Tipps für Eintragung meiner Radreifen Kombi

  • Guten Tag Gemeinde... Nach einigen Jahren Winterschlaf habe ich mein
    Golf aus seinem Dornrösschenschlaf geholt und stehe dank einer
    Gesetzesänderung leider vor einem Problem.



    Jahrelang hatte ich mich um Räder bemüht und als ich mich dann endlich
    für Schmit Spaceline 9x16 entschieden und mit 215/40/16 Reifen bestückt.
    Damals wurde alles von einer Werkstatt montiert und die Radläufe Tüv
    gerecht gezogen damit die Lauffläche exakt abschliest. Nur zum Eintragen
    bin ich aus mir unerklärlichen Gründen nicht gekommen da er dann eben
    eingemottet wurde. Nun wurde mir gesagt das es seid dem 01.01.2012 ein
    neues Gesetz gibt das alles, also auch die felge mit dem radkasten
    bündig sein muss??? Hinten kann ich die 2x20mm Spurplatten entfernen um
    die Vorgabe zu erfüllen. Leider auch auf kosten der Optik. Aber wie löse
    ich das Problem vorne?? da fehlen mir gute 20mm auf jeder seite??? mit
    ziehen wird es leider nix. hat da wer erfahrungen gesammelt??? Würden
    mir evtl die radblenden vom GT/GTI/VR6 reichen???



    Für tips wäre ich sehr Dankbar ?(

  • ja mahlzeit
    herzlich willkommen im forum :] 
    du sagst also, dass die vorderreifen immer noch pro seite 20 mm aus dem radlauf rausgrinsen :P 
    naja, da müsstest du das mal ausprobieren ob die radlaufblenden da die nötige breite bringen, ich befürchte aber mal, dass die den radlauf eben nicht 20 mm breiter machen :[


    da gibts nur eins was du versuchen kannst,wenn du die räder legal fahren willst, die radläufe breiter schweißen und dann die verbreiterten radläufe und die räder eintragen lassen :thumbsup:


    das kostet dann natürlich mehr und neu lackieren musste dann natürlich auch :|


    noch eine frage: haben die damals in der werkstatt gesagt, dass du das so eingetragen bekommst?


    ich frag deshalb, weil auch nach alten richtlinien die reifen und felgen bei vollem lenkeinschlag und bei voller einfederung nirgendwo etwas am auto berühren dürfen (also nicht im radlauf oder an den achsen schleifen dürfen)


    zumindest auf dem bild dieht das richtlinientechnich nämlich schon grenzwertig aus


    gruß greg

  • Mache dir nicht ins Hemd!
    Also wenn deine laufflächen 15cm über der radmitte komplett abgedeckt sind,darf die Flanke und die Felge soweit rausstehen,dass dein Auto insgesamt 2,55m breit ist...
    Das mit der kompletten Abdeckung der Räder betrifft Fahrzeuge mit einer EG-Genehmigung (Faustregel beim Golf:alles ab dem 4er).
    Je nach Prüfer entscheiden die aber auch eigenständig welche Regelung die beachten,weil sie es selbst nicht besser wissen.
    Fahr zur Not mehrere Prüfer an. Ich habe 3 Prüfer gebraucht,bis einer mit die 9x16er mit ET15 eingetragen hat.
    Prüfe vorher aber nochmal die freigängigkeit mittels verschränken,ansonsten kannste es sowieso knicken(auch zu deiner Sicherheit).

  • danke... das problem ist das er mom wieder fit gemacht wird er stand ja schon ein paar jahre rum. ich hoffe das er im märz fit ist und um ihn anmelden zu können brauche ich erstmal tüv. daher ist es nicht so einfach mal sinnfrei von tüv zu tüv zu fahren^^


    naja irgend eine lösung wird sich schon finden... mit geld hat man bisher alles erreicht^^


    achja wegen dem schleifen etc. da schleift gar nix. die räder wurden komplett von einer tuning firma verbaut und eingepasst (Radläufe bördeln etc) ich habe sie ja auch schon eine saison gefahren (15000km) ohne eine schleifspur... also daran sollte es nicht scheitern :thumbsup:

  • das sind auch nur jungs mit zu viel zeit und einigen möglichkeiten... aber ich habe wohl gestern einen tüvler gefunden der so lange hinguckt bis die räder richtig sind^^ :]


    wir lassen uns mal überraschen und werde euch dann das gesamtwerk präsentieren :thumbsup: