Schroth ASM Autocontrol II Problem

  • Hallo zusammen,
    der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen dass ich meine GUrte ausm NSU in den GTI bauen will.
    Zum ausprobieren hatte ich die Gurte dann über einen Schalter an ein 12V Netzgerät angeschlossen um zu testen ob es mit nem Schalter zwischen drin einwandfrei funktioniert. Allerdings hab ich jetzt ein ganz großes Problem. Mein Netzgerät ist wohl im Eimer, es bringt nicht 12V sondern knapp 28Volt. Logischerweise funktionieren die Gurte jetzt nicht mehr, ist dauerhaft gesperrt, also der Gurt kommt aus der Rolle nicht raus. Jetzt hab ich mir mal die Sensoren angeschaut und komplett zerlegt, die sind in Ordnung, ist ja nur ne Kugel drin und so kleines Federchen, was bei Belastung kontakt gibt.
    Hat jemand ne Ahnung was in der Rolle selbst noch an Tecjnik drin steckt? Was könnte es da durchgehauen haben?
    Falls sich jemand näher damit auskennt, bekommt man das wieder hin, oder reif für die Tonne??

  • Das passiert bei den Schroth manchmal wenn man sie im ausgeschalteten Zustand komplett ienrollen lässt.


    1. Nimm nur die Rolle.
    2. Dreh das Metallstück am Ende des Gurtes so, das Du es ein kleines Stück "in" die Rolle schieben kannst.
    3. Dann entriegelt sich die Rolle.
    4. Du kannst den Gurt wieder ausziehe.


    Ist ein bisschen Fummelarbeit, aber meistens klappt es.


    Du kannst die Gurtführung an der Rolle auch aushaken und den Gurt dadurch noch ein kleines Stück mehr einrollen.


    Hoffe es hilft.

    Moments lost though time remains
    I am still proud of what we were
    No pain remains
    No feeling
    Eternity awaits

  • Hi!


    Die 28 V wirst Du ohne Last, im Leerlauf gemessen haben... Da haben viele Netzteile mehr, oft sogar das Doppelte. Hängst Du Last hin, sinkt auch die Spannung wieder ab.


    Die hohe Spannung nennt sich auch "Leerlaufspannung"


    Und das mit dem Gurt, das stimmt. Passiert auch, wenn man die Lasche schnalzen läßt.

  • Tach auch...
    Also das mit dem Gurt hat einwandfrei funktioniert, hab die ABdeckung entfernt und dann ein bissel dran "rumgespielt". Jetzt läuft er wieder einwandfrei...


    Aber ein "Problem" hab ich noch. Habt Ihre eure Gurte eingetragen oder wie habt ihr das gemacht?? Weil in der ABE steht ja beim 19E nicht in Verbindung mit Seriensitzen zulässig!!


    Und wo habt ihre eure Rolle verschraubt? Hatte ich im anderen Thread schonmal gefragt... Wie schon erwähnt, hab eh keine Rücksitzbank drin und nen zweisitzer...
    Viele Grüße
    Tobi

  • Du musst mit dem Gurten offizielle zum TÜV, da Du zwar keine Eintragung brauchst, aber Du musst Dir den fachgerechten Einbau bescheinigen lassen.

    Moments lost though time remains
    I am still proud of what we were
    No pain remains
    No feeling
    Eternity awaits

  • Na dann sind wohl wieder 30€ fällig...
    Sag mal, hast du ne Ahnung ob ich auch zwei Gurte an einem Sensor betreiben kann? Ich weiß jetzt auch, warum das am Anfang gar nichts mehr funktioniert hat. Bei einem Sensor funktioniert die Mechanik nicht mehr. Muss da unbedingt ein neuer her, oder funktioniert es mit zwei Gurten an einem Sensor?

  • Laut Einbauanleiteung müssen zwei Sensoren her.


    Wenn einer kaputt geht, muss wenigstens der andere Gurt noch funktionieren.


    Kriegst es nur mit 2 Sensoren eingetragen.


    Sensoren gibt es entweder über ATU oder direkt über Schroth (teuer) Du findest die Sensoren aber auch in der Bucht. (billiger)

    Moments lost though time remains
    I am still proud of what we were
    No pain remains
    No feeling
    Eternity awaits

  • So, hat alles geklappt. Die Gurte sind drin, hab sie jetzt da festgemacht wo normalerweise die Gurtschnallen unter der Rücksitzbank sind. Das mit den Sensoren hat auch noch geklappt, hab den einen nochmal zerlegt und das eine Teil wo so ne kleine Feder eingehängt ist ein bissel verbogen, jetzt tuts wieder...
    Ich danke euch für eure Hilfe!!!
    Schönen Abend noch...
    Tobi