Kulanz? Erneute Achsvermessung bei ATU?

  • Werte Gemeinde,


    ich habe vor 2500km eine Achsvermessung bei ATU durchführen lassen. Jedoch scheint sich das Profil beidseitig, trotz meiner täglich sportlichen Fahrweise in den Bergen (Kurven), tendenziell innen abzufahren. Eine Bordsteinkante oder dergleichen habe ich bisher nicht wissentlich touchiert. Auch Spiel in Fahrwerkskomponenten schließe ich hier einmal aus, da das Laufbild auf beiden Seiten identisch ist.
    Gestern habe ich den Fall bei o.g. Unternehmen geschildert und auch noch einmal das Vermessungsprotokoll vorgelegt. Alle Werte sind im Toleranzbereich.
    Ein Mitarbeiter meinte, dass sie noch einmal eine Vermessung durchführen könnten, welche bei erneut abweichenden Soll-Werten von ATU getragen wird. Sollten die Werte hingegen in Ordnung sein, dann müsste ich erneut 59,00 Euro entrichten.


    Was haltet Ihr davon, abgesehen davon, dass auch ich es nicht mehr dort machen lassen würde?



    Viele Grüße
    Georg

  • Firmen wehren sich normalerweise generell gegen solcherlei Sachen.. mich wundert das Kulanzeinverständniß von ATU


    Da sie eben auch nicht beweisen können ob nicht evtl. ein erneuter eingriff in die Aufbaugeometrie vorgenommen wurde. Da deine Reifen einseitig Glatze sind - wird wohl eingestellt werden müssen - und somit haben sie ihr Geld.


    Ich glaube nicht das ATU das übernehmen würde. ICH SCHIEße NICHT GEGEN DICH, aber da könnte man/n theoretisch neue Dämpfer einbauen, und dann erneut zum ATU brettern und schreien das der Sturz nicht stimmt. Jeder weiß was die Welt für verbrecher hervorgebracht hat.. ABER ICH REDE NICHT ZU DIR DAMIT.. NEIN NEIN.


    Sobald der Dämpfer locker ist der Sturz im Ar..m


    Ist sicher ne blöde sache, und natürlich ärgerlich wenn du weißt das du nichts gemacht hast, und sich aber deine Reifen einseitig abfahren - klar.


    Da die Betriebe sich aber in dem Sinne nicht die exakten verbauten Stoßdämpfer merken (oder gar Fotografieren) wirds vermutlich schwer.


    Halt uns aber mal auf dem laufenden.

  • "Kulanz" bei einer Vermessung gibts eigentlich nirgends...weiß ja keiner was mit dem Auto gemacht wurde, kann ja ne Stunde später schon wieder über einen Bordstein gerumpelt sein, deswegen nimmt sich eigentlich keine Werkstatt was an bei Reklamationen von Vermessungen...einzige Chance ist sofort nach dem Vermessen zu reklamieren weil das Auto nicht gradeaus läuft, aber 2500Km später noch was zu machen wird schwer...ich finde es schon sehr kulant von ATU das sie überhaupt anbieten nochmal zu schauen...

    Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer der wußte das nicht, der hat es einfach gemacht...

  • selbst bei nen mm unterschied lässt sich die spur nicht 100% genau einstellen. das heißt das sich die reifen weiterhin einseitig abfahren. genauso muss der luftdruck 100% stimmen bei der achsvermessung, sonst kannst dir die aktion schenken.




    und ja, 1mm ist nicht normal bzw i.o.. ein reifen sollte sich bei einer vernünftigen einstellung auch richtig abfahren und nicht einseitig. denn in diesem fall ist der reifen ja nach 2500km schon bei einen mm unterschied, fährt er weiter ist der reifen nach 10tkm innpen blank und aussen bei 5mm.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Wer sagt denn das die Räder vor 2500 km neu waren? Jetzt sind nur noch 5/6 mm Profil drauf, hat er die so schnell runtergeschrubbt? Wenn er die Reifen so runterspult sollten ihn 1 mm Unterschied nicht stören, braucht ja anscheinend eh sehr schnell neue. Er spricht ja selber von sportlicher Fahrweise.

  • das steht niergends, aber er schrieb das sie sich innerhalb von den 2500km innen abfahren. bei sportlichen fahren sollten sie sich aussen abfahren. würde er also normal fahren währe der effekt evtl stärker mit dem abfahren an der innenkante.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • @Biertrinker:
    Deine Antworten waren nicht sehr aufschlussreich und ich empfinde sie als anmaßend.


    @ alle:
    Ich fahre gar nicht so viel - täglich zwischen 30-40km. Aber es handelt sich eben überwiegend um Kurven, da ich etwas "erhöht" wohne. Eine richtig eingestellte Spur ist daher doppelt wichtig. Und auch wenn man sportlich fährt, und das sollte mit einem kleinen Flitzer erlaubt sein, muss sich der Reifen gleichmäßig abfahren bzw. wie Golf1.6 sagt, eher mit größerem Verschleiß an der Außenkante.


    Dass ich überhaupt das Angebot von ATU erhielt, hängt sicher auch mit etwas Geschick in der Gesprächsführung zusammen. Ich habe lediglich den Vorgang geschildert und gefragt, welche Optionen es jetzt gibt. Das ist teils geschickter, als mit der Tür ins Haus zu fallen. Schließlich hatte ich nichts zu verbergen und Teile wurden seitdem ebenfalls nicht getauscht. Warum soll der Mitarbeiter mir das nicht glauben?


    Und warum ich schon 2500km gefahren bin, hängt damit zusammen, dass sich das Laufbild ja erst einmal entwickeln musste. Nach 500km hätte ich noch keinen Unterschied wahrnehmen können. Ich finde das Angebot eigentlich auch nicht schlecht, nur frage ich mich, warum auf dem Prüfprotokoll alles in Ordnung war?


    PS: Meine Hoffnung war auch eher, dass die leicht verstellte Spur noch andere Ursachen haben könnte?!



    Grüße
    Georg

    Umweltprämiengegner

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von darkviolet76 () aus folgendem Grund: Grund für evtl. Streit editiert.

  • evtl das falsche auto ausgewählt? ich kenne das von unseren achsvermessungsstand (in meiner alten firma), wo ich meinen gti schon 2 mal vermessen habe, das es unterschiedliche gti´s gibt. also der gti ist dort als 1.6l aufgeführt, was wohl der 1nser ist. der 2er ist garnicht als gti aufgeführt, sondern als normaler golf mit 107ps. daran könnte es liegen. als gti geht es erst ab 16v dort los.




    atu hat vaters coupe damals 11 mal vermessen, daten stimmten aber auto zog trotzdem nach rechts. problem war das dieses xoupe dort nicht aufgeführt war. die haben dann einafch mal die limo genommen. auf den kosten von atu hat audi die spur eingestellt und der fuhr geradeaus was er heute immernoch mach.




    wenn die werte also stimmen bleibt nur die möglichkeit das falsche auto ausgewählt zu haben oder es ist etwas ausgeschlagen bei dir am auto. wenn du die möglichkeit hast, kannst das protokoll ja mal einscannen und hier zeigen.




    normal müsste atu aber nichts machen, deshalb wird auch ne probefahrt gemacht. sobald du vom hof bist ist es vorbei, denn evtl bist ja beim vom hof fahren schon unglücklich wo vor gefahren. also normal müsste man sowas sofort reklamieren, scheinen bei dir also recht kulant zu sein. aber bekanntlich macht ja der ton die musik und ein gutes auftreten kann so einiges bewirken. da können einige noch was lernen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Aber wie soll ich es sofort reklamieren - woran sollte ich es denn frisch erkennen??
    Genau aus dem Grund fährt man doch zur Vermessung, da es Dinge gibt, die man selber einfach nicht überprüfen kann, oder? ;(


    Das mit dem falschen Auto könnte stimmen. Im Protokoll gehts ja zuerst mit Golf 1.6 los..
    Hat jemand zufällig einen Zugang zu den 2er GTi (PF) Werksangaben? Oder viell. noch ein Vermessungsprotokoll abgeheftet? Dann könnte man die Daten mal vergleichen.



    Grüße
    Georg

  • klar kann man das nicht kontrolieren, normal sollte ja auch alles i.o. sein wenn der wagen geradeaus fährt und das lenkrad gerade steht. ist das bei der probefahrt i.o. passt alles. fährt der kunde los sollte dieser die sache ja auch sofort bemerken. deswegen schreib ich ja das es von atu kulant ist.




    werte sehen soweit ok aus, beim sturz hätte man sich ja etwas mehr mühe geben können und die spur auch versuchen auf 0´00 zu bekommen, aber sonst soweit ok.




    auto scheint auch zu stimmen, nur das 1.6l macht mir sorgen. deswegen schau auch nach ob was ausgeschlagen ist, also spurstangen oder querlenke rund schau nach ob die schruaben richtig fest sind. nicht das sich der sturz von alleine verstellt hat, denn ich denke mal der fährt immernoch gerade aus, weshalb ein spur porble unwahrscheinlich ist.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Querlenker wurden beidseitig vor ~7000km gewechselt, komplett inkl. aller Lager.
    Könnten max. noch die Spurstangenköpfe Spiel haben oder er hat im Stress die Schraube nicht mehr angezogen.
    Dort ging es echt zu - keine 5min hätte ich dort arbeiten können. Zu wenig Mitarbeiter für viele gleichzeitige Aufträge. Und jeder schob neue Kundschaft an den Kollegen nebenan weiter :wink: 
    Aber ist sicher nicht die Ausnahme (ich weiß) und ich will es auch gar nicht verurteilen. Nur so oft, wie der beim Vermessen unterbrochen wurde, wundert mich das Ergebnis eigentlich nicht.



    Grüße
    Georg

  • wurde die querlenker festgezoegen als der wagen auf allen vieren stand? sonst halten dienicht lange, da sie verspannt sind. ist ein oft gemachter fehler.




    hier ein protokoll von mir, kannst ja mal vergleichen. bei mir ist es 100% das richtige auto.





    ist jetzt kein protokoll von der arbeit wo ich selber vermessen habe, aber die sollwerte sind identisch. dort ist der gti auch als gti geführt. bei mir auf der arbeit war er wie geschreiben nicht als gti geführt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • alles schon und gut mit den verschiedenen typen,
    in mir kommt da gerade nur die frage auf - wie hat meine werkstatt den bei meinem golf 2 vr6 ex g60 den die achse vermessen ? - bzw nach welchem golf
    haben die sich den gerichtet ? da mein 2er jetzt viel schwerer ist als vorher ,


    ps-meine reifen fahren sich genau richtig ab

  • Von 'Biertrinker' habe ich für meine Antwort auf seine Beiträge gleich mal eine neg. Bewertung erhalten und mir wurden Renommeepunkte abgezogen. Was soll ich dazu sagen?


    O-Ton:
    dumm oder was? heulst hier wegen nem mm rum, solche spinner kenn ich zur genüge :( 
    dein beitrag null punkte! und wegen anmaßend und bier, sags mir doch einfach ins gesicht und nicht übers forum. [...]
    da das über deinen horizont hinaus geht (wie so vieles) unterlass ich auch weitere erklärungen!

    Vielen Dank an dieser Stelle für diese aufmunternden Worte zum Samstagabend!


    Ich kenne ihn nicht und habe auch nur Bezug auf seine vorigen Beiträge genommen. Bevor sich hier noch weiter die Gemüter erhitzen, werde ich den Thread schließen. Vielen Dank an alle anderen für die konstruktiven Rückmeldungen, vor allem an Golf1.6 :]



    Georg