Gregs 91er Golf 2 CL - OEM - Er läuft und läuft und läuft und....

  • ich war heute abend noch mit nem kumpel unterwegs und konnte ganz unverhofft ein tieferlegungsfahrwerk für glof 2 abgreifen :thumbsup: 
    der bekannte von meinem kumpel hatte das seit 5 jahren in der garage liegen, nachdem sein bruder den 2er zu schrott gefahren hatte und hats mir hergeschenkt, weil er es endlich los werden wollte :thumbsup:



    hersteller unbekannt, da ich die teile noch nicht sauber gemacht hab. nach aufklebern hab ich zwar gesucht, hab aber keine gefunden


    die dämpfer sind gelb (evtl. koni?) und die federn grün


    hat einer ne ahnung von welchem hersteller der kram sein könnte?

  • mit den federn lagst du richtig daniel :thumbsup: 
    hab heute mal den gröbsten dreck abgemacht und da stand es dann auch, dass die von weitec sind.
    auf den dämpfern stand nirgendwo was von nem hersteller. da sind nur viele eingeprägte nummern und egal was ich in google eingegeben hab, gefunden hat es nichts, was mich in dieser sache schlauer machen könnte :wacko: 
    aber ich schätze mal, dass es wohl koni sein wird, oder stellt weitec auch stoßdämpfer her und lackiert die einfach nur auch gelb?

  • also alt ist das wirklich - die oberen federteller der hinteren dämpfer sind sehr knusprig, bzw. einer zu nem viertel weggerostet, aber die dämpergehäuse an sich sehen noch sehr gut aus :D


    ich werd das mal die tage einbauen, falls das wetter passt und wenn die dämper durch sein sollten, dann mach ich die weitec federn einfach auf meine dämpfer und gut ist :]


    ich denke mal dass die federn den tiefgang ausmachen und nicht die dämper (hinten hab ich schon nachgemessen, da waren es von lochmitte bis unterer teller 313 mm bei den weitec- und bei den bilsteindämpfern, also kein unterschied)


    hier noch ein bild von allen 4 (wo ich noch nichts sauber gemacht hatte) :whistling:

  • warum?
    ich hab schon oft gehört, dass welche sich nur federn eingebaut haben zum tieferlegen und die seriendämpfer drin behalten haben und das hat funktioniert ^^


    solange das oben und unten an den tellern passt, ist das doch völlig hupe :wink:

  • Hab das schon durch mit tieferlegungsfedern Quittung gab es recht bald Dämpfer haben Geist aufgegeben.


    Zum Glück hatte ich das Auto nicht lange :]

  • ...
    ich denke mal dass die federn den tiefgang ausmachen und nicht die dämper (hinten hab ich schon nachgemessen, da waren es von lochmitte bis unterer teller 313 mm bei den weitec- und bei den bilsteindämpfern, also kein unterschied)...


    So funktioniert das aber nicht!
    Gekürzte Dämpfer bei Tieferlegungsfedern meint nicht das Federbein sondern die Dämpferstange, welche aus dem Dämpfer herausfährt.

  • ach du meinst, dass es den dämpern schaden könnte, wenn sie durch die kürzeren federn permanet ein stückchen mehr eingedrückt sind als normal?
    also du bist der erste von dem ich höre, dass sowas vorkommt - alle anderen hatten damit keine probleme, von denen ich bislang gehört hab :D

  • Das die Dämpferstange etwas weiter rein gedrückt wird ist erstmal Wurst. Aber sobald du z.B. in ein Schlagloch oder schnell durch eine enge Kurve fährst und ein Rad voll ausfedert, dann ist die Stange unter Umständen zu lang und du bekommst große Probleme. Denn dann wird die Feder nicht mehr ausreichend gespannt und baumelt föhlich zwischen den Federtellern rum. Mit Glück rastet sie wieder in die Teller ein, aber wenn du Pech hast verrutsch sie und hängt windschief zwischen den Tellern.


    Also es hat schon einen Grund warum es bei Tieferlegungen ab ca. 40mm gekürzte Dämpfer gibt.

  • Prinzipiell ist das richtig was dreitürer schreibt, aber es kommt auch auf das Maß der Tieferlegung an.
    Bei 30 - 40mm muß man die Kolbenstange nicht unbedingt kürzen, das funktioniert auch ohne.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Da muß ich aber enttäuschen, das kannst du so an den reinen Federn, bzw. ausgebautem Federbein nicht feststellen.
    Das funktioniert nur in eingebautem Zustand, weil du die Federrate nicht kennst.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • ah stimmt, da war ja noch was....
    dann werd ich eben vorher und nachher oberkante radlauf messen ( natürlich nicht dierekt nach dem absetzen, weil er dann noch nicht komplett eingefedert ist - also vorm messen mal "ne runde um den block")

  • :thumbsup:

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • heute hab ich mal vorne das weitec fahrwerk probehalber eingebaut, habs aber nach ner kleinen testrunde wieder rausgetan und die serienkomponenten rein.


    bergründung:
    dämpfer sind nicht mehr wirklich gut - der eine nur noch unteres mittelmaß, der andere schlechter! die front war beim fahren doch schon sehr am schwimmen, wenns über bodenwellen ging!
    fakten über den tiefgang (gemessen von boden bis radlaufkante:
    - serie: 640mm rechts & links
    - weitec: 580mm links
    560mm rechts
    im klartext: ich denke mal, es soll 60 mm mehr tiefgang bringen, bringt rechts aber 80mm! ich denke mal, dass der rechte dämpfer schon ziemlich fertig ist, mehr als der linke - also werd ich mir mal bei gelegenheit neue dämpfer kaufen, denn die optik ist auf jeden fall geil :thumbsup: (und ne neue tastatur, dei nimmt manchmal die befehle erst beim 2. oder 3. mal drücken auch an)


    bilder gibts morgen, wenn das internet besser ist (es hat gerade schon 5 min. gedauert, bis mein neues profilbild eeeeeeendlich mal hochgeladen war :wacko: )


    auch ja noch was: ich hab noch ne roststelle in der nähe des tankstutzens gefunden, aber nicht an der sonst üblichen stelle, sondern direkt über dem tankdeckel neben dem übergang zum seitenblech (also die stelle, wo man so unglablich gut mit der schleifhexe zum vorbereiten hin kommt *achtung sarkasmus*)
    auch davon morgen ein bild


    in diesem sinne, :wink: gute nacht

  • so, jetzt kommen wie versprochen die bilder :wink: 
    -serienhöhe


    -weitectiefe :thumbsup: 
       im anhang ist dann noch das bild von der roststelle ;(


    also dann, meinungen sind gefragt :D

  • Roststelle ist blöd, kannst evtl. mit einer gut gebrauchten, weil kleinen Trennscheibe raustrennen.


    Tiefe finde ich optimal. :]

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling: