Fahren ohne Gurt

  • Moin,


    bin vor kurzem angehalten worden da ich ohne gurt gefahren bin. soll nun 30 euro zahlen. da ich noch in der probezeit bin, kommen da iwelche konsequenzen? oder bezahlen und gut ist?


    mfg

  • Hallo


    Nein da kommt nix weiter. Zahl die 30 Euro und dann ist gut.


    Gruß

    Habe ständig Golf 2 Teile abzugeben. Einfach mal anfragen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von xXJuppiXx ()

  • GENAU SO IST ES , so ein normaler Golf kann in ca. 10-15 Sekunden bei 100kmh sein
    und ohne Gurt ist das tödlich.


    Mein schwerer Unfall passierte nicht mal 100m von meinem Startpunkt entfernt,
    aber ich war wenigstens so schlau mich anzuschnallen.


    Ist es nicht das Erste was man in der Fahrschule lernt, dass man sich anschnallt ?
    Wenn du das nur 1 min während deiner Fahrprüfung nicht gamacht hättest,
    wärst du durchgefallen.


    Also von mir aus müsste man einen Fahranfänger bei so einem Schnitzer
    gleich 2x in die Nachprüfung schicken.

  • Ich weiss ganich wie man das Anschnallen vergessen kann...


    Sobald ich mich ins Auto setze, isses ne typische Bewegung, rechter Arm nach links, griff zum Gurt, und klick...


    Ohne Gurt fühlt man sich auch irgendwie so... nackt :D

  • Tja, das stimmt wohl...



    Bis 35 € passiert nichts, man muss "nur" blechen und gut ist.Darüber gibt's Punkte und es geht ab zur Nachschulung.

  • Ich will hier auch mal meine Meinung äußern:


    Und zwar ist es doch jedem seine Entscheidung ob er sich angurtet oder nicht! Klar wer nicht angeschnallt einen Unfall hat soll die Behandlunskosten übernehmen! Bin ich voll dafür!!!
    Aber in einer "Demokratie" wo wir angeblich leben kann doch kein Gesetzgeber vorschreiben was ich machen darf und was nicht!
    Wenn ich der Meinung bin ich werf mich vor einen Zug, oder spring vom Dach eines Hochhauses oder renn mit voller Wucht mit dem Kopf gegen die Wand ist das doch meine Sache!
    Es ist meine!!! Gesundheit und nicht die von irgendwem anderen! Also nicht angeschnallt dürfte es auch kein Bußgeld geben! Oder es ist einfach doch nur Abzocke?

  • Tja mich haben sie bisher noch nie angehalten wenn ich für ein paar Meter ohne Gurt unterwegs war. Falls es mal passiert hab ich schon überlegt dagegen zu klagen . Allerdings ist die Frage ob das ein Anwalt übernimmt? ?(

  • wenn du als Folge deines Nichtanschnallen
    dein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen kannst,
    oder durch deinen herumfliegenden Körper angeschnallte Mitfahrer sterben,
    oder sich bei deiner Rettung andere Helfer in Gefahr bringen müssen,
    dann sollte es nicht egal sein ob man sich anschnallt.

  • Zitat

    Original von darkviolet76
    wenn du als Folge deines Nichtanschnallen
    dein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen kannst,
    oder durch deinen herumfliegenden Körper angeschnallte Mitfahrer sterben,
    oder sich bei deiner Rettung andere Helfer in Gefahr bringen müssen,
    dann sollte es nicht egal sein ob man sich anschnallt.


    Wenn das eintritt dann ist der Unfall doch schon längst geschehen! Oder kannst DU nach einem Unfall wo die Szenarien die du beschrieben hat noch ein Auto bzw dich kontrollieren?
    Wenn das nicht Anschnallen mal Eintritt, dann Innerorts bei sehr kurzen Wegen! Und wie gesagt MEINE ENTSCHEIDUNG!

  • Zitat

    Original von Vogel2205
    vielleicht tut es auch zur sache das ich berechtigt war ohne gurt zu fahren wegen einer verletzung an der linken halssseite. es brachte nur nix mit den herren zu reden.


    Wenn das so ist, dann hätte deine frage hier überhaupt keinen Sinn,
    in Deutschland hat man für alles irgendein Dokument und wenn du eine Berechtigung hast
    zum Fahren ohne Gurt, dann legst du das dokument vor und fertig.


    Auch das nachträgliche Einreichen deiner Berechtigung wird mit Sicherheit
    möglich sein. Also warum machst du dir denn dann überhaupt Sorgen über
    irgendwelche Strafen ?

  • Zitat

    Original von Jens Heinicke


    Wenn das eintritt dann ist der Unfall doch schon längst geschehen! Oder kannst DU nach einem Unfall wo die Szenarien die du beschrieben hat noch ein Auto bzw dich kontrollieren?


    wenn du auf dein Lenkrad knallst und bewusstlos bist wegen einem kleinen Heckaufprall und dabei ein kleines Kind von deinem wagen langsam überrollt wird,
    dann könnte ich mit Sicherheit immer noch mein Auto kontollieren und das verhindern.
    (ist nur ein völlig aus der luft gegriffenes aber evtl anschauliches Beispiel)


    Wie "Golf1.6" schon sagte es reichen 30Kmh um unangeschnallt zu sterben.


    Wir brauchen nicht zu disskutieren, denn es wird hier immer nur wieder kommen,
    " wenn das, dann das oder das nicht und ob überhaupt, steht gar nicht fest..."


    Aber eins steht fest wenn einer durch sein Fehlverhalten, jemanden verletzt der mir nahe
    steht, dann.....(dann war es ja seine eigene Entscheidung die Folgen davon zu erleben X( )

  • Zitat

    Original von Vogel2205
    vielleicht tut es auch zur sache das ich berechtigt war ohne gurt zu fahren wegen einer verletzung an der linken halssseite. es brachte nur nix mit den herren zu reden.


    Hi,


    wenn du ein ärztliches Attest dazu hast, das wegen dieser verletzung von der Gurtpflicht befreit bist (das gibt es wirklich!)
    haben die dich zu unrecht bestraft. Natürlich sollte man es auch dabei haben- ansonsten könnt ja jeder kommen :wink:


    Erst vor kurzen so`n bericht im TV dagewesen (glaub war "mein Revier" )


    Gruß

  • Das stimmt, und den ärztlichen ates bekommt man auch nicht eben beim Hausarzt umme Ecke,nen Kumpel wollte so ein Atest anfordern, da er sich extrem stark am Schlüsselbein verletzt hat.


    Die meisten Ärzte kommen mit der behauptung, sie müssen mit dem schmerz Leben, solang der Gurt die Heilung nicht beeinträchtigt.


    Wo sie recht haben... denn wenn es knallt, und man is unangeschnallt wegen den schmerzen, aber dafür durchs Auto gewirbelt wird, denkt man sich im nachhinein, hätt ich mir den schmerz mal verkniffen, ausserdem gibt es recht gute Gurtpolster ;)

  • Ein Kollege hat angeblich mal einen schweren Unfall nur überlebt weil er nicht angeschnallt war. Ist mit ziemlich hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum gedonnert. Genau mit der Fahrerseite auf höher der Fahrertür. Der Wagen hat sich richtig um den Baum gewickelt. Er wurde durch den Aufprall irgendwie auf den Beifahrersitz geschleudert und hatte dann nur leichte Verletzungen. Wenn er fest aufm Fahrersitz gewesen wär wärs aus gewesen.


    Das soll natürlich niemanden anspornen unangeschnallt zu fahren. Und ich bin natürlich auch "fast" immer ordnungsgemäß angeschnallt.


    Gruß

  • ich fahre seit 5 jahren golf 2 bin auch schon frontal in ne mauer miv 40kmh. Außer eine beule an kopf hab ich nichts gehabt. Naja und genau aus diesem grund fahre ich weiter auch ohne gurt. Es ist bewiesen das leute schon gestorbe sind weil sie mit gurt gefahren sind. Also ist es ein 50 50 möglichkeit. Und wer miv nem golf 2 bei 160 gehen beim baum fahrt brauch auch kein gurt mehr. Sorry bin miv dem handy auf arbeit online. Scheiß t9

  • Leider finde ich gerade keine ganz aktuelle statistik wieviele leute
    mit gurt einen unfall überlebt haben
    und wieviele in vergleich dazu, ohne gurt
    unverletzt aus ihrem unfallwagen steigen konnten.


    aber wenn ich um mein leben wetten müsste,
    würde ich alles auf die angegurtete gruppe setzen die chancen stehen deutlich besser.


    zum nachlesen und filme ansehen: http://www.oeamtc.at/a1133960/


    und: http://www.webheimat.at/magazi…rheitsgurt-Statistik.html


    Zitat

    Das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes wirkt sich dramatisch auf die Verletzungsschwere aus:
    Nur acht Prozent der angegurteten Unfalllenker,
    aber 20 Prozent der ungesicherten Unfalllenker werden schwer verletzt.
    80 Prozent aller angegurteten Unfalllenker erleiden nur leichte Verletzungen.


    Für ÖAMTC-Experten Michalek muss vor allem mit zwei gängigen Irrtümern endgültig aufgeräumt werden:


    * Viele glauben, dass ein angelegter Gurt bei einem Unfall zu tödlichen Verletzungen führen kann. Das ist ein gravierendes Missverständnis, das durch die Unfallzahlen belegt wird.


    es gibt noch unendlich viele Quellen: http://www.statistik.at/web_de/presse/pressemitteilungen_vorjahr/7/012512?year=2006&month=7


  • Zitat

    Original von HotStuff
    ich fahre seit 5 jahren golf 2 bin auch schon frontal in ne mauer miv 40kmh. Außer eine beule an kopf hab ich nichts gehabt. Naja und genau aus diesem grund fahre ich weiter auch ohne gurt. Es ist bewiesen das leute schon gestorbe sind weil sie mit gurt gefahren sind. Also ist es ein 50 50 möglichkeit. Und wer miv nem golf 2 bei 160 gehen beim baum fahrt brauch auch kein gurt mehr. Sorry bin miv dem handy auf arbeit online. Scheiß t9




    Naja 50 50? Eher 1 99.


    Mag sein dass es nachweislich unfälle gibt wo die Insassen überlebt haben weil sie nicht angegurtet waren, dennoch gibt es im gegenzug exorbitant viel mehr Fälle in denne der Gurt das Leben gerettet hat.



    Ich weiss aber auch garnet was es da zu diskutieren gibt, anschnallen ist für mich ne Typische bewegung die automatisch passiert wenn ich ins Auto einsteige, das geht ohne überhaupt darüber nachzudenken.


    Wüsste auch keinen Rationalen Grund warum man sich net anschnallen sollte, vielleicht weil es die Bewegungsfreiheit einschränkt wenn man mal grad während der Fahrt in den Kofferraum klettern möchte? 8o