Golf 1 JH

  • hallo, hab mir vor kurzem ein 1ser cabby gekauft.


    Verbaut ist ein JH Motor. Nachdem wir die ganzen unterdruckschläuche geflickt haben, läuft er jetzt recht pasabel.


    und dennoch habe ich zu diesem habe ich mal ein paar fragen.



    Wenn man ihn startet sackt er gleich wieder ab bzw geht aus wenn man ihn nicht mit gas bei laune hält. Woran kann das liegen? hat der ein leerlaufregelventil?


    und dann soll er jetzt am wochenende neue zündkerzen und zündkabel etc bekommen...


    hat jemand die zündfolge für den motor? hab schon ein paar im netz gefunden...aber irgendwie unterscheiden die sich. bräuchte das doch schon mal etwas verbindlich ;)


    danke erstmal.

  • VW
  • Die Zündfolge ist 1-3-4-2 wie bei fast allen 4 Zylinder Otto Motoren.


    Falls du nicht sicher bist, Kappe abmachen, Motor auf OT stellen und da wo der Zündfinger auf der Kerbe steht ist dann der 1. Zylinder.
    Im Uhrzeigersinn kommt das Nächste Kabel dann am 4. Zylinder, das nächste am 2. ....


    Das Leerlaufregel Ventil sitzt hinten an der Ansaugbrücke.
    Vor der DK ist unten ein Metallrohr zu sehen, das geht zum LL Regler.
    Die auf der linken Seite sind Zusatzluftschieber zb für Klima oder zusätzliche Verbraucher.
    Haben nichts mit der LL Regelung zu tun.

  • danke für die tips. hab jetzt die zkd neu gemacht und den kopf planen lassen. danach lief er jetzt 30 km wie eine eins. jetzt fangen aber wieder die probleme an. manchmal fällt die drehzahl im stand rapide ab..so ca auf 300 und manchmal läuft der auf ca. 1500 umdrehungen. also er schwingt nicht hoch und runter...es ist von tag zu tag unterschiedlich. woran kann das liegen? beim gasgeben klingt es am anfang so als würde er nur auf 3 töpfen laufen aber ab 2000 umdrehungen fährt er ganz normal ohne das irgendwas ist. mfg

  • so hab mein problem bzw den ganzen werdegang nochmal ausführlich aufgeschrieben..also..freiwillige vor :(


    hab mir vor einiger zeit ein golf 1 cabrio zugelegt. das auto ist bj 83 und hat einen jh motor mit (lt. tacho) 166tkm.
    Ich bin das auto ca. 1 woche gefahren bis die probleme losgingen.


    Als erstes habe ich gleich nach dem kauf folgende Sachen getauscht:


    - Zündverteiler + Finger + Kabel + Kerzen


    Dann fuhr das gute Stück ungefähr 300 Km bis sich ein wasserschlauch auf der autobahn verabschiedete. Kurze zeit darauf verabschiedete sich auch noch die ZKD.


    Also hab ich dann folgendes neu gemacht:


    - neue Kopfdichtung + Ventildeckeldichtung
    - kopf geplant
    - neuer Zahnriehmen + Keilriemen (servo + lima)
    - ölwechsel + filter
    - zündung eingestellt


    Nachdem ich mit dem ganzen fertig war fuhr es ganze 30 km (!!!!) ohne probleme. Es sprang an und fuhr, es lief rund und fuhr sich super.


    Dann fing es an beim gasgeben in den unteren Drehzahlbereichen unrund zu laufen (es klang als würde es nur auf 3 töpfen laufen) allerdings ab 1500 - 2000 umdrehungen war alles wieder normal. Dieser Fehler verschwand aber genauso schnell wie er gekommen war..


    Seit neuestem spinnt er total im leerlauf. Kurz nach dem starten schwankt die drehzahl zwischen 900 u. 500 und sackt immer weiter ab bis er am ende ausgeht (wenn man kein gas gibt).


    Darauf hin machte ich mich dran die K-Jet zu zerlegen und zu reinigen. Leider hatte ich mich nicht ausreichend erkundigt und zerlegte den mengenteiler gleich mit..fand aber nirgendswo etwas wie eine anleitung zu zusammenbau von dem guten stückt. ich schraubte ihn also nach besten wissen und gewissen wieder zusammen. Allerdings ist er nicht mehr richtig dicht geworden und der Sprit wurde aus dem mengenteiler rausgedrückt.


    Also habe ich mir eine "neue" K-Jet besorgt und diese eingebaut und dabei noch das warmlaufregelventil sauber gemacht. Und siehe da..das auto stand jetzt 3 monate und sprang sofort an und lief super.


    Gestern abend war ich wieder an der garage weil ich dem frieden nicht trauen wollte..und siehe da..es ist der gleiche fehler wie vorher...er springt an und schwankt zwischen 900 u. 500 umdrehungen und am ende geht er aus wenn man kein gas gibt.



    ich hoffe es hat hier jemand eine zündende idee...weil ich hab langsam aber sicher die faxen dicke.


    mfg

  • Hi,
    mal wieder kurz ins Golf 1 - Forum eingeklinkt:


    Mit der "zündenden Idee" ist das so eine Sache.
    Wirklich helfen kann dir nur einer, der auch den gleichen Motor mit diesem Fehler hatte.
    Ich hatte bis 1992 auch Golf 1 gefahren, allerdings den DX. Der hatte auch K-Jet.
    Ist eben schon lange her, kann dir deshalb nur allgemeine Infos geben.
    Die K-Jet war sicherlich nicht die Ursache und da hätte ich dir abgeraten, die vollständig zu zerlegen.
    Ungleicher Leerlauf kommt vor, wenn z. Bsp. eine E-Düse nicht sauber abnebelt.
    Ist das Leerlauf-Verhalten auch bei warmen Motor so?
    Dieses LL-Stabilisierungsventil fällt mir auch noch ein.
    Viell. läuft er aber auch zu mager? CO mal messen.


    Da der JH-Motor in der Scirocco-Szene ein wichtiger Motor ist, kannst dich auch mal im Rocco-Forum etwas einlesen.
    Oder den User D3Kats mal anschreiben, der kommt nämlich aus diesem Forum.


    Viel Erfolg!


    Grüsse

  • Wenn der JH sauber läuft geht da schon richtig was, hatte ich im Scirocco mit AUG Getriebe, der ging für 95 PS schon recht gut. Und im Cabby den 2H mit 98 PS, die Motoren haben für das Cabby Gewicht mehr als ausreichend Leistung und sollten mit dem Leistungsverhältnis des Golf vergleichbar sein.

  • Nö, da ist schon noch bißchen was an Verstrebungen verbaut, das Erdbeerkörbchen ist nicht alles, aber wiegt auch schon paar Kg. Aber wo ist jetzt das Problem, ich denke das solltest du subjektiv erproben und das Cabby Probefahren, dann entscheide ob das für dich passt.
    Die Autos sind doch eh alle schon etliche Km und Jahre alt, wer weiß ob da bei deinen anderen Autos oder dem jetzigen Cabby noch alle Pferde antreten, fahren, wenn gut, eingekauft.


    Ich hatte mit meinem JH nie Probleme, konnte ich schaltfaul fahren und wenn notwendig hat er schön angezogen. Kommt darauf an was du dir erhoffst. Mit MFA weiß ich nicht, musst mal schauen, mein 91er Cabrio hatte keine.

  • Was muss alles runter, damit ich die Zahnriemenabdeckung abkriege?
    Wollte heute gucken, in welchem Zustand sich der Zahnriemen befindet, die Abdeckung wollte aber nicht ab.
    Habe Angst, dass er mir reißt, wenn ich ihn probe fahre, da der Vorbesitzer nicht weiß, wie alt er ist.
    Kann man die Kompression messen ohne Angst zu haben dass er reißt?Wenn die Kerzen draußen sind, ist
    der Widerstand ja nicht so groß und demnach keine große Belastung für den Riemen.


    Bei den Sachs Kupplungskits bei Ebay ist nie das Ausrücklager dabei.
    Wie kommt das?Dieses tauscht man doch auch mit.
    Wo bekomme ich das her?



    MfG

  • ZRA:
    Keilriemen Lima abnehmen, ZRA oben ausklipsen bzw. die Schrauben/Muttern M6 lösen und abnehmen. Unten an der Wasserpumpe die kleine Hammerschraube entfernen. Dann geht das Oberteil schon mal runter. Zum eigentlichen ZR-Wechsel muss alles runter.
    Bei den Kupplungskits ist nie ein Ausrücklager dabei, weil es für das 5-G.-Getriebe im Getriebe sitzt (unter dem grünen Deckel links im vorderen Radkasten). Kennst Du den Durchmesser der Kupplung genau? M.W. gab es 200er und 210er Durchmesser.


    Kleiner Tipp:
    Kauf das Buch "Jetzt helfe ich mir selbst" (Bd. Cabrio&Scirocco).

    Gruß André
    Golf 1 Cabrio Classicline EZ 03/91, Motor 2E, Getr. ATH, LC5N z.Zt. 110000 km Winterschlaf 01.11.-30.04.
    Jetta 1 GL, EZ 08/83, Motor 2E, Getr. 4T, Lack LB5A, verkauft mit 183000km am 18.04.2016
    Scirocco 1 LS, EZ 10/78, Motor JB, Getr. 4S, Lack L94K, z.Zt. 59000km

  • Danke, wollte mir "So wird´s gemacht" holen.
    Durchmesser kenne ich nicht.
    Lasse die Kupplung und den Zahnriemen wechseln, mache das nicht selber, bin zu faul da von längs eingebauten Motoren verwöhnt :thumbsup: 
    Wie sieht es mit der Kompressionssache aus?

  • Wie viel verbraucht er denn?
    Mein JH hat bei viel Autobahnanteil durchaus 0,7 Liter auf tausend genommen, ohne blaue Rauchschwaden zu fabrizieren, war auch nicht wirklich ölverschmiert, Kilomoterstand war ca 230 tsd.
    Kenne noch einige die ähnlich viel verbrauchen, ohne absolut fertige Motoren zu haben und mit deutlich wenig Kilometer als meiner.