Mein 97er 20 Jahre Jubi GTI

  • @GTI.16V
    Nimmst am besten solch ein Set und dazu noch den Vorreiniger. Evt. noch das entsprechende Waschkonzentrat und zusätzliche Tücher. Für ca. 50€ sollte man alles haben was man braucht.


    Nur sollte der Lack wirklich nahezu perfekt poliert sein für das Liquid Glass. Im Gegensatz zu Wachs werden kleinste Kratzer nicht ausgeglichen und sind durch die Versiegelung weiterhin sichtbar.

  • Die A1 Speed Polish habe ich früher auch hin und wieder per Hand verarbeitet. Sieht im ersten Moment auch ganz ok aus, aber mehr als nen Grauschleier entfernen kann die leider nicht wirklich. Ich hatte immer das Gefühl Kratzer schmiert sie einfach nur zu, wie ein Wachs.
    Mittlerweile poliere ich nur noch per Maschine und da eigentlich nur mit 3M Produkten (bekomme ich kostenlos).


    Vielleicht sollte man mal einen Lackpflege Thread auf machen, oder gibt es so etwas vielleicht schon?
    Möchte hier nicht alles zumüllen :wink: 
    Ansonsten mal ins autopflegeforum gucken!

  • wollte auch die jubi felgen versiegeln, leider darf das liquid glass dort nicht dran weil sie frisch lackiert sind. laut liquid glass anleitung muss man 6 monate warten bis der lack vollständig ausgehärtet ist.


    was man noch sagen sollte. der glanz ist zwischen einen wachs und der liquid glass versiegelung unterschiedlich.



    edit. das a1 habe ich früher auch immer genommen. war ich auch super mit zufrieden.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • ich finde es besser als das a1. habe damit auch gerade das laserrote coupe gemacht, klappt astrein. an dem jubi gab es auch keine probleme mit schlieren oder so, liegt wohl daran das es auch silikon frei ist. auspolieren ist auch super und dafür das man es von hand verarbeitet gehen die feinen mini kartzer auch sehr gut weg. natürlich kein vergleich zu einer richtigen maschinen politur, aber ok.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • viel spass beim polieren :D


    mittlerweile ist der lack sowas von arsch glatt, einfach geil. schaut auch nach der vierten schicht richtig gut aus. wenn ich dran denke gibt es morgen mal nen bild.


    beim polieren/versiegeln durfte ich auch festellen das der wagen bis auf 2 kleine mini dellen an der fahrertüre soweit dellen frei ist. würde nächste woche nicht wieder das schnee chaos zurück kommen hätte ich die sommerräder drauf gemacht, aber so wird das wohl nichts.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • mal bilder von heute morgen. keine ahnung wieso dort flecken sind, denke aber mal die cam wird den staub der auf den lack ist irgendwie blöde aufgenommen haben. jedenfalls hat der lack keine flecken.


               

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Was soll das denn? Kein Schnee? Hier liegen schon wieder 10cm Schnee, das kotzt mich gerade richtig an! Montag bis Mittwoch blauer Himmel um die 15C° und jetzt unter Null und alles weiß :cursing:


    Hmm wenn ich mir die Kunststoffleisten so ansehe, da wurde wohl nicht großartig abgeklebt. Da musst du nochmal dran :P

  • hier schneit es auch, liegen bleiben soll es erst ab der nacht.


    abkleben mache ich nie. gehe da hinterher einmal mit polytrol drüber und gut. muss ja auch nur die verbreiterungen machen. da der ja geklebte scheiben hat versaut man sich ja nicht wie beim 2er die scheibengummis.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • was soll ich mit dem kackfass nur machen? am besten versenken!


    wechsel heute den flansch, war in 10minerledigt. dieser war in der tat der übeltäter, da dichtugn defekt. ich baue alles zusammen,lasse den wagen laufen zum entlüften und nach 2 minuten AUS. einfach nichts mehr. ich wieder gestartet, sprang an ging aber sofort wieder aus. wieder gestartet und selbe in grün, drehzahlmesser hüpfte fröhlig zwischen 1200 und 3000upm hin und her und ging wieder aus. beim letzten mal ging er sofort aus und man kontne ihn nichtmals mehr mit gasgeben am laufen halten.


    also als erstes nach der zündung geschaut und zack, kein funke. also spule, kabel und die alt bekannten relais wie nr 30 getauscht, leider nichts. wollte zum verrecken nicht. ich dann mal die kerzen rausgedreht da ich dachte er sei abgesoffen, aber pustekuchen, kerzen trocken bzw nur leicht angenebelt. ich den anlasser drehen lassen und es kam kein spritnebel aus den kerzenlöchern. da machte sich schon eine leichte verzweiflung breit. zuz guter schluss mal den fehklerspeicher agefragt und was steht da? drehzahlgeber ausser bereich - sporadisch.
    schön denke ich mir, der kurbelwellensensor. kein wunder das weder sprit noch funke da ist. gehäuse sieht auch nicht mehr ganz so gut aus und wurde wohl nach einen marder biss geflickt. also schön nen neuen von hella gekauft und MAL EBEN einbauen. denkste. ich dachte ich habe schon mit dem AFT das auto der totalen rep freundlichkeit gefunden, man denke nur an zündkerzenwechsel bzw VDD mit ausgebauter ansaugbrücke, aber nein, der kurbelwellensensor geht noch besser.
    um das kack ding zu tauschen muss der motor aufgehangen werden, den motorhalter lösen wo auch gleichzeitig der anlasser mit abfällt. diese geniale logik muss mir mal einer erklären. am audi 80 v6 wo der motorraum völlig dicht ist und man teilweise nichtmals ne hand wo zwischenbekommt ist das teil in 5min gewchselt, aber nicht beim 3er golf. da muss das grosse geschütz aufgefahren werden. ich glaube ihr könnt auch vorstellen wie angepisst ich bin. sollte der danach noch immer nicht laufen kann ich für nichts garantieren.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Irgendwie find ich es lustig wie du dich immer über so einen Kleinkram aufregen kannst und gleich das ganze Auto scheiße findest :D 
    ruhig Blut...
    Genau den Sensor hatte ich vor der Norwegen Reise gefkauft weil ich angst hatte das er hopps geht und ich da oben keinen Ersatz bekomme. Weil wenn der hin ist geht nix mehr. Um es im Falle auch selbst zu erledigen hab ich vorher auch geschaut wie es geht und welches Werkzeug ich brauche... man sieht eigentlich nur das Kabel hinterm Motorhalter verschwinden ^^ . Aber ich hätte den Motor einfach mit dem Wagenheber abgestützt und dann den Motorhalter abgenommen, muss ja nicht immer die Lösung aus dem Werkstatthandbuch mit Motorbrücke Kran und Bühne sein ;-)


    Seit dem liegt die original VW Schachtel (ja ich weiß was der kostet :huh: ) unterm Fahrersitz und er läuft ohne mucken...

  • soll wohl häufiger kaputt gehen das teil. VW will 160€ für das stück plastik mit kabel. ich habe jetzt von hella rund 50€ bezahlt. gleich geht es los, hoffen das der hobel dann wieder läuft.
    wenigstens ist er vor der garage verreckt, also musste nur reinschieben.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen