Eintragung Abgasnorm

  • Hallo,


    Ich habe in einen 92er Golf 3 (1HX0) einen ALE Motor (1,9l TDI mit D3-Norn) aus einen 97er Golf 3 (1H1) eingebaut.
    Der Prüfer verweigert mit aber die Eintragung der D3-Norm, da diese für den 1H1 gilt und nicht für den 1HX0.


    Ist das rechtlich so richtig? Das Auto ist ja das gleiche, nur einmal nach Deutscher Norm und später nach EU Norm.


    Danke.

  • Ob rechtens oder nicht kann ich dir nicht beantworten.
    Aber gehe zu einem anderen Prüfer. Ich hab damals als ich den 2E bei mir in den 2er gebaut hab nen Minnikat für den 2E mit verbaut und der hat bei mir Euro 2 bekommen obwohl es diesen Motor nie im 2er serienmäßig gab.

  • Ich habe mich noch einmal belesen. es ist 1HX0 zu 1H (nicht 1H1).
    Hat jemand einen Golf 3 (1HX0) mit mit ALE Motor oder gibt es den ALE nur im 1H?


    oder anders, bis wann wurde der 1HX0 gebaut und ab wann der 1H? Ab wann wurde der ALE im Golf 3 eingebaut?

  • Hi sylwys !


    Wenn nach einem Motorumbau die Abgasnorm gleich bleibt oder besser wird ist alles OK !


    Es ist rein Abgasnormtechnisch irrelevant ob es das Auto so gab oder nicht. (z.B. PL im Golf 1,AAA im Golf 2,Subaru-Motor im Käfer,Audi V6 im T3 usw. usw. )


    Wechsle,wie schon gesagt,den Prüfer bzw. die Prüforganisation !


    Grüsse

  • Servus,


    also a bissl "plemplem" ist die ganze sache ja schon...
    rein Theoretisch ist die Rohkarosse ja die selbe Ersatzteilenummer (3Türer, 5Türer, Allrad, mit/ohne Schiebedach etc.) egal was für Baujahr der 3er hat??


    Ich mein: Die Karosserieform (also aerodynamisch gesehen) und Gewichtstechnisch, Fahrwerk, und Auspuffanlage ist ja dann 1:1 !!
    Versteh das einer ?(


    Gruß

  • Alles das gleiche! :) 
    Bei den neueren Abgasnormen gehört auch die Geräuschentwicklung mit dazu und da hat er wohl sein Problem.
    Ich habe jetzt die Euro 2 eingetragen bekommen, mit der Bestätigung von VW würde ich die D3 bekommen, sonst bleibt es die Euro 2! :(

  • So einfach ist das nicht / nicht mehr.
    Der Prüfer benötigt eine bestätigung von VW, dass der Motor auch im 92er Golf 3 seine Norm bringt. Bei VW habe ich gestern angefragt, mal sehen was die sagen.


    und bei prüfern, die mir diese geschichte erzählen mit der bestätigung von vw lache ich immer gleich sofort aus!!! diese bestätigung wird vw niemals erteilen, weil die somit die haftung übernehmen würden, ich kenne zig leute mit umbauten, diese besagte bestätigung ebenfalls wollten, aber die hat noch nie jemand in den händen gehalten geschweige denn bekommen!!! bei solchen dummschwätzenden prüfern, dreh ich mich sofort um und geh, mit dem kommentar: gut, wenn sie keine ahnung haben, keine lust oder was auch immer, der markt ist groß genug und ich geh woanders hin!!!

  • Der Umbau ist abgenommen und der Golf ist angemeldet, glaube nicht das mir jetzt noch einer die D3 Norm einträgt.
    Mit dem Nachweis von VW sehe ich noch nicht so schwarz, die meisten bauen ja Motoren in anderes Autos (TYP) bei mir ist es ja einn Golf 3 Motor in einen Golf 3.

  • wo anders ist gut, umbauten darf ja bei uns nur die dekra abnehmen. es lebe das monopol!


    seit wann das denn??
    also ich hab aber schon oft davon gehört dass der TÜV oder GTÜ usw. umbauten eingetragen haben :thumbsup: 
    allein eintragungsfreie anbau-/umbauteile (also mit ABE) haben auch nicht immer ne dekrabescheinigung sondern das steht dann z.B. "TÜV Rheinland Gruppe"auf den papieren und nich ein einziges mal dekra :!:

  • TheGreg46
    In den alten Bundesländern darf der TÜV Abnahmen nach §21 machen, in den neuen Bundesländern darf das die DEKRA.
    Ist Bestandteil des Einigungsvertrages.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Wie schnell sich ein Prüfer drehen kann, wenn er will! Is ne wahre Freude! :D


    Habe jetzt ein paar Mails an andere Dekra Niederlassungen geschrieben. Die erste Antwort die zurück kam: ‚“ich bekomme die D3 bei ihm eingetragen“. Er hat dann noch Rücksprache mit dem ersten Prüfer gehalten und auch dieser trägt mir jetzt die D3-Norm ein. ES GEHT DOCH, warum nicht gleich so?! :P