nz mit g40????

  • hi, also hab gerad mal geguckt und hab nichts gefunden..
    ich hätte da mal ne frage:
    der polo g40 war ja nen normaler nz motor mit g-lader wie ich gehört hab!?????
    so jetz die frage , wäre es nich möglich einen in dem golf 2 verbauten nz mit g-lader zu bestücken??? jetz mal von de kosten abgesehen.. aber das würde mich mal interessiern.. ich mein das wären ja 65 ps oder so mehr oder!????

  • VW
  • Naja,so einfach ist das nicht!!!


    Der NZ ist ähnlich aber der G40 hat ne andere Ansaugbrücke und auch der Motor ist etwas großzügiger ausgelegt!!
    Ein paar Sensoren mehr und ein anderes Steuergerät! USW.USW.

    SUCHE:Jetta 2 Rallye Grill (Mattig) vorzugsweise mit Emblem aber nicht zwingend!



    Das Auto 
    ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat. :thumbsup: 8o 
    Lothar Schmidt deutscher Politologe und Schriftsteller (1922 -

  • Ich würd mir lieber nen wenig gelaufenen G40 holen und den einbauen!
    Ich denke der Aufwand ist geringer!!
    Abgesehen von der Tatsache das es Schwer ist einen nicht verheizten G40 zu finden!!!!!!!!!


    (vieleicht noch auf Turbo umrüsten,aber das geht schon zu weit)

    SUCHE:Jetta 2 Rallye Grill (Mattig) vorzugsweise mit Emblem aber nicht zwingend!



    Das Auto 
    ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat. :thumbsup: 8o 
    Lothar Schmidt deutscher Politologe und Schriftsteller (1922 -

    2 Mal editiert, zuletzt von geiler30er ()

  • im golf machts einfach keinen sinn, weil du ohne probleme jeden größeren motor einbauen kannst. g40 ist auch niedriger verdichtet, ganz ungefährlich wär das also auch nicht.

    Es lebe das mobile Altmetall!


    Es kann die paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch Aufwenden von Arbeit weniger wert geworden ist. :)

  • die aussage bezog sich auf die idee, den nz rumpf mitm g-lader zu bestücken.


    so bestünde die gefahr vom klingeln.

    Es lebe das mobile Altmetall!


    Es kann die paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch Aufwenden von Arbeit weniger wert geworden ist. :)

    Einmal editiert, zuletzt von JettaRetter ()

  • Würde auch sagen das es da mit der Verdichtung Probleme gibt und es könnte auch sein das der G40 Motor noch etwas anders aufgebaut ist Kolbenbodenkühlung z.B.


    Außerdem wie schon geschrieben wäre es ja auch nicht damit getan einfach einen G-Lader drauf zu bauen!
    Neben den Sachen wie Steuergerät und Kabelbaum, Einspritzunn und so weiter.
    Muß die Bremsanlage ja auch noch angepasst werden und dafür ist der Golf 2 NZ die schlechteste Golf Basis für einen Motorumbau.


    Alleine nur aus dem Grund das du ja einen größen Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder benötigts.
    Und der große Bremskraftverstärker passt nicht an die Pedalerie vom Nz also müßtest du diese dann auch noch komplett umbauen usw.

  • ja, aber das is doch doof ey.. ich hatte eigentlich mal vor nen motorumbau zu machen bei dem, nich auf g-lader, sondern irgendwie auf 1.8 liter mit 90 ps oder vllt auch 107 ps... weil die karosse bei mir noch so gut ist... und ich da auch viel arbeit reingesteckt hab...muss da irgend nen kram geschweißt werden oder neuanfertigung gemacht werden??? oder kann man alle teile kaufen und dann umbauen????

  • NZ und PY (G40 Motor) sind vollkommen unterschiedlich aufgebaut.


    Der PY Motor hat verstärkte Kolbenböden, Kolbenbodenkühlung, Klopfsensor, Natriumgefüllte Auslassventile, Asymetrische Nockenwelle usw.


    Der NZ ist für einen G-Lader nicht ausgelegt/Standhaft.

  • wenn du ne schlechte karosserie mit nem wenig gelaufenen motor findest macht der komplettumbau am meisten sinn...


    so hab ichs gemacht-tüv-toten golf mit noch relativ vernünftigem motor geholt nachdem mein NZ den geist augegeben hat und gut ist...


    gibt allerdings bei nem NZ umbau einiges zu beachten:


    das fahrwerk muß komplett angepasst werden(stärkere federbeine/federn,komplette vorderachse mit bremse,fahrschemel mit stabilisator,getriebe+ motor),federn und dämpfer hinten,bremse hinten(bremschläuche ab und in der trommel 4 schrauben),bremskraftverstärker,motorkabelbaum+ steuergrät,ggf die lenkung...


    Klingt jetzt viel - aber wenn du den eintragen lassen willst kommst nicht drumrum-daher empfehle ich den kompletten spender.


    Dann kannst einmal die front zerlegen,alle kabel die an der karoserie hängen ab(BESCHRIFTEN!!!),lenkung und die schrauben vom federbein unten ab und den kompletten motor samt getriebe und lenkung mit fahrschemel unter raus,in den anderen rein(da natürlich das gleiche),bremskraftverstärker,pedalerie und die trommeln hinten tauschen-fertig...;-)


    hab das mit 2 kollegen,2 rangierwagenhebern,2 unterstelllböcken,ner pallete und nem hubwagen gemacht-in ner halle wo wir die wagen als "schubkarre"(ohne motor) tauschen mußten-so schwer ist es also nicht...;-)


    achso-nicht zu vergessen...den AUSPUFF solltest auch wechseln-sonst fahren sich die 90ps vom RP als würde man mit nem finger im A... versuchen ein lüftchen zu lassen...;-)


    obwohl man im umstieg von 55 auf 90ps im ersten moment eh nicht so wirklich gas geben mag...^^

    definition tuning: man kauft teile die man nicht braucht vom geld das man nicht hat um damit leute zu beeindrucken die man nicht mag^^

    Hey nordlichter,Probleme mit Eintragungen? www.hotwheelstuning.de ;-) mir hats geholfen...

  • mal abgesehen von den ganzen bremsen und alles, kann ich den motor einfach so einhängen?? also stimmen die halterung dafür???? das macht mir nämlich am meisten sorgen... oder hol ich den alten raus, und hänge den neuen dann fest?(natürlich erst das mit der ZE) was muss ich bei der ZE verändern??? brauch ich dann zwingend auch den tacho??? wegen der MFA und alles...

  • das ist alles schon x mal durchgekaut worden...


    hab ich bei meinem gemacht und bin grad heute mit nem kumpel mit genau dem selben mist fertig geworden.


    also zusammenfassend z.b. nz auf rp (ist der umbau mit dem größten leistungssprung wo nur relativ wenig geändert werden muss).


    du brauchst minimum:
    motor
    getriebe, tachowelle, tacho 950er wegstreckenzahl
    antriebswellen
    schaltgestänge
    luftfilterkasten + schlauch
    wasserkühler
    auspuffanlage komplett
    ein hitzeschutzblech an der spritzwand


    größerer bremskraftverstärker
    bremspedal zum 9" bkv (einzeln tauschbar)
    vorne vw II statt vw I bremssättel, passende klötze, 12 statt 10 mm breite Scheiben, theoretisch auch die staubschutzbleche (beachtet keiner)
    stabi vorne nachrüsten
    bremskraftregler, kürzere bremsleitungen nach hinten (tauschen oder neu bördeln) + linker achshalter an karosse mit halter für bkr (am besten dazu auch die hinterachse tauschen, da entspr. gegenhalter in achse eingeschweißt - kann man aber auch rausdremeln und einschweißen)
    größere radbremszylinder
    fahrwerksfedern vorne
    steuergerät mit kabelbäumen
    kleinkram wie kupplungszug, tachowelle, evtl taktventil für aktivkohlebehälter etc


    kabel brauchste nicht beschriften, die stecker passen sinnvoll nur einmal (manche an 2 oder 3 stellen, das ergibt sich aber logisch aus der form und den biegungen, die der kabelbaum über die jahre angenommen hat) und die alten kommen eh alle raus, abgesehen vom lichtkabelbaum. hilfreich sind die wiederverwendbaren kabelbinder im motorraum (an der spritzwand und den längsträgern), die vw werkseitig verbaut hat.


    anschließen an der ze ist genauso einfach, bei neuer ze sinds 3 kompaktstecker und ein einzelnes kabel.


    hauptbremszylinder bleibt drin (auch bei scheiben rundum immer 20mm)
    gaszug bleibt drin
    radlagergehäuse bleiben drin
    alle 3 gummi-metall-motorlager bleiben
    zündspule bleibt
    fahrschemel / aggregateträger bleibt
    federn/dämpfer hinten bleiben
    trommeln hinten können bleiben
    aktivkohlebehälter ist schon drin (großer vorteil des nz gegenüber u-kat-autos!)
    benzinpumpen können bleiben (vorteil nz!)


    einige verschleißteile sollten stets neu, wie wasserrohr und zahnriemensatz, dichtungen für die wasserflansche, und rechne beim spenderfahrzeug stets mit einigen defekten teilen wie achsmanschetten etc.
    kupplung macht man eigentlich auch gleich neu, wenn man motor und getriebe so einfach trennen kann (kommt so z.b. gut 120 euro von sachs).


    spender und empfänger sollten gleiche ze haben, sonst musste den motorkabelbaum ze neu kaufen. der kabelbaum besteht eigentlich aus 2 teilen (ze und motorraum-seitig) und ist an einer stelle (rotes kabel an zündspule) verbunden, man muss u.U. einzelne Stecker umlöten wenn man da 2 verschiedene kombiniert. meinen ausgedienten nz neue ze hab ich in einen 87er cl mit mh maschine (ukat) gehangen und den kabelbaum für die ze vom schrott holen müssen, hatte meinen schon entsorgt, waren aber nur 2 2-polige stecker umzulöten.


    wir haben jetzt mit 2 mann (davon einer mit wenig ahnung) 2 Tage gebraucht, es sind aber ne menge Teile mit neu gekommen. wenn du alleine bist und du ruhig, bedacht und beständig durcharbeitest würde ich mal eine Woche urlaub dafür veranschlagen. motorheber ist mehr als hilfreich, geht aber auch ohne, ich hab den rp mit vaters hilfe auf nem kleinen 15 euro rangierwagenheber in den motorraum geschoben.


    wenn du n spenderfahrzeug hast ist das teilemäßig alles kein problem. ich hab damals motor + getriebe, kabelbaum + steuergerät als paket gekauft.


    es fehlten kühler (hatte ich noch),
    antriebswellen waren durchgeflext (hatte ich noch),
    bremsen (sättel ebay, achse hinten mit regler und gedöns übers forum),
    bkv + pedal (toledo tdi, schrottplatz),
    auspuff komplett (hatte ich noch vom gx, der ne gti anlage bekam).
    stabi hatte ich vorher schon nachgerüstet,
    fahrwerk kam gleich ein ordentliches rein (h&r).
    so war das teilepaket trotz echten 161tkm natürlich spottbillig (56 euro).


    vom geld her hab ich jetzt für die kompletten umbaiteile (einige defekte dabei) 250 verlangt.
    dafür bekommste noch gute spenderautos.


    mein alter rp ist jetzt weg, der neue, der im direkten vergleich trotz gleichem getriebe deutlich besser durchzog bekommt jetzt n paar technische leckereien und ne neue optik verpasst (siehe avatar). die anbauteile kamen alle von nem anderen auto (der wird zum abf umgebaut). es war trotzdem alles kompatibel.


    natürlich kann man das auch so machen wie in der anderen antwort beschrieben, aber so hat man jedes teil mal einzeln in der hand gehabt und kann es beurteilen. den platz zum kompletten tausch 1:1 <-> 1:1 hätte ich aber auch nicht gehabt, vielleicht wär das sonst anders gelaufen.

    Es lebe das mobile Altmetall!


    Es kann die paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch Aufwenden von Arbeit weniger wert geworden ist. :)

    2 Mal editiert, zuletzt von JettaRetter ()

  • hol dir lieber das 3f tuning kit;)


    hab ich bei mir drin:


    3f ansaugbrücke
    3f nockenwelle
    3f steuergerät
    3f einspritzleiste
    und zusätzlich einen fächerkrümmer vom g40


    haben aufm leistungsprüfstand 30ps mehr gmacht und er lief sahne:)


    bis mir der baum vors auto gesprungen ist:D


    also ich lege dir ans herz spare nciht am flaschem ende: sorge für einen vernünftige bremsanlage!!!!

    suche für mein projekt:


    - Passat 35i facelift vordere türen am besten komplett
    - stahlschiebehubdach
    - jemanden, der sich mit kunststoffschweißen auskennt



    bitte infos und angebote per pn;)

  • Zitat

    Original von Acetylen_3005
    das haste in deinen NZ eingebaut???
    und hast jetz knappe 90 ps???
    wo hast du das gekauft?
    was haste ca. bezahlt?


    dazu gibt eshier schon die passenden Themen, bitte darauf achten , dass hier jetzt
    nicht zu weit von Ursprungsthema abgeschweift wird !


    zum Thema NZ-Tuning mit Poloteilen geht es bitte hier in den Links weiter:


    ! Motor frage !