Gutachten/Zulassung 195/45 15 Reifen

  • Hallo Foren User,


    hab mir letzte Woche günstig einen Satz Ronal Turbo mit 195/50 Reifen geschossen.


    Hab hier ein wenig im Forum gesucht und bei versch. oder zumindest einem gesehen, dass er die Kombination 195/45 eingetragen/zugelassen bekommen hat.


    Im Ronal Gutachten/ABE Buch steht aber nur eine Freigabe für 195/50 185/55 und 215/45.


    Da die Reifen mir etwas zu "ballonartig" sind würde ich gern was schmaleres fahren.


    Gibt es da eine Möglichkeit?
    Was brauche ich überhaupt um sowas zugelassen zu bekommen (wenn)?


    Danke im Voraus
    greetings

  • Also sollte das keine "größeren" Probleme geben?


    Einfach mal beim Tüv anfragen oder direkt hinfahren?
    War noch nie mit dem Auto beim Tüv hier und einige Kollegen meinten Unserer hier wäre sehr penibel.


    Gibt es da nichts was ich mitnehmen könnte?
    Reifenfreigabe/Unbedenklichkeitsbescheinigung etc. liest man immer wieder wenn man im Forum danach sucht. Daher Frage ich.


    Vielen Dank schonmal

  • bei den reifenherstellern kannste nach einer freigabe fragen michelin hat mir die damals geschickt, weiß aber nicht mehr von welcher bis welcher breite, die 6 einhalber estorils waren aber kein problem die sind ja auch recht schmal.

    Es lebe das mobile Altmetall!


    Es kann die paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch Aufwenden von Arbeit weniger wert geworden ist. :)

  • Hab jetzt mal beim Reifenhersteller angefragt:


    " "
    Guten Tag



    Wenn die gewünschte Reifengröße in Ihrem Fahrzeugschein oder Ihrer
    ABE eingetragen ist, benötigen Sie keine Unbedenklichkeitsbescheinigung.
    Sofern keine Eintragung vorhanden ist, müßten Sie sich bitte erst an Ihren
    Fahrzeughersteller wenden.


    In diesem Zusammenhang sei angemerkt, daß die sogenannte Herstellerbindung,
    also die Verpflichtung an bestimmte Reifenmarken, die in manchen Fahrzeugscheinen
    eingetragen ist, mittlerweile gegenstandslos ist. Aufgrund eines
    Beschwerdeverfahrens der Europäischen Kommission hat das BMVBM das KBA
    (Kraftfahrtbundesamt) angewiesen, mit Wirkung vom 01.03.2000 auf diese
    Eintragungen bei Neufahrzeugen zu verzichten. Die vorhandenen Eintragungen
    verlieren zum gleichen Termin ihre rechtliche Verbindlichkeit und sind nur noch
    als Empfehlungen zu betrachten.


    Mit freundlichen Grüßen
    " "


    Sind die jetzt nur zu faul? Im endeffekt verstehe ich das so, dass die jetzt von mir wollen, dass ich mich an VW wende 8o ?(

  • bis 7x15 brauchste keine reifenfreigabe.


    reifenbindung ist eh abgeschafft worden, der tüv will meißt nur bei breiten felgen wie 8x oder 8,5x vom reifenhersteller ne freigabe haben, was bei dir ja ausfällt.


    was sein kann, das der prüfer n tacho-nachweis will, den gibs kostenlos auf dem rollenprüfstand beim adac, wenn man mitglied ist

  • okay super. ich muss morgen sowieso noch einmal zum tüv da letztens der richtige prüfer nicht anwesend war. hoffe es beläuft sich dann wirklich nur auf eine tachomessung


    noch zu deinem tipp, dass es kostenlos ist.
    hab mal auf der seite nachgesehen und da steht 27€ - Tachoüberprüfung.



    edit:
    Update:
    Reifengröße ist auf dem Fahrzueg zugelassen (Golf I Cabrio Typ 155)
    Einzige Auflagen
    - Tachoabweichungsüberprüfung
    - (oder mit nem Navi was km/h anzeigt zum Tüv) xD




    greetz