Ölrohr für die VW-Schlepphebelmotoren

  • ...hammwanichmehr, auch nicht bei Classic Parts. Das ist ganz schön schade, es gab ja nicht nur die HK-Motoren bei den IIern, auch bei den Polos gab es mehrere Varianten (auch HK, GL,...). Dazu kommt noch, dass die Anschlussnippel des Teils mit den Jahren unter der Belastung von Öl und hoher Temperatur ganz schön brüchig werden. Sollte man also unter dem Ventildeckel zu tun haben, schööön vooorsichtig sein.
    Ein netter Teilemensch hat mir mit einer alten Software zwei von zwei (!) Autohäusern in Deutschland herausgesucht, die sowas noch haben könnten. Jetzt, 30 Euro später, gibt es da nur noch ein in Frage kommendes Autohaus :D


    Achja, die Teilenummer: 052 115 701.


    Edit: Das letzte Mal hatte ich so ein Problem in den 90ern - allerdings mit der Kupplung für einen 67er Käfer eines Kumpels.

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CeEl ()

  • Nr. 15:

    Hat Bohrlöcher, aus denen die Nockenwelle geölt wird. Im Ventildeckel sind drei Vertiefungen unter denen die drei Anschlussstücke des Ölrohrs sind.
    Hier ist ein Thread mit Bildern vom HK-Motor, wenn man die Bilder aufhellt, kann man das Ölrohr im oberen Teil unterhalb des Ventildeckels sehen: HK Motor, sehts euch an!

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.