GTi 9/89: Pause...

  • Ja, das sieht irgendwie nicht so wirklich besonders aus. k.a. ob das die Stoßstange oder doch der ESD ist. Obwohl der ESD hat keinen Spiel, und das ist der, den Du mir empfohlen hast (hast glaube ich den gleichen), evtl. ein anderes Aufhängegummi? :huh: ?(


    Mal schauen was sich da machen lässt. Erstmal will ich den Innenraum und die eASp fertig haben und die HA-Hitzeproblematik in den Griff kriegen. Muss ich mal schauen, erstmal werden die Bremsleitungen vernünftig entlüftet und die beiden Radlager kontroliet.

  • ich glaub fast, dass vorschalldämpfer und endschalldämpfer noch weiter zusammen gesteckt gerhören und eventuell ein bissl gedreht dann solls passen.


    ist halt immer eine spielerei.


    glaubst nicht dass hinten die bremssättel (va. hab ich da die handbremshebel in verdacht) hängen?


    dass ein radlager so heiß wird, nur weil es zu sehr vorgespannt ist kann ich mir net vorstellen. ebensowenig dass dies an der entlüftung liegt. wäre luft im system, würde ja weniger druck an den kolben anliegen.


    solltest du stress beim entlüften haben, hat oftmals der alb regler einen schuss. das kannst prüfen in dem du den alb regler während des entlüftens nach oben drückst. dann fließt es plötzlich schnell und vorher kam gar nix.


    ich würd sagen du hängst die seile mal aus und klopfst die hebel langsam zurück, dann müssten die räder freigängig sein.


    lg lukas

  • Ja, den BKR hab ich so langsam immer mehr im Verdacht. Denn obwohl die Klötze vo. und hi. neu kamen ist die Bremsleistung recht bescheiden. 2013 im Juni bei HU hat der BKR noch gute Dienste gebracht, aber kann sein, dass dies seine letzte HU gewesen war.


    Bei der Überführung hats die hälfte der Strecke geregnet, also kann sein dass die hinteren Bremsscheiben auch bereits krumm sind (die Scheiben waren am "Kochen"), deshalb werde ich höchstwahrscheinlich bis zur nächsten HU (06/2015) neuen BKR, neue Bremsscheiben (alle 4) hollen und, wenn mir Kollege Golf1.6 die Kontaktdaten des "Bremssattel-Zauberers" mitteilt, samt regenerierter hinterer Bremssättel montieren. Dann soll es definitiv richtig funktionieren. Dann kann ich endlich die regenerierten BBS RA ranschrauben :D .


    Das wird sich noch klären, evtl. startet die Bremsaktion am nächsten WE.


    Wo der Wagen schon oben sein wird, werde ich mich auch dem ESD zuwenden. Feinjustierung hat uns damals auch beim silbernen JP geholfen. Der Diesel gehört übrigens wieder meinen Eltern, habe ich letzten Sommer meiner Mama geschenkt. Sie fährt das Auto richtig gerne und will, trotz fehlender Servolenkung, kein anderes haben 8) .


    Wie Ihr sieht ist der GTi noch lange nicht fertig, auch wenn es schon weniger zu tun gibt. Hoffe aber, dass ich zumindest in der nächsten Saison mich an dem GTi erfreuen kann.


    Seit gestern verfügt der Golf nach langer Zeit wieder über mehr als einen Sitzplatz, und da ist meine Frau das erste Mal mitgefahren, man war sie begeistert. Der GTi ist übrigens 2 Wochen älter wie sie. :D Und Zufälle nicht genug: er feiert sein Geburtstag (EZ 06.09.1989) zusammen mit meinem Vatter (Jahrgang 57) :thumbsup: .


    Frage am Rande:
    wenn ich neue Bremsscheiben, Klötze und Bremssättel für die HA kaufe ist es dann egal ob ich Luckas- oder Girlingsättel kafue, oder muss das anze so bleiben wie es jetzt ist? Ich habe keine Ahnung welche Bremssättel jetzt verbaut sind, kann man dies evtl. irgendwie feststellen (VIN)?

  • soweit mir bekannt sind die beläge und scheiben immer gleich.
    nur die sattelaufnahmen sind unterschiedlich, deswegen muss man wenn man girling drauf hatte auch wieder girling verwenden, selbiges bei lucas.



    normalerweise müsstest du mit ner drahtbürste den sattel aber soweit reinigen können, dass du den eingegossenen markennamen ablesen kannst. sprich da steht dann lucas oder girling.



    aber jetzt hast ja noch massiv zeit bis zum frühjahr 2015 den in aller ruhe fertig zu stellen. so muss das sein :)


    achja: was meiner freundin beim mitlesen noch aufgefallen ist: die folie an der heckklappe fehlt. ;) vermutlich nur dewegen weil sie die bei meinem geklebt hat. ich bind dafür gänzlich unbegabt *lach*


    lg lukas

  • Moin,moin,


    heute malbisschen was gemacht: Kabelbaumder eASp getauscht, Spiegel gehen wieder :D 
    Dann ab in die SB-Waschanlage.
    Endlich Sauber :] 


    Habe mich auch unters Auto gelegt und die Ursache des hängenden ESD gefunden: das Gummi ist schon halb gerissen.


    Dann mal wieder mit meiner Frau ´ne Runde mit dem GTi gedreht, man zieht er richtig Geil. Das macht richtig Laune.


    Allerdings nach der Ausfahrt ist ein Problem aufgetaucht: die Leerlaufdrehzahl blieb bei 1750rpm ?(  ;( Öltemperatur bei 105°C Wasser wie immer beim ersten dünnen Strich, kurz vor erster Lüfterstuffe.
    Motorhaube auf: blauen Füller am Wasserflansch abgenommen: nichts passiert, LMM abgeklemmt: Drehzahl runter auf 750 rpm aber beim unrund laufenden Motor.
    Was kann das sein?
    Kann es mit der CO-Schraube zusammenhängen? da habe ich mal 1 Umdrehung diese rausgedreht.


    Und nach der heutigen Fahrt: Temp. der hinteren Räder i.O. das rechte Vordere war bisschen wärmer, allgemein waren die vorderen Räder wärmer. Muss ich mal schauen, vllt hängt der BKR und die Bremsanlage erneut entlüftet werden muss.


    Bei der Wäsche hat sich auch herausgestellt, dass 3 Türfolien undicht sind. Also bei Gelegenheit ab und diesmal mit VW-Klebeband neuverkleben.


    Armaturenbrett ist jetzt fertig. Die originale Mittelkonsole und das untere Teil des AB sind wieder am Platz. Der Beifahrersitz folgt demnächst. Über den Winter bleibt er in der TG, diese ist gut Temperiert: 18°C Dauertemperatur. Da kann man doch noch was am Auto machen.


    Eine Sache erledigt: eine Weitere ist dazu gekommen, manchmal habe ich echt kein Bock auf den Wagen.

  • Nun habe den jetzt wieder gestartet, der Motor war nicht mehr heiß: Öl bei 58°C und Wasser kurz hinterm weißen Feld.


    Startet wie immer, Derehzahl bleibt aber bei ca. 1000 rpm, nach kurzer Zeit bei ca. 1250 rpm.


    habe was hier dazu gefunden: Klick, zwar tanzt die Drehzahl bei mir nicht, aber bevor ich die Drosselklappenschraube um eine Umdrehung rausgedreht habe, ging er beim auskuppeln an der Ampel auch in den Keller mit der Drehzahl (unter 500 rpm) und brauchte immer etwas um sich bei ca. 800 rpm zu fangen. Nachdem ich die Schraube verstelt habe ist das Problem weg, allerdings ist jetzt das zu hohe Standgas beim warmen / heißen Motor ärgerlich.


    kann evtl sonst noch die Lambdasonde einen weg haben?


    Jemand ´ne Idee?


    LG
    A

  • Das mit der Zigarre mache ich noch, aber den Lerrlau habe ich wieder in Griff bekommen.


    Ich schrieb ja, dass ich die CO-/Drosselklappenschraube um eine Umdrehung rausgeschraubt habe, nun gestern wollte ich noch letzte Runde in der Saison drehen und beim kalten Motor hörte sich der PF wie Sack Nüsse an. Also Motor aus, Motorhaube auf und Schraubenzieher in die Hand: die CO-Schraube war soweit Draußen, man konnte den Kops so sehen, also Reingeschraubt: da waren 7 bis 8 Volle Umdrehungen: diese hat sich einfach gelockert. Also wieder Raus, Zigarre abgeklemmt und Motor gestartet, dann so lange reingedreht bis der Motor gerade so noch lief, Umdrehung ca. 500U/min. und die Zigarre wieder angeschlossen. Danach lief er die ganze Zeit wieder so wie es sich gehörte. Allerdings kam er dann beim auskuppeln wieder runter mit der Drehzahl und musste sich wieder fangen. Zwar nicht mehr so extrem wie früher aber immerhin. Deshalb werde ich die Zigarre mal in ein Benzinbad legen. Ml schauen ob´s dann besser wird.


    Man macht der GTi Spaß. :D :D :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Das Grinsen will gar nicht runter vom Gesicht, der Auspuff hört sich richtig Geil an und das Fahrwerk ist nach der Erneuerung der Querlenker und Lager usw einfach Geil. Servolenkung arbeitet wie es sich gehört, keine Leckagen, auch am Motor und Getriebe nicht.


    Ich freue mich schon auf´s kommende Saison, LEIDER noch 5 Monate bis dahin...und ich wollte den GTi verkaufen, man, man, man


    Jetzt habe ich bei einem Vergleichsportal eine Versicherung für meinen gefunden, Haftpflicht für 7 Monate für ca. 55,-€ Jahresbeitrag: DER GTi BLEIBT :] :thumbsup: Am Leben muss man auch Spaß haben, sich diesen einfach mal erlauben/ gönnen.

  • tja, wir habens dir immer gesagt.


    mach bloß keinen blödsinn und mach das auto fertig!


    das ist der lohn für harte arbeit. wenn das grinsen dann nicht mehr aufhören will.


    ich war die tage auch noch in passau unterwegs.
    an jeder ampel ziehst du ohne große mühe den schweren neuwagen, mit ordentlich turboloch, locker 20 - 30 meter davon.
    ohne dass dein motor aufheult. das gibt immer wieder blöde gesichter.


    dann bin ich noch die a3 rauf gefahren richtung deggendorf.
    vor mir ein roter passat, 2.0 tdi, ob 177 oder 143 ps kann ich net sagen. auf alle fälle das (noch) aktuelle modell.
    er ist mir bis 200 km/h mir keinen meter davon gefahren. im gegenteil bis 140 musste ich immer wieder vom gas runter.
    nach ca 10km machte er dann brav platz.


    nur so nebenbei: ich hab ihn nicht gedrängelt sondern bin mit ausreichend sicherheitsabstand gefolgt.


    bei der rückfahrt gings aber dann gemütlicher dahin. man schwimmt locker mit. :)


    also nutz die kalte zeit und mach das ding zu 100% fertig fürs frühjahr und dann fahren, fahren, fahren!


    schöne grüße


    Lukas

  • Genau, die 5 Monate werde ich Versuchen optimal für den Golf zu nutzen.


    Geplant für den Winter sind:


    • Lenkrad (wohl ein aus Corrado 16V) und Handbremshebelgriff vom Sattler neu beledern lassen
    • Türfolien doch anders zu verkleben: diesmal mithilfe des VW-Doppelklebeband (geiles Zeig)
    • Innenraum fertigstellen
    • Bremsen (Sättel, Scheiben, Klötze), vor allem kontrollieren und entlüften (kein Plan was da los ist)
    • Unterbodenschutz mit FluidFilm auffrischen
    • Antenne evtl. ersetzen (habe 2. mit Kabel rumliegen)
    • ESD vernünftig ausrichten
    • Lautsprecher ersetzen (Seitenstege im Kofferraum und A-Brett: in den Türpappen will keine Löcher machen, evtl. doch ?( :whistling: )
    • Gamma 2 reparieren lassen: habe eins mit Code-Symbol(roter Schlüssel) wo die Sicherung durchgebrannt war, dies funzt aber auch mit neuer nicht
    • Zündung i.O. bringen: Zigarre in Benzinbad, dann mal schauen, wenn´s nicht besser wird: vom Fachmann im April einstellen lassen
    • Pollenfilter nachrüsten
    • auf orangene Blinker rückrüsten
    • bunte Heckleuchten montieren
    • neue Kennzeichenleuchten montieren
    • im April dann Ölwechsel und Umstellung auf 5W-40
    • Aufbereiter
    • neuer, originaler GTi Grill (liegt schon bereit)
    • alle Lampen einstellen lassen
    • endlich die regenerierte BBS RA mit neuen Conti rauf
    • im Juni TÜV/AU
    • fahren, grinsen, fahren, grinsen, fahren, grinsen, fahren, grinsen, ...tanken und weiter :D :thumbsup: ,


    Das wäre erstmal alles, mal schauen was noch für Ideen dazu kommen :]


    Habe neulig Super+ getankt, soll dieser Sprit den eigentlich rein beim PF oder reicht die Super auch. Meine etwas von 98Oktan bei den technischen Daten gelesen zu haben. Oder ist es egal beim PF? ?(

  • PF bekommt super, es geht auch normal was aber keinen sinn macht. super+ kann man tanken und kann auch etwas bringen in sachen minimal weniger verbrauch.


    ein gutes 5w40 mit den besten MB freigaben gibt es hier.


    http://www.ebay.de/itm/281308270814?_trksid=p2060778.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Also...


    die "neuen" Türfolien sind eingetroffen :D 
    jetzt muss ich die aktuell verklebten Folien verschwinden lassen...und die Karosseriedichtmasse, mit der die Folie verklebt wurde.


    Ich glaube, die einzige Möglichkeit das schwarze Zeug wieder runter von den Türen zubekommen ist die Hammer-Meisel-Methode. Danach die Klebefläche wieder lackieren.


    Habe mir überlegt die Türen, wenn die Folien ab sind, mit Mike Sanders zu fluten. Was ist sonst empfehlenswert und in einer einfachen Garage leicht zu verarbeiten?


    l.....a......n......g......s......a......m geht´s weiter. :D Hoffe, dass der GTi in der nächsten Saison meiner Vorstellung entspricht und Mängelfrei durch die HU kommt. :]

  • Habe ich auch daran gedacht. Danke.


    Wie ist das mit dem Geruch des Zeugs? Ist dieser nicht zu aufdringlich?
    Welche Menge müsste ich für alle 4 Türen und Heckklappe einkalkulieren?
    Kann ich sowas auch für die Hohlräume im Unterboden sowie die Schweller benutzen?


    Zum Auffrischen des UBS und Schutz der Fahrwerksteile wollte ich Seilfett nehmen und raufpinseln. Ist das gut dafür geeignet?


    Für die verblichene Kunststoffteile habe ich mir Owatrol Polytrol beim GolfII88 abgeguckt :thumbsup: , hat sonst jemand Erfahrung mit diesem Produkt machen können? Wie sieht´s nach Regen bzw. bestimmter Zeit aus, sind die behandelten Kunststoffteile immernoch "neuwertig"? ?(


    Mal was anderes: habe neulig neue 450mm Scheibenwischer montiert und bemerkt, dass der linke über die WSS-Dichtung radiert :[ dann pimaldaumen nachgemessen und der linke Wischerarm ist länger wie der rechte :[ Brauche also jetzt einen Wischerarm für 450mm Scheibenwischer.

  • normal sollte der gti die passenden arme für die langen wischer haben, sprich, bei dir hat schonmal einer rumgefummelt.


    ja, das fluid film stinkt, verfliegt aber nach gut 2 wochen. ob aufdringlich oder nicht, kannst nur die selber entscheiden. ich finde es nicht so gut. kannst es auch für alles hohlräume nehmen. fürn unterboden auffrsichen würde ich owatrol nehmen und danach fluidfilm oder wenn du magst seilfett drüber.


    owatrol polytrol, das hält monate, selbst im winter betrieb, mit viel regen, salz usw. hatte es ja auf den jubi, gab null probleme mit. sollte halt wirklich nur nen tag durch trocknen und in der zeit nicht nass werden.


    lese dich auch mal hier ein.


    http://www.korrosionsschutz-depot.de/shop_xtc/

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Wichtig ist, dass ich das Fluidfilm in der nächsten Saison nicht mehr riechen werde. Wenn´s bis dahin verflogen ist, ist doch Prima. GTi steht jetzt in der Tiefgarage mit leicht geöffneten Fenstern.

  • Mit Polytrol machst du alles richtig, es gibt einfach nichts besseres für unlackierten Kunststoff. :]


    Um die Klebeflächen an den Türen sauber zu bekommen, würde ich zu Fön und scharfen Spartel aus Kunststoff greifen. Ich benutze da immer so braune Spartel die etwa 20cm lang, 2,5cm breit und 7mm dick sind. Die kommen aus der Industrie, was genau das für ein Material ist weiß ich nicht, relativ Hitze unempfindlicher Kunststoff.



    Was genau ist jetzt dein Problem mit dem Scheibenwischer? Du hast zwei 450er für vorne geholt und nun steht der eine über weil die Wischerarme unterschiedlich lang sind? Da kann ich dich beruhigen das ist original beim GTI! Da gehören vorne ein 450er und ein 400er wie hinten dran. Das hat meiner auch so! :)

  • schaut man bei kfzteile24 usw nach, dann gibt es nur 2x450mm was den kurzen arm entspricht bzw man hat die 400mm wischer für die langen arme welche bei unter 1.6l verbaut wurde.


    ich bin mir zu 99,9% sicher, das ich 2 wischer in 450mm habe, da es sie ja auch nur so zu kaufen gibt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Für die verblichene Kunststoffteile habe ich mir Owatrol Polytrol beim GolfII88 abgeguckt


    Danke, ich habs aber vom Golf1.6 abgeguckt :thumbsup:


    und die Karosseriedichtmasse, mit der die Folie verklebt wurde.


    Die Folien wurden mit Karosseriedichtmasse verklebt? :pinch: Mein Beileid, war schon ne Scheißarbeit, den normalen alten Kleber zu entfernen, das hat bei mir am besten mit WD-40 geklappt. Aber bei Dir hilft wohl wirklich nur noch Hammer und Meißel und eine anschließende Neulackierung.


    Die Wischerarme gabs tatsächlich nur für 2x400 oder 2x450, nicht gemischt, so wie es bei einigen anderen Autos durchaus der Fall ist.


    Die Türen vom Golf II rosten zum Glück sehr selten, da brauch man nichts zu fluten, mit Wachs einstreichen reicht auch. Und ansonsten kann man ja jederzeit durch die Ablauflöcher wieder Hohlraumschutz reinspritzen, wenn die neue Türfolie schon kleben sollte. Gutes Gelingen!