jetta mit salatöl/diesel gemisch fahren

  • Hallo


    Möchte meinen jetta td gerne mit einem salatöl diesel gemisch fahren. Habe dazu auch schon die suche verwendet doch ich bin noch ein paar fragen bzw meinungsverschiedenheiten gestoßen.


    1. Kann man das gemisch wirklich ohne umbauten fahren? oder braucht man andere düsen usw? Entsteht eventuell ein höherer verschleiss?


    2. Kann man das auch längerfristig betreiben?


    3. in welchem mischverhältnis sollte das ganze sein?


    4. Wie tankt man richtig, sodass sich das ganze ordentlich vermischt? gemisch eigens anmischen oda wie?


    5. können startschwierigkeiten entstehen? habe eig. vor nur im sommer damit zu fahren...


    mein jetta hat jetzt ca 190.000 km drauf und läuft einwandfrei aber an den hohen spritkosten zu sparen wäre natürlich auch nicht schlecht ;-)


    Bin für jede antwort, erfahrungsberichte usw dankbar!

  • Taste dich langsam an dein optimales Mischungsverhältnis ran.


    Ich habe meinen Pogo auch im Winter höchstens 10l Diesel aufs Pöl zugegeben und er ist immer angesprungen.
    Aber er ist auch komplett dafür umgerüstet.


    Ohne jeglichen Umbau würde ich mich da langsam herantasten. Der Kaltstart ist dabei das K.O.- Kriterium. Im warmen laufen sie alle ohne Probleme mit 100% Pöl.

  • Zitat

    Original von PoGoJR
    Im warmen laufen sie alle ohne Probleme mit 100% Pöl.


    Stimmt so nicht. Es kann zu verstopften Dieselfilter kommen, dann fehlt oftmals Leistung.


    Auf Dauer ist der Betrieb ohne Umrüstung mit 100%Pöl nicht zu empfehlen, da sich sehr viel Ölkohle in den Wirbelkammern bildet. Bei größeren Abbrüchen der Ölkohle kann es zu Beschädigungen am Zylinder kommen (Riefen), dadurch resultiert dann ein höherer Ölverbrauch.


    Das beste Ergebnis erzielt man mit einem Umbau. Dann ist sogar eine Leistungssteigerung möglich.



    Und ganz nebenbei. Das Tanken von Pflanzenöl aus dem Discounter ist illegal, da es sich hier um ein Lebensmittel handelt und dies nicht der Energiesteuer unterliegt und auch nur mit 7%MwSt besteuert wird.


    Wenn du dein Pflanzenöl allerdings als Kraftstoff kaufst (Biotanke), dann ist es legal.


    EDIT: Habe meinen Golf auch bei -20°C mit Pöl gefahren, allerdings ist dann eine Standheizung nötig um die Startschwierigkeiten zu kompensieren.

  • mein alter mb 200d/8 hat alles gefressen. pflanzenöl, sogar fischöl (hielt mir die nachfolgenden autofahrer vom leib) fies grins. sogar das alte öl in alten ölöfen die damals schon mehr als 10 jahre rumstanden hat er verdaut. zu verdanken war das diesem motor durch unglaublich robuste bauweise. alles rein mechanik, keine fickeelektronik. und einen grossen dieselvorfilter, gut zugänglich und einfach zu reinigen.
    der selbe motor fand im alten unimog verwendung. nahezu unkaputtbar.
    heute ist er wahrscheinlich wiedergeboren worden zu irgendetwas :-).


    im winter habe ich nur diesel getankt wegen fehlender vorheizung für das planzenöl.
    am robustesten von vw ist wohl der alte 1,6er ohne turbo quasi ohne alles.

  • Ein Bekannter fährt mit Heizöl i bei seinen Golf 2 diesel 80ps SB Motor das macht er jetzt schon 3 Jahre und beim Motor war noch nie was!!


    Ich weis das es ilegal ist und das mann es nicht darf ich würde es auch selber nie machen!!

  • Ich bin vor ein paar Jahren meinen Saugdiesel mit 50/50-Mischung im Sommer gefahren ohne Probleme. Nur dass das aggressivere Pöl Ablagerungen aus den Spritleitungen gelöst hat, die ich dann anschließend in der ESP hatte. Da sind richtige schwarze Placken in der Leitung geschwommen. Der Motor ist nur mit Anschleppen wieder angesprungen, zum Glück ohne Folgeschäden.
    Deshalb würde ich vorsichtshalber die Leitungen erneuern wenn Du auf Pöl umsteigst.


    Wie lange eine mit Pöl betriebene ESP hält - keine Ahnung, aber schon eine ganze Weile, wie man auch am Pogo sieht. Und zur Not wird halt eine andere Pumpe eingebaut.
    Wenn die Spritpreise weiter nach oben klettern, steige ich auch wieder auf Pöl um.

  • Beim Pölen sollte auch immer ein neuer Dieselfilter im Auto liegen. Vor allem, wenn man damit gerade erst angefangen hat.


    Ich bin auch mit T3 und Pogo mehrere 10tkm mit Pöl gefahren. Bis auf zugesetzte Difis und leckende ESP`s hatte ich keine Probleme.

  • was genau sollte man denn aufjedenfall umbauen / nachrüsten wenn man so ca 50/50 fahren will? am besten wäre natürlich auch reines pöl... allerdings hab ich keine lust:


    1. viel geld auszugeben und
    2. keine extra tanks bzw. leitungen zu verbauen...


    also alles was nur vorn im motorraum verbaut wird, könntet ihr mir gerne zeigen / anbieten, hab bisher nichts gescheites gefunden :(

  • Ich hab meine JR auch lange mit PÖl betrieben, und hatte dazu lediglich einen Durchlauferhitzer installiert... würde dies heute jedoch anders machen


    Lies die mal die Lektüre durch, kann jedenfalls nicht schaden ;)


    Ich würde heutze auf jeden Fall über solch eine Umrüstung nachdenken


    "Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast Untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast Übersteuern" - Walter Röhrl

  • hey danke erstmal euch beiden!


    meint ihr der 1. umrüstsatz also das 1-tanksystem von crash seinem 2. link würde schon reichen um 100% pöl zufahren?



    ansonsten hätte ich ne frage an pogo:


    wenn ich folgene sachen mache:


    • längere nachglühfähige Glühkerzen von Bosch (0250201041 eigtl. für Mercedes)
    • Glührelais mit Nachglühfunktion von BERU
    • „Eckes“-Wärmetauscher mit Filterkopf für Schraubfilter von Monopoel für die originalen Anschlüsse mit originalem temperaturgesteuertem Kurzschluß
    • der Wärmetauscher ist in den Kühlkreislauf zwischen Innenraumheizung und Standheizung eingebunden
    • Dieselfilter isoliert --> weniger Ruß, ruhigerer Motorlauf, kein verstopfter Filter



    was würde mich das an material kosten und reicht das auch schon aus? weil ich wie gesagt nicht extra leitungen vom tank ziehen wollte, alles was im Motorraum statt findet geht fix und wäre für mich kein Hit...


    vielen dank schonmal!


    wenn der 1. satz von crash reicht, würd ich natürlich den kaufen und das pöl so fahren, ansonsten würd ich mir evtl. alle teile von pogo einzelnt bestellen und verbauen... insofern sie nicht unheiden an Geld kosten.

  • In der PDf steht das man alle Wirbelkammer Diesel im 50/50 Verhältnis fahren kann.
    Triffst dies also nicht für mein Turbo Diesel LLK zu, oder geht es dort auch?
    Wo es jetzt ja wärmer wird, wäre es vielleicht eine Idee, um etwas Kosten zu sparen.
    Weiß gerade nicht was der Liter Öl kostet, aber sollte doch weit unter dem des Diesel liegen.

  • hab nen bauern an der hand ders mir für 0,50 Eur / L verkaufen würde... günstiger geht kaum auf legalem Wege :-D


    das mit den 50/50 hab ich auch gelesen, aber ich glaub nicht das dass so gut is ohne irgendwelche umbaumaßnahmen...


    auf der einen seite steht ja mit dem basiskit kann man 50/50 fahren, aber eben will ich 100% haben :P

  • Marvin


    Ein TD mit LLK ist doch auch ein Wirbelkammerdiesel. Damit kannst du mit einigen Anpassungen Problemlos Pöl fahren. (siehe mein Link im Post oben) Im Supermarkt kostet der Liter allerdings 1,39€.
    Mischen würde ich jedoch nicht, da sich Pöl und Diesel wieder trennt und somit kein homogenes Gemisch bildet.


    @spigz


    Wenn du deine Kraftstoffleitungen im Querschnitt nicht vergrößerst hast du bei 100% Pölbetrieb starke Leistungseinbußen. In meinem damaligen Postgolf waren im Winter manchmal keine 100km/h schaffbar.


    Mein Umbau hat mich ca 300Euro gekostet.


    -Glühkerzen ca 25Euro
    -WT ca 20Euro
    -nachglühfähiges Relais ca. 30Euro
    -Einspritzdüsen ca. 150Euro
    -Kraftstoffschläuche 20Euro
    -Filterkopf 25Euro
    -Filter 15Euro


    Allerdings muss dann noch der Förderbeginn der Einspritzpumpe angepasst werden.
    Wenn man es selber macht, braucht man dafür noch Spezialwerkzeug.

  • wow die preise sind krass... glaub dann fahr ich vorerst mit normalen diesel... :P



    also nur ein teil davon verbauen und gemisch fahren rätst du grundsätzlich ab, richtig?



    weil bekannter hat sich nur eine zusatzvorglühanlage für den winter verbaut und fährt in seinem 80ps diesel das pöl zu 100% ... der läuft auch ganz normal...

  • Also die Kraftstoffleitungen mit nem größeren Durchschnitt solltest auf jeden Fall mit in Betracht ziehen, da ja (vor allem bei niederigen Temperaturen) das POel viel zähflüssiger ist, als das Diesel.


    Willst Du dauerhaft mit POel fahren, dann solltest Du Dich schon an der List die von Pogo genannt wurde orientieren... denn nur so kannst Du eine wesentlich besseren Verbrennung des POels erreichen...



    ...nur weil die Motoren auch ohne (größere) Modifikation laufen, laufen sie noch lange nicht optimal damit...


    "Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast Untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast Übersteuern" - Walter Röhrl