Ich bin White-E, der Stromer, der City Stromer

  • Hallo,
    dass ich ein Nischendasein fristen muß ist mir leider bewusst, macht mir nix aus :D 
    Mir kann jeder Ralley, G60, Ltd. oder was auch immer am Heck schnuppern, alles nur Masseware!


    Die Umrüstung auf modernere Technologie wurde durch meinen Besitzer auch in Erwägung gezogen, aber der Gedanke wurde wieder verworfen.
    Ich bin ein Zeitzeuge, der seine alte Technik gerne zur Schau trägt. Würde jetzt umgerüstet, auch wenn es effizienter wäre, würde ich meine Besonderheit verlieren.
    Ein Anhänger kommt auch nicht in Frage, da das in Deutschland nicht zugelassen ist.


    Ich denke ich kann mich auf meinen Besitzer verlassen, dass er mich wieder auf die Strasse bringt; auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird. So wie ich ihn einschätze wird er auch versuchen mich mal auf ein Treffen zu bringen, auch wenn das schwierig wird. Aber der immer total abgedrehte Ideen, wird also irgendwie mal klappen.


    Wie gesagt, die Entscheidung scheint gefallen zu sein. Ein Batterielieferant ist gefunden, jetzt muß nur noch meine Technik mitspielen, dann werden Batterien gekauft.
    Allerdings glaube ich auch, dass das noch ca. 1-2 Jahre dauert, bis ich wieder vollständig in Ordnung bin.
    Wenn ich also jetzt in nächster Zeit nicht so häufig hier bin, dann hat das nichts mit einer Projekteinstellung zu tun!

  • Wie Du schon sagtest, die Technik tätte ich auch beibehalten aber beim Akku ich weis nicht.
    Heutige Akkus sind doch viel Leistungsfahiger, langliebiger und vorallem leichter als damalige,
    drum tät ich auf Akkus auf den heutigen stand der Technik bringen, aber im endefekt muß Du das selbst entscheiden.
    Trotzdem dein Projekt gefällt mir, weiter so !!!!

  • Eine Umrüstung auf z.B. LiFePo4 Akkus würde auch ein anderes BMS und eine andere Ladeelektronik nach sich ziehen.
    Man kann halt nicht einfach diese neuen Akkus an die Elektronik hängen, die für Bleibatterien konzipiert ist.


    stimmt, aber kleinere Verluste hat man ja leider öfters.

  • Zitat von »White-E«
    Eine Umrüstung auf z.B. LiFePo4 Akkus würde auch ein anderes BMS und eine andere Ladeelektronik nach sich ziehen.
    Man kann halt nicht einfach diese neuen Akkus an die Elektronik hängen, die für Bleibatterien konzipiert ist.



    stimmt, aber kleinere Verluste hat man ja leider öfters.

    Dann würde ich in anbetracht der Seltenheit die Originalität in den Vordergrund stellen und mit dem "Verlust" leben, durch ein höheres Fahrzeuggewicht und weniger Power eine kürzere Reichweite zu haben :thumbsup:

  • Bring ihn auf die Straße, lass ihn Original auch mit dem Bleiakkus und fahre auf ein Treffe und Teile uns vorher mit wo du hin fährst. Den würde ich mir gerne mal Life ansehen, wenn es nicht zu weit weg ist!


    Mich würde der Blick des späteren Tüv Prüfers mal interessieren, wenn er eine solche Rarität vor sich hat und KEINE AU machen muss.  :thumbsup: 


    Aber wie ist das eigentlich mit den KFZ Steuern für das Auto? Wir zahlen doch alle für unsere Abgaswerte, aber wenn er keine hat? Für was muss man dann löhnen? Der günstigste Fahrbare Wagen kostet 16€ im Jahr, was Zahlt man für ein E-Auto?

    Jetta 2 Flair EZ.: 91 66kW/90PS 314Tkm (Schönwetter) :love:

    Jetta 2 EZ.: 89 66kW/90PS 304Tkm (im Aufbau) :sleeping:

    Bora 74kW/101PS 209Tkm LPG* (Papersbomber) :saint:

  • Falsch!
    Da ja die Erstzulassung vermutl. vor 1996 war wird hier ein Betrag von ca. 50,-€/p.a. anfallen.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Na ja, dass die neuen Elektroautos Steuerfrei sind wird mit Sicherheit auch nicht mehr lange so sein. Spätestens dann, wenn ein bestimmter Prozentsatz an E-Autos angemeldet ist, werden die sich ein neues Besteuerungssystem ausdenken, um dem Autofahrer wieder an die Geldbörse zu können.


    Rolf :
    Was heisst "p.a."?

  • p.a., per anno, pro Jahr

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • So, ich melde mich mal wieder und wünsche allen ein frohes und friedliches neues Jahr!


    Ich melde mich auch heute mit einem ganz speziellen Anlegen.
    Kennt von euch jemand eine Fa. die solche fahrbaren Reinigungsmaschinen wie sie in den Supermärkten und Lagern rumfahren, herstellt?


    Es geht meinem Herrchen hier darum evtl. Akkus zu bekommen, die von den Betreibern zurückkommen. Soll erstmal nur zum reinen Test sein.


    Wenn von euch da jemand was weiß, wäre das ganz phantastisch! :]

  • Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube bei mir relativ in der Nähe könnte so eine Firma sein. Da ich an WE warscheinlich eh dort unterwegs bin, werde ich mal ausschau halten :D

  • Ich melde mich einfach zwischendurch nochmal.
    Wenn auch mit schlechten Nachrichten :(


    Mein
    Besitzer hat mit mir gestern geredet und mir gesagt, dass es mit einer
    Rückkehr in den öffentlichen Strassenverkehr dieses Jahr wohl nix mehr
    wird. Es ist wohl so, dass er in diesem Jahr einiges an finanziellen
    Mitteln ausserhalb seiner Hobbys aufwenden muß, so dass für mich nichts
    mehr übrig bleibt  
    Was
    er mir aber versprochen hat ist, dass wir auf jeden Fall noch
    Testfahrten mit alten Batterien machen werden. Danach werde ich dann
    wohl trocken untergebracht bis die"Kriegskasse" wieder von Staub und
    Spinnweben befreit ist.
    Tut mir leid, dass ich jetzt erstmal für eine längere Zeit von der Bildfläche verschwinde.

  • Toitoitoi und Kopf hoch. Das wird schon. Oldtimerei ist ein Marathon und kein Sprint. Deshalb darf es dann auch etwas länger dauern. Und batterien sind nun mal eben ziemlich teuer.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Hallo White-E


    ich habe in den frühen 90ern einen Citystromer wie deinen mal für ein paar Monate als Dienstwagen genießen dürfen.
    Damals habe ich beschlossen, ein Elektroauto zu bekommen, "wenn ich mal groß bin".


    Heute fahre ich Golf-III Citystromer und rüste den in den kommenden Monaten auf Lithium-Akkus um.
    Weniger Gewicht, mehr Dynamik, größere Reichweite - viel Geld...


    Ich hätte dann einen Satz Akkus über 96V/180Ah Blei Gel von Sonnenschein/Exide.


    Wenn du den haben möchtest um nach und nach Zellen zu ersetzen?
    12 der 16 Zellen sind noch gut und da ich insgesamt 18 habe kann ich immer 2 zum Aufpeppeln in den Keller
    bringen und mit den restlichen fahren. Ist aber mühseelig und auch nur begrenzt machbar.
    Ich habe mich aber entschlossen, das Geld in den Lithium-Block zu investieren.


    [Elektrik] Batterieumrüstung


    Gruß - FourOfFour