Klacken am Rad - aber nur wenn Gang eingelegt ist

  • Hallo !


    Ich habe wieder ein Problem mit meinem Golf Cabrio BJ 1988. Seit ca. 2 Wochen klackt beim Fahren das rechte Vorderrad - allerdings nur wenn ein Gang eingelegt ist. Das Klacken ist ca. 1 Mal pro Radumdrehung. Teilweise ändert es sich auf 2x kurz hintereinander pro Radumdrehung.


    Das Geräusch ist so laut, dass man mich schon aus 50m Entfernung hört. Es klingt immer so, als ob eine extrem gespannte Feder plötzloch um 1cm ausfedert und dann auf Metall trifft.




    Hier die Phänomene im Einzelnen:
    - Motor dreht, Gang drin, 50km/h - Klacken am Rad beim Beschleuigen und Bremsen, beim "Rollen" nichts
    - Motor dreht, Leerlauf, 50km/h - nix
    - Motor dreht, Gang drin, 50km/h, Kupplung getreten - nix



    In der Werkstatt hat man den Wagen schon mal auf der Hebebühne gehabt. Man konnte nix erkennen. Aber die Geräusche kamen ausm Getriebe/Motorblock.


    Folgendes kann ausgeschlossen werden:
    - Radlager (das ist iO)
    - Reifen, Felgen (dann würde es immer sein)


    Die Antriebswelle lässt sich längs verschieben (normal) aber nicht nach vorne, hinten usw.


    Ich bin mir nicht sicher, denn mit Schwungmasse, Kupplung und Antriebwelle kenne ich mich nicht aus.



    Was kann es denn prinzipiell sein ???


    Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet ^^

  • VW
  • Sorry- die Antriebswelle darf sich am Außengelenk in keiner Weise verschieben lassen. Die Werkstattfriseure sollten über ihre Berufswahl nachdenken.


    Falls das wirklich der Fall sein sollte, so ist das äußerer Antriebsgelenk dahin geschieden und sollte erneuert werden...

    Gruß André
    Golf 1 Cabrio Classicline EZ 03/91, Motor 2E, Getr. ATH, LC5N z.Zt. 110000 km Winterschlaf 01.11.-30.04.
    Jetta 1 GL, EZ 08/83, Motor 2E, Getr. 4T, Lack LB5A, verkauft mit 183000km am 18.04.2016
    Scirocco 1 LS, EZ 10/78, Motor JB, Getr. 4S, Lack L94K, z.Zt. 59000km

  • Hallo !


    Man sagte mir, die Antriebswelle muss rein und raus gehen dürfen, da beim Ein-/Ausfedern das gleiche passiert.


    Fakt ist, meine Antriebswelle lässt 1..2 cm zum Motor und zurück schieben.



    Aber der Hinweis auf die Außengelenke ist super. :thumbsup: 
    Die Suche hier lieferte mir folgende Seite: http://www.golfcabrio.de/index.php?id=78


    Im Großen und Ganzen passen die Ausführungen. Doch leider ist mir die Funktionsweise nicht klar. Wozu die Kugeln und was dreht sich? Außenring, Innenring oder beides ?



    Noch eine etwas am Rande:
    Bis auf ein Klacken habe ich keine Beeinträchtigungen. Also stelle ich mir die Frage, wie weit kann ich noch fahren. Und: was könnte beim plötzlichen Totalausfall passieren (ein Blockieren des Rades scheidet doch aus) ?


    - wie weit kann man mit einem defekten

  • Noch eine etwas am Rande:
    Bis auf ein Klacken habe ich keine Beeinträchtigungen. Also stelle ich mir die Frage, wie weit kann ich noch fahren. Und: was könnte beim plötzlichen Totalausfall passieren (ein Blockieren des Rades scheidet doch aus) ?


    - wie weit kann man mit einem defekten



    Also wenn das Klacken so laut ist, würde ich mit dem Ding garnicht mehr fahren, bzw. nur noch zur Werkstatt um das Gelenk zu wechseln - ist doch schnell gemacht.

  • Hi,


    ich hatte mal eine Erfahrung mit diesem Klacken, am Audi 80 GT.
    Das hatte so angefangen, dass das erst nur beim Einschlagen aufgetreten ist. Beim Geradeausfahren war es sehr leise, aber beim Einparken und in Kurven hat man es deutlich gehört.
    Bin dann noch ein, zwei Wochen herumgefahren - und plötzlich, beim Rückwärtsfahren in meine Strasse war's aus!
    Zum Glück nur 50 m vom Haus entfernt und nicht vor der Einfahrt des Nachbarn. :D 
    Wurde dann meine erste grössere Strassen-Reparatur! :thumbsup:


    Grüsse


    Zum Gleichlaufgelenk: Doppelgelenkwelle/Rzeppa-Gelenk

  • Die Antriebswelle muss sich bewegen können, das ist klar. Aber das Gelenk aussen darf kein Spiel haben.
    Die axiale Verschiebbarkeit des inneren Gelenkes lässt sich bei fest gezogener Achsmutter aber nicht prüfen. Wenn doch, so ist da "Luft" im äußeren Gelenk.


    Und das darf da nicht sein. :wink:

    Gruß André
    Golf 1 Cabrio Classicline EZ 03/91, Motor 2E, Getr. ATH, LC5N z.Zt. 110000 km Winterschlaf 01.11.-30.04.
    Jetta 1 GL, EZ 08/83, Motor 2E, Getr. 4T, Lack LB5A, verkauft mit 183000km am 18.04.2016
    Scirocco 1 LS, EZ 10/78, Motor JB, Getr. 4S, Lack L94K, z.Zt. 59000km

  • Hallo !


    Ob das Gelenk an sich Spiel hat, kann ich nicht feststellen. Aber Danke nochmal für den Hinweis.


    Inzwischen weis ich auch über das Aussengelenk Bescheid. Die Animation bei Wikipedia ist super: http://de.wikipedia.org/wiki/Homokinetisches_Gelenk


    @golfler2:
    Wie hat sich damals der plötzliche Defekt ausgewirkt? Ich muss nämlich noch 2 Wochen fahren, ehe ich wieder eine Ausweichmöglicheit habe.



    Vielen Dank an Euch alle. Dieses Forum hat mir bisher immer weitergeholfen. :thumbsup: :thumbsup:

  • Hi Elec,


    naja, hab es weiter oben erwähnt. Plötzlich beim Rückwärtseinparken in meine Strasse - voller Lenkeinschlag - hat es laut "knack" gemacht und dann bin ich gerade noch mit dem Schwung in die Strasse gerollt.


    Das ist so, als würde eine Radseite durchdrehen und du hättest absolut keinen Vortrieb mehr...kannst ja nicht sperren.
    Wenn das noch etwas halten soll, sind heftige Lastwechsel und Radeinschläge zu vermeiden.
    Schonend anfahren, vorausschauend fahren und möglichst nicht mit dem Motor bremsen...jegliche starke Belastund der A-Wellen vermeiden. Mehr kann man nicht tun. Hoffe für dich, dass du nicht liegenbleibst.


    Grüsse