Mein 97er 20 Jahre Jubi GTI

  • heute gesehen das ich kühlwasserverlust habe, dann mal auf die suche gemacht. war dann der seitliche wasserflansch am kopf. habe schon gedacht das der wer weis was kostet, aber hat keine 8€ gekostet und war sogar beim händler vorrätig, sei wohl der klassiker weshalb die den immer da hätten. also glück gehabt. gewechselt war das teil auch innerhalb von 30min. kühlwasser musste ja nicht alles raus, einfach flansch abgeschraubt und laufen lassen, waren vielleicht 1,5l.



    habe dann auch das letzte teil getauscht was die optik verschandelt und zwar auf der beifahrerseite die lange leiste die über die schwellerverkleidung kommt. war gut am blühen die metallschiene.


    ansonsten läuft die kiste wie geschmiert, braucht kein öl und jetzt auch kein kühlwasser mehr, springt immer an, also super zuverlässig.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • nachdem das letzte teil ja gewechselt wurde was die optik vershcandelt hat ging es jetzt weiter an kleinigkeiten. die blende die zwischen blinker und NSW ist hatte minimale risse. auf der einen seite zog sie auch wasser, die andere seite war zwar noch dicht, aber direkt beide seiten bestellt, bovor die entfallen sind.


    die felgen sind auch fertig vom lackieren und polieren, fahre ich gleich abholen und dann nächste woche ziehe ich die reifen auf, bevor die reifensaison wieder los geht, denn dann habe ich für sowas keine zeit mehr. denke dann mal das nächste woche die sommerräder auch direkt drauf kommen und ich es dann endlich mal schaffe das teil zu polieren und zu wachsen, aber das versuche ich ja schon seit oktober :rolleyes:


    geplant war ja auch nur bis märz das auto zu fahren, mal schauen wie es weiter geht. denn gefallen tut er mir ja, keine frage, nur die 115ps sind das problem und ich wollt eigentlich nochmal nen VR6 gefahren haben solange es noch geht.


     

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • felgen sind da, wie immer kommt es auf den bildern nicht so richtig rüber, schaut aber richtig geil aus. lackiert wurde nur der stern und das bett poliert. von innen wurde die felge nicht lackiert, da dies infach zu übertreiben wäre fürn alltagsauto. da würde man sich nur ärgern wenn man beim waschen nicht richtig dran kommt usw.



    fahren werde sie wohl abe rnicht können vorerst, temperaturen gehen zwar nächste woche hoch, aber kein regen und somit kein salz weg von der strasse. denke mal fast es wird erst ende märz was.


     

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • so, gerade reifen aufgezoegen und als ob das nicht schon scheiße genug ist mit den reifen und den frisch lackierten felgen, nein, dann muss noch ein reifen defekt sein mit ner kleinen delle in der flanke. zum glück hat es einen erwischt der noch 6,5mm hat, also nur einen neu bestellt welcher auch der letzte noch lieferbare war.


    zu guter schluss musste der reifen auch wieder runter und dadurch das die frisch lackiert sind ist man ja über vorsichtig. also echt scheiß tag heute. so habe ich mich schon lange nicht mehr mit reifen rumgequält.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • auch wenn golf 3 nicht so gefragt ist, mache ich mal weiter.


    habe mich heute gefragt wieso ich mir nur wieder ein schwarzes autos gekauft habe, beim kauf muss bei mir irgendwas ausgesetzt habe das ich in einen zustand der geistigen umnachtung war. zum einen habe ich mir einen 3er golf gekafut und dann auch noch nen schwarzen, immerhin ist es ja ein jubi welchen ich immer gut fand neben den normalen gti´s und dem vr6. colour concept ist auch geil, das wars dann auch schon.


    jedenfalls dachte ich mir heute, wäscht du mal das auto und knetest die kiste. gesagt getan, auto gewaschen, geknetet und dann wieder gewaschen.


    nachdem das fertig war ging es an die vorbereitung fürs liquid glass.


    auf den folgenden bildern wurde nur die motorhaube vorbehandelt mit dem pre-cleaner.





    das nächste bild zeigt die fahrerseite welche vorbehandelt wurde.



    beim nächetn bild sieht man ganz gut den unterschied zwischen vorbehandelter heckklappe und nur gewaschener beifahrerseite



    und nochmal die komplette beifahrerseite wo nichts dran gemacht wurde ausser gewaschen und geknetet




    und hier zu guter letzt das dach.




    mittlerweile ist die erste schicht liquid glass drauf, davon gibt es abe rkein bild, da ich es nicht verantworten kann wenn ihr ne nasse hose bekommt :D


    im grossne und ganzen hat es ganz gut geklappt. auf nem schwarzen auto sieht man nur leider jeden mini kratzer welche ich per hand auch nicht komplett rausbekommen habe. denke aber das es soweit ganz ok aussieht für reine handarbeit.


    die nächsten tage folgenden weitere schichten, da man pro schicht ja nur rund 20min braucht.
    kunststoffteile haben auch etwas gelitten, da ich nicht abgeklebt habe. werden aber am ende wieder gemacht.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Hi,


    na Putzsaison wieder eröffnet. :D Schwarz ist schon so eine Sache für sich - sauber ne rattenscharfe Optik aber pullert dir ne Fliege auf die Haube siehst du das.
    Liquid glass ist eine Versiegelung ne oder ist das ein Wachs ?


    Bei den kleinen Kratzern mal Finesse IT von 3M probiert oder das Scratch X von Meguiars ?

  • liquid glass ist ne versiegelung.


    auf den bildenr sieht es sau gut aus, abe rin echt sieht man schon noch leichte mini kratzer, also so ist das nicht. denke aber wenn ich per hand nochmal vor poliert hätte bevor das liquid glass drauf kommt wäre das ergebniss nochmal besser geworden.



    also benutz habe ich zuerst die knete was ne sau arbeit war, da der wagen dies wohl noch nie gesehen hat.


    knete ist die blaue von petzolds


    http://www.petzoldts.de/shop/i…Lackreinigung-p-1956.html


    habe davon aber vor jahren nur eine packung gekauft und diese hält bis heute. ist natürlich schon dunkler geworden und ha ne menge dreck aufgenommen. habe bis jetzt 4 richtig versaute autos damit gemacht.


    die vorpolitur um das liquid glass zu verabreiten ist das hier


    http://www.petzoldts.de/shop/i…enter,-250-ml-p-1786.html


    ist ziemlich zähflüssig das zeug und super sparsam, also nur hauch dünn auftragen. lässt sich auch super einfach rauspolieren. wichtig ist keine kreisenden bewegungen zu machen, sonst gibt es schlieren. nur auf und ab bewegungen, das selbe beim raus polieren, keine kreisenden bewegungen.


    am ende liquid glass drauf. einfacher zum auftragen und abtragen geht es nicht. fast wie staubwischen.


    http://www.petzoldts.de/shop/i…ete-+-MF-Tuch-p-2010.html


    dort wäre sogar direkt die knete dabei und den extra auftrage schwamm. für die vorpolitur gibt es auch einen exta schwamm zum auftragen. die haben auch unterschiedliche seiten die schwämme. erklären die einen aber alles. am besten per mail anfragen.


    wichtig ist auch. alles mit nen mikrofasertuch weg polieren, ist am besten. sollte es anfangen zu shcmieren dann das mikrofasertuch wechseln ode rumdrehen und shcon geht es wieder. ich wasche meine mikrofasertücher auhc immer mit wasser aus.



    edit: wichtig ist halt nur beim liquid glass das der lack 1000% sauber ist und der wagen in der zeit des aushärtens nicht nass wird. ohne sonne dauert dies gute 12std und in der sonne reicht 4 std bratebn, danach kann die nächste schicht drauf. sinnvoll sind mindestens 5 schichten, am roten habe ich 8 shcichten drauf und hält bis jetzt nen jahr ohne glanz verlust.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ok. :]
    Habs bis jetzt auch immer per Hand gemacht. Dachte eigentlich, mit der Knete tupft man so den Lack ab, aber laut Beschreibung kurz die Stelle einsprühen und dann einfach mit der Knete rüberwischen? Sorry hab das noch nie gemacht, hört sich aber komisch an... :D


    Ja ist aber so - habe ich das erste mal auch gedacht. Wichtig ist immer gut einsprühen und kleine Flächen gemacht.
    Es dauert also Geduld Geduld. Aber dann perlt der Lack so ab wie bei anderen die schon poliert haben. :D 
    Ich hab das mal bei meinem Golf gemacht und bei Vaters A4 - auch schwarz - der Audi hat bei der Erstbehandelung mit Knete ca. 5-6 Stunden gedauert bis in die letzte Ecke. :rolleyes:

  • Ich stehe ja nicht so wirklich auf originale Dreier, ist einer der VWs die ich mit breiten Puschen und extrem tief immer besser finde als original. Aber deiner steht ja echt gut da!
    Der Lack kommt so auf den Fotos schon echt Zucker rüber! :thumbsup: 
    Warte mal ab wenn ich mit meinem Zweier fertig bin :D

  • danke :]


    habe den heute in der sonne gesehen, sieht sogar dort gut aus :D nur stand de rden ganzen tag draussen und dann beim reinfahren ind er garage hat man echt gesehen wie extrem zugestaubt der war, also schwarz ist schon scheiße.



    mit der knete ist echt nur drüberwischen mit minimalen druck. siehst auch wie die knete dreckig wird und der lack arsch glatt.


    in der sprühflache kannst autoshampoo machen damit es besser gleitet oder spüli, da spüli fettlösend ist holst direkt die ganzen alten wachsschichten vom lack runter. normal soll man das auto aber nicht mit spüli waschen, da es wie gesagt das wachs runterholt.



    breite reifne hat der jubi ja ab werk, sehen ja auch geil aus in der grösse. dank der genialen ET kann man das teil sogar ziemlich tief runter schrauben :thumbsup:

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen