Golf V GTI-Felgen auf "normalo" Golf V

  • Hallo Leute,
    bin seit gestern im Forum angemeldet und hätte auch schon die erste Frage. Ein Arbeitskollege hat mir seine niegel-nagel-neuen Golf V 18" GTI Felgen für 700,-Euronen angeboten. Passen die ohne Weiteres auf meinen "stino" Golf V Sportline oder gibt es da Probleme (auch hinsichtlich Eintragung)?
    Falls der eine oder andere mal Zeit hat, kann er mir ja mal weiterhelfen.
    Besten Dank!


    PS: Ich kann in Sachen Reparaturanleitung (Elsa-Win) und Teilenummern (ETKA) Auskunft geben, falls Interesse besteht.

  • moin moin.
    Also ich hab auch 18" bei mir drauf und ich hab nen 5er Sportline.
    Die GTI Felgen müssten bei mir also auch passen. Und dann passen sie auch beim Comfortline und denk auch mal beim trendline....oder? :)

  • Also, passen dürften die schon, da der GTI vom Sportline sich nicht sonderlich abhebt, außer Frontgrill usw. Aber ich bin mich nicht ganz sicher, ob der "Normalo" Golf V schon im Fahrzeugschein die 18" eingetragen hat.


    Gruß
    Beatsteak

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein

  • Hallo misbo,
    Golf V GTI Felgen auf dem "normalo Golf" sind durchaus machbar (und habe ich auch schon gesehen) ;)
    Allerdings gibt es hierzu einiges zu beachten:


    1. Wie bereits von meinen Vorrednern angesprochen, solltest du natürlich zunächst die Eintragungen in deinen Fahrzeugpapieren studieren. Beim alten Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein sollte dies relativ unproblematisch vonstatten gehen. Besitzt du hingegen bereits Zulassungsbescheinigung Teil I und II, so ist der Aufwand leider ein wenig größer an diese Infos zu gelangen :rolleyes: Im günstigsten Fall ist die genannte Rad-/Reifenkombination jedoch wie angesprochen bereits für dein Fahrzeug freigegeben. Im ungünstigsten Fall - falls keine Herstellerfreigabe besteht - könnte sie jedoch sogar eine Tachoangleichung mit sich bringen (nur um auch mal die Kehrseiten darzustellen).
    2. Da es sich bei den genannten Felgen zwar um Original VW Felgen handelt, diese jedoch seitens VW ausschließlich auf dem GTI verbaut werden, könnte es sein, dass du für eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere eine entsprechende Freigabebescheinigung von VW benötigst.
    3. Möglicherweise gilt es zudem die Traglast der Felgen zu beachten!!! Zwar kann ich jetzt aus dem Stand keine reellen Werte nennen, allerdings könnte es gut sein, dass die Felgen beim GTI mit max. 300kg pro Felge belastet werden und der Traglastindex der GTI-Felgen auf Grund dessen 350kg beträgt. Besitzt du nun einen gut ausgestatteten Diesel, könnte es nun passieren, dass dieser eine Traglast von 360kg pro Rad aufweist -> in diesem Fall könntest du es also vergessen die GTI-Felgen unter dein Auto zu schrauben :(


    Am Besten wird wohl sein, wenn du den örtlichen TÜV aufsuchst und dort dein Vorhaben zunächst erläuterst. Dann wird man dir dort sicher Auskunft über Machbarkeit und bestehende gesetzliche Auflagen erteilen und du kannst anschließend noch immer entscheiden, ob es sich in deinem Fall lohnt oder halt nicht. Kosten fallen bis hierhin schließlich keine an.
    Eine Einzelabnahme wird in jedem Fall nötig sein! Die Kosten hierzu liegen meist zwischen 45-150€ und können sicherlich ebenfalls im Voraus beim TÜV erfragt werden. Tieferlegungen und andere bauliche Veränderungen erhöhen in jedem Fall den finanziellen Aufwand. Nach erfolgreicher Einzelabnahme fehlt dann nur noch die Eintragung in die Fahrzeugpapiere: Die Gebühren hierfür variieren, sollten sich aber meist im Rahmen zwischen 12-20€ bewegen. ACHTUNG: Alte Fahrzeugpapiere werden in diesem Fall automatisch gegen die Zulassungsbescheinigung Teil I und II ausgetauscht, wodurch weitere Gebühren anfallen!