Erneute Abnahme Felgen/Fahrwerk?

  • Moin zusammen,


    ich hab mir neue Felgen besorgt, mit Gutachten natürlich.
    Ich habe damals als erstes die Fire and Ice Felgen besorgt mit 195/50/15 Reifen, die wurden mir dann zusammen mit dem ersten Fahrwerk eingetragen. Danach bin ich auf ein Geindefahrwerk umgestiegen, wobei das Restgewinde mit der Rad/Reifen Kombonation abgenommen wurde und es steht halt dabai das Fahrwerk X mit den VW Felgen 6x15ET35 + 19/50/15 Reifen.
    Wenn ich jetzt die neunen Felgen abnehmen lassen möchte, ist das dann auch eine normale Abnahme oder wird das Fahrwerk mit der neuen Rad/Reifen Kombi abgenommen? Kostet es dann mehr? Es sind keine Originalen Felgen und die haben halt ne andere Größe mit 7x15ET38.
    Desweiteren Frage ich mich, ob ich denn im Winter meine originalen Stahlfelgen zusammen mit dem Gewindefahrwerk Fahren darf oder müsste man das auch nochmal abnehmen lassen?


    Für eine kurze Hilfestellung wäre ich dankbar.


    Gruß

  • Musst du leider mit dieser Reifen/Fahrwerkskombi eintragen lassen.Aber darauf achten,das man dir keine vorher eingetragenen dafür wieder austrägt!!.Wird gerne gemacht,und vom Halter/Fahrer meist zu spät oder garnicht bemerkt!!.

  • deine neuen felgen werden in kombination mit deinen fahrwerk eingetragen und wenn du ein sportlenkrad hast dann steht das auch mit drinne


    hab vor zwei wochen felgen und reifen eintragen lassen und der tüv hat das in verbindung mit meinen fahrwerk eingetragen hat 60euro gekosten waren allerdings audi felgen also einzelabnahme

  • Klinke mich hier dann auch mal mit ein.


    Habe ein 60/40 in Kombination meiner 7J15 ET35 - 195/50R15 eingetragen.


    Habe jetzt die BBS RA 6J15 ET35 - 185/55R15 als Winterbereifung.


    Als ich die BBS einlud sah ich eine Streife in der Strasse und dann fragte ich einen der Polizisten ob er wüsste, ob ich diese (Serienfelgen) dann auch abnehmen lassen müsse,....
    Er meinte da die Felgen "6J" im gegensatz zu den eingetragenen "7J" sind.. und die ET u.s.w. unerheblich bis nicht abweichend sind..
    "KEIN THEMA - passt so - so sagt kein mensch was"


    Darf ich dem jetzt trauen?

  • ALSO HEUTE BEIM TüV GEWESEN :


    Da der komplette Fahrwerksaufbau :huh: durch das 60/40 die eigentliche ursprüngliche "19E ABE" verlassen hat..... müssen auch die sonstigen Serien BBS eingetragen werden, und auf den Aktuellen Fahrwerksaufbau geprüft werden..


    Lange Rede kurzer Sinn...


    (Flüsterpost :wink: vom TüVer : Da werden vieeeele junge dumme Fahranfänger gerne und mit beihnaher Absicht abkassiert, weil sie denken das trotz Fahrwerk die Serienbereifung noch immer gilt - sie GALT als er noch Serie -> HOCH <- war , und ganz nebenbei, das kostet pro Rad nen Punkt und bringt Anfänger ne Nachschulung ein)


    Ohne akute Gefärdung 1 Punkt pro, bei Akuter "2" (obendrein noch abgefahren, schleifend u.s.w.) -> und nebenbei für Anfänger gilt: 6 und mehr auf einen Hieb.. DAS WARS - GAME OVER.. Lappen ADIEU !!
    Egal wem das Auto gehört, der Fahrende ist der ge-"f"-te.


    So jungs jetzt sind wir schlauer