Golf 2 NZ Benzindruckregler durch Golf 1 2H Druckregler ersetzen? (Teilenummern identisch - Druck nicht?)

  • Moin,
    die Frage erschließt sich ja schon aus der Überschrift. Das Problem: vermute, daß bei meinem NZ der Benzindruckregler vorne an der Einspritzleiste nicht mehr ganz korrekt arbeitet. Wollte diesen nun mal austauschen, es gibt aber zurzeit keine günstigen gebrauchten vom NZ mit der Alu-Einspritzleiste bis 1989 auf dem Markt.


    Da der Benzindruckregler vom Golf 1 Cabrio (MKB: 2H) nicht nur äußerlich völlig baugleich ist sondern auch die identischen VW- und Boschnummern besitzt (037 133 025 und 0 280 160 235) dachte ich daran, es mal mit diesem zu versuchen, habe auch einen hier liegen. Der einzige Unterschied: Auf dem Druckregler vom Golf 1 ist noch "3,0 bar" eingeprägt, auf dem vom NZ steht nichts von einer Druckangabe.


    Frage nun: was passiert, wenn ich durch einen Wechsel den Benzindruck an der Einspritzleiste erhöhe? Säuft dadurch der Motor beim Starten ab, läuft er zu fett, ruiniere ich mir den Kat oder den Motor etc.? Würde es wenigstens mal für eine kurze Zeit testen wollen und es hat nichts mit Tuning zu tun oder so. Vielleicht hat ja schon mal jemand sowass probiert? Im Netz und in der Suche habe ich speziell dazu jedenfalls nichts gefunden, außer zu den einstellbaren Benzindruckreglern bei getuneten NZ-Motoren. Meiner ist jedoch im Serienzustand (keine andere Nocke, Düsen, etc.).

  • VW
  • Wie mekrt man das wenn der "Benzindruckregler" defekt ist oder nicht richtig funktionier ?


    Bei mir hat es VW gemerkt, als ich dort zur Grundeinstellung des Motors war. Da ich schon zwei Wochen auf diesen Termin gewartet hatte und nicht das Geld für nen neuen über hatte, habe ich denen noch schnell einen gebrauchten vorbeigebracht, der aber auch schon ziemlich verwarzt aussah. Deshalb tausche ich den lieber gegen einen zumindest äußerlich fast neuwertigen.
    Man soll es auch ohne Ausbau selbst testen können, indem man den Unterdruckschlauch oben vom Benzindruckregler abzieht, in den Mund nimmt und saugt. Hast Du Benzin im Mund, ist der BDR auf jeden Fall hinüber. Hab das heute mal gemacht und konnte zwar kein flüssiges Benzin raussaugen, nach Benzin hat es aber trotzdem stark geschmeckt - das dürfte aber bei nahezu allen Teilen im Motorraum der Fall sein :D

  • Okay danke für die Antwort


    jedoch beantwortet es nicht 100%tig meine Frage :P wie merkt man das am Fzg bzw Motor selber ? welche symptome tretten da auf ?



    mfg

  • Naja, es wird halt nicht genügend Benzin eingespritzt, wenn er den Druck nicht aufbauen/halten kann. Da befindet sich eine Membran im BDR und mit der Zeit setzt sich das zu/verschleißt und die Wirkung wird immer schwächer. Ich hatte folgende Symptome: Während gleichmäßiger Autobahnfahrt gab es ab und zu mal einen kleinen Ruck/Aussetzer (obwohl gleichleibende Geschwindigkeit) und dann hatte ich sehr starkes Ruckeln im Leerlauf.



  • meine Erfahrung damit:


  • Besten Dank für diesen ausführlichen Bericht, darkviolet76 :] Hatte ihn glaube ich auch schon mal überflogen, aber wenn man stundenlang am Suchen ist (nicht nur hier), übersieht man manchmal die Informationen, die in so einem Buchstabensalat verborgen sind


    Den starken Benzingeruch hatte ich auch, konnte aber nirgendwo eine undichte Stelle finden. Vielleicht hat es ja bei mir auch etwas Benzin oben am BDR rausgedrückt, wer weiß?


    Aber was war die Ursache für Deinen starken Spritverlust am Benzinfilter der Benzinpumpe unterm Auto? Nur weil Du den Druckschlauch am BDR abgezogen hattest?


    Mit dem Starten habe ich seit einiger Zeit auch ein Problem gehabt. Motor sprang zwar problemlos an, aber wenn ich dann wie früher beim Anfahren ganz normal Gas gegeben habe, ist er mir immer ausgegangen. Wenn ich dagegen kräftig aufs Gaspedal drückte, nicht mehr. Aber vielleicht kommt dafür ja auch eine andere Ursache in Frage.


    Habe heute meinen fast neuwertig wirkenden BDR aus dem Golf 1 Cabrio mit 2 H Motor verbaut und auch die Unterdruckschläuche getauscht. Werde dann mal berichten, ob es was gebracht hat. Habe ihn heute nicht mehr gestartet, da sich etwas Benzin im Motorraum verteilt hatte - natürlich war der Motor beim Ausbau kalt, bin ja nicht blöd :D

  • Aber was war die Ursache für Deinen starken Spritverlust am Benzinfilter der Benzinpumpe unterm Auto? Nur weil Du den Druckschlauch am BDR abgezogen hattest?


    richtig, da ich anschlussschläuche am und den BDR selbst verschlossen habe,
    ging wohl irgendwie zuviel druck irgendwie unten zur Benzinpumpe und drückte
    dort aus den schlauchanschlüssen.


    zusätzlich zum neuen BDR hatte ich sicherheitshalber auch neue schlauchschellen besorgt, aber die waren gar nicht nötig,
    als der druck auf dem system wieder ok war, kleckerte nirgendswo nochetwas raus.

  • Hallo Zusammen, mein BDR am NZ hat nun auch seinen Geist aufgegeben. Wir haben ihn abgeklemmt und fahren nun ungeregelt, das scheint die Benzinpumpe auf Dauer zu überlasten. Woher kann ein Ersatz oder eine Alternative bezogen werden. Es handelt sich um Das Teil mit dem Zusatz A.


    Kraftstoffdruckregeler für 1.3 NZ

    037 133 035 A



    Danke und Gruß Tilo

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen