lilafarbener VW Golf II GTI in Soest (NRW) gestohlen

  • helligsten

    :?: :D


    Darf aber wirklich nicht wahr sein. Vielleicht wurde aber nur eine einfache Möglichkeit der Fortbewegung gesucht und er taucht bald wieder auf? Hat es ja durchaus auch schon gegeben. Der g2 ist für den Könner nun wirklich leicht aufgemacht.


    Aber die Geschichte mit den Verbreiterungen ist nun wirklich der Knaller und ärgerlich.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Leider liegt sowas zum teil an den Egay Preisen, vor allem für GTi orig Teile. Angebot ist gering und Nachfrage groß, das gibt auch den kriminellen neuen motivations Anstoss.


    Mal sehen wann die ersten teile auf den I-Net -Börsen auftauchen. Ich glaube nicht daran, dass jemend einen kostenlosen Fortbewegungsmittel gebraucht hat, dafür gibt´s genügend CL´s, die unauffäliger sind, und was in letzter Zeit verschwindet sind GTi und CL / GL mit GTi optik.


    Aber hoffentlich wird er heile gefunden und der Besitzer wieder Froh und Glücklich.

  • Ist das echt so schlimm mittlerweile?


    Ich weiß schon warum ich immer das GTI Emblem aus dem Kühlergrill nehme wenn das Auto mal für nen Moment außer Sichtweite geparkt werden muss.
    Generell versuche ich es zu vermeiden die GTIs unbeaufsichtigt im öffentlichen Straßenverkehr abzustellen.
    Gut das ich ab Saisonbeginn eine uneinsehbare Garage auf privaten Grund habe, wo diese ist wird auch nur besten Freunden gesagt.

  • Ist das echt so schlimm mittlerweile?


    Ich weiß schon warum ich immer das GTI Emblem aus dem Kühlergrill nehme wenn das Auto mal für nen Moment außer Sichtweite geparkt werden muss.
    Generell versuche ich es zu vermeiden die GTIs unbeaufsichtigt im öffentlichen Straßenverkehr abzustellen.
    Gut das ich ab Saisonbeginn eine uneinsehbare Garage auf privaten Grund habe, wo diese ist wird auch nur besten Freunden gesagt.

    Genau diese Verhinderungsstrategien hatte ich mir auch schon überlegt, aber, wo kommen wir denn dahin! Kann ich künftig bei Ausfahrten nur noch an einer Tankstelle Pause machen? Kann's eigentlich auch nicht sein, oder? Und jedesmal das Emblem abnibbeln ist auch nicht so der Bringer. Irgendwann hält es dann nimmer mehr.


    Den Klau des Ganzen Autos kann man vielleicht auch mit einer Lenkradsicherung verhindern, die Meisten haben doch vermutlich nicht direkt das richtige Werkzeug dabei, um die abzubauen. Andere Idee wäre diese Sicherung, mit der man Schalthebel und Handbremse fixiert. Sieht man häufig in Südeuropa.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Wenn ich meinen länger irgenwo abstelle dann kommt das Zündkabel immer mit. Sicher ist sicher. Ich bin die Tage in der Umgebung Soest und guck mal, vielleicht hilft es ja

  • ...ohne montierte Lenkradkralle, wie diese hier in meinem Fußraum Liegende, verlasse ich mein Fahrzeug nicht.



    Ebenso bei meinem Benz.



    So wird es jedenfalls dem Gelegenheitsdieb nicht so leicht gemacht.


    Ich kenne persönlich einen Fall, indem mehrer hochpreisige MB und BMW aus einer Tiefgarage gestohlen wurden, bis auf einen MB E400, der mit einer Lenkradkralle versehen war.
    Allerdings ließen die Diebe ihre Wut an besagtem E400 durch Einschlagen des hinteren Fensters und Beifügen einer etwa 80 cm langen Schramme am hinteren Kotflügel aus.
    Der Besitzer war geschockt, aber auch erleichtert.

  • Richtig: Lenkradkrallen sind ein effektives Abschreckungsmittel und gerade für den Golf 2 sehr zu empfehlen. Wartungsfrei und leicht zu installieren. Sollte schon eine gute (z.B. von Abus) sein, wenn sie auch was taugen soll. Jedem Autodieb oder Einbrecher sollte dann eigentlich klar sein, daß sich der Besitzer nicht nur über das Thema Diebstahl bereits seine Gedanken gemacht hat, sondern wahrscheinlich auch keine Wertgegenstände im Auto lässt.

  • Leider ist ja ein großer Schwachpunkt an unseren 2ern das Schließsystem selbst. Kumpel hat einen Audi 80 was ja vom aufschließen quasi gleich ist. Wie die meisten läßt der nix wertvolles im Auto liegen, aber die gefüllten sichtbaren Ablagen waren doch interessant. Rein gekommen war man mittels nachschließen, es fehlten einige CDs, ein Schlüsselbund, eine Schachtel Schrauben, ein Feuerzeug und weiterer Kleinkram. Bei mir liegt schon etliche Jahre nie was sichtbar im Auto, alle Ablagen sind spätestens am Abend leer. Im Handschuhfach nur die Sachen die man unbedingt braucht. Würde euch auch den Tip geben, drauf zu achten alles was aus Papier ist und wo eure Adressen oder Kontonummern drauf stehen nie sichtbar im Auto zu lassen. Verräterische runde Speichelflecken an Frontscheiben deuten genauso auf ein Navi hin wie die zurückgelassene Halterung.

  • Leider ist ja ein großer Schwachpunkt an unseren 2ern das Schließsystem selbst.


    In der Tat! Habe just eben ja das Lenkschloss wegen Radialspiels getauscht. Ich sag mal: Wenn jemand wirklich beabsichtig nen Golf zu klauen, dann bringt da auch eine Lenkradkralle null-komma-nix.
    Mal von den Plastik-Türgriffen abgesehen...wer da was wertvolles im Auto lässt, ist selber schuld.
    Der effektivste Schutz ist meiner Meinung nach eine wirklich gut versteckte Zündunterbrecherschaltung um Zeit zu schinden. Dann bleibt wenigstens der Wagen stehen.

  • lenkradkralle wie oben im bild bringt wirklich beim 2er nichts. einfach hupenknopf ab, 24er nuss und knarre und ab ist das lenkrad. wer so also nen seltenen g60 usw klaut zum schlachten oder wie aich immer hat auch nen ersatzlenkrad bei.


    edit: da hilft wirklich nur auto niemals irgendwo stehen lassen wo man es nicht 100% im blick hat, mache es ja nicht anders.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • ...die Lenkradkralle ist in erster Linie eine Möglichkeit ohne Fummelei dem möglichen Diebstahlaspiranten möglichts viel Zeitverlust bei zu bringen.


    Die Kralle ist auch kostenmäßig kein Thema.


    Grundsätzlich kann ein Profi natürlich jedes und ich meine auch Fahrzeuge der neuesten Generartion mühelos öffnen und entwenden. Die Sicherungsmaßnahmen der Kfz.-Hersteller hinken permanent hinterher .Das ist auch bekannt und Fakt. Es ist seit Jahrzehnten das berühmte "Katz und Maus" Spiel.

  • Lenkradkrallen bringen echt nur was gegen Gelegenheitsdiebe, die mal eben mit dem Auto zur nächsten Disco fahren wollen.


    Wenn jemand geziehlt ein bestimmtes Modell sucht, dann ist es ihm egal ob da ne Kralle am Lenkrad hängt oder nicht.
    Die Kralle ist dem scheiß egal, kurz mit ner Astschere oder nem Bolzenschneider den Kranz vom Lenkrad durchtrennen und weg ist das Auto.
    Wobei sie ja teilweise sogar mit Abschleppwagen kommen um die Autos zu klauen. Da hilft das alles nix.

  • Ja,


    die GTI Attribute bekommen immer häufiger Beine aber mir sind auch schon die Chromspangen der Türgriffe davongelaufen........
    Damit aber nicht gleich der ganze Golf für immer verschwindet, ist sicherlich mit rein mechanischen Maßnahmen wenig zu erreichen. Denke vom Konzept her sind wahrscheinlich die GPS-Sender mit Geo-Fencing & SMS Alarm kein schlechtes Tool um der Polizei im Fall der Fälle die Arbeit zu erleichtern.


    .

  • @ GTI.16V.
    Ich hab in meim Passat n Zündunterbrecher drin.Kannst den Wagen nich mehr über Zündschloss starten.
    Nur noch über einen Knopf der gut versteckt is !


    Fange ja jezz im Juni an meinen Ice zu restaurieren und da wird so viel Technik reinkommen...
    GPS-Tracking System vom feinsten
    Alarmanlage
    Etc....


    Und alle Embleme werde ich wohl in der Karosse versenken.So das man die nich abbauen kann...
    Muss ich mir noch was überlegen...

    Mein Auto lebt! Es qualmt, es säuft und manchmal bumst es auch.


    Golf II für immer und ewig !!!

  • sehr sinnvoll ist es einfach ein altes Handy (hat wohl fast jeder rumliegen) irgendwo gut versteckt hinter einer Verkleidung einzubauen, mit Autoladekabel an Dauerplus, Handy eingeschaltet. Vorher Imei-Nr notieren und gut ist. Kann zB von Polizei immer geortet werden wenns Auto mal weg ist, auch ohne das eine SIM drin ist :wink:

    Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer der wußte das nicht, der hat es einfach gemacht...

  • Von der Idee her ja gut, aber wenn das dauernd am Dauerplus hängt wird man wohl nicht lange Freude an der Batterie haben. :D
    Zündunterbrecher ist mMn. nach gut, evtl. auch in Verbindung mit der Kralle.
    Da kann der von mir aus das Lenkrad zerschnibbeln, der Wagen springt dann trotzdem nicht an. Und spätestens dann gibt derjenige wohl auf.


    IMMER 100% sichtbar ist das Auto eh nicht! Das kann mir keiner erzählen.
    Ich kann mein Auto während der Arbeit in einem Innenhof parken, zu dem man nur Zugang mit einem Schlüssel hat, großes Rolltor und Überwachungskamera inklusive. Aber ab und zu, wenn da alles vollgeparkt ist, muss ich ein ganzes Stück weit weg parken, mitten in der Stadt... Da hab ich jetzt schon Schiss vor! :wacko: