Gregs 83er Golf 2 - Back to the roots - ER LEBT!!!

  • Es ist einfach, weil die alten Motoren ohne der vielen Elektronik längere Standzeiten irgendwie einfacher überstehen können. Ein Kumpel und ich hatten vor einigen Jahren einen E30 geschenkt bekommen. Der stand 4 Jahre und der Besitzer ist dann verstorben. Wir haben erst alles kontrolliert und dann den Zündschlüssel gedreht. Beim zweiten Versuch sprang er an. Ohne Startspray. War echt eine geile Kiste.

  • Freut mich das er läuft! :thumbsup:


    Nur denk dran das er unbedingt auch frisches Öl + Filter braucht.
    Die Brühe im Motor ist mindestens 5 - 6 Jahre alt und was für ein Öl der Vorbesitzer
    reingekippt hat weis ich auch nicht.
    Aber bei seinen finanziellen Mitteln kann es nur das billigste 15W40 aus dem Baumarkt gewesen sein. :[ 
    Da ist der Schwarzschlamm schon ab Werk mit eingefüllt.


    Der Motor hat jetzt ca. 4 Jahre gestanden, davon sogar ein Jahr draußen.
    Zeigt mal wieder wie zuverlässig die alte VW Technik ist :thumbsup:


    Mach weiter so, und wenn Du noch Teile brauchen solltest weist Du ja wo meine Garage ist!

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Das Öl wede ich sowieso wechseln :D

    Mach weiter so, und wenn Du noch Teile brauchen solltest weist Du ja wo meine Garage ist!

    Du sagst es. Da fällt mir auch spontan was ein. Ich brauche fürs Erste noch den dünnen Schlauch vom Kühler zum Ausgleichsbehälter, ein paar Kotflügelschrauben und nen Satz Antriebswellenschrauben mit Plättchen 8)

  • Du Schlumpf!
    Hättest du mal was gesagt als du hier warst!

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Hallo,


    spannender Bericht von deinem 83er Projekt und Glückwunsch zur gelungenen Reanimation! :thumbsup:


    Ich habe mir gerade einen 84er (JP, 96tkm, außen polarsilber, innen braun/beige) gekauft und will ihn in den nächsten Monaten hübsch machen. Auch mein 84er hat ein neues Heckblech erhalten und somit sitzt da dick und fett das Logo mitten auf dem Blech.


    Hast du schon einen Plan, ob und wie du den alten Zustand mit dem kleinen Logo wieder herstellst?


    Danke und Gruß


    Mark

  • Danke :)


    Hmm, ich hab da so ne Idee. Da ich wenig lust habe, ein sehr gutes Heckblech einfach mal so rauszutrennen um ein anderes einzuschweißen, hab ich mir gedacht, dass ich ja die Mulde, wo das Emblem drin ist "Cleane", also in diesem Fall ja eine optische Rückversetzung in den Zustand, wie es bei diesem Baujahr zu sein hat. Dann noch links entsprechende Löcher bohren, in die ich wieder ein originales VW Emblem samt Schriftzug mit den Plastikhaltern einsetzen kann.


    Auf diese Weise erspare ich mir ne Arbeit, die aus Substanzerhaltungsgründen schlicht weg unnötig ist, da die Substanz dort ja super ist und erhalte die Originaloptik zurück :]

  • Moin,


    genau das ist auch mein Plan. Ich glaube sonst sind die Heckbleche auch identisch, oder? Bin mir gerade nicht 100% sicher, ob sich der Ausschnitt für den Auspuff nicht auch geändert hat? ?(


    Aber das wäre nur eine minimale Abweichung die glaube ich vertretbar ist. Wie du schon sagtest ist das Blech ja sonst i.O.


    VG
    Mark

  • Nicht beim 84er GTI ;)
    Der hat auch nur ein "normalen" kleinen Ausschnitt.


    Schönes Projekt hast du da!
    Ein 83er ist wirklich was besonderes und definitiv Erhaltenswert.
    Und kommst auch noch aus dem Siegburger Kreis - grüße von mir aus der Ecke von Oberpleis (Südlich von Hennef) :thumbsup:


    Vielleicht könnte man sich mal Treffen :D Würde mich mal freuen einen Golf zu sehen, der auch fährt 8o


    EDIT: Stolperte grade über den "Frei.Wild" Aufkleber an deinem CL, also auch ein guter Musikgeschmack 8o:thumbsup:

  • @ Motti_GTI84:
    Dass der 84er GTI keine Doppelendrohre hat, wusste ich nicht :whistling:


    Von mir aus können wir uns gerne mal treffen. Schreiben wir dann mal per PN drüber :D



    @ oneedition:
    Ich hab einen Volkswagen Schriftzug von nem Match zuhause liegen, der hat 3 Pinne, die in das Heckblech kommen :wink:

  • Momentan tut sich nicht viel. Am Wochenende war die 2. Rheinische Christopherus Rundfahrt und Oldietreffen in Ruppichteroth-Schönenberg und da konnte ich aufm Teilemarkt einen Golf CL Schriftzug auftreiben für VFL.
    Original VW, zwar aus der E-teilproduktion von 93, aber noch nie verbazt gewesen :thumbsup:


    Sonst gabs erwartungsgemäß nichts weiter fürn 2er, aber den Schriftzug hab ich :]

  • SOOOOOOOO, nachdem ich hier die Fledermäuse verjagt hab kanns ja endlich mal weitergehen :lowrider:


    Heute gings endlich von draußen nach drinnen :thumbsup:


    Die letzten Fotos aufm alten "Stellplatz"


    Mein Bruder hat mit dem Schlepper/Frontkipper die nötige Hilfe geleistet, dass wir uns bergauf nicht unnötig abplakkern müssen :] 


    Un nu sin mer drinne


    Jetzt kann ich endlich vernünftig arbeiten.
    Aber zuerst wird alles, was noch in der Ecke rum fliegt, rausgeräumt. Da kommen dann meine Golf Teile hin. Wo die Leute, denen das gedöns gehört, es zukünftig lagern müssen se selber sehen. Ich brauch Platz und sehe nicht mehr länger ein, dass meine Sachen deswegen unkoordiniert in der Gegend rumliegen müssen :D


    Wenn das geschehen ist, werd ich mich erst mal an die wenigen Dinge machen, die geschweißt werden müssen.


    Es geht also endlich wieder vorwärts :driver:

  • Andere hätten den geschlachtet und gewürfelt :[

    Oder nen Grill draus gebaut..... :wacko:


    Es ging weiter


    Ich habe noch nicht auf-/ausgeräumt, weil ich noch keine Lust dazu hatte :whistling:


    Stattdessen konnte ich mich nicht beherrchen und musste noch mal mit der Beize spielen  
    Auf den Bereichen, an denen wir schon mal angefangen hatten, wo der Rattenlack auch abging stellte sich ja heraus, dass der originale Klarlack nicht mehr im besten Zustand ist. Der Verdünner von dem draufgeduschten Zeug hatte den Klarlack schwer angegriffen und man kann je nach Blickwinkel sogar die Strukturen der "Vinyls" sehr deutlich sehen
    Was also tun? Doch alles komplett runter und komplett neu lackieren? Neeeee, hab ich das Geld nicht für....


    Der neue Plan ist wie folgt: Weiter mit der Beize den Rattenlack runter machen, wenn alles runter ist den Klarlack anschleifen, Lackmacken (im farbigen Lack) ausbessern, wenn alle zu schweißenden Stellen geschweisst und geglättet sind diese Stellen neu lackieren und die Übergänge glätten und dann über alles nur noch neuen Klarlack :] Ist allemale billiger als alles komplett von Grund auf lackieren zu müssen


    Also drauf mit der Beize, ne halbe Stunde einwirken lassen, Plastikspachtel her und los. Aber das Zeug ging nicht ab... nicht mal ansatzweise 
    Vielleicht zu wenig? Also noch mehr drauf - frei nach dem Motto "Viel hilft viel"
    Ne weitere halbe Stunde gewartet, in der ich das Weitec Hawaii rausgekramt hab (das kommt übergangsweise rein, bis ich ein serienmäßiges organisiert hab. Dann kann der Michael sein Golf 3 Weitec wiederhaben)
    Nach ner halben Stunde wieder probiert..... immer noch nichts


    Hat das Zeug den letzten "Langzeitherbst" äähh Winter nicht überlebt oder bin ich zu blöd? ?(


    Hab dann mal mein Messer aufgeklappt und mit dem Messerrücken über die behandelten Stellen - nach dem Motto "scheiß auf Kratzer im Klarlack, der kommt eh neu
    Siehe da, es funzt, obwohl so ein Messerrücken von einem einschneidigen Messer ja auch nicht gerade für Schärfe bekannt ist
    Egal. Da ich keine Lust hab ständig aufzupassen, dass ich mich nicht schneide, musste eine andere Lösung her.
    Die Idee kam dann heute auf der Arbeit. Einfach einen Meißel an der Spitze stumpf anschleifen. Nach Feierabend sofort ausprobiert und funktioniert verhältnismäßig gut


    Hier noch das Ergebnis von heute Abend

    Man sieht natürlich auf dem Foto nicht die Strukturen, die der übergeduschte Lack im Klarlack hinterlassen hat, aber man sieht dass die Kratzerei mit dem stumpfen Meißel den Klarlack nicht mit abroppt
    (sieht man daran, dass an eine Stelle ein Stück Klarlack fehlt, an der es deutlich heller ist - der hat schon vorher gefehlt)


    Man darf also gespannt sein. In Zukunft wird es hier wieder regelmäßiger Neuigkeiten geben. :thumbsup:


    Over and out