Mein schwarzer "zweier-ur-GTI" von März 1984

  • Hi Freunde, ich bin seit 24 Monaten im "do it yourself"- Alleinschrauber-Verfahren einen der ersten zweier GTI's am Wiederaufbauen.


    Durch dieses Einzelkämpfer-Schrauben dauert es halt leider ein wenig länger alles, aber ich hoffe bis zum Oldtimerkennzeichen bekomm ich Ewald (so heisst das Auto, abgeleitet aus "EV-alt") fertig. Ich stell hier mal einen Link ein von meiner Baustelle. Vielleicht erkennt man, was so abging in den letzten beiden Jahren. Die Fotos sind halbwegs chronologisch geordnet. Im Prinzip habe ich bis dato jedes einzelne Teil des GTI in der Hand gehabt, gereinigt, verzinkt, lackiert oder gegen noch verfügbare Originalteile ausgetauscht. Ich bau das Ding komplett original auf, veredele mit zeitgenössischen 15-Zoll Pirelli"P" Rädern, einer NOS-Gillet-Komplettanlage inkl. passendem Gillet-Fächerkrümmer. "Neumodischer" Ausreißer wird das Bilstein B16, hoffe dass ich damit dennoch H-Zulassung zugeteilt bekomme.



    Letzte Amtshandlung (an diesem Wochenende) war das reinhängen von Motor- / Getriebeeinheit.



    Hier geht's zum Auto... (*klick*)


    Feedback's seh ich mit Interesse entgegen. Gruß von der Saar, Magixx

  • Hm, sorry hab mich dann unverständlich ausgedrückt. Kommt also nicht klar rüber, was ich oben geschrieben habe.


    Dann versuch ich es nochmal:


    Ich hab den Tuningsündenbastelkoffer (gekauft 21.10.'10) in den letzten zwei Jahren komplett zerlegt. Die ersten Bilder auf meiner BLOG-Seite (Mit Pornobalken-Frontscheibe, Seitenblinkern, NoName-Aluräder, Frontloser Grill, Fadenkreuzscheinwerfer, Grillspoiler usw usw)zeigen den GTI im November/Dezember 2010. Danach folgen Bilder vom Zerlegen und anschließenden Aufbau. Die letzten Fotos(Motoreinbau) zeigen Februar 2013.


    Was ich mach ist das hier (Anhänge) Exakt so wie in diesen Bildern hier in diesem Textanhang wird mein GTI. Also so wie der schwarze :P


     Bildanhang: Fotos von OEM 84er GTI's -> So sahen GTI's im Jahr '84 aus - und so wird auch meiner.

  • Wie lange arbeitet man an sowas?

    Kann ich dir beantworten: Ohne schraubende Kumpels die KFZ-Mecha(irgendwas) sind, ohne Freunde- & Kollegen die sich für Autos interessieren und ohne irgendwen in der Verwandschaft, der was mit KFZ-Praxis zu tun hat: Bis dato exakt 2 Jahre pro Woche ca. maximal 45-60 Minuten. Mehr gibt mein Wochen-Schraub-Zeitkonto nicht her.


    Also komplett alleine bisher bewerkstelligt, was da auf den Bildern zu sehen ist .Mit Ausnahme von der Komplettlackierung und den Motorarbeiten ->1900ccm, Mahle-Kolben, Schwung erleichtert, Kopf komplett "gemacht", Nocke, Ventilsitze usw. Dabei hatte ich dann schon Fachfirmen. Alles andere allein+Garage+bisweilen zwei Jahre.


    Danke für euere Statements, tut gut zu lesen, dass ich nicht so ganz auf dem Holzweg bin, mit dem was ich da bisher angestellt hab mit den alten Gölfchen :wink:

  • Eine ganz tolle Leistung! Ist Dir wirklich sehr gut gelungen, wobei ich von dem End- oder Zwischenergebnis schon noch gern weitere Bilder sähe!


    VG


    P. S. Herzlich Willkommen natürlich!

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Hoffentlich sieht das bei mir nach 2 Jahren ähnlich gut aus ...
    Zeitfenster ist ähnlich gesteckt - allerdings wird der Umfang und der Grad der Perfektion nicht
    mit deiner Leistung gleichzusetzen sein.


    Tolles Auto. Konsequente Arbeit und ein meiner Meinung nach beneidenswertes Ergebnis :love: .
    Da freut man sich doch beim Blick in die Garage, oder ?

  • Kann mich da nur anschließen! Supergeiles Auto!
    Mein GTD is zwar original aber hat schwer gelitten unter der 8jährigen Standzeit ungeschützt draußen!

  • @ Magixx


    Hast du den Motor jetzt alleine reingehängt??oder gabs Hilfe?


    Hi Maurer, es gab spontan Hilfe.Nach zwei Jahren Internetsuche in allen namhaften relevanten Foren, hab ich in der Rubrik "Uservorstellungen" im golf2-jetta2-forum(punkt)de einen Saarländer gefunden, der sich dort Ende 2012 mal vorgestellt hatte. Diesen hab ich dann mal angemailt: Ein ganz pfiffiges junges Kerlchen, VW-KFZ-Mechatroniker-Geselle, er hat frisch ausgelernt, ist 1992 geboren -> und fährt einen genauso alten 2er RP den er jetzt auf ABF umbaut. Der Knüller: Er wohnt nur zwei Orte weiter, 7KM entfernt. Mit Ihm zusammen habe ich dann den Motor reingehangen -siehe hier die letzten Bilder: http://golf19e.wordpress.com/


    Seit gestern hab ich jetzt auch ne orignale grüngetönte Frontscheibe drin(oben ohne Tönungsbalken, ganz wichtig beim 84er-gab's 84 nicht) und ich veruche mich nu verzweifelt an dem Irrsinn Kabelsalat im Motorraum.Bin total verzweifelt wie da was kommt. Problem: Elektrik & Zündung hat "mein Schrauberkumpel" leider keine Ahnung. Der zerlegt dir zwar nen PumpeDüse-oder CR-TDI Motor (und baut ihn auch wieder zusammen), aber wie die Grundeinstellung der Zündung vom "EV" vorzunehmen ist, das wusste er nicht. -> Dies hat mir aber ein super netter Einser GTI Profi aus golf1(punkt)info/forum per Remote am Telefon erklärt. Jetzt quäl ich mich halt mit den Kabelsträngen, wo ich nicht weiß, was kommt wo hin... Du findest halt einfach keine (nahen, großformatigen)Bilder vom EV-Motor. Sowas bräuchte ich zum Abgleich. 1984erBaustelle(klick)

  • Das freut mich aber das du jemandem gefunden hast.Ans Kaltstartventil (blau) kommt der blaue Stecker.Der Doppelstecker scwarz/rot und Grün kommt an die Zündspüle.Und der schwarze Stecker kommt an den Mengenteiler bzw an das Teil dahinter(Aktivkohlefilter??)


    Wo hast du die schönen Einspritzleitungen her.Die sehen richtig :thumbsup: aus.