VW Golf 7 Vorschau

  • Wenn ich mir anschau, was dieses/nächstes Jahr bei VW so rauskommt, schaun alle Modelle derart ähnlich aus :whistling: (Golf, Golf+, Variant, Tiguan...) Alles was variiert ist Volumen/Höhe/Länge/Breite. Schlitzaugen vorn und hinten die immer gleichen Rückleuchten xD


    Setzt man nun keine Akzente mehr?? ?(



    Langweilt mich etwas...

  • Das ist doch bei allen so, egal ob BMW, Mercedes oder Audi! Ein entsprechendes Auto muss auf den ersten Blick - auch für die durchschnittliche Hausfrau, die sich für Automobile so sehr interessiert wie wir Männer uns für Tupperware interessieren - erkennbar sein, sprich eine deutliche Markenidentität muss dahinter stecken... Daher sieht ein 1er BMW wie ein 7er BMW, ein Golf wie ein Tiguan und eine C-Klasse wie ne S-Klasse aus. :D


    Ich hoffe für die zukünftigen VAG-Autos, dass da qualitativ mal wieder nachgelegt wird. Ich habe regelmäßigen Zugriff auf einen 2009er Golf 6 TSI und einen 2012er A4 Diesel... und die sind haptisch die allerletzte Zumutung im Vergleich zu meinem Alltagshobel (2009er 3er BMW). Die Schaltung ist im Golf sowie Audi Schrott (hakt, schwergängig, komische Schaltwege), die Kupplung im A4 taugt nichts, die Heizung sowie Sitzheizung im 6er Golf ist im Winter eine Zumutung und das Audi MMI ist auch "verbesserungswürdig". Von den schrottigen Bedienungselementen im A4 fange ich besser erst gar nicht an... geschweige denn vom optischen Erscheinungsbild von Golf und A4. Da ist m.E. BMW da aktuell schon eher führend, v.a. dann, wenn man Audi mit auf die Premiumherstellerschiene stellt und ein Auto mal schnell die 50.000 Euro durchbrechen kann...

  • Wie kalt und unschön der 7er doch aussieht :[


    Wenn ich daran denke wie schlecht und bescheiden schon beim Golf5 der Innenraum ausgefallen ist, im Vergleich zum 4er... das ist einfach nur schade.
    Ich meine manche werden jetzt sagen, wieso der 5er war doch top verarbeitet.... Als Basis oder Trendline hab ich nur Plaste mit Strucktur gesehen. :( 
    Der Golf4 Tacho war doch damals der Hammer, Blau beleuchtet... das war Wahnsinn.
    Jetzt muss es wie bei´m Audi sein Weiß...kalt.
    Die Verbundlenkerachse die sich vom 1er bis 4er kaum geändert hat, hatte zwei wichtige Eigenschaften: Langlebig und vorallem Simpel.
    Beim 5er und 6er (das Selbe) plagen ausgerissene Gummimetallager und Korrodierte Qherlenker... (bei einer Spureinstellung an der HA) werden durch Korrosion
    der Buchse samt Exenterschraube die Buchsen verdreht und reißen nach kurzer Zeit.


    Meines Erachtens ist der Scirocco ein Reinfall. Das soll ein Coupé sein? Der ist genauso ein Steilheck wie der Golf, mit starker ähnlichkeit zum Renault Megane oder Mazda, aber sorry das war wohl nix. Die ersten Studien des Sciroccos sahen aus wie ein flaches Jetta 5 Coupe... einfach Hammer, dachte ich.. endlich ein coupé so wie es Mercedes oder BMW versteht, halt eine 2 Türige Limosine :wink: Aber Pustekuchen, ein Golf 6 mit Heckschaden :(


    Und der Golf R ist doch nur ein Blender! Das Spitzenmodell war ein VR6... mit markanten Klang, ein 6 Zylinder, halt was besonderes in einem Kompaktwagen.
    Jetzt hat das Spitzenmodell die Selbe Basis, wie der GTi mit einem unverschähmten Mehrpreis.


    Sorry ich musste mal meinen Unmut Luft machen. :wink:


    Ich weiß eins, dass Zeug zum Klassiker haben wohl nur die 1er und 2er Golf/Scirocco, sowie Corrado.

  • Mir fehlt bei den neuen Modellen von VW irgendwie ein mutigeres Design. Bedenkt man das ein Golf 1 das Licht der Welt erblickte als noch Käfer und Enten auf der Straße fuhren, dann vermisse ich da eine ähnliche, designtechnische Abgrenzung zu anderen Modellen die man heute im Alltag sieht. Vielleicht sollte man hier von VW auch einmal etwas völlig neues bringen und den Golf an sich nicht mehr nur einfach weiter entwickeln. Denn seit dem Golf 5 sehe ich kaum noch einen Sinn einen der neueren zu kaufen. In der Regel wird der Golf heute sowieso nur noch als Auto der Unterschicht angesehen, vor allem im Vergleich mit diversen BMW oder Audi Modellen.


    Wenn ich mir noch ansehe wie manch einer schon bei einem neuen, strahlenden A3 Sportback bewundernd das Auto mustert muss ich den Kopf schütteln! Wenn ich nur einmal Sitze, Fahrwerk, Motor etc. mit diversen guten Golf Modellen vergleiche dann hinkt der Audi da schon deutlich nach. Daher glaube ich das Ruf sehr angeschlagen ist, obwohl jeder von den älteren Golfmodellen schwärmt.


    Das einzig mutige VW Modell der letzten Jahre ist in meinen Augen der Up, allerdings ist das Design ein grotesker Fehlschlag.


    Der Preis müsste bei den neuen Golfmodellen deutlich runter, maximal 12.000 für den Diesel. Dazu würde ich auch gerne einen E-Motor im Programm sehen. Gibt es ja schon seit 3er Zeiten Reif für die Serie. Optisch könnte man sich an diversen Sci Fi Filmen orientieren. Demolition Man, I-Robot und ähnliche Filme liefern viele moderne Ideen.
    Technisch sollten Sicherheit und Sparsamkeit im Vordergrund stehen, über 90 PS finde ich in einem Alltagswagen sowieso nicht sonderlich wichtig.

  • Hi All,


    es ist nicht einfach, hier eine sachliche Stellungnahme abzugeben. Es sind ja auch Gefühle dabei. :) 
    Design, Zeitgeist, techn. Innovation...da hat doch jeder eine andere Meinung.


    Hat sich eigentlich seit dem G3 so viel verändert?
    Es waren immer nur Nuancen, natürlich auch technische Weiterentwicklungen, Sicherheit etc.
    Aber optisch ausser einigen LED-Spielereinen - die ich teilweise interessant finde - ist das doch alles Einheitsbrei.


    Der marlon hat schon recht, das Zeug zum Klassiker haben die nicht.
    Nicht so toll finde ich auch die vielen technischen Probleme, die eine Menge kosten und alles andere als zeitgemäss sind.
    Will mir auch nicht vorstellen, was die Platinen in 20 Jahren kosten - ohne die die nie mehr fahren.
    Da kann man dann einstellige Millionenbeträge in die Hand nehmen, um das zu redesignen.
    Das ist keine graue Theorie - das erlebe ich gerade auf einem ganz anderen Sektor.
    Ich denke, das mit den Modellen ab Bj. 90..95 eine gewisse Grenze erreicht ist. Da ist dann in naher Zukunft irgendwann Ende Gelände, zumindest für die meisten. Bei Mercedes gibt es für die alten Modelle noch wesentlich mehr Ersatzteile als bei VW.
    Viell. sehe ich das auch zu nostalgisch?
    Tatsache ist auf jeden Fall, hätte ich den Editon nicht bekommen, würde ich heute im BMW-Lager fahren.
    Der 1er hat mich schon sehr angesprochen, der Preis nicht so...aber man kann ja nicht alles haben.
    Für meinem Laguna überlege ich mir in Zukunft etwas Kleineres, A3? Aber wenn ich da die DSG-Problematik überlege - und so einige andere Merkwürdigkeiten - viell. doch nicht.


    VAG for ever? Nö!


    Grüsse

  • was heißt komisch. sieht aus wie jeder andere VW auch, alles nurnoch der selbe scheiß. würde hinten nicht mehr draufstehen was es ist würde man blöd sterben. heute auch nen audi in der werkstatt gehabt, weiss immernoch nocht nicht was es für einer war.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • In gewisser Weise kann ich Golf1.6 zustimmen. Die einzelnen Fahrzeuge sehen sich schon ziemlich ähnlich.
    Aber ehrlich gesagt gefällt der 7er mir besser als der 5er und 6er (was ja eigentlich nur ein 5.1er war). Genauso wie der neue Polo, gefällt mir auch.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Also mir gefällt der neue Golf,
    wenn auch vorne etwas gewöhnungsbedürftig.


    Zum Glück sind mal wieder paar Ecken reingekommen :D


    An ein 1er und 2er wird trotzdem niemals ein neuerer Golf vom Design ankommen, nur der 4er halbwegs...


    Bin mal gespannt über die Qualität (TSI/TDI Motoren/ DSG/...)
    Ich hoffe nicht, dass sich VW wieder zu Tode spart


    ICH WILL DEN 2-TÜRER SEHN!!!!!!!

  • Mir gefällt schon lange nicht mehr was produziert wird.
    Selbst das fahren macht kaum noch freude.
    Man merkt einfach nichts mehr. Man sitzt drin, fährt von a nach b und das wars auch.
    Alles sieht gleich aus, der nutzen ist geringer (enger und weniger Lademöglichkeit) und die Rundumsicht ist eine katastrophe bei den heutigen Karren. Die Motoren sind sowieso nicht mehr langlebig wie unsere alten. Der Punkt zum Spritsparen ist schon lange überschritten.
    Der Golf 4 wäre der einzige neuere Golf der mir noch zusagen würde und aaaaaaaaaaaußnahmsweise der Golf 6 GTI. Aber da bleibt noch abzusehen wie lange denn die Technik hält. Grundsätzlich wollen die Hersteller sowieso nicht mehr, dass die Autos 20 Jahre halten. Krass gesagt: Nach 6-7 Jahren sollst du dein Auto verschrotten und nen neuen kaufen :whistling: Aber egal, wenns den Golf 7 schon kaum noch mehr gibt, fahren noch immer 2er Gölfe auf den Straßen :thumbsup:

  • OT: SilverPGT


    Zum Thema Langlebigkeit nehme man sich ein bisschen Zeit und befasse sich mit dem Thema : "Geplante Obsoleszenz" .. Also mir öffnete sich ein ganz neuer Horizont.


    ....


    Gemeint ist mit ihm heute ein Teil einer Produktstrategie, bei der schon während des Herstellungsprozesses bewusst Schwachstellen in das betreffende Produkt eingebaut, Lösungen mit absehbarer Haltbarkeit und/oder Rohstoffe von minderer Qualität eingesetzt werden, die dazu führen, dass das Produkt schneller schad- oder fehlerhaft wird und nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden kann.


    Dazu gehört auch Schlechtreden des alten Produktes ala "DER NEUE IST DER BESTE DEN ES JE GAB" ...


    Fakt ist ohne Kauf keine Produktion.
    Ohne Produktion keine Arbeitnehmer.
    Ohne Arbeitnehmer der nix kauft weil er keinen Job hat/nix Produziert.. bricht die Weltwirtschaft zusammen !


    FAKT: Waren wie auch Autos müssen alle 3 Scheiss lang neu gebaut "und auch gekauft" werden .. und damit das der Fall ist sind seit den 40er Jahren bewusst Fehler in den Produkten eingebaut.


    Zu so "StaatlichenWirtschaftsschwachen" Zeiten würd ich mir nie ein Auto kaufen. (Zumindest kein neues) Mich würds nicht wundern wenn der Staat noch subventioniert das die Autos nur 5-8 Jahre halten DÜRFEN.


    Bin mal gespannt wie lang der 6er selbst trotzenden Käufern erhalten bleibt. - Weil der Chip im MSG einfach dazu Programmiert ist ... )(/&%$ ..


    ICH BLEIB DEFINITIV BEI NO-BRAINER

  • absolut richtig, mit der obsoleszenz hat man damals bei den glühbirnen in den 30er Jahren angefangen.
    die leuchtdauer der damals produzierten birnen war so langlebig, dass sich die anschaffung neuerer birnen nicht lohnte. deshalb behalf man sich dann diesen mittels.

  • Meine Meinung zum Golf VII:


    - Hätte auch ein Jahr später kommen können, der VIer war gerade mal gut eingeführt und noch lange kein altes Eisen


    - Die meisten Außenfarben sind langweilig. Und jetzt kostet sogar Weiß Aufpreis! VW sollte sich mal bei Seat ein Beispiel nehmen: da gibt es kräftige Farben, Braun usw.


    - Die Grundausstattung ist fast nicht besser geworden, der Aufpreis für Xenon zu hoch (ist ja schon eine Massentechnologie zwischenzeitlich)

  • Die Frage ist, wie lange die ganzen Steuergeräte in einem dieser neuen Gölfe ihren Dienst verrichten. Ich kann mir vorstellen, das nach einigen Jahren nach ablauf der Garantie die ersten Baugruppen rumzicken.
    Zylinderabschaltung und andere Sparmassnahmen mögen zunächst sinnvoll sein, wie das ein Motor wegsteckt langfristig muss man sehen.
    Allein die Start-Stop Technik......mag durchaus Benzin einsparen, dafür dürfte der Anlasser erheblich schneller den Hut nehmen. Die Einsparung ist dahin, die Werkstatt reicher.
    Mein Wunsch wäre an die Autobauer.......Elektronik nur dort, wo sie unvermeidbar ist. Dann muss ein lausiger Golf auch nicht an die 30.000 Euro herankommen.
    Optisch ist der Golf 7 im Trend der anderen Hersteller.......nichts, was einem vom Stuhl reist.