Sneider's Golf 2 GTI - Neues Alltagsauto.


  • Team Luxemburg, würdig vertreten
    Wir sehen uns garantiert
    Gruß
    Krissi

    Wir sehen uns, das ist klar! :]


    Hi Jens,
    So war das abgemacht, Klasse! :) 


    Die Innenausstattung die du verbaut hast von Seite 25, also die grau roten recaros. Welche türpappen gehören da eigentlich dazu?


    Dazu gehören graue Türpappen mit einer weißen und einer roten Streife. Ich hab die zu Hause liegen, verbaut sind bei mir noch die zum Special gehörigen Türpappen. Diese sehen eigentlich fast gleich aus, nur haben sie anstelle einer roten eine dunkelgraue Streife.

  • Den Weg nach Holland hat der kleine wieder super gemeistert. Ohne auch nur einen kleinen Mucks zu machen habe ich über die 5 Tage 1000km abgespult. Auf der Luxemburgischen Grenze wurden dann die 190TKM geknackt. Schon über 30'000km habe ich ihn gefahren, und jeder einzelne hat mir Freude bereitet.

    Der BBS Gentlemen's Club und die MK2 Elite haben natürlich wieder Spaß gemacht, wobei das BBS Gentlemen's Treffen mir sogar noch einen Tick besser gefallen hat, wegen der coolen Atmosphäre im Anzug und Abendkleid, aber auch wegen der Möglichkeit Roulette zu spielen.
    Hier mal einige Fotos von den Treffen.



    Angekommen im Hotel.





    Beim BBS Gentlemen's Club.





    Mit Krissi, Dieter und den Jungs von Digifz Mini.



    Und der Golf vor meinem Schloss.. :-D


    Außerdem habe ich mir noch einen kleinen Hartmann Endschalldämpfer gegönnt.. Danke Jens fürs auf die Seite legen!:-)





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Da muss ich Krissi zustimmen. Das dritte Foto ist wirklich sehr cool. Herausragende Damen mit etwas schmückendem Beiwerk :D Hinsichtlich des Beiwerks geht ein kleiner Malus aber eindeutig an Dich, Fränk. Cyril ist unter den abgelichteten Herren mit der Schleife ganz klar stilistisch in Führung. :thumbsup:


    Ich revidiere meine Meinung von letztem Sonntag: sollte es eine solche Veranstaltung nochmals geben, komme ich auch, natürlich mit voller Takelage.


    VG
    HerrDoktor

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Hier gibt's nicht viel neues!
    Der Golf steht seit einer kleinen Ausfahrt nach Bitburg zum Mobilen Kulturgut Treffen (Anfang September) und einem Treffen hier in Luxemburg in der Trockenen Garage und wird dort auch so schnell nicht mehr rauskommen :-D
    Ich habe mir gestern noch einen Satz G60 Stahlfelgen zugelegt, welche ich irgendwann mal Sandstrahlen werde und dann als Tüv Felgen benutzen will.


    Ich habe aber in den nächsten Monaten wohl eher weniger Zeit mich um Autos zu kümmern da ich wegen der Uni nach Essen umgezogen bin.
    Der Golf bleibt in Luxemburg, ich versuche ihn jedoch zum Youngtimer Vestival in Herten auf jeden Fall wieder aus dem Winterschlaf aufzuwecken.
    Der BMW dient mir bis heute immernoch als treuer Alltagsbegleiter und wird auch so schnell nicht mehr aus dem Hause gehen!


    Anbei noch Fotos von den Treffen und eins vom BMW! ;-)




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Zum Golf gibt es leider nichts neues, der fristet sein Dasein momentan noch immer in der beheizten Garage und wartet auf den Frühling.


    Anders mein BMW. Da stand eigentlich Mitte November die Mission TÜV an. Gemacht werden mussten auf jeden Fall die hinteren Bremsscheiben, Belege rundum und einen neuen Satz Winterreifen. Da ich jedoch in Essen lebe, habe ich natürlich keinen Ort um am Auto zu Schrauben.
    Also stellten mir Krissi und Dieter, die Guten :] , ihre Hebebühne zur Verfügung um die Bremsen zu wechseln. Dieter stand mir hierbei tatkräftig zur Seite!  :thumbsup: 



    So fuhr ich also voller Hoffnung zum TÜV, stellte dann aber, als ich den Bericht bekam, fest, dass die Bremsen wohl nicht alles waren.


    Gewechselt werden mussten nun:
    - Tonnenlager Hinterachse
    - Lager von den vorderen Querlenkern
    - Scheinwerferstellmotor vorne.




    Ich ließ das Auto in Luxemburg, bei meiner Werkstatt des Vertrauens, damit die sich darum kümmern, ich hatte ja keine Zeit und auch nicht die Möglichkeit, die ganzen Teile in Essen selbst zu wechseln.
    Der Werkstattmeister rief mir dann nach einigen Tagen an und schlug vor, dass ich die Reparaturen selbst bei ihm vornehme, da es sonst wohl zu teuer werden würde. Also stand das Auto mal bis zum 26. Dezember bei ihm, dann attackierte ich, zusammen mit seinem Sohn das Projekt.


    Die Tonnenlager aus der Hinterachse herauszubekommen, das war vielleicht ein Akt. Die Dinger saßen dermaßen fest, dass uns der Abzieher gebrochen ist. Somit hieß es: Lager herausbohren. Nach mehreren Stunden mit Hilfe des Werkstattmeisters waren die Teile endlich draußen. Getauscht wurden sie gegen die Powerflex PU Lager, bei welchen man Lebenslange Garantie hat. Die Tonnenlager sind bei den Compacts echt eine Schwachstelle, alle 20 TKM muss man diese normalerweise wechseln.
    Da wir schon die Hinterachse halb demontieren mussten, entschied ich mich dafür, gleich einen Novus Sportauspuff mit Doppelendrohren zu verbauen Außerdem nutzte ich auch die Gelegenheit, das schwammige Originalfahrwerk gegen ein neues AP Gewindefahrwerk zu tauschen.
    Die beiden vorderen Querlenker wurde gleich komplett ausgetauscht, da sich hier der Aufwand nicht lohnt, die Lager neu einzupressen.
    Der Stellmotor für den vorderen Scheinwerfer war nur ausgehakt, also kein großes Problem.


    Somit war das Auto soweit bereit für den TÜV, ich brachte es nur noch schnell zur Achsvermessung zu einer größeren Kette, vergleichbar mit ATU. Die konnten dann die Spur nicht einstellen, da die Spurstangenköpfe festgerostet waren. Ich bin dann trotzdem mal so zum TÜV, da die Spur augenscheinlich nicht so schlimm verstellt war, ich Auto dringend brauchte und der Termin eh fix war.


    Tja, wieder durchgefallen. Diesmal aber nur wegen der Spur, was schon mal gut war.


    Also nochmal neue Spurstangen bestellt, diese eingebaut und endlich klappte es auch mit dem TÜV. Das war dann am 2. Januar.

  • Der Golf steht noch immer in der Garage, habe nicht eine Schraube daran gedreht 8) Bin nicht mal dazu gekommen, den Hartmann Endschalldämpfer zu montieren, das kommt aber noch.


    Beim Alltagsauto gibts jedoch Neuigkeiten..



    Diese Kirmesbude ist mir zugelaufen...


     


    Ich bin inzwischen ja echt zum Compact-Fan mutiert, die Dinger sind einfach der Hammer. Fahrspaß pur! Nun habe ich ja einen 318ti, nach einem Jahr kam jedoch immer wieder die Lust nach mehr Leistung auf. Somit schaute ich mich ein wenig um und fand bei einem Freund diesen Fidschigrünen 323ti. Diese Farbe ist ein original BMW Farbton, wurde so nur 3 Mal am 323ti ausgeliefert, also ein echt seltenes Auto.
    Das Auto hatte beim Kauf keinen TÜV, gemacht werden mussten nur die vorderen Scheibenbremsen, schon klappte das Ganze.
    Der Compact hat bereits ein KW Variante 3 Gewindefahrwerk montiert, eine 40% Differentialsperre, Short Shifter, Doppelflutige Auspuffanlage und 325 Ansaugbrücke.
    Die grässliche Folie kam natürlich sofort ab, eine befürchtete, schlechte Überraschung unter der Folie blieb Gottseidank aus. Der Lack ist im sehr guten Zustand.


     





    Dann kamen noch die schönen Alten Luxemburgischen Kennzeichen dran, fertig.
    Gemacht werden müssen jetzt noch der Beifahrerkotflügel (China Repro, vom Rost zerfressen) und Spiegel in Wagenfarbe. Im Innenraum noch ein Radio einbauen, fertig.
    Zustandsmäßig ist er alles in allem nicht so schön wie mein 318, macht aber bei weitem mehr Spaß. Und dieser Reihensechser Sound  :love: 
    Der Silberling wird jetzt verkuft, also sollte einer Interesse haben: PN


     





  • Hier gibts wieder etwas Neues.
    Bei meinem 323ti ist die Zylinderkopfdichung nun leider Defekt.. Ich habe das Auto daraufhin verkauft, da ich hier in Essen keine Zeit habe, am Auto zu arbeiten und auch ehrlich gesagt keine Lust habe, diese Reparatur selbst vorzunehmen.
    Ich machte mich also auf die Suche nach einem moderneren, zuverlässigerem Auto..


    Schnell stand ich zwischen der Wahl, mir einen Audi TT Fronti oder einen Mini Cooper S R53 zu holen.. Die Wahl fiel auf den Mini. Diese Entscheidung war wohl die Richtige. :D
    Ich war also einige Wochen auf der Suche nach dem passenden Kandidaten, habe mir auch einige Autos angeschaut, welche nicht meinen Vorstellungen entsprachen (Unfallschäden usw.), als mir plötzlich mein jetziger Mini ins Auge stieß. Der Wagen wurde vom Händler in Saarwellingen am selben Abend erst eingestellt, ich griff sofort zum Handy (21:15) und konnte den Händler glücklicherweise noch erreichen. Am nächsten Morgen machte ich mich mit einem Freund gleich auf den Weg nach Saarwellingen, Geld und Kennzeichen im Gepäck, diesen Mini sollte mir keiner vor der Nase wegschnappen (Interessenten gab es genug.)
    Vor Ort habe ich mich gleich verliebt. Kurze Probefahrt, und das Ding war meins.
    Erstaunlicherweise ist das Auto komplett rostfrei an den bekannten stellen (Besonders Heckklappe und die Rückleuchten) und auch der Innenraum ist sehr gepflegt.


    Hier 3 Fotos beim Händler auf dem Hof:





    Am gleichen Tag war das Auto noch angemeldet und durch den Luxemburgischen TÜV. Dass es so schnell gehen würde hätte selbst ich nicht gedacht.


    Nun zu den Details:
    Mini Cooper S Baujahr 2005, 130'000 KM gelaufen, 2. Hand. Der Vorbesitzer hat viel Geld investiert um das Auto zu einem John Cooper Works Klon zu machen, mit allen originalen Teilen. (Spoiler, LLK, Carbonteile) Außerdem ist eine Bastuck Auspuffanlage verbaut, dessen Sound mich Süchtig gemacht hat, sowie ein Satz H&R 30MM Federn, sodass das Auto schön tief liegt.


    So ein Mini macht echt einen heiden Spaß. Außerdem ist die Stereoanlage der Wahnsinn.


    Hier noch ein par Fotos.






    Auf dem Programm steht jetzt der Wechsel des Keilriemens, ein Ölwechsel sowie Zündkerzenwechsel, damit sollte ich die nächsten Monate Ruhe haben. Ich werde hier natürlich weiterberichten, was sich so tut!
    Für die Anschaffung des Minis musste ich allerdings schweren Herzens meine BBS veräußern. So weh es tat ist mir ein fahrendes Auto dann doch wichtiger als ein schöner Satz Felgen am Golf.

  • Ist das der Motor mit Kompressor oder Turbo? Wenn es der Turbomotor ist kann ich Stage 1 wärmstens empfehlen :-) Macht WESENTLICH mehr Spaß und von unten raus gefühlt "kein" Turbo loch.
    Das Auto steht ansonsten sehr gut da. Viel Spaß damit !