Hydrostößel wechseln

  • Hi....


    habe gestern meinen G60 , da er ja im Winterschlaf ist, mal wieder laufen lassen. Dabei ist mir ein klackern in der Nähe des Ventildeckels aufgefallen...also gehe ich mal davon aus das die Hydrostößel mal gewechselt werden sollten. Und da liegt auch schon mein Problem...
    Wie bekomme ich die alten raus? Also Nockenwelle raus ist klar, aber wie geht es weiter? Kann man sie einfach rausheben oder wie mache ich des???


    Bin für jede qualifizierte Antwort sehr dankbar....


    Lieben Gruß Norman

  • Hallo,


    nur mal nichts übereilen!


    Wenn das Auto länger gestanden hat, ist das Öl aus den Hydros rausgelaufen, und dann klappern die am Anfang ein bisschen, das ist ganz normal.


    Das kann nach längerer Standzeit sogar so lange anhalten, bis der Motor seine Beriebstemperatur erreicht hat.


    Ich habe das Klappern nach längerer Standzeit auch schon dadurch früher wegbekommen, dass ich 10 Minuten vor dem Start ein klein wenig Öl nachgefüllt habe.



    Also warte erst mal ab, ob das Klappern anhält, wenn Dein Auto warmgefahren ist, erst dann kann in Erwägung ziehen, dass die Hydros defekt sind.



    Gruß
    Werner

  • Hi Werner...


    das habe ich mir auch so gedacht, aber nachdem ich es gehört habe, habe ich ihn mal so bis 91° warmlaufen lassen und denn ein paar Runden auf dem Hof gedreht.
    Leider war es hinterher noch immer da....
    Auch für den Fall das sie nicht kaputt sind, würde mich interessieren wie man diese rausbekommt....


    Gruß Norman

  • Sollte beim 8V genau so funktionieren, aber wie gesagt, ich glaube auch nicht dass sie kaputt sind. Die brauchen nach ein bisschen Standzeit schon ne Weile bis sie sich erholt haben.


    Verbau am besten gleich starre Tassenstößel von Dbilas => man kann die Fuhre höher drehen, Ventilspiel wird über Einstellplättchen eingestellt ;) .

    Fehlende Leistung ist durch puren Wahnsinn zu ersetzen.
    ++technical courage is faster than money++

  • denke mal ich werde mir die Originalen holen...
    Hab auch schon überlegt komplett alles neu zu machen --> also Ventile, Ventilfedern, Hydros, Nocke, und verstellbaren Nockenrad...denn weiß ich wenigstens das dort alles top ist!!!

  • So, hab mir von meinem Bruder( Arbeitet in ner Kfz- Werkstatt) rote Nummer geholt und bin los auf die Strasse....ca 120km...
    Es ist zwar ruhiger, aber man hört sie noch...
    Also Auto wieder rein in die Garage, Haube auf und los geht es.


    Also, kann man die Hydros so nach oben rausnehmen..ohne spezielles Werkzeug?
    Ich meine die müssen doch irgendwie besfestigt sein oder nicht? Oder werden die nur durch die Nockenwelle gehalten???

  • Mal nen paar generelle Fragen:


    - Muss der Kopf runter zum wechseln der Hydros?


    - Muss ich die Hydros vorher in Öl einlegen? (hatte sowas mal irgendwo gehört)


    - Hat einer nen Bild von den Schaftdichtungen und kann berichten, wie man die wechselt?

    Signatur? Ist das nicht dieser lässtige Abschlusssatz in dem User versuchen einem uninteressante Dinge aufzuzwingen?

  • Frage 1: Nein, der Kopf muss nicht runter zum Wechseln der Hydros, lediglich die Nockenwelle muss los geschraubt werden.


    Frage 2: Vorher einölen kann nicht schaden, aber von der Variante in Öl einlegen hab zumindest ICH noch nie was gehört.


    Frage 3: Geh mal auf www.synbiose.com und dann unter How to ... VSD wechseln ist alles gut beschrieben.

  • man MUSS sie vorher in öl einlegen und nachdem einbau bloß nicht den motor sofort straten. man sollte mindestens 30 minuten warten nachdem die hydros drin sind damit sie sich setzten. startest du zu früh kannst dir direkt wieder neue kaufen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen