• Servus Thomas,
    das mit dem Tacho ist bekannt für den Spannungsregler des MotoMeter-KI.


    Das gibt es etliche leidgeprüfte Golf 2 Besitzer. Bei mir war das auch so: MotoMeter-KI defekt


    Wenn Du nicht gut löten kannst, dann empfehle ich dir ein VDO-KI zu besorgen - dann hast du deinen Ärger los.


    Gruß

  • Nabend,
    naja löten kann ich schon einigermaßen mittlerweile. Ich werd mich auf jedenfall dran geben^^
    Geld füren andren Tacho brauch ich anderweitig.
    Könntest du mir vll noch die Bezeichnung vom regler bzw transistor geben? das würd mir viel helfen.
    Isses en einfacher 3poliger transistor/spannungsregler oder nen IC?


    ok, hab grad Bilder + bezeichnung gefunden. Da wird mein 15W kolben evtl. noch zu groß sein, werd mir dann ne kleinere Spitze besorgen oä. mal schauen ob ich´s hin grieg^^

  • So, transitor bestell ich mir morgen.
    Und brauch auch noch en kleinen Lösungsansatz für folgendes problem:
    Der Gaszug hängt sich gerne mal aus.
    Das erste mal hab ich mich richtig erschrocken, aber innem Rekord von 2 Minuten war er wieder drin, ohne das ich wusste was es war :D


    Da is im pedal ja die Gummi Buchse, und am gaszug ist so ein "L" was rein geht. Da ist kein Splint oder ähnliches. Ist da original überhaupt einer? Hab mir nämlich überlegt einfach en kleines Loch rein zu bohren und dann nen Splint durch zu machen.


    Mit den Starproblemen hat sich auch noch nichts getan, trotz neuer Zk´s (gute gebrauchte), etc.
    Sobald er einmal da ist läuft ohne probleme

  • das problem hatte ich auch mal, buchse gewechselt - immer noch das problem , gas pedal und bowdenzug gewechselt - und immer noch,


    dann hab ich einfach nen kabelbinder drüber gemacht und es hält seit 5 jahren,


    für einige mag das vlt pfusch sein mit einem kabelbinder , aber irgendwann hatte ich die faxen dick, und es hält und funktioniert :D

  • Soooo:
    - Gaspedal: den Haken etwas "zu" gebogen, hält einwandfrei. Für ein Splint oä. war nich genug platz aufa andren seite


    - H4 Booster: sind auch gebaut, ordentlich abgesichert etc. und eingebaut. Is en riesen Unterschied. Gleich gehts noch weg, bin mal gespannt wie´s ist was zu sehen und keinen Blindflug zu machen^^


    - Antennenkabel wieder zusammengelötet (das war das Kabel wo ich dachte es sei der Unterdruck schlauch für´s MFA) da war nur ein mini Draht in der mitte, sah wirklich aus wien Schlauch :-/


    - Tacho repariert: Transistor eingelötet. Löten hat mit nem 15W Ersa Kolben erstaunlich gut geklappt. Hab mich zuerst gewundert wieso das KI garnichts anzeigt hat, stecker ienmal raus/rein dann gings. Un der motor is auch nich angesprungen, dann kam ich drauf das das Zündmodul nich angeschlossen war (wegen dem Kabel) -.- Tankanzeige ging auch nicht hoch (Zeiger etwas verbogen). Aber nur kleinigkeiten. Jetzt funzt alles. Ich hoff jetz das die Wertte alle stimmen und vorallendingen die verbrauchsanzeige keine 25-30 Liter mehr anzeigt. Unterdruck leitung ist komplett dicht.


    Also für alle die auchen defekten Motometer haben:
    wenn das MFA nicht geht, der DZM nicht und die Öl druck/Wasser leuchten auch nicht, die Uhr jedoch zu sehen ist: es ist der Transistor. Hab mich lange durchgelesen und bei mir hats ja jetzt auch geklappt :-)

  • Also was ich so gelesen/gehört habe ist der Fehlerspeicher beim PF bloß ein Überbleibsel und kann nicht zur Diagnose verwendet werden. Entweder werden keine Fehler ausgegeben oder es werden falsche Sachen angezeigt.
    Meinst du mit kaputtem "Schlauch" den schwarzen der Richtung Kotflügel geht?
    Wenn ja dann ist dein Antennenkabel durchgerissen.


    Ja, war aber das Antennenkabel^^ Das Kabel war innen so gut wie leer, der draht ist ja fast nicht zu erkennen. Wurde gelötet und mit schrumpfschlauch versiegelt, ebenso der äußere Leiter. Empfang ist 1A


    Wie ich am Samstag weg wollte gabs en kleines Problem: extremes Dieseln der Stößel, auch bei 80 C° Öl Temp. Dann is en Freund gefahren. Wie ich meinen dann heim gebracht hab un er mich abgeholt hatte wars aufem heimweg plötzlich weg. Kam seitdem nichtmehr wieder. Öl Druck auch im grünen bereich: Bei 90 Grad gemesse (danach auf ca 70 abgefallen) im Stand knappe 2 bar un in höherer Drehzahl, so 3500, 5,5-6 Bar. Ist meines erachtens nach doch fast perfekt?


    vll hat sich irgendwas in den öl kanäle gelöst un ne zuleitung zu den stößeln verstopft und ist jetzt frei und wurde rausgefiltert.


    Aufjedenfall kommen jetz mal zusatzinstrumente wo wir jetzt beim nächsten problem sind: Wo hin? Votex Konsole ist mir zu teuer. Die wäre eig perfekt da ich das Radio auch gerne unten hätte (das tolle Kenwood leuchtet ja wie ne 100W Birne) das es mich nichtmehr so blendet. ALLERDINGS würde ich den Aschenbecher gerne erhalten (man möge mich schlagen aber JA :D)


    Also: ist es möglich nen Din Rahmen in das obere Ablagefach zu machen? Da käm das Radio dann rein un oben im A Brett die Instrumente.


    Nächste Frage: Mfa sammt Tacho funzt ja wieder einwandfrei nach ner neuen Transe. Werte passen einwandfrei jedoch irritiert mich der geringe Verbrauch etwas: wenn man mal en bischen mehr Gas gibt auch mal etwas höher drehen etc komm ich auf 9,6 Liter ca. bei ganz ruhiger Fahrweise (in die Schule und zurück) wäre er laut MFA bei 7,6 Liter??? auf schalter stellung 2, bei 1 ist er noch auf 13 oder so ist aber von da mittlerweile von 20 runtergefallen.


    Was meint ihr, stimmen die MFA Werte? Ist noch alles original bis auf das im Luftfilter die Tröte raus ist. Dürfte sich aber auf den unterdruck rel. gering auswirken?


    Desweiteren ist mir beim messen des öl drucks gestern der anschlusspin vom öl temp sensor des mfa´s kaputt gegangen, also neuen aus dem 1er rein. Jedoch hab ich das gefühl das er etwas zu wenig anzeigt und etwas später warm wird. gibts bei den sensoren unterschiede? besonders zwischen alter/neuer ZE?


    Und mir ist aufgefallen das meine Scheinwerfer aus dem guten alten DDR genannten Osten kommen :D
    Sind die vll viel Wert?^^


    Würde mich freuen wenn´s hier mal mehr Kommentare geben würde ;-)

  • Danke :-)
    Ja Optik bleibt wiegesagt bis auf Felgen/Blinkergläser und vll Scheinwerfer (an 1 fernscheinwerfer felht ne befestigung und sind generell nicht mehr die besten vom licht her) original. Und am Motor wird etwas Zeitgenössisches Tunign vorgenommen (wobei ich immer noch nem 16 v liebäugle :-))


    Wär super wenn noch einer was zu den Fragen in meinem letzten Beitrag sagen könnte

  • Moin Moin,


    Hab am WE die Stoßstange mal etwas grade gedengelt. Danach erstmal versucht zu entrosten, dann mit rost umwandler bepinselt un en tag später lackiert (Also den inneren Stahlträger) das Teil war nämlich an den Enden teilweise komplett durchrostet :D



    Vorm Winter nochmal gewaschen
    H4 Booster schlagen sich bisher auch einwandfrei :-)


    Beiträge gibts ja leider keinen zu viel :-/


    Vll kann mir ja noch einen mit den Fragen weiter oben im Beitrag helfen

  • stellung 2 ist ja der gesamt durchshcnitt bis du den zähler halt selbe rnullst. stellung 1 nullt sich ja automatisch wenn die zündung ne zeitlang aus ist. verbauch kommt aber hin. man startet ja bei 99,9l und dann geht er runter. fährst du viel kurz/statdverkehr pendelt er sich halt bei 20l ein oder vielleicht auch 13, ist halt unterschiedlich.


    ich habe auf stellung 2 irgendwas mit 8l, aber der ist bestimmt schon 10tkm nicht mehr genullt worden.


    öldruck passt auch.


    die ddr scheinwerfe rhaben nichts wert, also reicht wirst damit nicht.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • völlig richtig,
    stell mal beide Speicher der MFA anzeige auf NULL


    die bekommen doch beide das gleiche signal und sollten dann wenn du los fährst
    auch beide den gleichen wert beim Durchschnittsverbrauch anzeigen.


    Biss du dein auto dann für 2 stunden irgendwo abgestellt hast, dann ist die erste MFA-Schalterstellung wieder automatisch "Genullt"
    und auf der zweiten schalterstellung wird deine neue fahrt und alle alten fahrtstrecken zusammengezählt solange bis du den Speicher manuell "nullst"


    oder auch: [Elektrik] kurze mfa frage - problem mit verbrauchsanzeige


  • Danke,
    aber das mit dem löschen unso war mir bekannt, wohn nich hinterm mond^^
    hatte ich direkt nach dem einbauen gemacht und mittlerweile auch öfters wieder.


    Meins du denn der verbrauch könnte hinkommen??
    Werd wenn ich demnächst mal wieder tanken fahr den verbrauch mal manuell erechnen mal schaun was dabei raus kommt, aber ich bin mir irgendwie sicher das der verbrauch nich stimmt :-/

  • aber wenn du beide Speicher gleichzeitig genullt hast, dann können die bei der ersten fahrt doch gar keine unterschiedlichen
    Verbrauchswerte anzeigen.... ?(


    7-10l sind ok je nach fahrweise,


    13-20l sind irgendwie ganz schön hoch. muss ich morgen mal mit meinem gti fahren.... 1,5km zur arbeit und mal gucken was die MFA auf schalterstellung 1 anzeigt.

  • Wenn ich sie beide lösch zeigen sie gleiche werte an, bis irgendwann wo der gesamtzähler etwas abweicht, was ja ganz normal is, da der tageszähler ja nur die "aktuellen" km zum messen nimmt. 7 Liter kommen mir verdammt wenig vor, auch weil ich nich immer im standgas fahre :-/ wenns der realität entspricht wärs super^^

  • Position zählt alles zusammen was innerhalb von 2 Stunden ist. Wenn der Wagen mehr als 2 Stunden steht und die Zündung aus ist, fängt er von vorne an. Position 2 speichert alles auf die Dauer. Bis alles (außer verbrauch) so hoch ist das die Anzeige es nichtmehr wiedergeben kann.


    Wenn ich meinen gemütlich fahre 90 - 100 km/h dann zeigt er so 7.5 Liter an. Aber Kurzstrecken je nachdem bleibt er bei 9 - 11 Liter hängen. Je nachdem wieviel ich fahre :D