Mein Golf II GL von 1988 aus Brüssel

  • aus dem allerersten Eintrag:>> Es handelt sich um das Zwischenmodell des GL, der in dieser Form nur 1988 gebaut wurde: ohne Dreiecksfenster, dafür aber noch mit Chromkeder in den Fenstergummis und der schmalen CL-Stoßstange, ebenfalls mit Chrom. <<


    Hallo,
    ist nicht richtig. Wurde so gebaut ab 8/87-7/89. Ansonsten nettes Auto, meine Schwester hat die gleiche Innenausstattung, allerdings vorne mit E-Fensterhebern. Die Türpappen sind sauselten...


    Grüße, Der Golf Zwei

  • Wurde so gebaut ab 8/87-7/89. Ansonsten nettes Auto, meine Schwester hat die gleiche Innenausstattung, allerdings vorne mit E-Fensterhebern. Die Türpappen sind sauselten...


    stimmt, war ich etwas ungenau. Die Türpappen sind auch ohne EFH mittlerweile sehr selten, deshalb auch die Fahrt nach Göttingen, wo ich eine traumhaft erhaltene Ausstattung aus einem 86er Golf GL für 50€ abgeholt habe (dafür lohnte sich die Fahrt wirklich). Fotos folgen noch :wink:

  • Hallo,


    "richtiges" Velour war m.W. im GL nur verbaut von Ende 86 (Übernahme der Sitze aus dem Carat nach dessen Entfall, oder war das 87?, das Hirn läßt nach) bis Ende 89. Vorher und hinterher würde ich das als "normalen Stoff" bezeichnen. Wobei ich die Sitze ab 89 von der Konfektionierung her gewöhnungsbedürftig finde, das sieht eher aus wie Omas Ohrensessel ohne Ohren.


    Grüße, Der Golf Zwei

  • Habe heute den sonnigen Tag genutzt, um mal meine neuen Türpappen zu verbauen. Obwohl es dasselbe Muster wie meine originale Innenausstattung ist (von der die Türpappen nicht mehr zu retten waren) ist die Farbe um ein ganzes Stück dunkler. Das lässt sich auch mit Ausbleichen meiner alten Ausstattung nicht erklären, da ja dann einige Stellen wie z.B. der Stoff auf der Rückseite der Türpappen oder die Teile der Rückbank, wo die Sonne nicht hinkommt, dunkler hätten sein müssen. Das waren sie aber nicht, sondern alles einheitlich helleres schwarzsilber.
    Ich kann es mir nur so erklären, daß es von diesem Muster tatsächlich zwei Varianten gegeben haben muß: eine für Fahrzeuge mit grauem Teppich (meine alte) und solche, die zum schwarzen Teppich verbaut wurden und deshalb auch dunkler waren. Dazu passt die Aussage des Verkäufers, daß der Spendergolf (ein 87er GL mit gerade 104tkm) einen schwarzen Teppich hatte.


    Auf den Fotos sieht man die Türpappen und die Rückbank der neuen Ausstattung. Der Fahrersitz gehört noch zu meiner alten. Wie man hoffentlich trotz der Sonne sehen kann, ist der Fahrersitz deutlich heller. Die beiden vorderen Sitze werde ich dann demnächst natürlich noch tauschen. Außerdem sieht man sehr deutlich den Kontrast zwischen dem grauen Teppich und den wesentlich dunkleren Türverkleidungen. Meine Überlegung geht nun dahin, mir auch einen schwarzen Teppich zu verlegen, um es alles etwas besser aufeinander abzustimmen. Den Himmel würde ich allerdings in grau belassen, da ich damit ganz zufrieden bin und mir der Innenraum ansonsten etwas zu dunkel werden würde.

  • Der Unterschied lässt sich einfach erklären. Das sind 2 verschiedene Ausstattungen. Du hast serienmäßig die graue Velourausstattung drin gehabt. Das ist nicht die Schwarz/Silberne. Der Spender hatte die Schwarz/Silberne drin.

  • @ Norman: so habe ich es mir auch gedacht, war mir nur völlig neu. Wußte ja, daß es das Muster in grau, blau und braun gibt, aber von der schwarzen hatte ich noch nie was gesehen/gehört.


    Zum Teppich: habe heute Nägel mit Köpfen gemacht und mir einen schwarzen Teppich zugelegt, der aus einem US-Golf stammt. Der Anbieter wohnte ganz bei mir in der Nähe und ich konnte ihn selbst abholen. Das besondere: er ist einteilig (also keine Überlappung mehr unter den Vordersitzen) und er besitzt eine wesentlich dickere Unterlage, die sicher nochmal gut dämmen wird. Am schönsten sind aber wohl die extrem flauschigen Fasern :D
    Die Fotos sind leider nicht so gut, da zurzeit nur Handy zur Verfügung. Der Zustand des Teppichs ist gut bis sehr gut, nur ziemlich verdreckt. Ist jetzt gleich mal in die Badewanne gewandert. Zum Glück hat der Teppich die kleine Aussparung für die Handbremse bis 1989, passt also perfekt bei mir rein. Bessere Fotos gibts dann nochmal bei Tageslicht und nach Einbau.

  • echt schicker golf.und alles schön original.so solls sein...


    ps.so sieht ein eingebautes delta aus....grins


     
    hab ich mal für 30eur bei ebay ersteigert.ohne foto und mit der beschreibung delta radio.lg

  • kasi78 : danke :wink: 
    ja, je schlechter die Beschreibung, desto besser die Aussichten auf ein Schnäppchen bei Ebay. Das Delta 1 reizt mich schon, aber nur für die nicht vorhandene Vitrine, da das Aktivsystem im Auto ja andere Anschlüsse erfordert. Mein Delta 2 habe ich bei mir auch nicht verbaut, sondern "nur" das Gamma. Die Wahrscheinlichkeit, daß die mittlerweile auf Navis spezialisierten Autoknacker scharf auf ein 20 Jahre altes Cassettenradio sind, ist zwar gering, doch sollte es doch mal passieren, dann ist der Verlust eines Gamma eher zu ertragen als der eines Delta 2.


    Habe den Teppich mittlerweile mit Flüssigwaschmittel und Kleiderbürste gereinigt und es ist der WAHNSINN!!! Sieht nach mehrmaligem Abduschen aus wie neu! :thumbsup:

  • CL-Extra : Ich denke, das wird erst in ein paar Jahren akut werden, wenn auch die Autos als Klassiker gelten und originale Radios gefragter sind als jetzt. Das ärgerlichste bei einem Radiodiebstahl dürfte sein, daß die Diebe in vielen Fällen einfach die Kabel abkneifen und man hinterher alles flicken darf. Und das, wo man sich soviel Mühe gegeben hat, einen unbeschädigten Kabelbaum zu verbauen.


    Heute habe ich jedenfalls erstmal meinen neuen schwarzen Teppich verbaut, da es ja nicht gerade wärmer wird. Erstmal wieder alle Sitze und den alten Teppich raus. Die im Mai neu verlegten Dämmatten waren zum Glück noch trocken.


    Dort, wo sich normalerweise die zwei Teppichhälften überlappen, gibt es diesmal keinen hässlichen Übergang, da der neue Teppich ja aus einem US-Golf stammt :thumbsup:


    Außerdem noch zwei Fotos der alten und neuen Sitzbezüge nebeneinander. Die Unterscheidung der beiden Innenausstattungen ist ziemlich leicht, wenn man sich den randliche Umfassung des Sitzes betrachtet: links Grau, rechts Schwarz.


    Der Innenraum wirkt mit dem schwarzen Teppich nun definitiv edler, kann deshalb gut nachvollziehen, warum soviele auf schwarz umrüsten. Wobei es bei mir nichts mit "Sportlichkeit" oder dergleichen zu tun hat, auch möchte ich kein GTI-Feeling heraufbeschwören. Es soll lediglich "stimmig" und natürlich original sein und das ist es ja nun :]


    Wäre der Golf etwas geräumiger, würde ich meine Wohnung glatt auflösen und dort einziehen :D

  • Demnächst erfährt mein Innenraum mal wieder eine Aufwertung mit ein paar seltenen Originalteilen. Hatte ja etwas mit Fensterkurbeln aus dem 3er Golf in Chrom oder mit den chromverzierten aus dem 1ser Cabrio experimentiert. Dass es da irgendwo noch welche aus dem Passat 32B Carat im originalen Golf 2 Design mit Chromringen gab, wusste ich zwar, der Seltenheitsfaktor war mir allerdings auch bekannt.


    Deshalb kann es als aussergewöhnlicher Glücksgriff gelten, diese Fensterkurbeln zusammen mit den passenden Türöffnerblenden mit Chromrahmen gleich für alle vier Türen zu erhalten. Hatte zunächst ein Paar auf einer bekannten Internetplattform entdeckt und spontan gekauft, allerdings nicht damit gerechnet, in den nächsten zwei Jahren die Ausstattung komplettieren zu können. Umso erstaunter war ich, als derselbe Verkäufer ein paar Stunden später noch ein weiteres Paar anbot, jetzt allerdings mit angezogenen Preisen. Da ich ungern halbe Sachen mache, biss ich in den sauren Apfel und riss mir auch diese Sachen unter den Nagel. Der Verkäufer erzählte mir dann später, er hätte nach Beendigung der Auktionen noch 12 Anfragen gehabt, ob er die Sachen nicht zu einem höheren Preis verkaufen wolle :huh:

  • Tja, in braun sind die wahrscheinlich nochmal doppelt so selten.
    Jetzt wo ich die beiden Blenden ohne und mit Chromrahmen nebeneinander liegen habe (Teilenummern identisch) kann ich Dir eigentlich nur empfehlen, den Grat bei den normalen Blenden anzuschleifen (unter der Lupe etwas schmaler und mit einem rundlichen Profil) bis er etwas breiter ist und einen mehr ebenen Abschluss aufweist und diesen dann zu lackieren. Ohne Lupe dürfte es dann eigentlich kaum noch einen Unterschied zu den originalen geben. Aber original ist natürlich am besten :]

  • [...]Das blöde ist nur, daß ich mein Relais 292 (Lichtwarnsummer) auf dem Sicherungsplatz 6 gegen ein NSW-Relais tauschen mußte und nun nicht mehr daran erinnert werde, das Licht auszuschalten. Gibts vielleicht eine einfache Möglichkeit (ohne Umlöten oder Anzapfen irgendwelcher Kabel), das Relais woanders einzubauen?


    Und noch ein Thread, den ich supergerne lese :D


    Vielleicht kann man das Problem lösen, indem man die ZE erweitert. Dazu müsste man oben einen Relaisträger aufsetzen und dessen Anschlüsse dann als elektrische Kopie von dem genannten Relaisplatz machen.
    Schema hier: http://www.doppel-wobber.de/wb…is--Sicherungskasten.html
    Relaisträger sehen so aus:

    Da würde sich ein Schrottplatzbesuch lohnen, da man dort auch gleich passende Kabel bekäme.
    Ob es wirklich so einfach geht, weiß ich nicht; vielleicht ist das aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.


    Achja, bevor ich's vergesse: Brüsseler Grüße :D

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.

  • CeEl : Danke, versuche es ja auch einigermaßen interessant zu gestalten, obwohl ich selbst nur Laie bin und ich mich bis vor drei Jahren gar nicht für Autos interessiert habe. Aber der Golf 2 hat mich halt in seinen Bann gezogen. Zur Elektrik: Hab mich da sogar verschrieben, das Relais sitzt eigentlich auf Platz 7. So einen Relaisträger hab ich auch schon hier aber ich habe jetzt erstmal keine Lust in dem Kabelgewirr hinter der ZE rumzufummeln.
    Vertraue darauf, daß immer noch der Schock nachwirkt, den ich 2009 hatte, als ich über Nacht das Licht anließ. Morgens brannte zwar noch das Licht, aber für den Anlasser reichte es nicht mehr. Habe das Auto dann ein Stück geschoben und mich einen Berg runterrollen lassen. Dabei hatte ich allerdings nicht daran gedacht, daß die Bremswirkung bei ruhendem Motor fast gleich null war. Zum Glück war um die Uhrzeit aber noch keiner unterwegs. Leider hatte diese Maßnahme trotzdem keinen Erfolg, so daß ich noch jemanden um Starthilfe bitten musste. Seit diesem Streß checke ich immer zweimal, ob das Licht auch aus ist. Deshalb kann das Problem mit dem Lichtwarnsummer noch etwas warten.


    Brüsseler Grüße? Stammt Dein Auto auch aus dem Königreich der Pommesfresser und Erdbeerbiertrinker? Wann wurde das dortige VW-Werk eigentlich geschlossen? Im Netz findet man sehr wenig dazu.



    So, nun noch etwas neues. Möchte hier zwar nicht ständig mit meinen neu erworbenen Teilen prahlen, aber gestern brachte mir der Paketbote doch noch etwas ausgesprochen seltenes ins Haus. Es handelt sich um ein unbenutztes Delta II Radio in OVP mit Bedienungsanleitung. Hätte nicht gedacht, daß es so etwas noch gibt. Habe mir ja schon eine kleine Sammlung solcher Radios zugelegt, weil ich auch das schlichte Design so liebe. Im Gegensatz zu meinen anderen drei Delta II Radios hat dieses hier ein weißes VW Emblem und Delta-Schriftzug so wie sich auch das Gamma IIa vom Gamma II unterscheidet. Auf dem Radio selbst steht keine Jahreszahl, die Bedienungsanleitung ist jedoch von 1989. Zum Einbauen ist so eine Rarität natürlich viel zu schade.


    Was habe ich bezahlt? 45€ exkl. Versand :]