Ausrücklager Golf IV Arbeitsaufwand

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe mir kann hier jmd helfen. Ich habe einen 4er Golf, 1.6 l mit 105 PS, Bj. 2003.
    Seit 3 Wochen ist im Leerlauf ein leichtes kontinuierliches schleifen aus dem Motorumfeld zu hören. Wenn ich die Kupplung durchtrete ist es weg.


    Da ich davon ausgehe, dass das Ausrücklager auf seiner Abschiedstour ist hab ich jetzt 2 Fragen:


    1. gibts Erfahrungswerte wie lange das Lager nach hält/halten könnte? (Laufleistung momentan 117.000 km)


    2. Da ich mal gehört hab, dass eine Vertragswerkstatt sich dafür über 600 Euro fragt, spiele ich mit dem Gedanken das Lager selbst zu wechseln. Bühne und Werkzeug wäre vorhanden. Weiß jmd wieviel Arbeits/Zeitaufwand das ist? Muss ich das Getriebe dafür ziehen?


    danke für eure Antworten und viele Grüße
    Bird

  • Getriebe muss auf jeden Fall raus, ja.


    Arbeitsaufwand ungefähr 3-6 Stunden.
    An deiner Stelle würd ich die Kupplung auch gleich mitmachen. Wenn du den Mist einmal draussen hast...

  • Wobei ich hier nicht das Ausrücklager in Verdacht hätte. Das Lager macht Geräusche wenn die Kupplung gedrückt wird nicht im unbetätigten Zustand.
    Bei den 1,6er Motoren gab es auch Probleme mit dem Getriebe selbst (GKB: DUU). Da sind wohl im Inneren diverse Nieten gebrochen und es kam zum Getriebeschaden.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Zitat

    wie kann ich denn feststellen welche GKB meiner hat?


    Du hast einen Aufkleber im Kofferraum und im Checkheft, da steht der drauf.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Dazu hab ich auch mal ne Frage:


    Ich habe beim 98er 4er Golf (1.6 SR AKL) seit 2 Wochen das Problem, dass aus der Gegend des Antriebsstrangs immer wieder Geräusche kommen, hin und wieder gar nichts, dann auf einmal wieder ein kurzes lautes Schlagen.
    Im Moment ist es so, dass vor allem im Schiebebetrieb, aber auch bei getrennter Kupplung ein recht lautes Rattern zu vernehmen ist, dessen Frequenz mit steigender Geschwindigkeit ansteigt. Unter Last sind keine Geräusche wahrzunehmen!


    Ich tippe auf das Differenzial oder - was natürlich angenehmer wäre - auf ein Antriebswellengelenk.
    Da aber beim 4er Golf bekanntlich, gerade in den ersten Baujahren, vermehrt massive Getriebeprobleme aufgetreten sind, wäre das in diesem Fall mit dem Differenzial gar nicht so abwegig. Getriebeölstand ist in Ordnung, es sind keine äußeren Beschädigungen erkennbar.
    Schalten lässt sich das Getriebe einwandfrei, lediglich die Kupplung kommt langsam daher.
    Was ist als Defekt wahrscheinlich? Ich möchte nicht die Kupplung wechseln und dann das möglicherweise defekte Getriebe wieder umsonst einbauen. Wenn dann gleich Kupplung und Getriebe wechseln...