Mein Golf II GL von 1988 aus Brüssel

  • WOLF3 : Das war auch etwas plakativ gemeint, aber leider gibt es immer noch genug Leute, deren größter Traum so eine verbastelte Kiste ist und die dafür einen originalen Golf 2 nehmen, obwohl bei Ebay haufenweise solche halbfertigen Projekte angeboten werden, die natürlich nur aus "Zeitgründen" nie fertiggestellt wurden. Vor ein paar Wochen fuhr z.B. so ein zumindest äußerlich "modifizierter" Golf 2 an meinem vorbei und der Typ verringerte auf Schrittgeschwindigkeit, wobei man sehen konnte, daß ihm vor Staunen fast der Unterkiefer abfiel :D Ob er da zumindest vage geahnt hat, daß sein eigener fahrbarer Untersatz ein bisschen lächerlich aussah?


    TheGreg46 : Ich habe jetzt auch mal ein CD-Radio eingebaut, was zwar nicht von VW ist, aber optisch schon mal sehr gut in den Golf 2 passt. Hatte nur damit zu kämpfen, die Aktivboxen damit zum Klang zu erwecken, aber mittels eines Adapters hat es dann doch noch geklappt.


    car-jacker : Danke :]


    Habe meinen Golf ausstattungstechnisch mal wieder etwas aufgewertet. Nachdem ich die originalen Domteppiche gegen solche aus einem US-Golf 2 mit besserer Dämmwirkung getauscht hatte, fehlte jetzt nur noch der Teppich für das Heckblech im Kofferraum, was ja beim europäischen GL immer "nackt" war. Hatte mir schon vor ein paar Monaten ein gebrauchtes Exemplar gekauft, was in den USA verbaut wurde. Gibt da offenbar zwei unterschiedliche Varianten, ich habe mir den Teppich besorgt, der auch die Rücklichter von innen abdeckt.
    Er befand sich zwar nicht in einem Top-Zustand, da das Gummi und die Dämmatte an der Rückseite schon etwas gelitten hatten, aber nach einer Reinigung und Behandlung mit Gummipflegemitteln sowie dem Austausch der Dämmatte, die ich passend zuschnitt, sah er schon wieder ganz gut aus. Natürlich hätte ich mir die Arbeit auch sparen können, da man ja nur die Teppichseite sieht (die in einem sehr guten Zustand war), aber man bastelt ja auch mal ganz gerne etwas. Den Teppich konnte ich sehr gut unter meine originale Abdeckung zum Schutz der Kofferaumleiste klemmen. Dort, wo sowohl in der Plastikabdeckung als auch im Heckblech Löcher für die Klipse waren, bohrte ich auch Löcher in den Teppich. Ich könnte für den perfekten Sitz noch zwei weitere Klipse links und rechts vom Hecklappenschloß anbringen, dafür müsste ich jedoch noch Löcher ins Heckblech bohren, was ich erstmal verschoben habe. Hier ein paar Bilder vom Kaufzustand des Teppichs, nach der Reinigung/Reparatur und vom eingebauten Zustand sowie noch eins vom gesamten Kofferraum.

  • Ja, es gibt immer etwas zu tun. Zurzeit befindet sich mein Golf mal wieder im Arbeitseinsatz und da ich mich auf die schönen Velourssitze nicht ständig mit dreckigen Klamotten setzen wollte, habe ich Schonbezüge übergezogen, obwohl ich mich eigentlich lieber am Anblick der Originalsitze erfreue. Die Masse der Schonbezüge wird ja heutzutage nur noch in billiger Satin-Optik gefertigt, bevorzugt in rot und mit irgendwelchen Drachen oder komischen Tribalmustern drauf. Also habe ich mich mal durch die Ebay-Angebote für gebrauchte Schonbezüge gewühlt und ganz passable Lammfellimitate in grau-schwarz gefunden, die gut zu meiner originalen Ausstattung passen :]

  • Die sehen ja fast wie original aus,spitze.


    In unserem Alltags- und Familiencaddy sind zur Zeit auch solche hochwertigen und passgenauen Baumarktbezüge drinn. Aber zu Weihnachten gibt es evtl wirklich maßgeschneiderte.


    Im Golf hab ich nen Kunstlederbezug für den Fahrersitz.


    MfG

  • Gibt zwar nicht viel neues von meinem Golf zu berichten, nur daß ich zurzeit jede Woche gute 500 km mit ihm zurücklege, da ich gerade im nördlichen Sachsen-Anhalt arbeite. Letzte Woche habe ich - vielleicht etwas voreilig angesichts des positiven Wetterumschwungs der letzten Tage - die Winterreifen mit den klassischen 13-Zoll Stahlfelgen aufgezogen. Als ich Anfang Oktober eines Morgens bereits Eis von der Windschutzscheibe kratzen musste, erschien mir der Wechsel aber geboten. Dabei habe ich gleich ein Gummi am Auspuff erneuert, da er etwas klapperte, nun ist wieder Ruhe.


    Ansonsten sitze ich bei richtig schlechtem Wetter (und davon gab es im Oktober bereits genug) oft mehrere Stunden in meinem Golf, da es keinen Container als Unterstand gibt und an Arbeiten im Freiem dann ohnehin nicht zu denken ist. So vertreibe ich mir die Zeit mit Teetrinken (obwohl das nach neuesten Erkenntnissen ja auch krebserregend sein soll) und etwas Bastelarbeit am Radio, da ich nun gleich zwei Adapter benötige: einen für das Ansteuern der Aktivboxen und einen um mein Blaupunkt CD-Radio mit den BMW-Anschlüssen an die ISO-Stecker anschließen zu können. Da bleibt kein halber Zentimeter Platz mehr im Radioschacht.


    Ansonsten hier noch ein paar Impressionen von meinem leider etwas zugemüllten Golf, da ich ihn als Transportfahrzeug für Werkzeug und Ausrüstung einsetzen muss, deshalb habe ich eine Hälfte der Rückbank permanent ausgebaut. Immerhin kann ich während des Wartens in aller Ruhe meine schöne Innenausstattung und ein paar sonst noch nachgerüstete Teile auf mich wirken lassen und über die nächsten Verbesserungen nachdenken.



    Eine Neuerung gibt es aber dennoch: neue Heckklappendämpfer, da die alten an kühleren Tagen bereits sehr schwächelten und die Klappe nicht mehr von alleine oben blieb, was sich natürlich schlecht beim Einladen macht :D


    Hatte mir welche von FeBi bestellt und obwohl beide Dämpfer in identischen Folien von FeBi eingeschweisst waren, war der eine Dämpfer von FeBi und der andere von Stabilus :[ Hat mich natürlich etwas geärgert, aber da beide schwarz sind und die unterschiedliche Beschriftung nur bei genauerem Hinsehen auffällt, hatte ich auch keine Lust, die Teile wieder zurückzuschicken.

  • golf2gl : Der Ladekantenschutz aus Metall vom Postgolf ist natürlich schön anzusehen, aber um ihn zu befestigen, müssen leider Löcher gebohrt werden. Zudem finde ich den jetzigen Zustand sehr zufriedenstellend, das Chrom wäre mir zwischen den ganzen schwarzen Teilen etwas zu aufdringlich.


    Gestern mal meinen mittlerweile schon drei Jahre alten Pollenfilter gewechselt. Sah zwar noch ganz ok aus (im Vergleich zu den teilweise völlig verrußten Exemplaren, die man ab und zu auf dem Schrottplatz findet), aber der neue sitzt auf jeden Fall viel besser im Kasten :]

  • golf2gl : Der Ladekantenschutz aus Metall vom Postgolf ist natürlich schön anzusehen, aber um ihn zu befestigen, müssen leider Löcher gebohrt werden. Zudem finde ich den jetzigen Zustand sehr zufriedenstellend, das Chrom wäre mir zwischen den ganzen schwarzen Teilen etwas zu aufdringlich.


    Nein muss man nicht 8o 
    Es geht auch wunderbar, wenn man die Ladekanten mit der "breiten" Kante hat wenn die mit unter das Gummi zu klemmen.
    Oder man nimmt 2 kleine erdnussgroße Portionen "Bärenschei***" und klebt die Kanten damit leicht fest.
    Hält auch Bombe und völlig ohne Rückstände zu entfernen.


    Hast du noch solche Kanten liegen ?

  • Dafür giebt es pulverbeschichter :D dann ist der auch schwarz.


    Und der flache Filter passt genau so gut wie der halbrunde .

  • Der kleine aber feine Unterschied liegt darin, daß die Haltelaschen beim flachen Pollenfilter aus Papier sind, während diese beim gewölbten aus Plastik bestehen und damit besser in den beiden vorderen Öffnungen einrasten. Auch trägt der gesamte Rahmen/Unterbau aus Plastik erheblich zur Stabilität bei, so daß ich da schon große Unterschiede sehe :wink:

  • Die abgeschrägte rechte vordere Ecke? Nee, das gehört so - zumindest beim originalen mit der Teilenummer 191 819 640. Mal für 5€ beim Verwerter mitgenommen, da die meisten gar nicht wissen, daß der beim Golf 2 keine Standardausrüstung war. Hat noch gefragt, wozu ich den brauche :D

    Ich weis war nur bei Fahrzeugen mit Klima verbaut .


    Oder auf Bestellung konnte man das auch beim normalen mit bestellen.

  • Dann hat den jemand rausgebaut!
    Bei Klima war IMMER ein Pollenfilter verbaut!

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling: