(Jetta II) vom Alltags RP zum Sommercruiser, weniger Hubraum, mehr Ventile!-UPDATE fit für 2013

  • Wie in der Umbaustory von geiler28er versprochen, starte ich nun mein eigenes Thema:


    Der Jetta begleitet mich seit dem 18.11.2002 und ist mein erstes Auto.
    Als ich ihn gekauft habe war es ein komplett originaler 91er Jetta 2 CL mit keinerlei Extras außer dem 90PS RP Motor


    Vorbesitzer waren zwei Männer jenseits der 70
    (trotzdem keine Servo )
    Verändert wurde in den 8 Jahren natürlich auch einiges......
    Die zeitweise verbauten und nicht mehr vorhandenen Geschmacksverirrungen wie Seitenmarkierungsleuchten, LED-Schaltknauf usw lasse ich mal außen vor


    Lange Zeit fuhr ich mit folgenden Teilen durch die Gegend:


    K.A.W. Fahrwerk (60/40er Tieferlegung)
    15" Ronal
    zeitweise:Golffront mit schwarzen nicht-klarglas Scheinwerfern + Grill vom 86er GTI (Einzelscheinwerfer),
    original Endtopf mit Anschweissendrohr, bringt sogar ne kleine Ecke Sound (Jetta-ESD waren mir als Schüler damals immer zu teuer)
    Rote Rückleuchten
    G60 Sportsitzaussatttung
    Tacho mit Drehzahlmesser
    Corrado G60 Lederlenkrad
    Carbonschaltknauf
    originale schwarze Teppiche,
    schwarze Türverkleidungen aus einem 86er Golf 2 mit Chromleisten verfeinert
    ZV mit Carguard Alarm
    Anlage bestehend aus:
    JVC Radio, Audison 2kanal und Next Q22 2kanal für den Velocity VRB12 Bandpass


    Bilder aus der Zeit werden nachgereicht, ich hock hier im Büro


    Erster größerer Umbau Ostern 2009:


    Am Ostermontag war es endlich soweit: Ich habe mich von den breiten Stoßstangen und endlich von dem ganzen Plastikmüll befreit (in Nachhinein war es ein Fehler, die Schweller und Leisten abgebaut und verkauft zu haben)
    - Kotflügel getauscht
    - Frontblech für 16V Lippe eingebaut
    - Plastikradläufe hinten weg
    - Plastikschwellerverkleidungen weg
    - Umbau auf Jetta 16V Stoßstangen mit roter Keder
    - Rückrüstung auf Jettafront und Kühlergrill vor BJ 89
    - rot/weiße NICHT-Klarglas Rückleuchten


    und abschließend noch die BBS RM 012 Felgen draufgesteckt, die ich Ostersonntag-Morgen einem Reihenhausdaddy aus Reinfeld für einen Superschnapperpreis inkl fahrbaren Reifen abgequatscht habe



    Die Felgen habe ich Anfang 2010 weiterverkauft (nächster Fehler)


    In 2010 wollte ich eigentlich, einen 16V KR Turbo mit S2-Teilen einbauen.
    Dazu kam es nicht.....der zwischenzeitliche TDI-AFN Umbau wurde auch wieder abgeblasen.


    Alle bereits besorgten Teile wurden verkauft und ich habe mir einen 92er Passat 35i US 16V besorgt, Scheckheftgepflegt und bis auf durchgerostete Schweller und Getriebeschaden im Top Zustand.


    Ab hier jetzt mal alles chronologisch.
    Ende September 2010 habe ich mein Baby vom Kollegen abgeholt und in die neue Garage meiner Eltern (120qm Innenmaß :thumbsup: ) gebracht.


    Als allererstes haben mein Schrauberkumpel Casi und ich die Reste des RP rausgerupft und erstmal saubergemacht:




    Danach wurden alle Rostansätze lokalisiert und mit Rostschutzgrund markiert (sieht schlimmer aus, als es ist, wir haben großzügig gesprüht ^^ )


    Danach durfte der Jetta in sein neues Zuhause


    Der Motorraum wurde geschliffen, grundiert und bekam einen neuen Anstrich in LY9C, Ibisweiß vom aktuellen Audi TT (ohne Klarlack)
    (Die Bremsleitungen kamen danach noch raus)



    Von da an stießen zwei weitere Freunde dazu und waren jeden Freitag Abend mit dabei.
    Weiter ging es mit der Vorderachse: geschliffen, grundiert, mit Hammerit lackiert, neue Querlenker (deren neue Buchsen gegen welche aus PU getauscht wurden) und eine G60 Servo (direkter als die normale) wurden verbaut. +einen neuen 22er HBZ, neue Traggelenke und Spurstangenköpfe. Hitzeschutz vom 16V anngepasst und montiert, Bremsleitungen geschliffen und schwarz lackiert.






    Dann wurde der 16V Haufen bereit gelegt:



    Das Automatikgetriebe gegen das ATH vom RP inkl neuer Kupplung getauscht und mit vereinten Kräften (da war dann schon der vierte Freund mit von der Partie) in den Jetta gehoben(Motorlager vorne gegen ein neues, originales vom Passat G60 und das hintere gegen ein neues originales vom G2 16V getauscht):




    Der männliche Passat-Kühler mit Doppellüfter passt genau zwischen die Träger, der Wasserschlauch wurde mit zwei Metallrohren passend gemacht, ebenso musste der Halter für die Lichtmaschine umgebaut werden, da der Spender eine Klima verbaut hatte, die ich nicht mit übernommen habe. Die Konsole ist noch vom Klimamodell, deswegen mussten wir basteln ;-)



    Dann haben wir die A-Wellen montiert, es gab eine neue Ölwannen- und Ventildeckeldichtung, eine neue Dichtung für die Suckbridge ^^ und neue Schrauben für die Drosselklappe vom Nicht-Automatik. Das Getriebe beklam noch ein neues Ausrücklager und einen neuen Ausrückhebel und natürlich einen neuen Deckel
    Ein neues DTS (AP) Gewindefahrwerk und eine 280mm G60 Bremsanlage mit Bremboscheiben und ATE Sportbelägen, neue Domlager, neue Schrauben für ddie Federbeine uswusw
    Als Felgen wurden erstmal G60 BBS Alufelgen montiert (nur als Platzhalter)


    Aus einem zerfledderten Passat 16V Kabelbaum hat mein Kabelzauberer Nils mir einen TOP-Baum gebaut, Kabel verlängert oder gekürzt und mit original VW-Gewebeband gewickelt :!: 


    Die RP Unterflurpumpe wurde gegen eine 60mm Pumpe vom G2 16V KR getauscht:


    5L feinstes V-Power in den Tank, Öl aufgefüllt,Schluck Wasser und 2L Frostschutz rauf, frisch geladene Batterie rein und Schlüssel umdrehen....Pumpe läuft an und STARTEN....nach 3 Sek kamen die ersten Lebenszeichen, er sprang kurz an (Höllenlärm in der Bude, weil ab Hosenrohr kam NIX) und ging wieder aus. STG getauscht gegen eins vom Schalter, MASSEPUNKT RICHTIG BEFESTIGT und nochmal.....WROOOOMMM da war er auf Schlag da und lief schon ziemlich gut......sägte gemütlich und ging irgendwann wieder aus. Das Tagesziel war erreicht und einen Tag später sortierten wir die Unterdruckschläuche neu, er sprang an und lief schon viiieeel besser. Front zusammengebaut, Fahrwerk runtergedreht, bis die Federn ihre Vorspannung fast verloren hatten, 20mm Spurplatten rauf und abgelassen (hatte am nächsten Tag eine Grillparty bei mir und wollte füpr die richtige Deko sorgen pillepalle





    Die Woche drauf kam dann ein Kollege vorbei, der schon seit 1,5 Jahren 9a im 2er fährt und wir haben die Unterdruckschläuche nochmal neu sortiert



    jetzt lief er schön ruhig und ich konnte mich in der nächsten Zeit um die Auspuffanlage ( langer VR6 Metallkat und ab Kat 55mm Gillet (original)), die Hinterachse (steckt noch die Trommelachse drunter) und den Innenraum (mit Corradohockern) kümmern.




    WEITERE TEXTE UND BILDER KOMMEN,SOBALD DIE 240MINUTEN VERGANGEN SIND


  • Jetzt werd ich aber neidsch!
    2Türer Jetta in (weiß, weißer) Ibisweiß und nen 16volt! :wacko: :thumbsup: 
    Ich hab meinen anderen 2er Golf auch in Ibisweiß und ich find die Farbe richtig schön weiß :thumbsup:

    SUCHE:Jetta 2 Rallye Grill (Mattig) vorzugsweise mit Emblem aber nicht zwingend!



    Das Auto 
    ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat. :thumbsup: 8o 
    Lothar Schmidt deutscher Politologe und Schriftsteller (1922 -

  • Jetzt kann ich endlich weiterschreiben :thumbsup: 
    ja, Ibisweiß rockt, im Winter 2011/2012 soll der ganze Jetta eine Dusche davon bekommen


    Cleane Spiegeldreicke außen und auf Magnetbefestigung umgebaute und in Wagenfarbe lackierte Dreicke innen verbaut (Showmode)


    Außerdem habe ich die Spurplatten vorne demontiert und nochmal 1,5cm runtergedreht :D













    ‪‪‪‪So gings weiter. Es kamen auch wieder einige Teile an:‬‬‬‬
    ‪‪‪‪-Fächerkrümmer mit Hitzeschutzband‬‬‬‬
    ‪‪‪‪-K&N Luftfiltermatte‬‬‬‬
    ‪‪‪‪-Schaltwegsverkürzung für Gestängeschaltung‬‬‬‬


    ‪‪‪‪Luftfilter und Fächer wurden fix eingebaut ‬‬‬‬


    ‪‪‪‪Schön wärs gewesen, wer mich kennt, weiß, dass ich gerne günstig einkaufe: Am Fächer mussten wir einen abgerissenen Bolzen ausbohren, das Gewinde der aufgeschweißten Mutter nachschneiden, Bolzen bearbeiten und ebenfalls Gewinde nachschneiden.‬‬‬‬


    ‪‪‪‪Der Fächer wurde am/im Auto zusammengesetzt und mit vereinten Kräften montiert =)‬‬‬‬
    ‪‪‪‪Anschließend wurde der Kat+Minikat montiert, das VSD-Rohr angepasst und zusammengeschraubt.‬‬‬‬
    ‪‪‪‪Mangels Auspuffdichtpaste und wegen der mitgelieferten Billigschelle bläst es am Minikat etwas raus. Ansosnten herschte fast andächtige stille, die Gillet (G Power) ist trotz nur zwei verbauten Schalldämpfern schon fast übertrieben dezent........gibt Pluspunkte beim Dipl-Ing, der das ganze Geraffel eintragen muss ‬‬‬‬






    und hier kann man noch sehen, was Nick von störrischen Fächerkrümmern hält :D
    ‬‬‬‬



    ‪‪‪‪Zwischenzeitlich haben wir einen völlig maroden 2er GT Special geschlachtet:‬‬‬‬
    ‪‪‪‪736 Clips, Kabelhalter, Klammern und weiterer Kleinkram wurden in meinem jetta übernommen und der Rest wurde nach und nach verkauft. ‬‬‬‬


    ‪‪‪‪Für 99% Sicherheit und die Tüv-Abnahme und 1% Optik wurde die alte Trommelbremsenhinterachse rausgeworfen und eine G60-Hinterachse mit Schheibenbremse und Stabilisator verbaut, vorher entrostet und mit Hamerit veredelt ‬‬‬‬
    ‪‪‪‪Das PU-Buchsen reinboxen erforderte wieder einen Haufen Muskelschmalz ‬‬‬‬


    ‪‪‪‪Neue Achszapfen und Radlager zogen gleich mit ein:‬‬‬‬








    ‪‪‪‪‪‪‪Die Woche drauf ging es am Hintern weiter: Die neuen Bremssättel wurden geliefert und zusammen mit neuen Clips, neuen Schläuchen und aufgearbeiteten Bremsleitungen verbaut, außerdem wurde die erste neue Felge montiert: Schmidt Revo Modern Line in 8x15 Et 20 mit 195 50 R15‬‬‬‬‬‬‬
    ‪‪‪‪‪‪‪Kommt sehr gut ‬‬‬‬‬‬‬
    ‪‪‪‪‪‪‪(Der Reifen überzeugt mich noch nicht, hier werd ich wahrscheinlich auf 195 45 oder 185 45 umrüsten) (wurde kurz danach auch wieder geändert)‬‬‬‬‬‬‬



    Die Woche danach war es soweit: Nachdem wir mittels Seemine (Entlüftungsgerät mit Pressluft) rundum die Bremse entlüftet und einige Schrauben nachgezogen haben, hat der Jetta die Garage zum ersten Mal aus eigener Kraft verlassen. Kleine Runde übern Hof, wieder rein, paar Schrauben nachziehen, Öl, Wasser und Temperaturcheck und dann haben wirs kurz brennen lassen


    Fazit:
    reißt richtig gut an, Motor, Schwung, Getriebe und Schaltwegverkürzung harmonieren sehr gut miteinander. Die Bremse packt gut zu und er liegt wien Brett


    to do:
    - Radläufe anpassen rundum
    - Spur einstellen lassen
    - Schaltung feineinstellen
    - Auspuffanlage neu ausrichten
    - Lambdasonde tauschen
    - Drehzahlsignal auf Tacho legen
    - Innenraum zusammenbauen


    und dann sollte alles für die Eintragung getan sein, we will see =)







    ‪‪‪‪So schraubten wir vor uns hin und es wurde immer konkreter:‬‬‬‬



    ‪‪‪‪Zwischendurch fiel mir ein Satz 7,5x16 Keskin KT4 in die Hände, deren Stern nachträglich weiß lackiert wurde. Diese gefielen mir auf dem Jetta besser als die Schmidt.‬‬‬‬
    ‪‪‪‪Wegen dem geplanten Tiefgang entschied ich mich dann, nun doch wieder Radläufe und Schweller anzubringen. Dass die Preise zwischen 2009 und 2011 explodiert sind, bekam ich dann auch zu spüren.....‬‬‬‬



    ‪‪‪‪Nachdem ich den ersten Termin zur Spureinstellung Mitte April leider wegen unerklärlichen Geräuschen und Schütteln an der Vorderachse absagen musste, hat es letzten Donnerstag endlich geklappt =)


    Am Abend davor haben Nils (golfer_HH) und ich eine halbe Nachtschicht eingelegt, um die Kotflügel im G60-Style umzubauen und originale Verbreiterungen zu montieren. Die Verbreiterungen hat der liebe Nils mir den Tag noch von Kono aus Bremen mitgebracht, an dieser Stelle meinen herzlichsten Dank, dass das alles so super geklappt hat :]
    Da ich ordentlich Tiefgang+Originaloptik fahren möchte, führte kein Weg dran vorbei. (Hätte der Honk im Würth-Laden mir nicht die falschen Tuben verkauft, wären die Verbreiterungen nicht wieder abgefallen und wir wären ne Std früher fertig gewesen........)
    (Die originalen Schweller fehlen mir noch, konnte noch keine im guten bis sehr guten Zustand auftreiben)



    Donnerstag um Punkt 9 Uhr morgends stand ich bei K&K http://www.kktuning.de/ um mir vier nagelneue Hankook S1 Evo in 195/40 R16 montieren und außerdem eine Achsvermessung durchführen zu lassen. Um 11Uhr 30 konnte ich wieder vom Hof rollen: Der Mechaniker hat zusätzlich beide Achsen gecheckt und es ist alles bestens =)


    Auf dem Heimweg habe ich es zum ersten Mal richtig brennen lassen und ich bin sehr angetan, der Jetta geht durch Kurven wie ein Kart, liegt wie das sprichwörtliche Brett und lenkt sich sehr präzise. Der 16V zieht gut durch und hat mit den geschätzten 950kg keine Probleme.


    Abends zuhause haben wir ihn dann auf das maximale Maß runtergeschraubt, kurz bevor das Fahrwerk seine Vorspannung verliert. Auf der Höhe habe ich ihn dann auch gelassen und es schleift nirgends. Vorne wie hinten ist sogar noch Platz für weitere 1-2cm Tiefgang :D


    Die restlichen Tage des 5-Tages-Kennzeichens haben wir dann mit Technikcheck, Auspuff neu ausrichten und Putzen verbracht. Kurz bevor ich ihn erstmal wieder abstellen musste, habe ich noch ein paar Bildchen geschossen:








    ‪‪‪‪Kleine Fotosession Anfang Juni mit meinem Bruder (der Typ da inner Mitte bin übrigens ich)‬‬‬‬


    [url='http://s7.directupload.net/file/d/2568/7xnfnpf8_jpg.htm'][/url




    So, von außen ist der Jetta seit letzter Woche soweit fertig, eine weiße Haube habe ich anner Hand, werde ich mir kommendes Wochenende mal angucken fahren.


    Gemacht wurden:
    - Schweller links und rechts
    - Zierleiste Fahrerseite (war zwerkratzt)
    - GT Embleme in die Zierleisten
    - Plastikpflege


    [url='http://s1.directupload.net/file/d/2573/9vsilvob_jpg.htm']





    Die Auspuffanlage mit dem inzwischen verbauten kurzen Metallkat vom VR6 muss nochmal richtig ausgerichtet werden, dann geht es übernächste Woche zum Eintragen (ich schraub ihn vorher noch ein Bischen hoch ‪‪‪‪ )‬‬‬‬



    ‪‪‪Ich hoffe, Ihr seid jetzt nicht vorm Monitor eingeschlafen ^^

  • Zitat

    Schön wärs gewesen, wer mich kennt, weiß, dass ich gerne günstig einkaufe: Am Fächer mussten wir einen abgerissenen Bolzen ausbohren, das Gewinde der aufgeschweißten Mutter nachschneiden, Bolzen bearbeiten und ebenfalls Gewinde nachschneiden.‬‬‬‬


    das du billig Einkaufst hab ich gesehen. Ist für mich einfach nur Fusch, was du da zusammengebastelt hast Sorry!


    Tief ist wohl was anderes ;)


  • das du billig Einkaufst hab ich gesehen. Ist für mich einfach nur Fusch, was du da zusammengebastelt hast Sorry!


    Tief ist wohl was anderes ;)

    Wer bist du denn?? Kennen wir uns?


    Den Unterschied zwischen billig und günstig solltest du kennen, der ist riesengroß.


    Und auf welcher Tatsache beruht dein P(!)fuschvorwurf?




    und 4,5cm zur Spoilerlippe ist 1. Ende der Vorspannung (dadrunter wäre es wirklich Pfusch) und 2. für die von mir zu befahrenen Straßen ausreichend.

  • Servus,
    echt viel Arbeit die Du Dir da gemacht hast um Deinen Jetta auch noch weitere Jahre genießen zu können. Respekt! Lass Dich nicht von der Kritik zu Einzelheiten beirren - lieber mal durch handwerklicher Geschicklichkeit selbst eine Lösung finden als einfach nur wieder neue Teile zusammenstecken. Das Gesamtwerk sieht super gut aus. :thumbsup:


    Gruß


  • Lang nix geschrieben ......


    es hat sich ein Bischen was getan:


    Zwei und ich haben meine alte Motorhaube (Hatte vorne an der Kante ne Beule) wieder fit gemacht und draufgebaut, kommt viel besser
    "Mein" Logo musste natürlich auch mit drauf


    Dann wurde geputz, gewaschen und poliert und eine kleines örtliches Treffen angefahren. Aus Jux, weil es kostenlos war und weil ich dadurch einen besseren Parkplatz bekommen habe, habe ich beim Show&Shine mitgemacht und naja, von 10 Autos den 3. Platz gemacht :thumbsup: 


    Im Laufe des September geht es auch zum TÜV zum Eintragen.....

  • Mensch, das ist ja eine geile Resonanz hier :wacko:


    Aus dem Eintragen wurde nichts, da mkir der 16V nach intensiven Probefahrten einfach zu langsam war :D


    Außerdem hatte ich noch ein paar Ideen, die ich gerne verwirklichen wollte. So kam es, dass der 16V wieder ausgebaut und als Komplettpaket verkauft wurde. Als Ersatz besorgte ich mir zwei 1,8L 20V Turbo mit dem Namen AGU um daraus ein Triebwerk für den Jetta zu machen. Der Umbau ist im vollen Gange, letztes Wochenende wurde gemacht:


    Umbau auf Seilzugschaltung (überholte Schaltbox mit neuen Lagern, Buchsen und Clips inkl 50% Schaltwegverkürzung, bei Interesse für € 75 im Austausch über mich zu bekommen)
    hydraulische Kupplung inkl Pedalerietausch
    Innenraum zerlegen






    Dieses Wochenende haben wir das Getriebe zerlegt, lackiert und getrocknet. Außerdem die LIma zerlegt, um den Regler die nächsten Tage zu erneuern und das Gehäuse soll auch lackiert werden.


    Außerdem habe ich gestern einen Radsatz abgeholt, auf den ich schon länger spitz bin: Renault Steppe in 6,5x17ET 49 mit 165 35 17er Reifen (die Reifen werd ich gegen 185 35 17 tauschen müssen, da die Traglast für den AGU nicht ausreicht)


    Desweiteren soll das ganze ein Bischen in Richtung show and shine gehen mit vielen schwarz pulverbeschichteten Teilen und einer gehörigen Ladung Carbon



    Bitte bedenken, da ist vorne kein Motor drinnen und die Front fehlt ;-)







    Teilesammelung:



    Motorkabelbaum und dazugehöriger Stromlaufplan:



    Lima-Puzzle ;-)



    Un zum Schluss die Frage, wem hier was auffällt:

  • Ähhh, NEIN? 8)


    ABS belibt da, wo es ist, nämlich draußen ^^


    Und as ist auch schon so mit deinem TÜV - Prüfer besprochen?

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • ja natürlich, der ist seit 14 Monaten mit im Boot (damals noch wegen meinem 16V Umbau und dem 1,8T eines guten Freundes) vor 2 Wochen waren wir grade bei ihm, weil jetzt über den Winter noch ein Golf 3 1,8T mit +-300PS dazu kommt, welcher auch mit der Leistung eingetragen werden soll (R32 4-Doppelkolben-Bremse+ABS Mark 20 auf Plusachse)
    Das läuft alles direkt über den TÜV Nord hier in Hamburg und nicht irgendwo auf dem Hinterhof :]


    Ich weiß gar nicht, wo Euer Problem liegt: 22erHBZ+9"BKV+280mm Bremse ohne ABS, so haben einige G60 das Werk in Wolfsburg verlassen und fahren heute noch durch die Gegend ^^


    Ein Bekannter aus Bremen fährt 23er HBZ+9"BKV+Brembo 4-Kolben ohne ABS mit eingetragenen 290PS als 16VT :whistling:

  • Ist ja alles Schön und gut was du dir da Zusammenbastelst, aber denkst du auch mal Darüber nach das du nicht Alleine im Straßenverkehr unterwegs bist ? Und es auch mal sein Kann das dir ein Kind vor deine Bastelbude Läuft ? Ich glaube kaum das du ohne ABS Zügiger zum Stehen kommst als Mit, denn du hast nichtmal ansatzweise eine Möglichkeit mit Blockierten Rädern zu Lenken...


    Für mich mehr Oder weniger ein Bastelprojekt, ohne anständigen Sicherheitshintergrund.


    :whistling: :rolleyes: |(

  • 22erHBZ+9"BKV+280mm


    Zweifelsfrei eine gute Bremse!
    Bisher war ich allerdings der Meinung, das 1,8T Umbauten ohne ABS nicht mehr eingetragen werden, halte uns bitte mal auf dem Laufenden.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Also die Bastelbude verbitte ich mir, was fällt dir eigentlich ein? ?(


    Wenn wir beide mit unseren 19E nebeneinander mit den gesetzeskonformen 50km/h durch die Stadt fahren und das von dir prophezeite Kind rennt auf die Straße, was meinst du, wer von uns beiden schneller steht? :P


    Kehr erstmal vor deiner eigenen Tür, steck dir eine vernünftige Bremse in deinen 1,3er, dann darfst du auch mitreden :wink:


    Auf den Strecken, wo ich dann schneller fahre wie du, laufen auch keine Kinder rum ^^


    Ich denke, man sieht schon am Konzept, dass ich den Jetta nicht zum flotten fahren, sondern zum gemütlichen Cruisen aufbaue:


    - Tiefgang
    - Rad/Reifenkombination
    - veredelte Teile


    passen nicht zu einem Racer.


    Der Golf 2 1,8T eines guten Freundes, den ich oben bereits erwähnte, ist als Racer aufgebaut:


    - leergeräumt,
    - Plusachsen+Mark20+4-Kolben-Bremse


    - 16 Zoll mit 215er Reifen für genügend Grip


    und kriegt damit auch seine reellen 240PS eingetragen.


    octirolf : Da die Kombination von BKV, HBZ und 280mm ab Werk im 19E mit 160PS verbaut und zugelassen ist, gibt es da keine Probleme mit dem TÜV.

  • Gefällt mir gut die 1.8T Idee. Ich habe das auch vor, komm nur einfach nicht voran, da ich erst meinen RP fertig machen muss, damit Platz in der Garage ist.


    es war einmal ein Madison...


    Wenn alles gut geht, fange ich aber im Januar an, Teile habe ich soweit alle zusammen. Das eine Eintragung in HH möglich ist, habe ich auch schon gehört, wäre sicher interessant für mich.
    Welche Euro Norm bekommt der Jetta eigentlich , D3 vom AGU ?

  • Den Umbau auf AGU kann ich nur empfehlen, modern, haltbar, voll diagnosefähig und bei Bedarf schnell aufrüstbar ^^


    Welche Euro Norm bekommt der Jetta eigentlich , D3 vom AGU ?

    Das kommt darauf an, was für einen Kat ich verbaue. Mit Original AGU-Kat wärs D3, mit 200 Zeller Euro 2, wobei ich zum 200 Zeller tendiere wegen der höheren Fließgeschwindigkeit und dem Absenken der Abgastemperatur.

  • Sehr schöne Doku - finde ich immer schön, wenn man nicht an den Pixeln spart :thumbsup:

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.