RP Motor geht aus --> Lambdasonde?

  • Moin Gemeinde.


    Ich hab ein paar Probleme mit meinem RP. Zunächst lief er nur mit 2000 U/ min im Leerlauf. Die Gasannahme war auch sehr schlecht, bedeutet bei Betätigung des Gaspedals ging er fast aus und lief sehr unruhig. Daraufhin hab ich den blauen Temperatursensor getauscht --> keine Besserung. Als zweites hab ich die Monojet getauscht. Die Unterdruckschläuche hatte ich alle gecheckt, da war nix. Ergebnis --> keine Besserung. Dann hab ich festgestellt, dass die Lambdasonde nicht angeklemmt war. Angeschlossen --> jetzt startet er und regelt die Drehzahl runter bis er ausgeht. Gas nimmt er gar nicht mehr an. Die Lambda scheint noch die erste zu sein (322000 km). Die äußere Ummantelung ist total verrostet und löst sich von der Sonde.


    Also Istzustand: Er startet und geht sofort wieder aus. Gas nimmt er garnicht an. Der Verteilerfinger und die Kappe sind auch ziemlich runter.


    Weiteres Vorgehen:


    Lambdasonde tauschen
    Verteilerkappe und Finger tauschen


    Habt ihr noch Anregungen oder schon Erfahrungen?


    Gruß, Sascha

  • Hi,


    traten diese Fahrstörungen erst ab 60° Öl auf, oder schon im kalten Zustand?


    Wenn die L-Sonde einen Schuss hat, sollte der Golf bei abgezogener Sonde ruhiger laufen. Da sie aber nicht aufgesteckt war (Vorbesitzer?), besteht das Problem wohl schon länger.


    Mess mal das Sondensignal, ob er bei aufgesteckter Sonde auf ca. 0,3V und kleiner herunterregelt.
    Normalerweis müsste er schwanken zw. 0,3V..0,8V


    Grüsse

  • Das passiert im kalten Zustand. Ohne Lambdasobde musste man immer Gas geben damit er überhaupt angeht. Mit Lambda geht er sofort an aber auch gleich wieder aus. Soll ich zur Messung nur die Zündung anmachen oder soll der Motor laufen? Das stellt ein Problem dar da der ja sofort ausgeht und nicht auf Gasgeben reagiert.

  • Hi sasb,


    zur Vorgeschichte solltest du infos geben, damit man einen Zusammenhang erhält.


    Bei dir sind vermutlich mehrere Fehler gleichzeitig vorhanden.


    Wenn du den Golf ohne L-Sonde startest, meinst du mit "viel Gas", dass er erst mit durchgetretenem Gaspedal am laufen zu halten ist?


    Wenn du ihn so am laufen hast, müsste ca. 0,45V anliegen; evtl. zweite Person einbinden.
    Da er dann bei angesteckter Sonde ausgeht, ist die L-Sonde wohl im Eimer.
    Hatte ein ähnliches Phänomen an meinem PL, aber nur bei warmen Zustand.


    Also neue Sonde dran und schauen, was dann noch nicht richtig läuft.
    Ggf. ist ja noch CO und ZZP zu überprüfen...


    Grüsse

  • Also: Ohne Lambda hat er beim Startversuch nur durchgeleiert und ist nur angesprungen wenn ich aufs Gas getreten ( leicht getreten) hab. Er lief dann über 2000 u/min und hat schlecht Gas angenommen. Also wenn ich ganz gefühlvoll gas gegeben hab stieg die Drehzahl auch konstant an. Bei ruckartiger Betätigung des Gaspedals ist die Drehzahl zusammengebrochen.


    Mit Lambda geht er sofort an, regelt dann aber die Drehzahl langsam runter bis er aus ist. Auch bei betätigung des Gaspedals ging er noch schneller aus.


    Ich hab auch die Vermutung das noch mehr im argen liegt. Als nächstes überprüfe ich die Spannung am Steuergerät und die Fördermenge der Kraftstoffpumpe.


    Gruß Sascha


    Edit: Zum Fehlerspeicher ausblinken bin ich mangels geeineter Ausrüstung noch nicht gekommen. Mach ich aber noch ;)

  • Was genau willst du zur Vorgeschichte wissen? Hab den Wagen quasi so gekauft. Bin jetzt dabei die Technik zu überarbeiten und danach die aufbereitung. Mehr gibts nicht zu erzählen


    Gruß Sascha


    Edit: Der Golf ist ein reines Hobby. Bin also nicht drauf angewiesen das er morgen läuft ;) Möchte mich halt in die Technik einarbeiten und freue mich, dass es dieses Forum gibt :)

  • Zitat

    Original von sasb


    Edit: Zum Fehlerspeicher ausblinken bin ich mangels geeineter Ausrüstung noch nicht gekommen. Mach ich aber noch ;)


    Mangels AUSSTATTUNG? Einer LED Prüflampe?^^


    Na dann rate halt weiter. Aber ev. wäre der Fehler sehr leicht zu finden.

  • So liebe Leute.


    Wie ich oben erwähnte hab ich mich rangemacht die LAmbdasonde auszubauen :D


    Das vorgeschlagene Auslesen des Fehlerspeichers werde ich gegen ende der Woche nachholen, da mein Spannungsprüfer nicht vom Mittwoch da ist.


    Ich hatte erfühlt, das die Schutzhülle um die Lambdasonde stark korrodiert ist. Nach dem Ausbau hatte ich dann die 3 Teile auf den Bildern in der Hand.









    Die empfohlene Spannungsmessung hab ich nicht durchgeführt, aber angesichts der Bilder bin ich der Ansicht das diese Sonde schon lange nicht mehr funktioniert hat :]


    Meine Hoffnung ist, dass mein Steuergerät keinen wegbekommen hat, da der Wagen wohl schon eine Weile so gefahren wurde ;(


    Weiterhin habe ich aus Sicherheitsgründen alle Unterdruckschläuche durch neue ersetzt. Beim Wechsel der Verteilerkappe musste ich feststellen, dass ein Zündkabel vollkommen vergammelt war und sicherlich auch nicht mehr vollends die Zündspannung weitergeleitet hat.


    Lamdasonde ist neu bestellt bei Unifit.


    Dann gibts nen Satz Beru Zündkabel neu und noch n paar Kleinteile =)


    Ich werde euch weiter auf dem LAufenden halten.


    Gruß, Sascha

  • Diese Lambdasonde hat es definitiv hinter sich. Die Chance ist also gut, das nach dem austausch der Sonde der Motor wieder vernünftig läuft.
    Das Ausblinken würde Gewissheit geben. Das würde ich aber machen, wenn die Sonde erneuert wurde.

  • Kurzes Update:


    Er läuft wieder! Nachdem die Batterie wieder befüllt und aufgeladen wurde sowie neuer Sprit und diese Sch*** Kraftstoffanlage endlich entlüftet war, ist er saugend schmatzend angesprungen.


    Maßnahmen:


    Verteilerkappe neu (Beru)
    Verteilerfinger neu (Beru)
    Zündkabel neu (Beru)
    Alle Unterdruckschläuche neu
    Monojet durch die verbesserte Bauart ersetzt
    Kabelbaum ab Steuergerät komplett durchgemessen
    Alle Massepunkte gereinigt
    blauer Temperatursensor neu
    Lambdasonde neu


    Als Hauptproblem habe ich die Lamdasonde ausgemacht. Die anderen Maßnahmen haben wohl auch nicht geschadet :wink:


    Also Ende gut, alles gut.


    Den weiteren Umbau dokumentiere ich in meinem Umbau-Fred!


    Danke an alle.


    Gruß Sascha