1.8 PF GTI Motorblock, Kolben, Kurbelwelle Unterschied zu anderen 1.8ern?

  • hallo,


    habe eben meinen PF aufgemacht den ich im winter bei mir einbauen wollte, das die kopfdichtuing defekt war wusste ich


    aber in einem zylinder stand das wasser wohl zu lange, -> Flugrost, Kolbenringe fest motor lässt sich leicht drehen (aber die "lauffläche" ist an manchen stellen schon sehr leicht anggegriffen)


    ich denk mal so wie es jetzt aussieht werd ich nicht lange spaß dran haben.


    jetzt meine frage:


    unterscheiden sich die Kolben oder Kurbelwelle zu anderen 1.8er (wie zum beispiel der RP)?


    vielen dank für antworten

  • hallo,
    schon mal vielen dank, frage deswegen, weil die kolben vom gti ja so ne art wölbung haben, so wie ein teller.
    und im internet hab ich gelsen, dass die aus anderen motoren flach sind
    wird dadurch die unterschiedliche verdichtung erbracht, oder ist am gti kopf serienmäßig was abgenommen?


    mir geht es halt darum, das ich den neuen block komplett mit kolben übernehmen kann aber die leistung gleich bleibt
    mfg

  • Und auch auf diese Frage hat das Forum bereits vor Jahren die Antwort gegeben :wink:


    K-L-I-C-K

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • so isses.


    kolben vom RP sind anders.


    such dir n pf-block, dx, 2h, ev, rd, gu oder ex


    was anderes geht nicht, oder halt kolben tauschen, wirst dann wohl nich rumkommen die block neu zu hohnen und übermaß zu nehmen.


    versuch mal die zylinder 2 tage in diesel stehen zu lassen, und dreh ihn dann durch, schau dir die spuren an,und entscheide selbst

  • ich sags nochmal


    also block ist gleich bis auf das der gti halt noch kolbenbodenkühlung hat.


    der gti kopf hat im gegensatz zum rp kopf grössere ventile beim einlass aber gleiche beim ausslass sowie die öffnungen für die einspritzdüsen.
    der rp kopf hat ausserdem ne öffnung im wasserkanal zur ansaugbrücke.
    die ventile des pf haben einlass 40,0mm und auslass 33,0mm im gegensatz dazu der rp im einlass 38,0mm und auslass 33,0mm.


    die kurbelwelle sollte eigentlich gleich sein genauso die pleul.


    nockenwelle ist auch anders wegen etwas anderen steuerzeiten.
    die kolben sind in grösse und grobe form auch gleich aber die vertiefung ist anders das liegt daran das vw bei den 1.8l motoren die verdichtung über die eintiefung in den kolben regelt.
    damit hat der rp ne tiefere eintiefung als der pf.

    Golf 2 1.8L (RP)mit 7,5l/100km Verbrauch, ausfahrbaren heckspoiler, Golf 4 climatronic usw usw ^^


    Ich dachte ich könnte auch so tuen als wäre ich einer von diesen Taubstummen oder nicht? - GitS SC "der lachende mann"


    Wat will ich mit nen Mercedes? Mein Subaru hat 6!! Sterne! ;D

  • Servus Dark,


    sorry, der PF hat keine Kolbenbodenkühlung! Die 16V , Turbodiesel usw. haben diese.
    Mir sind auch keine Kolben für den mit Aussparung für die Ölspritzdüsen untergekommen



    Gruß

  • ich sags nochmal


    also block ist gleich bis auf das der gti halt noch kolbenbodenkühlung hat.



    Dem anderen mit den Köpfen ist nix hinzuzufügen. Wenn du z.b. nen GU-Motor hast (identische Kolben wie GTI), Vergaserkopf runter hast nen Motorblock für den PF.


    Die Köpfe wie Dark schon erwähnt, bei Vergaser kleinere Einlassventile. Hat eben keine Montagemöglichkeit für Einspritzdüsen.
    Deshalb werden ja immer gerne die GTI-Köpfe genommen für Tuning. Löcher verschlossen, übergänge bearbeiten und fertig.


    Rein theoretisch sollten dann auch die vom Golf3 90PS ABS-Blöcke gehen, problem ist hier aber der ne zusätzliche Kurbelgehäuseentlüftung neben den Ölfilterflansch hat.
    Verschliesen oder mit übernehmen.
    Hatte sogar schon nen Audi 80/90 1,9l SD Motorblock verbaut :D


    Gruß

  • wie schon gesagt wurde. du kannst den block vom : 2h, 1p, pf,gu,abs,dx,ev nehmen.
    ich selbst fahre den 2e 2,0l block unter meinem PF kopf mit pf einspritzung.
    das funktioniert 1a und geht sogar gut ab, was ich nicht gedacht hätt. der 2,0l hat übrigens die kolbenboden kühlung.


    passen tuts fast plug and play. nur zahnriemenschutz und hosenrohr brauchst vom 2,0l

    Vau We


    [U]Mein Kleiner Fuhrpark


    Audi 100 Quattro C4 2.8l V6 AAH Tornadorot. Mein Winterauto.


    Golf 2 GTI Bj 90 Tornadorot ohne SSD dafür Klima. Orginaloptik und VR6 2.8er Maschine ;-) für schönes Wetter


    Corrado G60 aus erster Hand im Orginalzustand Bj 93 Darkburgundy Perleffekt! Mein Schatz *.*

  • ok dann kolbenbodenkühlung beim 16v, dachte ab gti wäre das weil so hatte man mir es mal gesagt.
    ok mein fehler sorry.




    naja die kurbelwellen entlüftung neben ölfilterflansch hat auch der rp nur gibts da scheinbar 2 arten.
    einige rp haben nur die entlüftung oben am Ventildeckel und andere aber auch noch unten neben dem ölfilterflansch.
    letzteres ist aber nichtmal im teilekatalog zu finden.


    ja was gremlin sagte mit pf kopf auf nen rp hab ich auch gemacht ^^



    LA7V  
    das feld bei den 1.8l g2 motoren wo der mkb drauf ist befindet sich auf dem block und nicht auf dem kopf

    Golf 2 1.8L (RP)mit 7,5l/100km Verbrauch, ausfahrbaren heckspoiler, Golf 4 climatronic usw usw ^^


    Ich dachte ich könnte auch so tuen als wäre ich einer von diesen Taubstummen oder nicht? - GitS SC "der lachende mann"


    Wat will ich mit nen Mercedes? Mein Subaru hat 6!! Sterne! ;D

  • ich melde mich auch nochmal ;) 
    danke schon mal für die vielen antworten


    gestern hab ich mich nochmal um meinen alten block gekümmert, flies und neues motoröl genommen und schön vorsichtig geschliffen...
    nach ner stunde war alles schön sauber, aber der rost hat leider schon zuviel gefressen, sodass vereinzelt die laufflächen angegriffen wurden.
    naja kann man nichts machen, hab dann einen gti block mitm kennbuchstabe EV gekauft...
    zylinder frisch gehohnt, neue übermaßkolben, neue pleuel, neue wapu und von außen sah er auch noch sehr gut aus...
    dabei gabs dann noch ne neue zkd mit neuen schrauben, und das ganze für nur 100 euro, ich denke das war die günstigste möglichkeit die ich hatte :)


    jetzt zum problem wasser im zylinder, hab mir den kopf mal genau angeschaut:
    da hat sich das wasser einen richtigen kanal in den zylinder gefressen, und der kopf ist auch ein bisschen verdreht, hoffe beides bekomme ich durchs planen wieder raus.
    wollte schon mal 4/10 abnehmen, hab zwar dann ne höhere verdichtung aber das sollte ja noch im maß des haltbaren sein ;)

  • ja definitiv
    durch die höhere verdichtung haste zwar mehr belastung aber auch was mehr bums :thumbsup: 
    aber super plus ist dann auf jeden fall pflicht, wenn du den lange fahren willst ^^

  • LA7V
    das feld bei den 1.8l g2 motoren wo der mkb drauf ist befindet sich auf dem block und nicht auf dem kopf


    Ja, das stimmt. Aber er hat ja auch ein Problem mit dem Block, und nicht mit dem Kopp! :D 
    Jetzt hat er sich einen EV Block gekauft, also hatter fürs Finanzamt auch einen EV drin!?

  • Servus,
    steht zwar EV auf dem Block, aber theoretisch/praktisch ist es ja dann ein reinrassiger PF (sind ja 1:1 Baugleich)
    AT-Böcke werden die kennuchstaben beim einbau eingeschlagen;


    Also einfach abändern, fertig.


    Einzig die planfläche des Klopfsensors reinigen, mit nen Abziehstein planziehen, und Gewinde mit nen Schneideisen nachschneiden, Gewinde ist zwar da, aber meist Rost drinnen; Klopfsensor wird glaub 25NM angezogen


    Bezüglich Kopf: Mit ein bissl basteln geht auch der vom EV, wenn der an den Einspritzdüsen am Kopf Messingeinsätze verbaut hat. Die rausdrehen, komplett alles rausnehmen, also auch das drunterliegende Kunststoff, und vom PF die Kunststoffeinsätze reindrehen.
    Die Dinger solltenVW-Nummer 037133555A haben.
    Werden mit nen Inbusschlüssel raus/reingedreht (glaum für Inbus ungewöhnliche 13mm )


    Dann Einspritzleiste dranmontieren, und Befestigungslöcher anzeichnen und am Kopf nachschneiden (Bohrer 5mm, Gewindeschneider 6mm- zumindest mein ich das das Ding mit M6 Inbus befestigt ist ). Aber nur so tief Bohren wie nötig!!