• hört sich ja gut an mit der bremse.


    beim klopfsensor dran denken das er 100% richtig angezogen ist, sonst kannst dir nen motor schrotten. zur sicherheit kannst ja schauen ob die zündverstellung funktioniert wenn alles richtig eingebaut ist.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • 675mm ist der grosse vom diesel bzw klima fahrzeugen. brauchst andere schläuche für. den habe ich ja jetzt drin. der andere ist der normale fürn gti.


    die TN für den original 525mm kühler ist die 321 121 253 AL.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Danke für die schnelle Antwort, dann wird nen Hella Kühler für 23 Euro geordert, dafür lohnts nicht irgendnen billig Kram von Ebay zu ordern
    bleib jetzt erstmal beim original Kühler, weil die Thermik vom Motor ist eig super, ging bisjetz nie über 98°.
    Aber mal schauen wie sich das entwickelt wenn er richtig eingestellt ist und die Steuerzeiten stimmen

  • wenn das so ist dann las ihn drin den kleinen. verstehe auch nicht wieso ich immer an die 150°C kratze. sollte echt mal den tempsensor tauschen. den jubi habe ich bis jetzt auch nicht wirklich über 100°C bekommen und ist ja im prinzip das selbe.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ich hab mir jetzt sogar noch nen stück Karton vor den Kühler gemacht, weil im Winter grieg ich ihn wenn ich ganz normal fahr und bei 3,500 schalte nicht weit über 80 Grad und mir verschlammt das Öl ohne Ende, ich weiß nicht was da nicht stimmt, Thermostat ist neu, das alte war sogar auch noch ok :-/
    Kann jetzt zwar sein das er wegen den Steuerzeiten nicht so warm wird, aber bei dem alten wars ja genau das selbe, Sensoren arbeiten auch alle wie sie sollen.
    Aber 150° ist ja schon heftig :D

  • Jetz steht mir noch die Entscheidung bei dem NW Rad bevor:
    Entweder das hier von DBilas
    Oder so eins von Techtonics


    Das techtonics gefällt mir eig besser weil es ne Skala hat. Ich muss das innere des NW rades ja irgendwie auf Nockenwellen OT Markierung halten. Bei dem Dbilas müsste ich mir da ja noch ne Markierung hinzaubern.
    Aber es is halt aus Alu, wo auch noch Bohrungen drin sind, wird das stabil genug sein? Oder hab ich da was zu befürchten? Ebenso scheinen mir die Schrauben flacher, nicht das mir beim Dbilas nacher die Abdeckung an den Schrauben anstößt.

  • Das Dbilas Rad ist da und wird die Tage eingebaut.


    Mit der Scheibe hat eig auch ganz gut geklappt, Rost war da, konnte aber gut entfernt werden und schweißen war nich vonnöten. Wurde mit Brunox versiegelt und lackiert. Nen ganz kleinen strich Faserspachtel gabs auch wegen den Unebenheiten.
    ABER: Das Scheißteil ist nicht Dicht, trotz neuer Dichtung :-/ Auf der Beifahrer Seite kommts rein.
    Jetzt werd ich mal ne neue originale Dichtung besorgen und dann wird das Kackteil mit Scheibenkleber eingesetzt. Hab auch extra Primer um vorher auf den Rahmen zu machen.
    Ne andere Möglichkeit seh ich nicht

  • Paar Neuigkeiten gibts:
    - Scheibe mit original VW Dichtung und Scheibenkleber scheint jetzt dicht zu sein
    - Nockenwellenrad ist auch drin
    - Himmel mit allen Blenden, etc. ist drin
    - Kühler ist neu und Wasser Temperatur wird auch nichtmehr so hoch


    bloß ein Problem hab ich immer noch nicht gelöst: Er spring manchmal ( zu 90% nur wenn er abgestellt ist zwischen dem Zeitraum von ca 15min bis 3,5 Stunden, ab und zu auch wenn er lange stand) schlecht an, dann muss man wielange orgeln bis er da ist, dann läuft er aber direkt wie er soll. Anlasser dreht auch immer schnell genug.
    Scheint mir als würds dann helfen wenn ich die Zündung ein paar mal ein und aus schalte und das Gas paar mal durchtrete. Ob ich ohne oder mit Vollgas starte macht keinen Unterschied.


    Sensoren, etc sind ja alle neu. Co war ja immer etwas fett, aber der sollte jetzt so grob passen, aufjedenfall dürfte der nichts damit zu tun haben. Zündung steht bei ca 8 Grad°

  • Das mit den Startproblemen im warmen Zustand kommt mir bekannt vor.
    Das hatte der 8V meines Vaters auch letztes Jahr. Der stank dann auch richtig nach Sprit und hat wenn er nach mehreren Versuchen und längeren orgeln dann ansprang schon aus dem Auspuff gequalmt.
    Der lief auch viel zu fett. Der Boschdienst hat ihn neu eingestellt und ab da an war Ruhe. ABER der Kat war durch das viele unverbrannte Benzin wohl schon so mitgenommen, dass er kurz nach dem Einstellen des CO Werts den Geist aufgegeben hat. Der dachte sich mitten auf der Autobahn: "Ach komm ich hab kein Bick mehr! Ich zerlege mich jetzt mit nem lauten Knall in meine Einzelteile." :wink:

  • Mittlerweile sind noch neue Buchsen für die gesammte Vorderachse und hintere Domlager unterwegs, in PU. Mal schauen wie sich das Fahren wird.
    Bremsen machen irgendwie auch nichtmehr das was sie sollen: Nach na Vollbremsung von 90 auf 20 runter hat die gesammte Bremswirkung stark nachgelassen und der Druckpunkt ist irgendwie "verschwunden"
    Wenn ich die Buchsen neu mach werd ich mal danach schauen, das die Beläge verglast sind kann ich mir fast nicht vorstellen


    Dann rückt das Problem mit dem Getriebe immer näher:
    - Ausrücklager singt schon sehr stark mittlerweile
    - Syncronisation 2, 3 und auch 1 Gang lässt extremst nach und vom 2. in den 3. klackt es mittlerweile manchmal
    - der 5 Gang "frisst" sich mittlerweile immer etwas fest wenn er länger drin war, geht also schwer und schleifen/hakelig wieder raus


    Jetzt ist die Frage was ich machen soll, das andere Getriebe was ich noch hab is da nicht ganz so schlecht, aber die Syncronisation ist genauso schlecht und auf Dauer wird das auch aufgeben.


    Ob sich eine Revidierung für das was ich jetz noch da liegen hab lohnt? Oder einfach billig en anderes besorgen? Mit wieviel ist denn bei einer revideirung überhaupt zu rechnen wenn alle Lager, etc. neu gemacht werden?

  • Ebay ist so ne Sache, bei Dingen wie Getrieben hab ich einfach en schlechtes Gefühl da zu kaufen.


    Die Schrotthändler hier in der Gegend werden für soen Teil wieder 200 Euro verlangen wenn sie überhaupt eins haben, aber fragen kann ich mal :-/


    Wir haben doch hier auch nen Getriebe spezie im Forum, Nordhesse glaub ich, der Revidiert die Zahnradkisten nicht zufällig?

  • ich hab auch mal ein aug getriebe gebraucht in der zeit wo keins zu finden war hab dann eins vom 19e-vw bekommen für zwar 150 eur aber die warens wert...vor einem dreivierteljahr hab ich noch ein komplett überholtes von unserem getriebinstandsetzer gekauft zur reserve:)


    würde auch kein aug getriebe unter 150 eur verkaufen ausser es hat ein loch in der glocke oder im diff.

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • Nope, das alte ist noch drin und wurde etwas fitgemacht.
    Ausrücklager ist neu und 2 Liter Castrol Syntrans Öl sind drin.


    Das alte Öl war sowas von verschmoddert und hinterließ ne richtige Dreckschicht.
    Die Idee das Teil mal mit Diesel oder so zu spülen kam mir leider erst danach :-/


    Hat sich aufjedenfall ein gutes Stück verbessert.


    Dann gabs heute noch neue Pedal Gummis.


    Jetzt steht wieder das Lenkgetriebe an, das hat gut Spiel und klackert. Hoffe es reicht wenn´s nachgestellt wird.
    Achsvermessung ist auch fällig.


    Und ich hab mich jetzt zum Bau von dezenten Doorboards für 16er entschieden. die kleinen 10er in dem Plastik gerappeln klingen mittlerweile sehr dürftig^^
    Wird was ganz dezentes.


    Der Sub ist auch wieder draußen, der hat mich im Kofferraum einfach zu viel gestört. Der muss sonst wo hin, aber wo ist im Auto noch Platz für soen Teil? ne Idee wäre vll en Seitenteil hinten im Kofferraum.

  • so wie es mit dem sub am jubi golf gelöst wurde finde ich richtig gut, lässt sich beim 2er bestimmt auch irgendwie machen, also seitenteil im kofferraum.


    das castrol getriebeöl ist schon was feines, bin auch seit tagen am überlegen. nur habe ich immer im hinterkopf das ich beim letzten getriebeölwechsel kurze zeit später nen getriebe schaden hatte.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen