Gravierender Mangel am Golf 5!

  • Hallo Leute!


    Vorerst, hierbei handelt es sich um kein Spam.


    Was ihr braucht:
    - 5 Minuten eurer wertvollen Zeit
    - 2 Kabelbinder


    Öffnet beim 5er die Motorhaube. Schaut mal beim linken Schweinwerfer (in Fahrrichtung gesehen) nach dann findet ihr den Bowdenzug vom Öffner für die Motorhaube. der Durch ein "Kästchen" führt. So sieht es bei mir aus:
    (siehe 1. BILD)


    Und zwar sitzt dort drin die Rückzugfeder für den Hebel um die Motorhaube zu öffnen. Der Bowdenzug ist dort zweigteilt und wird in der Mitte des „Kästchen“ miteinander verbunden. Bei mir war heute diese geöffnet und die beiden Zügel baumelten heraus. Hätte ich das nicht gemerkt, so wäre mir irgendwann die Motorhaube nicht mehr aufgegangen! Wie Ihr euch vorstellen könnt, wird das sehr teuer beim Freundlichen.
    Ich habe es folgendermaßen repariert:
    1. Das „Kästchen“ (sofern bei euch passiert) wieder zusammengesteckt.
    2. Zwei Kabelbinder dort rum geführt und fest zugezogen, wie auf dem Bild zu sehen ist.
    (siehe 2. BILD)


    Hier seht ihr nochmal, wie das dann wieder eingebaut aussieht.
    (siehe 3. BILD)


    Gruß
    Euer Beatsteak

  • Thats Life !


    Sei froh das es bemerkt wurde, und als Info ja ganz OK.


    Biste denn sicher das du dich nicht mit der Handfläche/Fingern draufgelehnt/gedrückt hast? Denn wäre es schon auf gewesen - hätteste es wohl nicht bemerkt, weil die Haube zu geblieben wär. :D


    Nicht alles im Motorraum hält 20Kilo aus.

  • War nur als guter Hinweis gedacht!! :D


    Manche sind ja päpstlicher als der Papst. :rolleyes: Klar beeinträchtig dies auf keinen Fall die Betriebssicherheit.


    Meinen Nachbar ist die beim Passat 2005er Baujahr passiert.
    Tut mir leid, wenn der Ein oder Andere meint, ich würde Panik damit betreiben... War aber nicht meine Absicht. Habe den Artikel auch mal eben zwischen Tür und Angel geschrieben.


    Nein ich habe mich nicht auf das Teil gelegt und im übrigen kommt man mit der Hand nicht so leicht ran.


    Mir ist es dadurch aufgefallen, dass ich nach dem Ölstand gucken wollte und beim Öffnen der Motorhaube musste ich mehrmals am Hebel ziehen. Zuerst habe ich mich gewunder was dein sein sollte und dann sah ich das im Motorraum.


    Man kann das mit 2 einfachen Kabelbindern sichern. Dann muss man sich keine sorgen machen.


    Ich gehe mal davon aus, dass sich jeder vorstellen kann, dass dies richtig teuer wird und es nicht einfach ist einfach mal so an das Schloss von der Motorhaube ran zu kommen. :wink:


    Im Übrigen der Passat von meinem Nachbar war dafür 3 Tage in der Werkstatt...

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Beatsteak ()

  • Hallo,


    danke für den Tipp. Ich habe schon ein langes Leben zusammen mit Autos verbracht, solche Hinweise finde ich immer sehr wertvoll, auch wenn es scheinbar Kleinigkeiten sind. Bitte in der Zukunft weiterhin solche Dinge schreiben.

  • Den Artikel in der Zeitschrift habe ich gelesen,... schön übel was mit den Türen abgeht.
    Vorallem das VW sich bei reperaturen so quer stellt. Sorry aber bei einem aktuellen Auto, sollte man seinen Kunden entgegen kommen.


    Zumal es nicht auf mangelnde Pflege zurück zu führen ist - sondern rein konstruktions bedingt. Aber die Wasserabläufe am G5 sind eh nicht der Hit. Erinnert an das Dreckeck vom G3 ...


    Greetz

  • Na dann ists ja gut,... alles andere wäre auch "nicht die feine Art" gewesen...


    Mich würde mal interessieren wieviele Golf 5 das Tür/Kotflügel Problem haben. Bin ja auch bei VW Tätig - wir hatten noch keinen in der Werkstatt.


    Greetz