Unfall 16V: Ich fürchte, das war's

  • Ich war's nicht, ehrlich!
    Vorn stand ein Peugeot, dahinter ich, dann kam der Landrover, der stand erst, nachdem mein Auto ihne gebremst hatte... Zum Glück alles im Bereich um 10 km/h, aber Auto ist kaputt.



    Das ginge ja noch, nur Blechschaden, recht einfach zu reparieren. Im Gutachten würde vielleicht was von 800 bis 1000 Euro stehen.



    Das hier sieht mir schon eher nach mindestens wirtschaftlichem Totalschaden aus. Weiß nicht, ob's sowas hierzulande überhaupt gibt, aber sicher wird's auch hier irgendwo eine Schmerzgrenze sein. Marktwert liegt bei etwa 1700-1900 Pfund (also so 1800 bis 2000 Euro etwa) für einen viertürigen (leider sehr seltenen) 16V mit 1992er Erstzulassung (09/91 in WOB vom Band gelaufen). Dieser Schaden hier dürfte nach Gutachten bei sicherlich 1500 Euro oder drüber liegen (Heckklappe, Heckabschluß, möglicherweise Reserveradmulde, beide Seitenteile, Stoßstange), zudem hätte ich nach Reparatur dann ein Auto mit schwerem Unfallschaden.
    Och mennooooooo. Schnüff.


    Björn

  • Hi,


    Oh shit moth****** Briten - das tut weh - sorry tut mir leid für dich. ;(


    Naja hinbekommen kann man das schon, wenn man will.
    Weiss nicht wie die Karosseriebauer drüben sind - aber das sollte nen guter sein.
    Am besten nen alter ----> oldschool - alter Hase im Handwerk halt.


    War ja immerhin nen 16Volt - blöde Penner - können die kein Auto fahren. X(


    Bist du denn nicht schuld und gibt's gut Geld von der Versicherung ???


    Vorne sieht nicht so wild aus - die Ecke hinten links hat es erwischt - schei** SUV's.
    Denke hinten hat sich der Jeep etwas mehr angelehnt.


    Schätze vorne ne neue Front fällig mit Haube und Koti.
    Hinten ist der Knackpunkt das Heckblech zu wechseln und die Seitenwand zurück zu verformen.
    Wenn das einer kann und die Spannungen im Blech für sich nutzt geht das.


    Das ganze Ausmass hinten sieht man aber erst wenn da alles abgebaut ist.


    Drücke alle Daumen, daß weniger Schaden ist als es aussieht und du noch bissel Spaß mit dem 16Volt hast. :]

  • tut mir echt leid, aber der ist 100% totalschaden. vorne ist es pille palle, also kein problem. das problem ist hinten, denn dort ist das heckblech im arsch und die linke seitenwand ist auch mit verzoegen. mal als anhaltspunkt. ich hatte ja auch den unfall wo oma mir die vorfahrt nahm. nur die stossstange vorne inkl kotflügel richten (nicht erneurn) und lackieren liegen bei knapp 1800€. meiner hat nen wert von über 4000€ dank gasanlage, aber deiner ist definitiv für die tonne. der schaden wenn er offfiziel behoben wird liegt bei guten 3000€.


    also die tornadoroten 2er gti´s sind echt vom aussterben bedroht.


    falls du schlachtest lasse es uns wissen, mit den teilen kannst viele andere noch glücklich machen.



    edit: wenn das heckblech neukommt gammelt es dir 100% weg, sieht man an jeden 2er wo das blech mal neu gekommen ist.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Golf1.6 ()

  • Danke für Euer Mitgefühl.
    Ich gehe auch von einem Totalschaden aus, hinten sind beide Seitenteile in Mitleidenschaft gezogen, sichtbar auf mindestens 10cm um die Ecke rum. Spaltmaße an den Türen scheinen ok, aber was soll's.
    Und ja, ist mir klar, daß der Tausch des Heckblechs eine Scheißarbeit ist und daß man die wirklich können muß. Und dann kann sich auch bei einem Wert von 2000 Pfund nicht mehr rechnen. Dazu eine neue Heckklappe (gibt's die noch?), die gibt's auch nicht umsonst. Und das Aufkleben des schwarzen Rahmens will gelernt sein, ach, da kann so viel schief gehen.


    Selbermachen kann ich's nicht, will ich auch nicht. Schade ums Auto, aber irgendwann ist Schluß. Schlachten würde ich ihn selber auch nicht, dafür hätte ich aber vielleicht zwei Abnehmer hier. Mal sehen was die Versicherung für ein Angebot macht. Die Räder nehme ich auf jeden Fall mit, die gehören auf meinen G60.


    Ich war unschuldig, ich stand bereits, der Fahrer vom Land Rover (Discovery) guckte nach rechts und fuhr nach links beim Linksabbiegen (immer schön englisch denken beim Vorstellen :P ). Da links standen aber bereits ich und vor mir ein Peugeot 106, auf den der Landy mich aufgeschoben hat. Alle drei schön im Bogen gestanden, daher vorn die einseitige und hinten mittige Beschädigung.


    Björn

  • Zitat

    Original von LA7V
    Oh Mann.. mein Beileid! ;(


    Das ist echt ärgelich.. Hat der Typ hinter Dir gepennt?


    Danke. Ja, der hat nach eigenen Angaben beim Linksabbiegen nach rechts geguckt (würde dann in D-Land bedeuten, Du guckst beim Rechtsabbiegen nach links), um Querverkehr abzuwarten bzw. zu kontrollieren. Aus seinem direkten Blickfeld war ich ja verschwunden und stand maximal 10m weiter, nee, eher weniger. Naja, das Auto ist knallrot, das fällt bei Sonnenschein nicht so auf ;-)


    Björn

  • Ach Du Sch...!!! Ich glaube ich wäre ausgerastet und dem Fahrer des Landi vol lan die Gurgel! Oh man so en Mist, vor solchen Leuten habe ich im Straßenverkehr auch imemr Angst!!
    Aber das sieht echt Kac... aus, weil der Kofferraumboden müßte wohl auch getauscht werden kommt z uden anderen Sachen noch dazu...

    Life is short - drive Golf 2 !


    meine Volkswagen:
    - Golf 2 10 Millionen, 4-türer ( 1988 )
    - Golf 2 G60 roter 2-türer ( 1990 )
    - Golf 2 Fire&Ice, 4-türer ( 1990/91 )
    - Golf 2 16V Edition ONE, 2-türer ( 1991 )
    - Jetta 2 GT(GTI) weißer 4-türer fast Vollausst. ( 1989 )
    - T3 Bus Caravelle GL in weinrot ( 1990 )

  • Zitat

    Original von GOLF 2 G60er
    Ach Du Sch...!!! Ich glaube ich wäre ausgerastet und dem Fahrer des Landi vol lan die Gurgel! Oh man so en Mist, vor solchen Leuten habe ich im Straßenverkehr auch imemr Angst!!
    Aber das sieht echt Kac... aus, weil der Kofferraumboden müßte wohl auch getauscht werden kommt z uden anderen Sachen noch dazu...


    Ich habe mich auch fortwährend bei ihm bedankt und ihm mitgeteilt, daß das nicht "nur ein Auto" war. Sowas kann jedem mal passieren, ohne Frage, aber warum ich?


    Kofferraumboden glaube ich nicht, der liegt zu tief. Und wenn der verformt sein sollte, müßte man ihn rückverformen können. Ich hatte die Heckklappe noch nicht offen, die kriege ich sonst garantiert nicht mehr zu.


    björn

  • schade um das auto, aber wenn du ihn verkaufen willst, bin sehr an dem rechtslenker intressiert

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • Oh, man - das hat sich in jeder Hinsicht erlerdigt! Manchmal ist es gut zwei schicke Gölfe zu haben. In Deutschland würde ich sagen, lass Dich auszahlen (fiktive Schadens-regulierung abzüglich MwSt.) und such Dir ne neue Karosse zwecks Umbau oder verkaufe die Einzelteile. Bin mal gespannt, wie die Schadensregulierung in GB so funktioniert, das mußt du dann mal posten.

  • motherfucker gibts überall....

    Wehe mir sagt einer was über mein Sondermodell...
    Nein, es ist keine Pommesbude,
    Nein, es hat auch keinen Grill oder Ähnliches im Handschuhfach
    Nein, es ist auch nicht Mädchenhaft, und es soll auch nicht "Bar" heißen
    Nein, ich schäme mich nicht damit!


    Es ist ein Stinknormaler BISTRO! Kapische?


    :D

  • Was mach Du wenn du keinen passened Ersatz findest?


    Auch wenn ein wirtschaftlicher Totalschaden ist, würde ich versuchen den wieder aufzubauen. (Sofern Du die möglichkeit hast).
    Wenn das vernünftig gemacht wird, sieht mal davon später nichts mehr. Unverbastelte 92er 16V's gibts wirklich selten. In UK wohl erst recht!


    Echt traurig... wäre mein Albtraum!

  • Zitat

    Original von GOLF 2 G60er
    Ach Du Sch...!!! Ich glaube ich wäre ausgerastet und dem Fahrer des Landi vol lan die Gurgel!


    Da kann ich gut verstehen. Rate mal was ich mit dem alten Sack damals gemacht hab,
    der erst mit gut Tempo über ne Stopstraße gerast ist, dem einen Lupo voll in die Seite gerast ist und der sonst wo hin geflogen ist
    und dann vorm Stillstand noch die Nase meines Golf's beschrabbt hat.


    Das erste was der Penner mich gefragt, nachdem er ausgestiegen ist, ob er mein Handy haben könne wegen seinem Termin bei VW.
    Seins ist beim Aufprall mit dem Lupo wohl weggeflogen und liegt irgentwo im Auto.


    Da ist mir dann "meine ZE" durchgeschmort und nachdem ich mit dem fertig war,
    bin ich erstmal zu dem Lupo-Fahrer gucken gegangen.


    Der Verursacher war übrigens einer aussm Werk mit Dienst GTI.
    Die fahrn ja alle wie die letzten gehirnlosen Penner.


    Beim Motorrad gibt es ne Leistungsbegrenzung - für manche Gruppen der Autofahrer sollte man das auch einführen. :D

  • Zitat

    Original von LA7V
    Was mach Du wenn du keinen passened Ersatz findest?


    Auch wenn ein wirtschaftlicher Totalschaden ist, würde ich versuchen den wieder aufzubauen. (Sofern Du die möglichkeit hast).
    Wenn das vernünftig gemacht wird, sieht mal davon später nichts mehr. Unverbastelte 92er 16V's gibts wirklich selten. In UK wohl erst recht!


    Echt traurig... wäre mein Albtraum!


    Ich behaupte mal, daß Du hier in England viel leichter einen unverbastelten 16V finden wirst als in Deutschland. Guck mal bei Pistonheads oder Car and Classic. Zu behaupten, es gäbe dort jede Menge Angebote, wäre sicher übertrieben, aber es gibt sie. Allerdings allesamt auch nicht billig, unter 2000 Pfund ist nichts zu machen.
    Ich werde meinen definitiv nicht wieder aufbauen, zum Aufbewahren ist mir der Schaden dann doch zu dolle. Selbermachen kann ich's nicht, aber er wird mit großer Sicherheit nicht in die Presse wandern.
    Ich werde mir - nach einem garantierten kleinen Gemenge mit der Versicherung über den Marktwert - einen 8V kaufen, die gibt's zwar genausooft oder -selten, sind aber in der Unterhaltung erheblich günstiger und auch technisch einfacher. Und, mal ehrlich, 139PS sind hierzulande einfach mal viel zu viel, zumal die erst bei HOHER Drehzahl anliegen.


    Björn

  • Zitat

    Original von paulikxp
    [
    Ich werde mir - nach einem garantierten kleinen Gemenge mit der Versicherung über den Marktwert - einen 8V kaufen, die gibt's zwar genausooft oder -selten, sind aber in der Unterhaltung erheblich günstiger und auch technisch einfacher. Und, mal ehrlich, 139PS sind hierzulande einfach mal viel zu viel, zumal die erst bei HOHER Drehzahl anliegen.


    Björn


    Mensch, mensch - da hätteste doch glatt deinen Edition One behalten können, sowas gibs in England bestimmt nicht oft, schon garnicht linksgelenkt und mit G-KAT =)


    PS : Der Teufi macht dir bestimmt nen guten Preis :wink:

  • Zitat

    Original von 19e-vw


    Mensch, mensch - da hätteste doch glatt deinen Edition One behalten können, sowas gibs in England bestimmt nicht oft, schon garnicht linksgelenkt und mit G-KAT =)


    Jaaaa, neeee. Wenn ich hier Linkslenker würde fahren wollen, würde ich mir meinen G60 herholen.
    G-Kat braucht hier keiner, bringt keinerlei Vorteile (ok, außer der sauberen Luft, stinkt doch ganz ordentlich). Außerdem möchte ich auf jeden Fall wieder einen Fünftürer, ist einfach viel schöner für meinen Geschmack. Der, den ich gerade im Auge habe, sieht von außen fast genauso aus wie der Edi, auch schwarz/BBS RM & Co. Kostet aber 700 weniger und hat das Lenkrad auf der richtigen Seite, weniger km/Meilen hat er auch noch.


    Zitat

    Original von 19e-vw
    PS : Der Teufi macht dir bestimmt nen guten Preis :wink:


    Ja, er will den wohl wieder loswerden...


    Björn

  • was passiert jetzt mit dem golf?

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • Den habe ich verkauft an den Sohn des Eigentümers der Werkstatt... blabla. Der hat ihn als Anfängerauto mit Billigmitteln wieder zurechtgedengelt, den Kotflügel erneuert und mit der Spraydose in mattrot lackiert, dier obligatorische debagded grille mußte rein mit Klarglasscheinwerfern. War halt alles vorhanden, hinten wird bei der nächsten ordentlichen Bodenwelle wohl das eine oder andere Kilogramm Spachtelmasse abfallen. Was soll's, Schwamm drüber.


    Ich habe nun einen neuen alten 16V:


    War mit 1425 Pfund (EZ 04/92, gebaut 09/91, 167.000 Meilen (mal 1.6 für km), KR-Motor, Recaro-Sportsitze, für hiesige Verhältnisse jedenfalls beim Kauf recht preiswert, dafür hagelte es aber Reparaturen:
    - innere Gelenkmanschette der rechten Antriebswelle war geplatzt, Getriebeöl lief aus, konnte ich mir erst nicht erklären. Beim Zerlegen habe ich dann gesehen, daß die falsch zusammengebaute Gelenkwelle (Tellerfeder auf der falschen Seite) den Dichtungsdeckel im Antriebsflansch zerlegt hatte. Also Hülle erneuert, das Gelenk gleich mit, da waren die Kugelbahnen an der Oberkante seltsam ausgebrochen...
    - Sturz beider Vorderräder stimmte nicht, ich tippte auf zu lange Querlenker, also habe ich die ohnehin herumlliegenden neuen eingebaut, außerdem auch gleich kürzere Federn und neue Domlager... Beim Zusammenbau stellte ich fest, daß die Gelenkwelle wohl zu lang sein mußte, ich bekam jedenfalls das Traggelenk selbst bei hängender Radaufhängung mit eingesteckter Gelenkwelle nicht eingeführt... Also die blöde Welle wieder ausgebaut, nachgemessen, mit anderer GTI-Welle verglichen und festgestellt, daß meine wohl vom 3er 16V sein muß und damit 1,6cm zu lang war. Also noch kurz eine neue gebrauchte Welle gekauft...



    - Abgasanlage war total fratze, die wurde gegen die Serienanlage aus dem kaputten roten getauscht, der seine beim Kauf vorhandene Edelstahl-Sportanlage wieder bekam.
    - G60-Räder umgebaut vom roten auf den neuen
    - beim Erneuern der Entlüftungsleitung des Kühlers den Plastikstutzen abgebrochen, also war noch schnell ein neuer Kühler fällig
    - Bremsen vorn mit neuen Scheiben und Belägen
    - Tachowelle festgegammelt, inkl. Zahnrad erneuert


    So, endlich konnte eine Probefahrt stattfinden! Motor angeworfen, warmlaufen lassen, während ich mein ganzes Werkzeug zusammenpackte. Plötzlich ein "wuuusch-pffffff" und jede Menge Dampf im Innenraum.



    Was passiert war, dürfte klar sein... Der Kühlerlüfter sprang nicht an (konnte auch nicht, Pluskabel abkorrodiert), dadurch Kühlsystem unter größerem Druck, Heizungs-Wärmetauscher geplatzt. Das Druckreduzierventil ist hier in England wohl nicht nachgerüstet worden... Das Teil (von 1991) hatte aber angesichts der grünen trockenen Kühlmittelspuren wohl schon länger einen Miniriß im Plastikdeckel, der dann unter Belastung größer wurde und einen Teil des Deckels mitsamt der Anschlußrohre dann fast abgesprengt hat.
    Nun noch schnell mal eben den WT getauscht, ist ja auch kaum Arbeit. 8o


    Wo wir gerade beim Innenraum sind, hier noch ein Foto von den Recaros:



    Eigentlich wollte ich die gar nicht haben, zumal ich die Schriftzüge auch ziemlich prollig finde und nicht viel Bewegungsfreiheit für die Arme bleibt. Aber die Dinger sitzen wie angegossen, extrem komfortabel (bis auf das Aussteigen...).


    Nun aber! Auto rausgefahren, Proberunde, alles schön, die Kiste zieht im Vergleich zum roten wie Sau, Drehmoment ohne Ende. Naja, fast :rolleyes:
    Schnell noch alles zusammenbauen, den einen oder anderen Schalter gegen einen vom zwischendurch als Notfallauto gekauften 8V (auch pearlgrey, dazu später mehr) getauscht, die abgerutschte Tachowelle nunmehr korrekt montiert und ab nach Hause mit dem neuen Auto nach drei Wochen Werkstatt. Pah, nix da! Motor startete nicht mehr. Anlasser dreht, Auspuff stinkt nach Sprit, Zündfunke da, springt trotzdem nicht an. Nach einem weiteren Tag Prüfen und Basteln lief er dann, warum weiß ich aber nicht, letztlich ist nichts anders als vorher. Ich tippe auf Fehlfunktion des "Cut Off Valve", ich weiß nicht wie das auf deutsch heißt, das Ventil mit den beiden recht dicken Luftschläuchen gleich hinterm Luftfilterkasten unterhalb vom Saugrohr, das die Stauscheibe umgeht.


    Es wartet noch viel Arbeit, wenn ich das Auto behalten will, ich habe vor noch wenigstens die beiden linken Türen gegen die vom 8V zu tauschen, außerdem brauche ich eine Heckklappe, die vorhandene ist so dermaßen fertig, geht gar nicht. Die vom 8V auch, die ist keine Alternative.


    Ganz kurz zum 8V: den hatte ich nach dem Unfall gekauft, um mobil zu bleiben. Ebenfalls pearlgrey, 145.000 Meilen (wieder mal 1.6 für km), außenrum sehr ordentlich, innen fast neuwertig. Motor rennt genial, das Getriebe fühlt sich an wie neu. Da ja ein Golf II bekanntlich nicht sonderlich rostanfällig ist, habe ich die Bodengruppe nur sehr (sehr!) oberflächlich angesehen und nichts Auffälliges gefunden... Die vor allem im Bereich der linken Kabeldurchführung durchgerostete Heckklappe fand ich nicht so schlimm. Aber dann, am nächsten Tag zu Hause, das kalte Grausen: der rechte Längsträger ist unter dem Luftfilterkasten bis fast zum Federbeindom WEGgerostet, da hat man schonmal ein Blech draufgebraten... Dasselbe an beiden Schwellern kurz vor der Hinterachsaufnahme. Am Vorderachskörper ist die vordere Aufnahme des linken Querlenkers durchgerostet, die Federbeine sind ein Rostklumpen. Ich habe sowas vorher noch nie gesehen, zumal bei einem äußerlich sonst sehr ansehnlichen Auto. Kurven habe ich immer nur recht vorsichtig genommen, das Serienfahrwerk macht ohnehin keinen Spaß, wenn man 60/40mm Tieferlegung gewöhnt war. Nun dient das Auto als Spender, muß aber wieder zu Geld gemacht werden, denn billig war das Ding nicht.


    Björn

    Suche für Golf II:
    - Schriftzug "G60" für den Kühlergrill
    - vordere Leder-Türpappen für Viertürer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von paulikxp ()

  • Der KR Sieht echt Schick aus! Auch irgendwie lustig das es un UK kaum einen Unterschied zwischen Keinen, U - und G Kat gibt! Da macht ein KR doppelt soviel Spass! :D


    Hast Du Fotos von deinem 8V, bzw von den Lochfras-Befallenen Stellen? Das hört sich echt kriminell an!