Mein 90er Golf 2 CL in weinrot

  • Der NZ Schaft ohne ÖL strecke von 80KM ohne Wasser das selbe :] 
    Zahnriehmen riss bringt Motorschaden.


    Alles Während der Prämie mit 200tkm Autos getestet.


    Was zur Hölle willst du mir damit sagen?
    Der kann auch 100km ohne Öl laufen, tut doch gar nix zur Sache.

  • Danke für den Tip mit den verschiedenen Zahnriemen/Wapus, jetzt kann ich nach dem richtigen Ausschau halten. bzw. warte ich jetzt erst auf das Buch (Etzold - So wirds gemacht) da steht ja nochmal alles schön beschrieben, wie man dies und jenes wechselt. Die paar Euronen sind mit sicherheit nicht schlecht angelegt. Außerdem spontan noch ein bisschen Werkzeug bestellt, kann man immer brauchen.

  • Ach, das ist deiner :thumbsup: Voll übersehen. Hatte ihn gestern oder vorgestern schon ausgiebig bewundert, vor allem der Motorraum sieht ja aus wie geschleckt, so muss das sein.


    Ich habe für heute die Motivation verloren, da ich wirklich nicht die Motornummer finde. Morgen bei Tageslicht mache ich mal den Keilriemen runter und gucke einfach nach, ob der neue oder alte Zahnriemen verbastelt ist.

  • Der hat aber schon ne Motor Wäsche bekommen :D 
    War aber nicht viel verdreckt bei Laufleistung von 53.300km :D


    Hat ja wie du sicher gesehen hast paar Extras bekommen :] 
    Ist aber Saisonkennzeichen Fahrzeug und steht warm und trocken in der Garage :]



    Deiner ist ja auch im Top zustand,ist aber bei so Rentner Autos normal.
    Die Pflegen ihre Autos ja recht gut somit :]


    mfg basti

  • mein gti stamt aus erster rentner hand, also habe ich den jackpot :thumbsup:


    aber mal ehrlch. ich bin schon 2 NZ gefahren, einen RP, den PF und nen PN, alles, aber auch wirklich alles ist besser als der NZ. fahre ja viel autobahn und mit dem NZ ist das der aller grösste kampf. möchte ich nie mehr machen bzw 2er allgemein im alltag.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Aber die 1.3er sind auch mehr für Stadt und Landstraße gedacht,und recht halt bar.
    Autobahn geht auch,nur wird es mit 4 Gang etwas laut und er verbraucht etwas mehr.


    Alltag hatte ich schon schlimmeres ich sag nur Astra D und H meiner Mutter :cursing: 
    So schlimme Rückenschmerzen hatte ich nicht mal im Trabant

  • Also alles was ich bisher an Autobahn gefahren bin, habe ich mit 90km/h, guter Musik und guter Gesellschaft wunderbar heruntergerissen. Die Freundin meinte vor ein paar Tagen beim Aussteigen so:


    "Och nee, schon da.... So gut wie eben habe ich seit Wochen nicht mehr geschlafen. Bei neuen Autos fehlt einfach das Motorengeräusch. Nächsts mal mach ein bisschen langsamer."


    Genau so sehe ich das auch. Meine Eltern hatten in meiner Kindheit einen total untermotorisierten T2, da ging es auch immer mit 80-90km/h ans Werk. Ich kann mich an nichts schöneres erinnern als die Autobahnfahrten in der Nacht...


    Grüße, Teila

  • also für mich ist das rumdümpeln nichts, liegt vielleicht auch daran das mein vater nur schnelle autos hatte und hat. wo ich beim letzten WOB treffen war bin ich ja mit dem audi gefahren. gut, musste 2 mal volltanken auf den 900km, aber dafür fast nie unter 200 gefahren, tacho klebte immer bei rund 230-240.


    ich kann aber auch gemütlich fahren, nur ist das langweilig und man pennt fast ein, gerade wenn man viele und auch weite strecken fährt. evtl bin ich auch durch die gasnalnge so versaut, kostet ja nichts das tanken :D

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Genauso mache ich das manchmal auch, macht auch Spaß. Aber eben im Geschäftswagen. Da muss ich weder für die Verschleißteile noch für den Sprit aufkommen...


    Privat wollte ich das nicht. Ist es mir einfach nicht Wert, ich war zu lange Lokführer und konnte da tagtäglich Geschwindigkeit genießen, aber irgendwann wirds einfach langweilig. Seit ich die Pilotenlizenz habe, kommt (geschwindigkeitsorientiertes) Autofahren als Spaßfaktor sowieso kaum noch in Frage. Bei mir geht es mittlerweile darum, möglichst ausgeruht und gelassen ans Ziel zu kommen - und ausruhen kann ich bei 90 km/h wunderbar.


    Jedem das Seine! Wir sind alle Individuen und genauso individuell ist die Motorisierung.