Golf 2 16v PL Steuerstrom

  • 20 mA sind die Anfettungsgrenze. Also läuft entweder der Motor viel zu mager (da er nach Sprit riecht, unwahrscheinlich), die Lambdasonde ist platt, die Abgasanlage ist zwischen Motor und Kat undicht, oder der Motor verbrennt das Gemisch nicht (Zündanlage n.i.O.).

  • Lambdasonde ist neu.
    Zündkerzen sind schwarz demnach ja zu Fette Verbrennung.
    Steuergerät defekt?
    Es ist ein beisender Geruch vom Abgas her. Ganz Komisch. Hallgeber defekt? Aber wäre doch eher unwahrscheinlich wenn er läuft oder?
    Aber wenn er kalt ist läuft er sehr unruhig. wenn er warm ist ganz okay.
    Das komisch ist. Wenn man an der Co schraube dreht ändert sich der Lauf des Motors, nur der Steuerstrom nicht.

  • Hi Andreas,


    also der Hallgeber dürfte nichts haben - er springt ja an und läuft...


    Mess mal das Sondensignal gegen Masse, nicht komplett abziehen.


    Sollte zw. 0,3..0,8V schwanken; L-Sonde ist nun erneuert und sollte funktionieren.


    Da du eine Veränderung des Motorlauf mit der CO-Schraube feststellst, funktioniert der MGT wohl mechanisch.
    Ob der Drucksteller oder der STG-Ausgang einen Schuss haben, ist noch zu klären.


    Die Ruhelage der Stauscheibe ist ok? [1,9+0,2]
    Undichtigkeiten an den O-Ringen der E-Ventile hast du überprüft?


    Grüsse
    Gerd

  • Jungs und falls auch Mädels hier sind danke für alles.
    Hab den Fehler gefunden. :)
    Die Lambdasignalleitung die vom Steuergerät her kommt ist ja ne geschirmte Leitung und die äußere Abschirmung ging aufs Sondensignal also gegen masse. So stimmte das Sondensignal nicht obwohl die neue Lambdasonde verbaut ist.

  • Hi,


    da bin ich froh, dass der endlich wieder läuft! :)


    Da hast du deinem STG einen "Dauer-Magerzustand" vorgegaukelt. :) :)


    Kein Wunder, dass der in der Anfettungsgrenze lief, wie Country schon sagte.


    Es ist immer wieder erstaunlich, welche Fehler in der Praxis auftreten.


    Gut, dass es dieses Forum gibt.


    Gute Fahrt weiterhin!


    Grüsse