Mein 32B - und wieder Golf

  • Golf1.6
    Ich respektiere deine Kompetenz, aber hier muß ich widersprechen!
    Bezogen auf die Kolbenlaufbahnen hast du recht, aber das was du beschrieben hast dauert deutlich länger als 6 Monate.
    Da würde ich mal locker 2 Jahre ansetzen.


    Was du vergessen hast sind die Nockenwellen und was sonst noch Lager oberhalb des Ölspiegels hat. Die laufen definitv trocken beim drehen von Hand.
    Und jetzt kannst du wählen, zwischen Pest und Cholera!

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Na ja Golf1.6 meint wohl eher, dass man mit nem Tropfen Öl im Zylinder den Motor per Hand durchdrehen soll und zwar zu Anfang der Einmottung. Einfach damit die Zylinderwände oberhalb der Kolbenringe nen leichten Ölfilm abbekommen.


    Ansonsten würde ich sagen ihr habt beide Recht :]

  • Na ja Golf1.6 meint wohl eher, dass man mit nem Tropfen Öl im Zylinder den Motor per Hand durchdrehen soll und zwar zu Anfang der Einmottung. Einfach damit die Zylinderwände oberhalb der Kolbenringe nen leichten Ölfilm abbekommen.


    Unter dem Aspekt unterschreibe ich das! :]

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • So,


    da der GTI ja am faulenzen is muss ich mich um den Passat kümmern,
    heute hab ich ihn mal auf Rost abgesucht, da hat der 32B ja wesentlich öfter Probleme als der Golf.


    So ists auch bei mir. Türen sind alle 4 ziemlich durch, typische Schwachstelle,
    Batterieblech sieht top aus und dann kam der Tankstutzen:




    Ich hab wohl scheinbar nen ziemlich guten gefunden, da gibts ja ziemlich Schlimme Bilder :wink: 
    Gestern durfte er mal auf die Autobahn zum Freiblasen, 190 Sachen rennt er :thumbsup: 
    Heute seit genau einem Monat ist er angemeldet und hat 1600km brav hinter sich gebracht :thumbsup:


    Felgen/Fahrwerk würde mich bei dem ja tierisch jucken, Borbet A :thumbsup: 
    Aber dafür fehlt mir leider das Kleingeld :pinch:


    Gruß

  • Moin Vespa


    Lass die Avus drauf, sind zeittypischer und passen besser auf den 32b.
    Der Passat, des Vetreters liebstes Kind aber zu jeder Zeit ein treuer Begleiter.
    Ein schönes Auto, das leider zu wenig Liebhaber hat.
    Schade, vom Aussterben bedroht. ;(


    Grüsse aus der Heimat des Passats
    Joachim

  • So,
    letzten Sonntag hab ich mal nach dem rechten in der Scheune geschaut,
    dem GTI gehts gut, alles bestens, alles trocken, ich schau regelmäßig nach.
    das Treffen is fest eingeplant, hoffe es kommt nix mehr dazwischen :]


    Gerade durfte ich mit dem Rallye Golf von einem Arbeitskollegen fahrn,
    Das Ding steht super da, hat bisschen was am Motor gemacht, ca. 200PS.
    Ab 3000 schiebt das Ding ordentlich nach vorne :thumbsup:


    Am Passat hat sich nix geändert, der bekommt demnächst noch neu TÜV
    und gut is :D


    Gruß

  • So,


    ich meld mich mal wieder mit ein paar Infos vom Passat,
    Schritt für Schritt wird er wieder.
    - Hohlraumkonservierung --> erledigt
    - Innenraum komplett ausgebaut und mit einem Polstersauger gereinigt
    - Dachhimmel ausgebaut (wird mit GFK repariert, Stoff ist bestellt)
    - Felgen heute besorgt (wollte eigentlich andere, aber der TÜV hat mir nen Strich durch die Rechnung gemacht)
    Dann gabs Le Castellet in 15", leider mit ein paar Lackabplatzungen, dafür mit fast neuen Reifen
    - Kupplung/Ausrücklager/ Kupplungsseil und Führungsbuchse fürs Ausrücklager heute geholt (wird am Samstag eingebaut)
    - Kühlflüssigkeit erneuert
    - Kofferraumdämpfer sind bestellt,
    - Türgriffe hinten sind auch neu



    Bis zum Treffen soll die Liste fertig abgearbeitet sein


    Gruß

  • Schönes Auto!
    Ich freue mich den beim Treffen zu sehen. :)

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Danke,


    es geht auch weiter hier,



    seit gestern arbeit ich mit ein 2 Kumpels an der Kupplung,
    die trennte nicht mehr richtig und ging verdammt schwer zu treten,
    und kam auch erst 2mm bevor das Pedal ganz draußen war,
    also raus das Ding, leichter gesagt als getan, wir hatten vorher noch nie ein Getriebe ab.
    Morgen kommt hoffentlich das Getriebe dran (ganz schön fummelig) und dann ist Endspurt angesagt.
    Die Ursache, warum die Kupplung so schwer zu treten war, konnte ich allerdings nicht rausfinden.
    Ausrücklager war okay, Kupplungshebel und Zug sind super freigängig, die Führungshülse war auch in Ordnung (hab ich aber auch ersetzt).




    Vom Belag her wäre vielleicht noch was gegangen, aber das Ding war komplett verglast
    (vermutlich noch die erste, war zumindest ne LUK und VW/Audi Zeichen waren noch drauf)


    Glücklicherweise hat einer der Vorbesitzer den Unterboden zugekleistert mit Unterbodenschutz,
    alle Schrauben waren super zu lösen, selbst die 3 vom Hosenrohr.


    So, und fertig, Kupplung is drin, trennt, rutscht nicht, alles Perfekt,
    Antriebswelle vorne rechts kommt als nächstes, erst dann bin ich bereit fürs Treffen.
    Er wird :!:


    Gruß

  • Joa, gibt viele Neuigkeiten,


    optisch wird er nur in Schuss gehalten,
    außer einem behäkeltem Klorollenüberzug und einem "VW Jetzt mit Katalysatortechnik" Aufkleber gabs nix,
    Da ich auch eher die Patina beibehalten will, wird sich auch nix mehr ändern,
    konservieren statt lackieren (der lack schaut auf den Bildern wesentlich besser aus als in echt)
    Ach ja, den abblätternden schwarzen Lack an den Türgriffeinsätzen hab ich abpoliert.


    Technisch gehts richtig rund,
    Da ich letzte Woche damit in Italien war, musste ich noch einiges tauschen davor,
    und das Problem mit den Antriebswellen hat sich auch erst 2 Tage vor abfahrt gelöst,
    deshalb konnte ich ja nicht zum Treffen fahren, kotzt mich immer noch an,


    Hier fährt immer noch die Antriebswelle vom Passat 3B/3BG rum, weil die sie nicht abholen :cursing: 
    Glaub zumindest das die dafür is.
    Erst bekommt man ne Fehllierferung und dann erfährt man das grad keine Teile mehr Lieferbar sind,
    da denk ich doch immer wieder an den Golf,
    die Verwerter im Umkreis vom 50km haben schon ewig keinen 32B mehr gesehen,
    zum Glück gibts ja aber das Baukastensystem (Gelenke sind immer gleich, Manschetten gibts unterschiedlieche und eben die Antriebswellenlänge)


    Gemacht habe ich folgendes:
    -Antriebswelle beidseitig, war ein Krampf, da nur noch eine Lieferbar, dann musste ich die Gelenke einzeln bestellen, die waren teurer als die komplette Welle von Triscan, aber ich wollte ja nach Italien
    -Spurstangenkopf links (was ne kacke, war festgerostet wie sau)
    -Lichtmaschine 2 mal, da die erste neue nach 3000km Geräusche gemacht hat
    -Wasserpumpe is auch neu, weil ich Hitzeprobleme hatte
    -Kühlmittel
    -Thermostaat
    -Unterdruckschläuche, die die defekt waren
    -Kerzen und Luftfilter


    Im Dezember gehts zum TÜV, bis dahin sollte (ich sags mal nicht zu laut) nix mehr anfallen :thumbsup:


    Auf der fahrt nach Italien hab ich die Vorzüge des Passats zu schätzen gelernt,
    Platz, Teilbare Rückbank und ebene Ladefläche, da hab ich ne Woche aufm Campingplatz drin gepennt,
    sehr bequem zu fahren und hat die 1000km nach Rimini gut und Pannenfrei überstanden (is ja alles repariert :D )
    Und irgendwie erregt die Kiste aufsehen, in Italien schaut einem fast jeder an,


    auch wenn er doch schon ziemlich teuer war, geb ich ihn nicht mehr her,





    So, mehr Neuigkeiten gibts im Moment nicht,
    is ja auch einiges für 5 Monate und 7000km :]


    Gruß

  • Ja geht vorwärts,
    ist immer was zu Tun an dem Teil,
    hab jetzt fast alles gemacht, aber es fängt schon wieder von vorne an,
    der neue Billig Auspuff von der Vorbesitzerin rasselt wie sau :wacko: 
    der Dachhimmel wartet immernoch auf neuen Stoff und liegt im Keller rum.


    Werd mich aber erst im Winter drum kümmern,
    will erst noch die Radkästen konservieren.
    Könnt ihr mir da was empfehlen?
    Schweller, Längsträger usw sind schon mit Wachs behandelt.
    Und gibts noch ein Mittel, mit dem ich die Roststellen konservieren kann?
    Wie gesagt, ich will nix abschleifen, bzw so wenig wie möglich,
    Nur zwei Rostpickel und die Türen (gammeln ja immer beim 32B)


    Gruß

  • Moin Vespa.


    Schicker Passat, gefällt mir :] 


    Aber gleich mal zu meinem Lieblingsthema: Zum Rost konservieren eignet sich immer noch Owatrol am Besten. Im Radkasten würde ich dann einfach noch ein paar mal UBS 220 von Fertan drüber sprühen. Das hat wenns "ausgehärtet" ist immer noch eine gute Konsistenz und durch seine Bernsteinfarbende Transparenz kann man den Rost darunter noch gut beobachten.




    Beste Grüße



    Marius