Bomber 3.0 - TÜV bis 12/2018!

  • Soooo verzeiht mir den Doppelpost, aber ich will den Thread ja aktuell halten :D


    Endlich habe ich mal den selbst genähten Schaltsack aufgesteckt..



    Da es die letzten Tage so unfassbar viel geregnet hat und mein Fußraum (Fahrer und Beifahrer) nass waren habe ich mich mal auf die Suche gemacht und was soll ich sagen... Wer suchet der findet!


     


    Der Rest sieht aber fit aus. Fahre jetzt erstmal ohne Teppich und so rum und mache das demnächst mal zu.
    Vorher muss ich noch schauen wo das Wasser her kommt.
    Bei einer Linkskurve ist mir tatsächlich Wasser in die Sneaker-Socke getropft! Bah!


    Ein länger geplantes Vorhaben wurde die Tage in die Tat umgesetzt und so hab ich nun Seitenmarkierungsleuchten :D


       


    Zugegeben... Das Bohren der Löcher tat irgendwie weh, aber der kann das ab :D Meinungen?

  • Der Rost sieht fieß aus. :pinch:


    Sidemarkers finde ich irgendwie cool. Als ich meinen Führerschein frisch hatte, waren die Dinger schwer angesagt. Hatte deshalb auch an mehreren Autos (auch an meinem ersten Golf) welche von Hella dran. Allerdings sehr weit unten, gerade so auf der vorgeschriebenen Mindesthöhe. Werde die aber an meinem aktuellen Golf wohl weg lassen.
    Bei dir sehen die ganz schön riesig aus. Sind die für Lkw? :D 
    Passen aber perfekt zum Bomber. :]


  • Passen aber perfekt zum Bomber. :]


    Danke! Das dachte ich mir vor einigen Monaten auch und ich wurde nicht enttäuscht 8) 
    Würde sie aber nicht an nem "normalen" Golf anbauen. Bei dem passt es halt irgendwie.
    Die sind von Hella und halt normale Handelsware.. Wird zB serienmäßig von einigen Wohnmobilherstellern verwendet.
    Bei 6 Euro das Stück konnte ich nicht widerstehen... Am Schaufenster vorbei fahren macht jetzt noch mehr Spaß :thumbsup: 
    So groß finde ich die im Verhältnis gar nicht, schau selbst:



    Der Rost wird irgendwie demnächst mal in Ruhe angegangen.. Weiß noch nicht ob ich das von oben schweiße oder von unten, ohne Bühne ist das immer so eine Sache. Werde vorher noch den Bitumenscheiß im ganzen Fußraum rauswerfen, alle noch so kleinen Roststellen anschleifen, versiegeln und dann mit Alubutyl wieder dicht machen, bevor dann Dämmung und Teppich wieder rein kommen. Freue mich irgendwie sogar darauf! :D Mal schauen ob ich den Teppich irgendwie schwarz färben oder direkt einen schwarzen besorgen kann. Der graue Teppich hat mich immer schon angekotzt :whistling:

  • Oh das wäre mega! Zum Treffen würde mir auch gut passen, denn vorher werde ich da eh nicht fertig.


    Was heißt "kein Velours"? Gab es die auch aus anderem Stoff oder wie? Ich will nur irgendeinen schwarzen Bodenbelag haben :D


    Wenn mir der Preis gefällt nehm ich den dann gern am Edersee entgegen :thumbsup:


    Thema Bomber: Endlich kam ich mal dazu mir 30 Minuten für den Tausch des vorderen Motorlagers zu nehmen.
    In den letzten Tagen wurde das Abblasen am Kat echt anstrengend (Motor kippte stark und Abgas trat aus), aber jetzt ist wieder angenehme Ruhe eingekehrt :]



    Ich markiere solche Teile übrigens direkt mit dem Tauschdatum, damit ich das etwas im Überblick hab..

  • Was heißt "kein Velours"? Gab es die auch aus anderem Stoff oder wie? Ich will nur irgendeinen schwarzen Bodenbelag haben :D


    Moin,
    na noch am Leben... :D


    ja es gibt 2 verschiedene schwarze - einmal so Filz und dann den "dicken" schwarzen Teppich. Tufting Velours heisst das mein ich.
    War meist in den besseren Modellen drin der dicke Teppich.
    Und bei der hinteren Hälfte musst schauen, ob das zu deiner Version passt... wie immer gibt 2 verschiedene Handbremsen im 2er.


    Oder du schaust nach einem US Teppich - der ist komplett aus einem Teil - kostet aber auch bei den Spezis. :wacko:

  • Klar leb' ich noch! Leben und fahren!


    Im Prinzip isses egal, hauptsache der Bodenbelag wird dieses Jahr schwarz :D


    Gestern hat der Bomber seine Nebelscheinwerfer abgeben müssen (Winter ist zu Ende) und heute hat er seine überholten und neu gekabelbaumten :thumbsup: Doppelscheinwerfer bekommen. Was soll man sagen... Licht ist eben wichtig!


    Außerdem habe ich mir gestern Radlaufverbreiterungen geholt. Gott weiß was ich damit vor hab... :whistling:

  • Wäre dann mal wieder Zeit fürn Doppelpost :D Will ja alles schön aktuell halten!


    Najaaa wo fang ich an. Gestern hab ich mit dem Schlüssel an einer kleinen, blühenden Stelle herumgefummelt... Unter dem "Golf" Emblem. Heute wollte ich der Sache dann auf den Grund gehen. ich lasse mal Bilder sprechen :whistling:


    zuerst die todo Liste ans Auto.. Weil ich eh noch ein paar Dinge machen wollte...


    Besagte Stelle grob entrostet und mit Owatrol eingesifft...


    Dann tat sich unten am Heckblech ein bisschen was auf.. Der Sache mal auf den Grund gegangen...
     


    Das kann so nicht bleiben, also ausgeschnitten, Pappschablone gefertigt, Blech angefertigt und dran gepunktet. Das erste Mal seit 15 Jahren wieder geschweißt... Für den ersten Versuch nicht übel ^^ 
        


    Als ich ein bisschen lockeren Spachtel entdeckte spielte ich natürlich auch daran rum und was soll ich sagen.. Ich hatte plötzlich eine etwa 40x30 cm große und 5-8 mm dicke Platte an Spachtel in der Hand.. Am Stück! Und ich wunderte mich schon immer warum das so unschön gespachtelt war. Hat wohl mal einen Hecktreffer kassiert oder ist wo gegen gefahren, und wurde dann "fachmännisch" repariert... Das war sogar mit GFK und Harz, weshalb bei dem Blech auch noch nix durch ist :thumbsup: Erstmal einen dicken Hammer geholt, den Kopf demontiert und von innen hinters Blech gehalten. Dann mit nem kleineren Hammer das Blech wieder halbwegs in Form gedengelt. Rost bekommt 2 Schichten Owatrol, dann 2-3 Schichten Ovagrundol und dann wirds wieder lackiert. Ob das schief ist interessiert mich nicht.
     


    Zu guter Letzt gibts noch einen Knick im Längsträger vorn links. Wie auch immer sowas geht.


    Was hab ich sonst noch gemacht...
    - Unterboden und Schweller komplett mit FluidFilm Liquid A eingepinselt, um den alten UBS zu reaktivieren
    - Beifahrertür komplett neu abgedichtet, da dort Wasser rein kam
    - Beide Türen mit FluidFilm Liq. A eingepinselt
    - Schweller von innen sowie Endspitzen mit Hohlraumsonde und FluidFilm AS-R eingejaucht


    War insgesamt gut sechs Stunden dran. Jetzt ist Feierabend, am Wochenende geht's weiter :whistling:


    651 out

  • Spielen ist immer gut. Und wie die Leute mich mittlerweile angucken.. "Die Kiste fährt immer noch?" :rolleyes: Was kann ich denn dafür wenn heutzutage jeder meint sein Auto alle zwei Jahre tauschen zu müssen :P


    Normalerweise flext man doch in solche Spachtelorgien und ärgert sich über die Winterlandschaft _patsch


    Ohja das kenne ich auch. Ich hab es von oben mit dem Schraubendreher abgehebelt. So ein großes Stück hab ich noch nie in der Hand gehabt!


     

  • Selbst wenn jemand sein Auto nicht so schnell ersetzen möchte, wird er ja quasi dazu gezwungen, weil die modernen Plastikkarren nicht mehr so lange halten. :D


    In der ADAC-Motorwelt (wenn's schon ins Haus flattert blättere ich dieses Käseblättchen auch durch) ging es ganz aktuell um die Stoßfänger an modernen Autos. Dass die ja, oh welch Wunder, viel weniger aushalten als die alten "Stoßstangen". :P


    Das ist der Grund, warum ich so lange es geht, immer ein altes Auto fahren werde. Meine Frau möchte noch vor dem Sommer einen modernen Kia als Familienkutsche. Ich habe ihr schon verklickert, dass sie dann damit täglich zur Arbeit muss. Und das ich das Ding auch nicht anpacken werde um da irgendwelche Reparaturen dran zu machen.

  • Selbst wenn jemand sein Auto nicht so schnell ersetzen möchte, wird er ja quasi dazu gezwungen, weil die modernen Plastikkarren nicht mehr so lange halten. :D


    Das ist der Grund, warum ich so lange es geht, immer ein altes Auto fahren werde. Meine Frau möchte noch vor dem Sommer einen modernen Kia als Familienkutsche. Ich habe ihr schon verklickert, dass sie dann damit täglich zur Arbeit muss. Und das ich das Ding auch nicht anpacken werde um da irgendwelche Reparaturen dran zu machen.


     :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Pffft KIA, wir hatten vor kurzem einen bei uns in der Halle (ok, war ein Kleinwagen) mit nem Frontklatscher, angeblich nicht schnell unterwegs gewesen, aber vorne passt nichts mehr. Klar, wenn der Schlossträger nur aus !Plaste! ist |( . Was passiert also, wenn der doch mal etwas schneller irgendwo dran klatscht? Blech braucht kontinuierlich energie, um weiter verformt zu werden, Kunststoff bricht einfach und nimmt dann keine Energie mehr auf. Aber auf was man heute alles aufpassen muss, wenn man ein Auto kaufen will. Gut, der Preis muss natürlich irgendwo her kommen.
    Ach, und der Ersatzschlossträger kostet schlappe 500 Euro...

  • Tja, sie hat sich in einen Ceed Kombi verguckt. Ich sag da mal nix zu. :pinch:


    ICH hätte nach einem Mercedes W123 Kombi geschaut, der hat mehr Stil als so ein Ceed. Und wird den Kia vermutlich auch noch überleben. :rolleyes:


    Aber sie muss damit fahren. Ich hab meinen Golf. :love:

  • Dann schlag ihr doch sowas vor, damit hab ich meine Frau auch vom Neuwagen weg bekommen.
    Touran 2.0 TDI 16V, top Familienkutsche. Verbraucht realistisch nur ca. 5,5 Ltr / 100Km, grüne Plakette.


    Argumente um sie zu überzeugen:
    Hat viel Platz, ist sparsam, hat Airbags (sehr sicher), ESP, Familienauto, kostet nicht viel,
    günstige Reparaturen, klein und handlich, komfortabel....


    Deine plus Punkte:
    Du darfst einen Trailer ziehen, 1800Kg Anhängelast. Geht ganz gut und ist mit einem guten Chip richtig flott, ca. 170 - 180 PS.
    Riesen Kofferraum wenn Du Teile holen willst, da passt eine Palette mit Motor drauf rein (selber so gemacht).


    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Welches Baujahr hat der Kahn?Und vorallem welchen MKB? Beim 2.0er er wäre ich, je nachdem welcher MKB, vorsichtig mit einem "Chip"!
    Wobei ein "Chip" ansich ja schon Dreck ist. Gerade beim Diesel lieber ordentlich Software machen lassen. Kann ruhig eine fertig geschriebene sein, die dann aber beim Fahren an die Hardware angepasst wird!


    Dem AZV (136er) kannste über die Rußgrenze hinaus Leistung raufhauen, da musste halt nur bei Gelegenheit eine Sachs Performance Kupplung reinhauen mit 500+NM.
    Beim BKD (140er) sieht man des Öfteren gebrochene Kurbelwellen und der Turbo macht schon 30PS auf Dauer nicht lange mit außer du baust einen "optimierte" Downpipe ein, der die Hitze schnell vom Turbo weg kann.


    Ich persönlich würde aus eigener Erfahrung eher einen 1.9er empfehlen. Die können wesentlich mehr ab und auch die hardware ist bis 250PS stabil, gerade was Kolben, Pleuel, Kurbelwelle angeht :wink:

  • Welches Baujahr hat der Kahn?Und vorallem welchen MKB? Beim 2.0er er wäre ich, je nachdem welcher MKB, vorsichtig mit einem "Chip"!
    Wobei ein "Chip" ansich ja schon Dreck ist. Gerade beim Diesel lieber ordentlich Software machen lassen. Kann ruhig eine fertig geschriebene sein, die dann aber beim Fahren an die Hardware angepasst wird!


    Dem AZV (136er) kannste über die Rußgrenze hinaus Leistung raufhauen, da musste halt nur bei Gelegenheit eine Sachs Performance Kupplung reinhauen mit 500+NM.
    Beim BKD (140er) sieht man des Öfteren gebrochene Kurbelwellen und der Turbo macht schon 30PS auf Dauer nicht lange mit außer du baust einen "optimierte" Downpipe ein, der die Hitze schnell vom Turbo weg kann.


    Ich persönlich würde aus eigener Erfahrung eher einen 1.9er empfehlen. Die können wesentlich mehr ab und auch die hardware ist bis 250PS stabil, gerade was Kolben, Pleuel, Kurbelwelle angeht :wink:


    Mit einem Chip meine ich auch eine Software Optimierung, hab mich etwas schlecht ausgedrückt.


    Die Geschichten mit den schlechten Motoren... :wacko: 
    Ich habe bisher immer die Dieselmotoren gekauft von denen behauptet wird das sie nicht halten und nur Probleme machen.
    Man man was hab ich mir immer anhören müssen: "wie konntest Du nur, die Motoren halten nicht" , "der fliegt dir sowieso um die Ohren" ,
    "was ein x.x TDI...so eine sch**ße", "da wirst Du ständig Turboladerprobleme haben" , "die Nockenwellen brechen immer beim dem Motor" u.s.w.
    Alles Stammtisch Parolen ohne Hand und Fuß, meistens nur Halbwissen oder einfach Dummschwätzer.


    Meine Motoren haben ALLE ohne jeglichen technischen Defekt brav ihre Kilometer abgespult.
    Ein Motor ist halt immer nur so gut wie er gepflegt und behandelt wird !


    Bestes Beispiel 2.5 TDI 163PS , kam direkt in der Werkstatt beim Service einer auf mich zu.
    Er:
    Na Nockenwellen und Zylinderkopf schon neu ? Turbolader ist bestimmt auch nicht mehr der erste ! ?
    Bei meinem hab ich das schon alles neu, was für ein sch**ß Motor.


    Ich:
    Was für ein Öl fährst Du denn da? (Habe gesehen das er aus dem Baumarkt ein 5W40 Billigöl mitgebracht hatte)


    Er:
    Na hier...5W40...TOP Öl, so einen teuren unnötigen Müll wie bei dir (ich fahre 5W30) kauf ich nicht.


    Ich:
    Ok, dann machste ja alle 10 - 15 tsd Km nen Ölwechsel ! ?


    Er:
    Ach was...alle 30 tkm... das reicht locker... hat doch 30 tkm Intervall _patsch


    Meinen 2.5er hatte ich mit 113tkm gekauft und mit 220tkm wieder verkauft.
    Erster Turbolader, keine kaputten Nockenwellen oder Zylinderkopf, rein gar nichts hatte der Motor !
    Und ich habe ihm auch auf der Autobahn alles abverlangt was er konnte, sprich Vollgas auf längeren Strecken.


    Aber ich hatte ihn auch gepflegt, alle 15 tkm Ölwechsel statt 30 tkm mit VW Freigabe vom Teilehändler oder der Werkstatt.
    Turbolader ordentlich warm fahren ! Erst ab 80° Öltemperatur hoche Drehzahlen,
    nach einer schnellen Fahrt mit hohen Drehzahlen den Motor und Turbolader mindestens 4-5 Km kalt fahren
    ohne hohe Drehzahlen und dann erst abstellen.


    So behandel ich alle meine Motoren und keiner macht Probleme !


    Aktuell der 2.0 TDI 16V (BKD), alle haben mir gesagt das der nur ärger macht.
    Bei mir macht er keinen ärger und ich fahre gerne schnell mit ihm.
    Auch muss er einen Trailer mit Auto drauf ziehen, macht ihm garnichts wenn er gepflegt wird.
    Auf 15 tkm muss ich noch nicht mal Öl nachfüllen, also von Ölwechsel zu Ölwechsel.


    Bei jedem Motor ist das wichtigste warm und wieder kalt fahren !
    Alle die schreien der Motor ist sch**ße beachten diese Regel GARNICHT.
    Morgens in die kalte Karre und Vollgas, Abends wieder zurück Vollgas _patsch 
    Dann gibt es Risse im Zylinderkopf, kaputte Turbolader u.s.w....
    Diese beschi**ene Vollkasko Mentalität. Muss halten...sonst weg mit dem Schrott.


    Sorry, das musste raus.
    Ich höre beruflich fast jeden Tag wie schlecht ein Auto oder dessen Motor ist.
    Und genau diese Leute kaufen nur das billigste Zeug für Reparaturen und Wartung.
    Wenn man sich einen gebrauchten kauft mit unbekannter Herkunft muss man immer ca. 500€ am Anfang für Reparaturen einplanen.
    Die Leute kaufen sich so ein Auto mit 300tkm und meinen der läuft noch 200tkm ohne Geld investieren zu müssen _patsch

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D