Moralisches Dilemma... Golf 2 GT Special oder den Golf 3 GTi 16V...

  • Hallo Leute.


    Ich bin in einem moralischem Dilemma.
    Einer von den beiden Autos muss vielleicht verkauft werden da ich in den nächsten Monaten umziehe und keine Garage oder Stellplatz mehr habe.
    Entscheiden kann ich mich absolut nicht. Vom Geld her würden beide das gleiche bringen wenn ich mir die Preise ansehe.
    Und gerade wenn man umziehen möchte ist Geld immer wichtig.
    Wichtig sind mir beide, das ist klar.
    Der Golf 2 weil ich das Model als erstes Auto hatte, und der 3er weil ich als nicht 18jähriger in einem mitfahren durfte und ich mir immer einen gewünscht hab.


    Pro vom 2er:
    -Ich setze mich hinein und fühle mich wohl
    -Recaro Ausstattung
    -H&R Gewinde
    -BBS RM
    -er läuft und läuft und läuft..
    -günstig in der Reparatur
    -er ist fast fertig so wie ich ihn mir vorgestellt habe


    Kontra:
    -viele Kilometer
    -Rost
    -Unterboden muss geschweißt werden
    -"nur" den RP Motor
    -Tüv bis 05/13
    -Verschleißteile beim Fahrwerk müssen gewechselt werden


    Pro vom 3er:
    -wenig Kilometer
    -Tüv neu
    -1. Hand mit Kaufbeleg von 1993, Scheckheft bis 2006 und danach in freien Werkstätten weiterhin gepflegt
    -Selten
    -Komplett Original bis auf den Garlock Chip, das Radio und den jetzt vorhandenen Minikat



    Kontra:
    -Golf 3 typisch musste der Unterboden und die Schweller geschweißt werden.


    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
    Meine Freundin hat noch keinen Führerschein, aber den Golf 3 für sie behalten möchte ich auch nicht weil er als Fahranfängerauto doch etwas zuviel Leistung hat.


    Schreibt mal eure Meinung dazu, vielleicht fällt mir die Entscheidung dann einfacher.


    Danke

  • ich denke mal es soll nen alltagsauto sein? dann ganz klar den 3er. der 3er ist zwar nen kackfass welcher nicht zu toppen ist, aber er ist das deutlich "modernere" auto. bin heute wieder gefahren nach holland und man merkt es deutlich im vergleich zum 2er. man kann ohne probleme mit 180km/h durch fahren ohne das es laut wird oder man völlig blöde wird. über die sicherheit muss man auch nicht sprechen. hinzu kommt das es nen 16V ist, gibt ja nicht mehr viele und viel mehr als der RP bei normaler fahrweise wird der nicht brauchen. ich fahre meinen gti zb mit etwas über 7l, ausgerechnet nach jedem tanken.


    soll es eher was sein fürs WE oder zwischendurch dann den 2er.


    bis nicht aufs geld SO angewiesen, baue den ABF in den 2er :thumbsup:



    also ich würde den 3er nehmen. geschweisst ist er ja, also sollte dort erstmal 2 jahre ruhe sein.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ich hatte ja vor die Technik in den 2er zu bauen.
    Aber falls ihr den Thread gesehen habt bei Tüv und Verkehrsrecht, ich hab arge Probleme den ABF im 2er eintragen zu lassen.
    Das ist ja mein Problem, wenn ich die Technik einfach so übernehmen könnte, hätte ich nicht das Problem das "eins zuviel ist".

  • Das würd ich nochmal überprüfen. Du kannstja grundsätzlich einfach alles übernehmen. Die nicht passende Auspuffanlage kann man z.B. mit einer Bastuck (die sind Universal für Golf 2 + 3!) umgehen.
    Verstehe da das Problem noch nicht so recht.


    Hast du mal direkt beim TÜV Nord nachgefragt? In Garbsen gibts wohl nen ganz guten TÜV für sowas :-)

  • Hallo Leute.


    Ich bin in einem moralischem Dilemma.
    Einer von den beiden Autos muss vielleicht verkauft werden da ich in den nächsten Monaten umziehe und keine Garage oder Stellplatz mehr habe.

    Irgendwie hast du dauernd andere Pläne. Vor paar Tagen sollte der 16V Motor noch umgehangen werden, jetzt schon wieder neue Ideen. Würde mich für das Auto entscheiden was ich schon länger habe und besser kenne (Wartungstau und Wartungshistorie).