Mein 91er (F&I) GTI - Daily Driven

  • Wie es immer so ist, habe ich von den wichtigen Sachen keine Bilder gemacht....wirklich vorzeigbar waren meine gedengelten Reparaturbleche eh nicht :D


    Stattdessen habe ich sowas wie den Schornstein für den teilweise lichterloh brennenden zentimeterdicken Unterbodenwachs für die Ewigkeit festgehalten:


    Typ : Jup, die sind schon verklebt. Der wo ich die Aufkleber gekauft habe, wirbt damit, dass es sich wie bei den originalen um Siebdrucke handelt.
    Die sind außerdem nicht billig. Dafür sehen sie meinem beschränktem Wissen nach 1:1 aus wie die originalen.
    Hier ein vergrößerbares Foto davon:

  • Schauen ja gut aus, werden aber scheinbar momentan nicht bei Ebay angeboten.
    Oder hast du einen Link / Namen vom Verkäufer?
    Mein Auto möchte auch wieder welche haben, wenn die Sonne draufscheint, sieht man noch wo er mal gesessen hat.  :) 

  • Jetzt läuft der Haufen wieder und hat die ersten 50km überstanden. Nach der Sache mit dem Lenkgetriebe gab es einen weiteren herben Rückschlag. :cursing: 
    Von der einen abgerissenen Schraube von der Befestigung der Wasserpumpe am Motorblock mal abgesehen. Nachdem ich das Kühlwasser eingefüllt hatte viel mir zudem auf, dass ich den Dichtring vom Temperaturfühler im neuen Kühler vergessen hatte :wacko:


    Lenkgetriebe wechseln, was für eine verfluchte Arbeit. Ich wäre fast verzweifelt.
    Mit abgelassener Achse das alte LG seitlich rausziehen...geht nicht so einfach wegen der Hydraulikleitungen...an die Überwurfmuttern kommt man aber auch super dran, um die Leitungen abzuschrauben.
    Und dann das neue Lenkgetriebe auf die Achse Schrauben die Achse wieder langsam anheben und das Kreuzgelenk wieder aufs Lenkgetriebe stecken. Das war zum Mäuse melken wenn man alleine am Schaffen ist!


    Dann irgendwann das erste mal den Motor starten. Ein Hydro hat noch ein paar Minuten ordentlich Randale gemacht, dass es sich eher anhörte wie kaputtrepariert.
    Die Ernüchterung brachte eher das (überholte) Getriebe. Das gab mächtig laute, mahlende Geräusch von sich -> Kupplung treten -> Ruhe.
    Das das Ausrücklager neu gemacht wurde, scheint da noch mindestens ein weiteres Lager im Getriebe im Hintern zu sein.
    Also war gestern schon wieder Schraubertag -> altes Getriebe einbauen. Wer das beim 2er schon einmal bei eingebautem Motor gemacht hat, weiß was für eine besch**** Arbeit das ist.
    Aber auch das war irgendwann mit viel Aua und Gefluche geschafft.
    Eine gute Sache gibt es zu berichten. Ich hatte immer so ein Knarzen beim Kupplung treten bzw. kommen lassen, wo ich auch auf irgendwas im Getriebe getippt hatte.
    Neeee.....es war nur dieses Plastikteil, was auf den äußeren Betätigungsheben gesteckt wird. Das schabte am Getriebegehäuse lang und machte das Geräusch. Genauso, wie wenn man einen Stuhl schiebt.


    Wohlgemerkt -> alles passierte auf der Einfahrt vor der Garage.

  • Schauen ja gut aus, werden aber scheinbar momentan nicht bei Ebay angeboten.
    Oder hast du einen Link / Namen vom Verkäufer?
    Mein Auto möchte auch wieder welche haben, wenn die Sonne draufscheint, sieht man noch wo er mal gesessen hat.  :) 

    Wenn ich was dazu sagen darf :) hab letztens 2 Stück gesehen für die Säulen hinten kosten ca 50€ laut ebay allerdings weiß ich nicht obs originale sind oder nach gemachte.. :D


    620cc
    Hab deine Story grob verfolgt ist genauso viel Arbeit ca wie bei meinen Golf  :D respekt
    Tolle Story hoffe du hast in nächster zeit mehr Glück mit deinen golf..

  • Och eigentlich hatte ich auch so schon viel Glück mit dem Wagen.


    Für 450€ gekauft, n Motor für 100€ rein gebaut mit neuen Lagern der ganzen Vorderachse und dann ohne Murren 2 Jahre und gut 50.000km drauf gefahren...da beklage ich mich nicht.

  • Das mit dem Rost, erinnert mich an meinen alten 2er, der als Winterauto diente. Aus etwas Rost wird viel Rost ums noch größere Loch, Unterboden war schon besser bestückt als ein guter alter Schweizer Käse. :thumbsup: 
    Da aber der Wagen recht frischen TÜV damals hatte, war an wegschmeißen net zu denken, also Reparatur des Unterbodens, so wie bei Dir, Rostfraß rausgeschnitten und Bleche drauf gebraten, anschließend alles konserviert und versiegelt...
    Auf jeden Fall scheinst das Auto liebgewonnen zu haben, sonst würdest Du sowas sicherlich nicht machen. :wink:
    Auf dem Bild sieht man die schlimmste Stelle nicht mal, Wagenheberaufnahme vorne links.... :wacko: 

  • Scheinbar war meine Reparatur ganz gut, denn


    TÜV?? HATTER!!!


    Danach erstmal hiermit durch die Stadt gecruised...über beide Ohren grinsend.
    Hach was habe ich das mit dem Golf vermisst.


    So schlecht in der Gesamtsubstanz ist der Wagen gar nicht. Deswegen fände ich es zu schade, ihn einfach wegzuschmeißen.
    Und wo vorher Löcher und Rost gehalten haben, wird mein gebrutzeltes sicher bessere Stabilität bieten :D


    florian : Dein Bild ist für mich nicht sichtbar.

  • Glückwunsch zum TÜV! Das ist natürlich nach einer solchen Arbeit die schönste Belohnung. :thumbsup: 
    Mit einem Klick auf das kleine Symbol wird nix angezeigt? Schade, das Bild scheint in dem Fall defekt oder verloren aufm Server....
    Hänge dann mal ein paar Bilder an, einmal der komplette Unterboden und der Schwellerbereich an der Wagenheberaufnahme.

  • Huch, es gibt Interesse?


    Na dann will ich Dich mal auf den aktuellen Stand bringen.


    Da wir ein Haus gekauft haben, wo es einiges zu tun gibt, ist der Golf neben dem Alltagseinsatz im harten Baustelleneinsatz mit allen Strapazen und allem Dreck.
    Um das gut zu meistern und den Innenraum und den Kofferraum nicht unnötig zu strapazieren gabs kurzerhand ne AHK.
    Zuerst ging es daran, alle Teile die ich in der angemieteten Scheune angesammelt habe, in das Haus zu bringen...da wir zufällig zum gleichen Zeitpunkt unsere Scheune verlassen mussten.
    Da merkt man erstmal was sich mit der Zeit so alles angesammelt hat. In einen Kellerraum passt nicht so viel wie in eine Scheune :-(
    Bei der Aktion wurden der Golf und der neue Anhänger schon gute Freunde und ein ungewöhnlicher Auftritt im Verkehrsbild...der Blicke vieler anderer Verkehrsteilnehmer nach zu urteilen 8) 
    Beim Baustoffmarkt sind wir auch ziemlich schnell bekannt geworden. Ein Mitarbeiter hat ihn sogar als GTI erkannt, weil er die Scheibenbremse an der Hinterachse entdeckt hat! Respekt!

    Beim Umzug sind wir einmal in Kolonne mit dem Golf meines Kumpels und Scheunenkollegen gefahren.
    Leider kann der andere Golf das mit dem Fahren nicht mehr so gut und wird es vielleicht auch nicht mehr wieder dazu bringen.
    Ich bin schon immer dran, dass der Kollege sich nicht doch mal die Zeit für den Wagen nimmt, aber die Prioritäten sind leider andere.

    Ab und zu gibt es aber erfreulichere Aufeinandertreffen mit dem F&I GTI eines anderen Kumpels. Echter Zufall, dass wir damals unabhängig voneinander innerhalb von 4 Wochen jeder einen F&I GTI gekauft haben :thumbsup: Ich hatte meinen schon als er mir erzählte, was er sich grad gekauft hat. Wir sind fast vom Glauben gefallen :D 


    Trotz des Baustellen- und Alltagsbetriebs läuft der Wagen nach wie vor ohne Probleme. Verbraucht null Öl und Wasser und der Motor zieht erste Sahne! Da wundert sich manch Omi wie schnell son oller Golf mit Anhänger dran weg kommt 8o 
    Das Klopfen ist nach wie vor vorhanden und unverändert.
    Mich würde nach wie vor Interessieren was das ist! :huh:


    Letztens waren wir ein verlängertes Wochenende im Sauerland.
    Weil er es verdient hat und eine längere Strecke bestimmt auch gut tun würde sind wir mit dem Golf gefahren.
    Die Bilder von dort zeigen den ganz aktuellen Zustand.


    Seit ca. zwei Wochen ist sogar wieder eine F&I-Innenausstattung verbaut (danke Patrick) auf deren Optik ich schon drei mal verwundert angesprochen wurde mit der Antwort von mir "Ja wirklich, die ist original" :D
    Im Moment gefällt mir der Kontrast der bunten Rückleuchten und Blinker ganz gut. Macht den ohnehin schon bunten F&I noch schriller und es hat sonst keiner :P 
    Wenn es irgendwann mal wieder Zeit gibt, wird es vielleicht sogar wieder Estorils geben!!!
    Die sollen dann poliert mit in Wagenfarbe auslackierten Taschen sein. Aber das ist dank Baustelle noch ganz weit weg.
    Und so bleiben es vorerst die schwatten RH Cup und im Winter die 15" Stahlis.

  • Schön schön.



    Ich werde tatsächlich auch häufiger wegen der Innenausstattung angesprochen.


    Die OZ Felgen deines Kollegen schauen gut aus, ich war damals ja auch am überlegen sie mir zu holen, hatte mich dann aber für die ACT Felgen entschieden.
    Aber nächstes Jahr gibt es noch was feineres und ein Zoll größer.  :] 


    Halte uns auf dem Laufenden.


    Grüße
    Dennis

  • zum fire&ice gehört halt einfach diese ausstattung. ich finde sie immer geiler, hat einfach was. leider wird es langsam schwer überhaupt einen brauchbaren ice zu bekommen. hatte letzte tage mal geschaut und nur einen gefunden welcher sich gut anhört.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Jou, zu der Erkenntnis bin ich mittlerweile auch gekommen.
    Zuletzt hatte ich ja lange die Pasaneda-Graue Ausstattung drin.
    Nachdem ich die Rücksitzbank und die hinteren Pappen von der F&I-Ausstattung eingebaut hatte, tat der Kontrast schon fast in den Augen weh :D
    Es ist einfach so 90er, dass ich es mittlerweile nur geil finde :-)