• Nach den Bildern zu urteilen sind die Felgen doch ganz gut geworden! Sehen schön aus.


    Zum Thema Wachsen: Ich würde mir ein Wachs besorgen mit einer guten Standzeit und das einfach aufzutragen ist. Es muss sicherlich nicht zwingend das Schweizer Luxusleckerli sein; Ich zum Beispiel nehme das "EinsZett Hartglanz", was ziemlich lange hält, sehr einfach aufzutragen ist und auch nicht so schwierig auszupolierne ist. Man muss nur höllisch aufpassen, es tatsächlich sehr dünn aufzutragen. Sehr leicht wird es dicker aufgetragen und ist dann schwer auszupolieren.


    sorry fürs off topic aber wachst ihr die dann jedes mal nach dem putzen wieder? bzw wie macht ihr dann sauber hochdruckreiniger oder per hand?


    Praktisch ist die Frage schon oben beantwortet: Wachs muss man nur einmal auftragen und dann erst wieder, wenn es durch die Umwelteinflüsse abgetragen ist. Dazwischen braucht man nichts auftragen, denn mehrere Schichten Wachs übereinander zu legen bringt rein garnichts. Wachse können - anders als Vesiegelungen - nicht in mehreren Schichten aufgebaut werden. Es bringt weder mehr Schutz noch besseren Glanz noch längere Standzeit. Daher: einmal auftragen, mehrfach waschen und nach 3 oder 4 Monaten (bei Nutzung als Saisonfahrzeug noch seltener) erneut auftragen. Meine Meinung.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Freut mich, dass sie gefallen, danke.


    ich habe mir jetzt mal ein Wachs von Meguiars bestellt. Auf den Tip von hier, Rezensionen und Google scheinbar nicht verkehrt und bezahlbar.
    Auf der Straße war ich aus Zeitmangen leider immernoch nicht.
    Wie ernst kann man eigentlich in der "do-it-yourself"-Waschanlage die Heißwachswäsche-/ Behandlung nehmen? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Wasser erstmal ordentlich abperlt, aber nen Tag drauf ist dann auch wieder gut und man merkt davon nicht mehr viel bis gar nichts mehr. Um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen kann man für knapp 5-7€/Selbstwäsche nicht wahnsinnig viel erwarten, das ist mir klar.

  • kackhaufen an Jubi.


    ? ?( magst Du Deinen Dreier jetzt nicht mehr?


    Zum Thema: alles, was an Wachs in der Waschanlage "aufgetragen" wird hält so lange, wie es auch für das Aufträgen selbst braucht. Insofern kann man sich irgendwelche Wachszusätze und die Kosten dafür getrost sparen. Einfach die Standardwäsche und ggf. - wenn es hoch kommt - entmineralisiertes Wasser. Fertig. Für den Lackschutz ist Handarbeit angesagt.


    Gerade für Saisonfahrzeuge kann man m. E. Gut ein ordentliches Wachs nehmen, da es m. E. Einen schöneren Glanz erzeugt als eine Versiegelung. Für meine Schätzchen benütze ich bspw. das hier. Hatte ich mal gekauft, als es gerade herauskam und ich muss sagen, Verarbeitung und Standzeit sind ok.


    Für das letzte Finish nach einer gründlichen Wäsche benutze ich derzeit diesen Detailer, der sich schnell auftragen lässt und gerade auf dunklen Lacken im Sommer den Rest an möglichen Kalkflecken durch zu schnelle Trocknung (heißer Lack) beseitigt. Vorher hatte ich diesen hier benutzt, der auch nicht schlecht ist, aber etwas teuerer als der erstgenannte.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Mit dem wachsen mache ich jetzt mal meine Erfahrung und gucke, ob das Produkt das richtige ist. Estmal an Freundins Auto probieren :whistling: 
    Quatsch. Man muss auch wissen, was man mit dem Wagen vorhat. Und ich habe vor ihn zu fahren und nicht nur zu polieren. Bisher bin ich HIERMIT einwandfrei zurecht gekommen und war auch echt zufrieden. Ne extra Schicht Wachs kann sicherlich dennoch nicht schaden.
    Was Felgen angeht, stelle ich mir - gerade bei den RM - wachsen recht anstrengend vor. Jede Stelle ordentlich zu behandeln und zu polieren bei den zum Teil sehr kleinen Zwischenräumen. Aber auch das wird klappen :thumbsup:



    Ansonsten wurde mal das Thema Ventile bezüglich der Aufbereitung der RM von golf 1.6 angesprochen:


    Zitat

    schau nach das der die richtigen ventile in neu hat, denn die von den felgen sind dünner. ich hatte zb keine auf der arbeit, da diese anscheinend nicht oft gebraucht werden bzw fast garnicht mehr.


    Das wurde tatsächlich zum "kleinen" Problem. Die Ventile sind wohl sehr selten und wurden fürher auch in diversen Porschefelgen verbaut. Die Unterlegscheibe, die bei den Ventilen von außen ans Bett drückt musste wegbleiben, da sonst die 6Kantschraube am Bett geschliffen hätte beim festziehen. Das widerum macht Kratzer und sieht scheiße aus.
    Hat die Erafhrung von euch schonmal jemand gemacht? Dicht sind alle 4. Da war nur die eine Unterlegscheibe die jeweils weg bleiben musste.



    Gruß, Flo.

  • Du hast jetzt aber nicht den Kunststoffring von außen am Ventil weg gelassen? 8o
    Da kommen Metall Ventile mit 8,3mm Durchmesser rein. Bei den 0,5" Betten von deinen RM müssen es die langen in 38,5mm sein, die kürzeren bekommt man nicht festgezogen weil der Sechskant im Bett verschwindet und keine Schlüssel mehr angesetzt werden kann.
    Die Ventile bekommt man im Internet ohne Probleme, verchromte und gut ists.



    Zum Thema Waschen. Ich selber wasche immer auf privatem Grund mit Gartenschlauch und zwei Eimer Methode per Hand.
    Wenn doch mal in der SB Waschbox gewaschen werden muss dann sehe ich zu dort die beiden Eimer befüllen zu können, die Waschlanze wird dann nur zum vorreinigen mit klarem Wasser und zum abspülen nach der Handwäsche auch mit klarem Wasser benutzt. Die Zusätze die sie da ins Wasser hauen, kommen bei mir NICHT aufs Auto. Dazu ist mir meine Arbeit fürs Polieren und Versiegeln zu schade.
    Wenn man das Auto einmal vernunftig poliert dann hält das auch sehr sehr lange. Man muss den polierten Lack halt gut versiegeln entweder mit einer Versiegelung oder einem Wachs was man hin und wieder auffrischen muss.

  • Ich habe die Ventile nicht selber reingemacht, war aber dabei. Und es war so, dass die 6kant beim "Eingang" ins Bett geschliffen hätte. Aber nur, wenn die Kunststoffunterlagscheibe drin geblieben wäre. Dann wäre die 6-kant angelegen am Bett. Weiter unten komischer Weise nicht mehr. Mit dem kleineren Gummidichtring (ich weiss, dicht ist sie von innen aber ein Abstandshalter soll rein wegen Metall auf Metall.
    Könnte also heißen, dass der "Eingang" ins Felgenbett schmaler ist, als in der Tiefe. Wenn man so verstehen kann was ich meine...


    Zitat

    Zum Thema neue Deckel #mce_temp_url#

    #


    Wer auf facebook die ClassicParts Seite geliked hat, dem sind heute morgen erstmal die Augen ausgefallen.
    Nagelneue BBS RM Felgendeckel für 34,90€ das Stück. Bin mal gespannt wie lang es die noch gibt. Laut ClassicParts sind es Restbestände.



    Im Übrigen habe ich den Golf gestern das erste mal seit 5 Monaten und 5 Tagen gestartet. Batterie habe ich über den "Winter" drin gelassen und nicht geladen. War im Endeffekt auch nicht nötig. Es war ein Traum. Der angenehme Geruch, der dank Raumluftentfeuchter aufrecht geblieben ist, das Wetter, wenig los auf den Straßen und schön langsam warm fahren bis man das Gas etwas tiefer drücken kann. Hat mal wieder sehr Spaß gemacht. Gemuckt hat er überhaupt nicht.
    Das einzige, was mir negativ auffiel war der Staub auf dem Lack - der sich unter der Abdeckplane gebildet hat. Dass das so viel ist hätte ich nicht gedacht. Naja, ich denke ich werde den kommenden Samstag meinem Golfi widmen um ihn wieder schön aufzuhübschen und zu polieren :love: 
    Heute habe ich ihm wieder die originalen Rückleuchten gegönnt. Die Rot/ Schwarzen sind rausgeflogen und die bunten sind wieder reingekommen (nach einer ordentlichen Polytrolbehandlung).

  • Danke 16V!
    Ja, der hat den Deckel relativ unmittelbar nach Bekanntgabe des Angebots online gestellt. Musste auch gleich gucken 8o 
    Am krassesten ist aber immernoch DER HIER. Kürzlich sind 4 Nagelneue OVP für 400€ rausgegangen. Und wenn man sieht, wie sich die Preise so entwickeln, kanns nicht schaden sich einen Ersatz für seine Felgendeckel zu bestellen. So hab ichs, zugegegeben, gestern auch gemacht.


    Und vom Preis her finde ich es durchaus bezahlbar für Restpostenbestände. Natürlich im Vergleich zum Preis auf dem "freien Markt".


    Hier noch ein Bild (in schlechter Qualität) der Ausfahrt am Sonntag:



    Man beachte den schönen Kübelwagen im Hintergrund :thumbsup: 
    An dem Tag war wohl eine "VW-Oldtimer-Tour" unterwegs. Es standen 3 wundeschöne Käfer, ein T1 und der Kübelwagen auf den Parkplätzen vor einen Eiscafé bei wunderschönem Wetter. So wurde uns schon nicht langweilig mit dem Eis in der Hand :] Und zwischen den ganzen Oldtimern mein Youngtimer :rolleyes:

  • Das mit den Deckeln für die BBS Felgen ist ja echt mal ne abgefahrene Story. :whistling:


    Zu dem Wachs für winkeligen BBS Felgen wäre das hier vielleicht nicht verkehrt.


    http://www.ebay.de/itm/MEGUIAR-S-ULTIMATE-QUICK-WAX-AUTOWACHS-SPRUHWACHS-450ml-46-44-l-/130642534250?pt=Autopflege_Wartung&hash=item1e6ae6df6a


    Für meinen nehmen ich das hier - sieht man bei silber nicht so aber z.B. Diamantschwarz mit Klarlack geknetet, 2x Poliert und dann mit dem Wachs drauf sieht echt Porno aus. :thumbsup:


    http://www.ebay.de/itm/Meguiars-NXT-Tech-Wax-2-0-/160994501380?pt=Autopflege_Wartung&hash=item257c052304


    Das Meguiars #16 Wachs Mirror Glaze ist auch heftig vom Effekt her.


    Musst du mal bei youtube nach suchen. Da gibt ein Vidio mit so einen schlichten roten Golf, der auch hier im Forum ist. :D

  • Ich hab jetzt mal das hier zuhause:


    http://www.amazon.de/Meguiars-Gold-Class-Paste-Autowachs/dp/B001MPST3M/ref=sr_1_sc_3?s=automotive&ie=UTF8&qid=1396945269&sr=1-3-spell&keywords=meguiars wachas


    Mal schauen, wie ich damit an den Felgen zurecht komme. Ergänzend kann ich immernoch was kaufen. Samstag solls losgehen mit Lackpflege. Je nach Wetter halt. Ich werde sicherlich Fotos machen mit "Voher-Nachher". Ich denke aus dem Lack ist noch gut was rauszuholen.


    Und Ostermontag gehts vermutlich los den Golf mit ordentlichen Boxen und Endstufe zu bespaßen :thumbsup:

  • Bei schwarz geht immer einiges genau wie beim tornadorot. :wink: 
    Grade am WE gesehen bei nem schwarzen Smart for 2 Cabrio.
    Sah erst grütze dreckig aus und hinterher nur noch Porno.


    Besorg dir vielleicht noch so ne Knete für den Lack von Meguiars oder so.
    Zusammen mit dem Quik detailer wird der Lack auch schon schön aussehen und normale Leute denken dann schon der wäre poliert. :D 
    Macht die anschliessende Politur auch einfacher, wenn diese ganzen hässlichen Pickelchen Teer etc. runter sind vom Lack.

  • Soooo Freunde,


    das wunderschöne Wetter wurde heute genutzt um draußen zu spielen :thumbsup: 
    Im "do-it-your-self" Carwash habe ich ab halb 11 bis ca 14.30 den Lack durch Pflege auf Vordermann gebracht. Da ich bisher nach dem waschen "nur" poliert habe, hatte ich noch keine Erfahrung bezüglich Knete und Wachs. Verwendet habe ich diese Komponenten:


    Reinigungsknete
    Politur
    Wachs



    Nach dem Waschgang hatte ich Glück und eine schattige Nische gefunden um den Golf dort abzustellen. Alle anderen Plätze hatten die pralle Sonne. Nach ca. 2 Stunden stand mein Wagen natürlich auch in der Sonne, was allerdings überhaupt gar nichts ausmacht. Ich hab dann eher kleinflächig gearbeitet statt großflächig.
    Erstmal 2 Bilder nach dem Waschen und Kneten.
    Zum Kneten sei zu sagen, dass es meiner Meinung nach nicht wirklich von Nöten war. Der Wagen wurde immer sehr gut gepflegt und ich habe ihn letztes Jahr poliert bevor er in den Winterschlaf ging. Dennoch war minimal etwas rauszuholen, wenn überhaupt sichtbar. Die Knete war stellenweise jedenfalls leicht verschmutzt. Aber das soll keine Rezension werden.
    Bilder:


    Mit der Politur von Sonax habe ich bisher immer sehr gute Erfahrung gemacht und Ergebnisse erziehlt (hatte nur dunkle Autos). Gegen später, als der Lack langsam wärmer wurde und die Sonne mein schattiges Plätzchen beleuchtete, habe ich kleine Flächen (ca. 40x40cm) bearbeitet. Mit ordentlich Druck und schnellen Bewegungen ging es einwandfrei. Dennoch bevorzuge ich kühlen Lack.
    Poliert habe ich mit Politurtüchern von ATU. Ich glaub 50 Stück für knapp 8€. Danach noch mit nem Mikrofasertuch zum "finish" leicht rüberpoliert.
    Bild nach Politur:


    Danach gings dann weiter mit dem Wachs. Und da muss ich wirklich sagen, das Zeug ist der absolute Hammer. Der Golf riecht jetzt nicht nur nach seinen Pheromonen ( :thumbsup: ), sondern auch nach dem Wachs von Meguiars. Mit dem mitgeliefertem Schwämmchen lässt sich die Pampe schön auftragen und mit nem Mikrofasertuch geht es (schwer) "einzupolieren". Das Wachs ist relativ hart, sodass es ordentlich Druck und Kraftaufwand braucht. Vor allem oberhalb der Schweller und auf dem Dach. Ungeschickte Stellen halt. Nach der Hälfte vom Auto half es mir ganz gut nochmal mit nem sauberen Mikrofasertuch über die gerade eben bearbeiteten Stellen zu wischen, um die letzten Schlieren zu entfernen.
    Bilder:






    Und damit es nicht zuviel wird, hier nochmal große Bilder (vorsicht Smartphonenutzer :] ):


    http://img5.fotos-hochladen.ne…ads/img6656yx7jcqeu0g.jpg
    http://img5.fotos-hochladen.ne…ads/img6659vpre6ma1gn.jpg


    Das wars jetzt ertsmal.
    Die Felgen habe ich übrigens nicht gewachst, da ich dort gerne ein flüssiges Wachs hätte. Mit Hartwachs wäre es doch echt heftig geworden. Vielleicht sowas in die Richtung:
    http://www.amazon.de/Meguiars-Ultimate-Quik-Sprühwachs-450ml/dp/B002KKCLP0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1397314656&sr=8-1&keywords=meguiars wachs flüssig



    Grüße und schönes Wochenende euch allen, Flo.