone Kamera ne Macke hat bzw. keinen Fokus mehr findet... :whistling:


    Auf jeden Fall habe ich heute 1 Dose Owatrol und knapp 3 Dosen FluidFilm am Auto verbraten! Habe das zum ersten Mal gemacht und man war das geil! :D
    Hat richtig Bock gemacht, waren zwar nur 10° in der Halle, aber egal. Hab dem Wagen schließlich was Gutes getan und auch von der Verarbeitung macht's einfach Laune!
    Die ganzen Stopfen konnte ich ohne Probleme lösen, Schnuckel rein und gib iiiiihm! :thumbsup:
    Kofferraum, Motorhaube, Schweller, Radhäuser, Kotflügel, Längsträger, Endspitzen, Unterboden usw. haben schon eine Dusche bekommen.
    Türen z.B. muss ich noch machen, ansonsten habe ich nahezu überall das Zeug reingeballert. Ich glaube aber, dass ich dem in Zukunft noch eine Ladung gönne, kann man schließlich nicht genug von haben.


    Habe auch wieder eine ganze Ladung Dreck hinterm Tankstutzen rausgeholt, Wahnsinn wie schnell sich da alles ansammelt und bei dem nassen Wetter so eine richtige Pampe...


    Dann habe ich mir auch alles nochmal genau von unten angesehn, wirklich Top Zustand, also die Basis zum Umbauen im Allgemeinen ist echt ein Traum! :]
    Freu mich schon richtig wenn es losgeht!

  • *hust* :whistling:


    Viele Neuigkeiten gibt's nicht, habe die Winterpellen drauf (13" mit Wurstreifen) und hoffe das ich den Winter ohne Probleme am Auto überstehe. Denn neben dem 16V gibt's noch andere neue Teile... :D



    Irgendwie konnte ich nicht widerstehen...


    img_2577ulxf7.jpg


    img_2585epx43.jpg


    Komplettes 16V Weber Kit mit 45 DCOE Vergasern, dBilas Brücke mit neuen Schrauben und Dichtungen, dBilas Gasgestänge, Hardi Benzinpumpe und komplettem dBilas Wasserflansch.
    Wird jetzt bald natürlich noch ordentlich überholt und ich werde mich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen! :]


    Bilder sind noch vom Verkäufer, aber ich denke man sieht in welche Richtung es geht... :D

  • Da mir der Einarmwischer langsam auf den Sender ging, habe ich heute mal meinen vor kurzem erstandenen Superschnapper eingebaut. :]
    Der alte EAW war nämlich so ein Billigteil von JOM bzw. AP Car-Design. Wackelte und beim Abschalten bzw. Intervallwischen sprang der Wischer 5-10cm in Endstellung... :[


    Der Schnapper hört auf den Namen Bonrath und macht gleich mal einen ganz anderen Eindruck. :thumbsup:


    Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte:
    img_2646fjp47.jpg


    img_2647syoys.jpg


    img_26486jrq3.jpg


    img_2649hyrrv.jpg


    Hab das Teil vorm Einbau nochmal schön gereinigt und geschmiert.


    Man beachte nur mal die Gelenke und Materialstärke beim Bonrath Gestänge, da kann der Billigplunder einpacken.
    Außerdem besitzt der Bonrath einen normalen VW Wischermotor, das JOM Teil einen eigenen, den man nicht austauschen kann.
    Wischen tut der Bonrath auch einfach nur schön, perfekte Endstellung ohne Springen oder Wackeln, so muss das sein. :love:


    Demnächst werden die Weber überholt, dann werde ich mit Sicherheit noch ein paar Bilder machen.

  • Heute habe ich doch schon mal mit einem der 45er Weber angefangen... :]


    Habe mir bei einem in der Nähe ansässigen Vergaserteile-Händler ein Rep.-Kit mit allen Dichtungen und neuen Schwimmernadelventilen besorgt.
    Dann ging's auch schon los, hier mal ein Bild von "mittendrin":


    img_2650heu8z.jpg


    Allzu viele Bilder habe ich nicht gemacht... Wichtig war mir nur, das die noch mal schön aussehen und vor allem neue Dichtungen und O-Ringe bekommen.
    Hier die Deckel mal im vorher/nachher Vergleich, danach habe ich aber noch etwas weiter aufpoliert. :]


    img_2651ciuud.jpg


    Uuuund am Ende sah das Ganze dann so aus:


    img_2652ixu7r.jpg


    Oben links im Hintergrund sieht man noch die alten Dichtungen und den Filter, das wurde auch Zeit, das da mal was Neues verbaut wurde.


    Das hat allerdings länger gedauert als gedacht, daher mache ich den anderen entweder morgen oder am nächsten WE. :)

  • Habe den anderen Weber gestern doch noch gereinigt und mit neuen Dichtungen versehen.


    Da konnte ich es mir nicht verkneifen, die Teile mal dran zu halten... :P











    .














    .












    img_26533nlvj.jpg


    Da kann sich doch schon sehen lassen, oder...? :love:


    Der Motor und die Achsen werden natürlich auch noch ordentlich überholt, werde euch auf dem Laufenden halten!

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen