LED-Fernlichtkontrolle

  • Moin Leute,


    Wer kennt das nicht, Alle entgegenkommenden Fahrzeuge machen Lichthupe weil man Fernlicht an hat ohne es zu merken?
    Ursache: Eine ausgefallene Fernlichtkontrollbirne.


    Leider ist es wie mit den meisten Ersatzteilen für den 2er Golf, ENTFALLEN oder es ist einfach nur schwer Ersatz zu finden für das Birnchen.


    Für alle bei denen die Fernlichtkontrollbirne defekt ist, habe ich eine Lösung: UMRÜSTEN auf LED.


    Was wird Benötigt:

    -LED 3mm, ca. 3V Betriebsspannung, Farbe Blau oder Warmweiß,
    -Metall-/Kohleschichtwiderstand 3300 Ohm, 0,25w (0,5W geht alternativ auch)
    -blaues Käppchen des alten Glühbirnchens.


    HINWEIS:
    Der Umbau gillt für KIs MIT und OHNE MFA/DZM.
    Übertragbar auch auf KIs vom Passat 32B, Scirocco II, evtl auch Golf 1 Cabrio


    Umbau:
    Der Umbau ist eigentlich simpel.
    Zuerst muss der Tacho geöffnet werden. Dazu ALLE 8 Kreuzschlitz-Sechskantkopfschrauben lösen, sowie die beiden Stecker vom KI (bei Neuer ZE dann nur den einen) lösen, diese sind nur eingerastet.
    Liegt der Tacho nun vor euch, müsst ihr die Schwarze Blende der Kontrolllämpchen abhebeln, diese ist nur geclipst.

    Nun die blaue Kappe der Fernlichtkontrolle abnehmen, die alte defekte Birne entnehmen.


    Jetzt nehmt ihr die 3mm LED und biegt die Minuseite (abgeflachte Seite) ähnlich des alten Glühlämpchens.

    Nun die LED mit der abgeflachten Seite zur linken einstecken. (Habe hier eine Warmweiße anstelle einer blauen LED verwendet, leuchtet in einem angenehmeren Farbton, das Blau sticht sonst zu sehr im Auge.)

    Das blaue käppchen wieder drauf, die schwarze Blende festclipsen und das Kobiinstrument wieder zusammenschrauben.


    Als nächstes wenden wir uns der Stromversorgung zu, die Glühbirne wird mit etwa 10,5V betrieben was für die LED natürlich viel zu hoch ist.
    Auf der Oberseite des KI befindet sich eine Reihe von Widerständen, welche durchnummeriert sind.
    Widerstand Nummer 3 ist in diesem Fall der für uns Interessante.

    Hier sitzt ab Werk ein 100 Ohm Widerstand. Um ihn zu entfernen biegen wir VORSICHTIG die Klemmfüßchen auf bis der Widerstand locker ist. Ich Wiederhole: GANZ VORSICHTIG, die Folie reißt schnell!
    Anschließend fädeln wir den neuen Widerstand ein.

    Ich habe mich für einen 3300Ohm Widerstand entschieden, mit diesem blendet das Kontrolllämpchen einen anschließend nicht sondern fügt sich recht harmonisch ein. Der Strom liegt mit diesem Widerstand bei ca 3mA. Eine auf 20mA berechnete LED blendete doch viel zu stark, bei Nachtfahrten absolut ungeeignet.
    Jetzt noch die Füßchen mit einer kleinen Zange etwas zusammendrücken dass sie den Draht des Widerstandes fest klemmen.


    Damit wären wir mit dem Umbau auch schon durch, nun verfügt das Kombiinstrument über eine Fernlichtkontroll-LED anstelle des alten Kontrolllämpchens.


    Ergebnis:

    VOR dem Umbau noch mit Lämpchen.



    NACH dem Umbau jetzt mit LED.


    HINWEIS:
    Der Umbau gillt für KIs MIT und OHNE MFA/DZM.
    Zudem muss für den Umbau das KI ausgebaut werden.


    Bemerkung meinerseits:
    Ich habe mich bewusst GEGEN eine trübe blaue 5mm LED entschieden, wegen eventueller Farbunterschiede und der schlechten Verfügbarkeit druchgefärbter trüber blauen LEDs.
    Diese Lösung die ich gewält habe fügt sich Optisch komplett ein und ist anschließend NICHT mit bloßem Auge zu erkennen.

  • Seit wann soll die denn bitte entfallen sein? Teilenummer ist 357919062 und lieferbar. Und zwar nicht über Classic Parts sondern ganz normal über Volkswagen. Zu der Glühlampe ist sogar noch die blaue Kappe beigefügt.

    Auch gut, hab ich mich wohl verguckt.
    Nichtsdestotrotz, Wer das Problem hat mit der defekten Birne und die Materialien zuhause hat (so wie Ich), kann dass bequem umrüsten.


    P.S.: Hier mal eine Preisübersicht:
    6,01€ für das Birnchen.
    Ca 0,35€ LED (Warmweiß, 3mm), ca. 0,10€ Widerstand 3,3 kOhm.

  • Das wiederum ist wahr...und für rund 6 Euro Ersatzteilkosten für eine (!) Lampe eine Alternative.

    Deshalb schlachte ich auch KIs bis aufs letzte Birnchen aus, weil noch billiger als ein Griff in die Kleinteilekiste gehts dann wirklich nicht. Wobei ich ehrlich sagen muß das in fast 10 Jahren mit selbergahrenen VW aller Art die dieses Lämpchen im KI hatten, nur eine Fernlichtkontrolle mal wirklich defekt war und getauscht werden mußte. Trotzdem eine nette Idee von Scha für ungeübte Bastler eine kleine Anleitung zu erstellen!

  • Hi Scha123,


    die Anleitung ist gut gelungen!
    Du hast dir auch die Mühe zu der Leuchtintensität gemacht - das macht Sinn.
    Wobei auf den beiden Bildern der Eindruck entsteht, dass man noch mehr "dimmen" könnte - sprich, den Vorwiderstand grösser zu dimensionieren.


    Wenn man schon dabei ist, wäre der Austausch der anderen Kontroll-Leuchten auch zu überlegen.
    Hast du dir das schon angeschaut, in wieweit das einfach zu realisieren wäre?


    Wegen den Kosten sehe ich das eher so, dass man diesen Umbau einmal macht und dann Ruhe hat.
    Ganz gleich, ob die Kosten höher wären oder nicht. Da ist die Zeit, das alles wiederholt auszubauen, einfach zu kostbar.


    Grüsse



    PS: Evtl. die Überschrift anpassen (lassen): LED Fernlichtkontrolle - Umbau oä.

  • Hi Scha123,


    die Anleitung ist gut gelungen!
    Du hast dir auch die Mühe zu der Leuchtintensität gemacht - das macht Sinn.
    Wobei auf den beiden Bildern der Eindruck entsteht, dass man noch mehr "dimmen" könnte - sprich, den Vorwiderstand grösser zu dimensionieren.

    Kann man ganz leicht seinen wünschen anpassen, entweder einen anderen, grßeren Widerstand verwenden oder zwei in Reihe schalten, passt auch vom Platz her.
    Hab probeweise mal 3,3 k + 1,3k in Reihe geschaltet und sieht noch etwas besser. Da wäre man dann bei etwa 2,1mA Strom.



    Wenn man schon dabei ist, wäre der Austausch der anderen Kontroll-Leuchten auch zu überlegen.Hast du dir das schon angeschaut, in wieweit das einfach zu realisieren wäre?

    Um ehrlich zu sein: Ich hab die GESAMTE Beleuchtung im Innenraum schon vor nem Jahr auf LEDs umgerüstet, Innenleuchte (klappt sogar bei Abschaltverzögerung wunderbar), Fußraumbeleuchtung (Ja, nicht original aber mir gefällts :thumbsup: ), Tachobeleuchtung Kontrolllämpchen und Beleuchtung für Heckscheibenheizung, Nebelschlußleuchte, Lichtschalter, und sogar Warnblinkschalter.
    Hat mich mehrere Anläufe gekostet beim Warnblinkschalter die Helligkeit der roten Leuchte auf ein angenehmes Level runterzukriegen... irgendwie mit 5000 Ohm oder so.



    PS: Evtl. die Überschrift anpassen (lassen): LED Fernlichtkontrolle - Umbau oä.

    Schon geschehen. Besser so?

  • Hi Scha123,


    natürlich ist die Überschrift ok. :) 
    Das nur nebenbei bemwerkt. Wenn du schon Erfahrungen mit der LED-Umrüstung hast, warum den Thread nicht sukzessive mit Bildern erweitern? Hast ja noch Zeit.


    Allerdings müsstest du deine Überschrift nochmals anpassen. :thumbsup:


    Gute Fahrt weiterhin!


    Grüsse

  • Wenn du schon Erfahrungen mit der LED-Umrüstung hast, warum den Thread nicht sukzessive mit Bildern erweitern? Hast ja noch Zeit.

    Hab leider keine Bilder vom Umbau an sich, nur vom eingebauten Zustand.


    Edit:

    So sieht meine Tachobeleuchtung aus, habe die alten defekten Birnchen ausgelötet und die Fassungen mit LEDs und Widerständen bestückt, mehr nicht.
    Soll alles so original wie möglich aussehen, nicht wie bei den extremumbauten mit blauer LED-Beleuchtung, beleuchteten Zeigern oder sontigem Tuning-Gedöns.


    So siehts ansonsten aus.
    (neue Tachobeleuchtung mit DZM)
    (alte Tachobeleuchtung mit Uhr)


    Heizungsregler: Leider etwas trüb wegen Sekundenkleberdämpfen (mein erster Versuch in der Richtung....)


    Lichtschalter:


    Anmerkung meinerseits:
    Ich verwende ausschließlich warmweiße LED mit einem großen Abstahlwinkel (ca. 165°) außer bei den Schaltern mit roter Kontrollleuchte (Heckscheibe Nebelschlußleuchte), dort habe ich rote 3mm LEDs verwendet. Beim Warnblinkschalter habe ich eine rote 5mm LED mit großem Abstrahlwinkel verwendet.
    Es ist selbstverständlich dass ALLE LEDs mit Schmelzkleber vergossen werden! Schmelzkleber darum um ein abvibrieren der Dräht zu unterbinden.

  • Neues von der LED-Front:
    Handschuhfachleuchte mit 2x 3 warmweißen LEDS auf Lochrasterplatine.


    Die LEDs selbst sind auch noch in diverse Richtungen geneigt, um eine bessere Ausleuchtung zu erzielen.
    (Man beachte die Verlegung des Widerstandes.... :whistling: passte gerade so noch drauf.


    Leuchtet dann so:



    Auch für die Innenleuchte (mit Abschaltverzögerung):


    Dann noch mal ein Foto wie das ganze dann fertig aussehen kann wenn alles auf LEDs umgerüstet ist.

  • Sehr gute Anleitungen! :] 
    Ich hab' sie deshalb auch mal oben angeheftet.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Hätte ich den Thread nur mal 2010 entdeckt... Da hab ich meinen Tacho umgebaut, alle LEDs, auch die Fernlichtbirne, durch klare 5mm LEDs ersetzt und dann angepattet, dass die matt sind. Man muss nur bei den LEDs drauf achten, dass man welche mit wenig MCD (Helligkeitsangabe der LED) nimmt, sollte um die 100 MCD sein. Dann blenden die nicht so. Wenn ich gewusst hätte, dass da n Widerstand auf der Folie ist, hätte ich nicht hinten bei der Fassung den Widerstand integrieren müssen... Brauchte aber für die blaue LED 2 Versuche, da die mit dem ersten Widerstand ziemlich hell war... Der Tacho sieht inzwischen so aus.