RP zickt nach Reperatur

  • Hi,
    da meine kleiner Ingolf den Harten Winter nicht so gut überstanden hatte (ZKD und VDD defekt waren) hatte ich mir gedacht mit meinem Kollegen (erstmal vielen dank an ihm da er mir geholfen hatte) den kompletten Motor auseinander zu pflücken und alles zu erneuern was nur geht und gemacht werden muss!


    Also haben wir folgendes erneuert:
    ZKD und Zylinder kopf geplant, Ventieldeckel DIchtung, Vergaserflansch, Ventielsitz dichtungen, Zahnriemen, Öl, Ölfilter, Kühlwassersystem gesäubert und neu befüllt und abgedichtet, Abgaskrümmer erneuert (Origninal VW Teil) Lambda neu. Den Motor von innen komplett sauber gemacht, Monojet gesäubert, Ansaugbrücke gesäubert.


    So, nach dem wir ihn wieder zusammen hatten ist er sofort angesprungen und lief sehr gut, aber nun tag für tag wird es schlimmer,
    mal geht das Standgas hoch auf 1400 U/min., dann startet er morgens nicht immer gut, mal so mal so, wenn er warm ist startet er einwandfrei. Mal nimmt er kein gas an, mal "Verschluckt" er sich, Verbrauch laut MFA ist 6,1 l auf 100km das geht, weniger wie vorher (7-9 l auf 100)


    Man muss sagen das er nun nach der "Überholung" besser anzieht, das hatte er vorher nicht gemacht und nun rennt er auch "schneller" vorher lief Ingolf ja nur 176 km/h laut tacho, nun rennt er 188 km/h


    Kann mir jemand sagen was das sein könnte warum er sich manchmal verschluckt oder kein Gas annimmt????


    Ingolf hat folgende Daten
    Baujahr 1990 Motor 66KW/90PS 1,8Liter RP, Neue ZE


    Vielen Dank im vorraus