Elmex GTI in Oakgrün, Projekt Golf vorerst eingestellt

  • da hast schon recht. fachleute können guss schweißen.


    nur: dafür muss der motor raus. im eingebauten zustand hast da hinten keine chance.


    dann weißt nie: schweißt er den wasserkanal zu, wenn er zu tief rein hält. oder trägt er zu wenig auf, dann ists bald wieder undicht.


    die zeit, die man zum schweißen braucht ist nicht viel kürzer, als wenn man nen austauschblock verbaut.


    zudem ist das nie ganz unkritisch. die schweißnaht erzeugt spannung im werkstück, was gerade bei einem motorblock mit hohen temperaturschwankungen zum erneuten reißen (meist neben der schweißnaht) führen kann.
    bei ansaugkrümmern, motorhaltern und dergleichen ist das nicht so tragisch. da geht das wirklich gut.



    überprüf nochmals genau, was da wirklich los ist und hol dir auch eine zweite meinung.

  • VW
  • Hm wusste ich garnicht! Dachte immer das wäre nicht machbar, bzw nur Kurzzeitpfusch.

    Doch, das geht. Der Guss der Traktormotoren ist glaub ich gleich oder zumindest sehr ähnlich mit dem unserer Golfmotoren. Die geschweißten stellen an den Traktormotoren halten Bombe :] Sollte also eigentlich funktionieren.


    Ich werd mir das vom Seniorchef auf jeden Fall auch noch beibringen lassen. Erstens wärs schade, wenn dieses Können irgendwann mal ganz verschwunden wäre und zweitens will ich es können :thumbsup:


    Ja, die Signatur war so ein Gedanke, den ich hatte, den ich auch irgendwie sofort lustig fand 8o

  • ich hab vor 1-2 jahren mal in einer oldtimer zeitschrift - ich bilde mir ein es war oldtimer praxis - mal einen artikel gelesen, wo genau dieses thema behandelt wurde. da gibts firmen, die haben sich drauf spezialisiert solche risse wieder perfekt in stand zu setzen.
    da werden die teile gescannt und anschließend von nem roboter verschweißt und hinter wird das sauber verschliffen. an den fotos kannte man hinterher nicht, dass da was dran gemacht wurde.


    aber ich find grad überhaupt nix bei google über das, bzw ist mir entfallen wie das genau gemacht wurde.


    ob das auch WIG geschweißt wurde oder was auch immer... viell. weiß ja wer was davon.


    ich hoff halt wirklich, der gti erhält ne zweite chance.


    bleib dran!

  • Endlich gibts was neues!
    Ich hab den Riss schweißen lassen und gestern ne ausführliche Probefahrt gemacht. Alles dicht. Die 200km waren kein Problem!
    Endlich mal wieder n bisschen fahren :P .


    Schlechte Nachricht gibts trotzdem, ich hab heute die Kompression messen lassen, mir viel auf das er ab 3500 einfach nicht mehr zog, alle Zylinder laufen auf 7Bar. Da kommen mir nur krumme Ventile in den Sinn und das wäre jetzt echt ärgerlich! :cursing: 
    Ich muss mal sehen wie ich das hinbekomme. Ich hab keine genaue Vorstellung wo/wie das zu richten wäre. Am einfachsten wäre wohl ein neuer Kopf oder?!
    Gruß

  • @ ELMEX


    Ich hoffe du findest einen geeigneten Motor, der vom Zustand und Preisniveau her passt.
    Ich würde es schade finden, wenn dein Auto nur deswegen von der Straße verschwindet, oder als Schlachter endet!
    Von daher wünsch ich dir das nötige Glück und Durchhaltevermögen dazu :]

  • Ich hab den Riss schweißen lassen und gestern ne ausführliche Probefahrt gemacht. Alles dicht. Die 200km waren kein Problem!
    Endlich mal wieder n bisschen fahren :P .

    Optimal :] Wenn der Schweißer seine Sache gut gemacht hat, wird das keine Probleme mehr machen, aber das weiß man natürlich nicht, solang man die Schweißnaht nicht röntgen lässt. Das ist aber sehr teuer :[ 

    Durch das schweißen wirst du vermutlich nicht ewig ruhe haben...
    Kauf dir in Ruhe ein anderem Motor mit gut Kompression. :]

    In anbetracht dessen, dass es am Kopf jetzt auch noch Probleme gibt, würde ich da zustimmen. Wenn sich was findet, KAUFEN :D Momentan kann er ja wieder fahren.
    Sicherlich kann es sein, dass da wieder was aufgeht, wenn der Schweißer nicht sauber genug gearbeitet hat, genau so kann es aber auch sein, wenn der Schweißer perfekte Arbeit geliefert hat, dass an dieser Stelle nie wieder was passiert :thumbsup: 
    Ich persönlich würde zwar auch gucken, dass ich nen entsprechenden Ersatzmotor ran kriege und den fertig machen, würde den dann aber einlagern und so lange mit dem geschweißten Block fahren, wie es geht - natürlich, wenn das mit der Kompression nicht wäre.


    Mad² zustimmen ich tue! Und lass dich durch so eine lapalie nicht unterkriegen!

    Grammatik gelernt bei Yoda du hast 8o :P Ich glaub nicht, dass er sich unterkriegen lässt 8)

  • schön, dass er wieder läuft.


    ich glaub aber net, dass an deinem kompressionsverlust "krumme ventile" schuld sind.


    entweder sind die ventilsitze mal nachzuarbeiten oder deine kolbenringe lassen schön langsam durch.



    wie stehts um den ölverbrauch?


    es kommt halt drauf an, ob der der gti wirklich am herzen liegt.
    wenn du ihn noch ne weile behalten willst, dann besorg dir - wie schon vorgeschlagen - nen ersatzmotor und bau den in aller ruhe auf. so kannst du in deinem fall mehrere probleme auf einmal ausmerzen.


    eigentlich brauchst du ja nur nen rumpf, den kopf kannst ja überarbeiten und dann auf den revidierten rumpf bauen.


    was braucht mann auch großartig.


    - pleuellager
    - hauptlager
    - kolbenringe
    - dichtsatz
    - hydrostössel
    - ventilschaftdichtringe
    - kopfschrauben


    das ist mal die grundausstattung.


    dazu noch planen, honen und ventile neue einschleifen.


    dann geht der motor locker wieder 200.000 km und mehr. ;-)

  • Also vorerst ist er abgemeldet und das Projekt an dieser Stelle eingestellt.
    Ich muss erstmal zusehen das die restlichen Klausuren laufen und ich finanziell nicht untergehe.


    Ich werde wohl Anfang März den Kopf mal runternehmen und reinschauen. Da sollte sich ja zeigen was genau los ist. Entweder ist ein beschädigtes/fehlerhaftes Ventil zu endecken oder einer der Zylinder unterscheiden sich farblich von den anderen (durch nen gebrochenen Kolbenring). Ölverbrauch liegt bei 0. Also ich hab auf 2tkm nichts nachkippen müssen, keine Veränderung am Peilstab.
    Ich hoffe einfach das es ein Ventil ist und ich so kostengünstig mit nem neuen Kopf da raus komme. Sonst seh ich schwarz.


    PS: Geschweißt ist das ganze von einem Meister meines Vertrauen der macht bestimmt schon 25 Jahre in Metallbau der sollte wissen wie es geht :]

  • Leider gibt es nichts neues hier. Es hat sich unser Alltagspolo dazwischen gedrängelt. Kette der Ölpumpe ist gerissen, Folge ist ein Kolbenfresser.
    Keine Kulanz und kein AT Motor in Sicht. Komplizierte Sache. Vielleicht schaffe ich es nächstes Wochenende, aber momentan kommt einfach alles zusammen.  :wacko:  :(