Ruckeln bei Kälte

  • Hallo,
    mein Gölfchen macht schon seit dem der Winter begonnen hat komische Probleme. Der Motor (MKB: EZ) hat gerade 110000km runter und es ist ein 2e2 Vergaser verbaut.
    Umso kälter es Draußen ist, umso mehr neigt die Kiste zum ruckeln. Das Anspringverhalten ist bei kaltem Motor Perfekt, dann läuft er wenige Sekunden mit erhöhter Drehzahl. Wenn ich dann losfahre nimmt er sehr schlecht Gas an, und wenn ich das Gaspedal dann voll durchtrete ruckelt es extrem heftig, wogegen dann nur zügiges runterschalten (Motorbremse) hilft. Wenn ich dann bei erhöhter Drehzahl "normal" (d.h. ohne Ruckeln) fahre und dann vom Gas gehe (ohne aus zu kuppeln), ruckelt es heftig. Das Ruckeln tritt bevorzug in höheren Gängen auf und hängt, wie gesagt, von der Aussentemperatur ab.
    Bei -1° kann ich im 4 Gang, ohne zu Beschleunigen, mit 50km/h dahin gleiten.
    Bei unter -2° muss kann ich nur im zweiten oder dritten Gang fahren, damit es nicht ruckelt.
    Wenn der Motor dann irgendwann mal warm ist, dann ist alles i.O., nur das er ein wenig schlechter anspringt, was starken Spritgeruch im Innenraum zur Folge hat.


    Den blauen Temperaturfühler hab ich schonmal probeweise abgezogen, ohne Veränderung.
    Was kann das Problem sein? "So wirds gemacht" konnte mir bislang nicht weiterhelfen.
    Bitte Helft mir!!!!
    MfG,
    Viktor

  • Höchstwahrscheinlich ( nach deiner Beschreibung- ziemlich sicher) Falschluft wegen gerissenem (porösem) Vergaserflansch ;
    Wackle bei laufendem Motor am Vergaser hin und her oder besprühe die Umgebung des Vergaserflansches mit Bremsenreiniger und achte dabei auf Drehzahlveränderungen.