87`er Golf 2 GT

  • Irgend ein Roststopper, wie auch immer der heissen mag, wird dir hier nicht helfen. Da fehlt ja einfach schon Material!
    Um das richtig zu machen muss der vom Rost befallene Bereich rausgetrennt und durch neue Bleche ersetzt werden. Hier tendiere ich persönlich zu Reperaturblechen an Stelle von herausgetrennten Teilen. Diese sind i.d.R ja auchschon angegriffen.


    Es gibt aber auch noch die 100% Pfuschmethode!
    Roststopper drauf, den Bereich mit GFK verschließen und anschließend Farbe drauf. Hält zwar nur von 12h bis Mittag ist aber schön billig :wink:

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • @ octirolf
    Hatte ich ja auch schon ins Auge gefasst mit den Rep blechen. Frage ist wenn ich mir nen Blech für´s Heck
    hole ist das ja der komplette Arsch ,hatte mir hier auch schon einige methoden durchgelesen das man nur den unteren
    Teil des Bleches raustrennen kann (hat damit schon jemand langfristige erfahrungen)
    Dann gibt es immer noch das problem mit dem Seitenteil.
    Er wurde zum fahren gebaut, tut mir richtig weh wenn ich sehe wie er da so rumsteht ;( .
    Muß die ganze Zeit mit der Familienkutsche zur Arbeit.

  • Du musst nicht das komplette Heckblech als Reperaturblech kaufen, da gibt's auch das Unterteil einzeln.
    Hier z.B.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • na, das ist ja ne scheiß stelle bei dir :pinch: 
    aber alles halb so wild - wenn du mit karosserieblechen, schleifhexe und schweißgerät umgehen kannst ist das ne aufwärmübung :thumbsup:

  • Zitat

    wenn du mit karosserieblechen, schleifhexe und schweißgerät umgehen kannst ist das ne aufwärmübung :thumbsup:

    Aufwärmübung nett gesagt :D


    @ octirolf


    Das teil sieht ja mal gut aus wird es wohl auch werden.
    Wie ist die Quali von diesen Blechen? Hatte mal den Fehler begangen und mir Spurstangenköpfe
    von ATP eingebaut und nach nem halben Jahr waren die kompl. durch :[

  • Hi,


    die olle Roststelle kenne ich sehr gut! :cursing: Genau dort hatte mein Golf Carat auch den Gammel, allerdings war es bei mir auf der rechten Seite schlimmer.
     
    Bei mir saß der Rost eher unterhalb und ich musste mir aus einem übriggebliebenen Blech etwas für das weggerostete Teil vom Innenblech zurechtdengeln. Es war eine Fummelei aber es hat sich gelohnt. :wink:



    Weitere Bilder der Reparatur und etwas Text dazu sind in meinem Profil abgelegt, ihr dürft gerne vorbeischauen. :rolleyes:


    Bist du sicher das die andere Seite bei dir in Ordnung ist? Meistens ist es dort auch schon am rosten. Ich habe damals alles großzügig abgetrennt und bin froh drum weil ich so auch bereits leicht angerostete Stellen mit beseitigt habe.Falls du dich entschließen solltest das Heckblech unterhalb der Stoßstange doch zu tauschen würde ich das vorhandene Blech unterhalb der Sicke abtrennen (siehe Foto) und das Ersatzblech dann etwas überlappen lassen, so das die Nahtstelle dann in der Sicke liegt. Das läßt sich dann gut anschweissen und man kann eventuelle Unebenheiten leicht mit Spachtel ausgleichen. Im Endeffekt verschwindet die Nahtstelle dann sowieso in der Sicke hinter der Stoßstange. Vom Kauf von Reparaturblechen für die unteren Seitenteile kann ich nur abraten. Die Mistdinger ersetzen nämlich nur das Aussenblech und das Material hört genau an der Stelle, an der die Bleche aneinandergepunktet werden auf :wacko: . Dir fehlt dann also genau das Material am Übergang was eigentlich immer zuerst wegrostet (wie bei dir). Falls der Rost noch nicht durch ist, kann es allerdings grade so klappen, bei deinem Rostloch allerdings nicht mehr. Ich hatte damals Glück und habe ein Stück von einem originalen rechten Seitenteil in der Bucht geschossen. Da ist dann alles dran was du brauchst. :] 
    Ansonsten hilft wirklich nur der Gang mit der Flex zum Schrotti. |( Das nervigste fand ich damals das aufbohren der Schweißpunkte. Naja, wenn man es ordentlich haben will muß man halt in den sauren Apfel beißen. Wenn man alle Teile zusammen hat, kann das aber an einem Wochenende klappen (ohne Lackieren). Also, nicht den Kopf hängen lassen, es ist machbar.
    Viele Grüße, Guido

  • Das bei den Reparaturblechen Flächen fehlen, die zum Schweißen gedacht sind, kann ich so nicht bestätigen!
    Zu den Blechen kann von ATP kann ich auch nichts sagen, mein Beispiel diente nur zur Verdeutlichung, dass es auch kleine Bleche gibt.


    Meine Teile habe ich bei meinem örtlichen Teiledealer gekauft, die haben immer gepasst und waren größtenteils von Van Weezel.
    Und das ist auch nicht unbedingt die erste Adresse, wenn es um Bleche geht.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Carat85
    Die andere Seite sieht auf den ersten recht gut aus bis auf die gewohnte Stelle um den A.Haken die sich aber mit
    dem Rep.blech auch erledigt hat.Danke für die gute Erklärung und Bilder :D macht mut ^^ .


    octirolf
    Na denn werd ich mal meinem örtlichen ein wenig nerven fahren :D mal schauen was er zu bieten hat.


    Danke für die unterstützung hatte anfangs als ich das sah so meine zweifel mittlerweile gehts wieder.
    Hat ja so einige Stellen aber ist mir einfach zu schade ihn deswegen aufzugeben gefällt mir einfach zu gut der kleine,
    sehr zum Leidwehsen meiner besseren Hälfte :wink:

  • Die Bilder von Carat85 sind sehr gut! :] 
    Da kannst du sehen, wie es "drunter" aussieht und wo/wie du das alte Blech raustrennen kannst.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Hallo nochmal,


    vielen Dank für das Lob freut mich wenn ich GolfMK2GX und seinem Golf etwas helfen kann! Schließlich ist das Herz meines Carat ja auch ein GX-Motor mit mittlerweile 438.000 km :wink: .


    Also das Unterteil vom Heckblech, was Octirolf gesagt hat, ist wirklich ein heisser Tip; kann ich auch bedenkenlos empfehlen. Es mag ja auch sein, das es bei verschiedenen Herstellern des Seitenbleches unterschiede gibt, aber ich hatte echt das Problem, das an der Stelle, an der mein Blech hinten an den seitlichen Schweisspunkten von der Stoßstangenöffnung endet, kein Material mehr zum anpunkten da war. Die Passform war ansonsten okay, aber wie gesagt, an der Stelle musste ich improvisieren. Naja, wichtig finde ich auch, wie du die Bleche vorbehandelst, damit der Rost sich dort nicht mehr festsetzen kann. Hohlraumversiegelung nicht vergessen!


    Die kleinen Tricks und Kniffe beim Blechrausschneiden und Schweißpunktbohren habe ich auch erst lernen müssen. Für mich war die Aktion die erste dieser Art, die ich an einem Auto gemacht habe. Zum Glück ist mein bester Kumpel VW-KFZ-Meister, der wusste natürlich wie es läuft und hat mich dann ordentlich rumgescheucht (so geht das.. mach mal andersrum.. zuerst da.. :huh: ) Tja, wenn man weiß wie es geht ist es immer einfach. Wenn du keinen im Bekanntenkreis niemanden hast der dich anleiten kann und du noch was an Infos brauchst frag ruhig. Wie´s aussieht brauchst du ja "nur" eine Seite und den unteren Teil des Heckbleches erneuern. Das schaffst du!


    Ich würde mich freuen wenn ich hier irgendwann mal ein "Fertig"- oder "Bastel"-Foto von deinem GT sehen würde.



    Gruß, Guido

  • so siehts aus, genau die richtige einstellung - vorallem, wo immer man sich selbst zu helfen weiss, muss man auch nicht mehr geld ausgeben als unbedingt nötig, allein deshalb sollte man sich so viel aneignen wie es nur geht :wink:

  • So, lange hat sich nichts getan. Habe lange überlegt ob ich die Bleche da selber reinbrutzle, kenne nur keinen der mir da helfen konnte zweck´s
    Anweisung, bevor ich da noch mehr versaue habe ich den GT dann lieber in Hände gegeben die sich damit auskennen :D .
    Und so sieht es jetzt aus. Bleche habe ich dann wie octirolf gesagt hat bei meinem Teiledealer zu einem Fairen Preis geholt. :wink: 
    Sind aber nicht so schöne Bilder wie von Carat85.
         
      


    Sind dann doch noch ein paar Stellen mit der Braunen Pest aufgetaucht.
    Und so ging er dann erst mal zum Lacker :D

  • Der Lacker macht sehr gute Arbeit also das was ich bis jetzt von ihm gesehen hab gefällt mir gut,
    die Arbeit am Blechkleid hat er wirklich sehr gut hinbekommen bin echt auf das Endergebniss gespannt.
    Danach bekommt er noch ne Hohlraumdusche mit MS. Welche Druckbecherpistolen könnt ihr denn empfehlen ?(

  • Mit der Arbeit vom Karosserieonkel bin ich wirklich sehr zufrieden :) 
    Der Lacker haut mir gleich noch ein paar Gewindenieten in die Radkästen für die Blenden rein , hatte er noch rumzuliegen :D .
    Bei der Suche nach einer Druckbecherpistole bin ich auf die hier gestoßen,



    http://www.ebay.de/itm/Druckbecherpistole-Set-Mike-Sanders-Korrosionschutzfett-Hohlraumversiegelung-/200895293156?pt=Autopflege_Wartung&hash=item2ec64ae6e4


    werd ich denke mal mit der probieren :D

  • So gibt mal was neues gebrauchtes für den kleinen :D .
    War heut mit Typ aus O-Burg bei unserm Schrottie des Vertrauens :] und man glaubt es kaum es gibt Leute die
    nen GT Special zum Schrott bringen. Resultat war das wir garnicht wußten wie wir alles da raus bekommen.
    Es gab eine gute gebrauchte Tür in LY3D , halterungen für die Hutablage in schwarz , Leder Schaltsack plus Knauf , Himmel plus alle Anbauteile
    in schwarz , 2paar Rückleuchten 1x schwarz 1x rot , schmale Stoßstange mit Chromkeder , Kofferraumteppich schwarz ,
    Sanikasten voll mit Kleinkram.
    Und so sieht das nun aus und alles für nen grünen :thumbsup:


     


    Jetzt muß er nur noch vom Lacker kommen und rein damit :D